Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Merkwürdige Situation im Kindergarten
avatar    Nordsternchen
schrieb am 03.12.2009 10:24
Menno... als wir gestern im Kindergarten ankamen, war meine Lieblingserzieherin in der Gruppe und sagte, dass Jonnas eine Erzieherin zu Hause ist, weil sie schwanger ist und in der Kita gerade Schweinegrippe, Scharlach und MDV umgehen udn die andere Erzieherin hätte frei.
Sie sagte, dass sie erstmal diese und nächste Woche in der Gruppe ist, danach müsste sie wieder in ihre Gruppe, da ihre Kollegin dann Urlaub hat.
Ich hatte dann gefragt,w as mit der zweiten Erzieherin ist. Wir wussten vorher nicht, dass sie frei hat und ich fragte, ob sie jetzt ganz regulären Urlaub hat und wie lange. Daraufhin zeigte sie nur auf unsere Elternpost und sagte, dass da eine Einladung zu einem Elternabend dran hängt für nächsten Mittwoch und dass wir den abwarten müssten.

Total ominös finde ich das. Ich vermute, dass die andere Erzieherin nun auch entweder schwanger ist oder vielleicht längerfristig krank. Was anderes fällt mir nicht ein. "Glücklicherweise" ist das jetzt kurz vor Weihnachten. Wenn sie die beiden Wochen noch überbrückt, ist ja nachher eh bald erstmal Schließzeit und wir haben Urlaub.
Was aber mit der geplanten Adventsfeier am nächsten Freitag ist (wofür ich alle meine Geburtstagskaffeegäste wieder ausgeladen habe) und mti der Schlafparty am 22., auf die die Kinder sich so freuen, weil morgens immer Geschenke unter dem Baum liegen, wusste sie auch nicht.
Und so wie es sich anhört, ist es ja wohl auch ein längerfristiger Zustand. Mensch wäre das doof, wenn beide Erzieherinnen auf einmal gehen würden. Jonna war eh schon so traurig,d ass die eine im Februar geht.

Ich hatte gehofft, dass wir als Elternvertreter früher was zu wissen bekommen, aber das ist anscheinend so geheim, dass sie Angst haben,w ir erzählen schon im Vorfeld was oder so. Jedenfalls haben wir keine Info bekommen udn wenn jetzt nicht noch irgendwo was durchsickert, müssen wir uns bis Mittwoch gedulden. Doof ist das traurig


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.12.2009 10:47
Hallo,

egal, was jetzt los ist. Ich verstehe die Geheimniskrämerei nicht. Ändern lässt sich ja an der Tatsache (Vermutung), dass sie geht, sowieso nichts mehr...
Wenn die Erzieherin selbst nichts sagen will/darf, dann hätte ich die Leitung gefragt...

Blöd. Für die Kinder allemal!


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
no avatar
   marlla&mattias
schrieb am 03.12.2009 11:19
Hm, ungute Situation, da liegt die Vermutung natürlich nahe, daß die andere Erzieherin schwanger ist und/oder geht.
Ich bin auch seit über einem Jahr im Elternbeirat und manchmal wundern wir uns über die unzureichende Transparenz seitens der KiTa-Leitung; was wir das ein oder andere Mal schon zur Sprache brachten; allein schon um zu helfen oder zu unterstützen.

Schade, da es bei uns genügend Eltern gibt, die sich einbringen würden......

lg marlla.


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
avatar    Nordsternchen
schrieb am 03.12.2009 11:41
Eigentlich ist es bei uns alles relativ transparent und wir werden überall mit einbezogen, bis hin zu Vorstellungsgesprächen der Kita-Leitung.
Von daher kann ich es mir eigentlich nur so erklären, dass die Erzieherin uns das gerne selber sagen würde. Das war auch so als die andere Erzieherin schwanger war, die hat auch sehr viel Wert drauf gelegt, dass wir es als erstes von ihr erfahren und es nicht um 1000 Ecken bei uns ankommt. Aber ich finde, sie hätten dann den Elternabend n bissel früher machen können -ging anscheinend nicht.
So bleibt es weiter spannend.


  Werbung
  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
no avatar
   Mori
schrieb am 03.12.2009 11:56
Hach, das ist ja alles blöd für die Maus ... aber wohl nicht zu ändern *seufz*

Das mit dem Nicht-Wissen ist hier auch das Übliche... Unsere Lieblingserzieherin (ohne die immer nix richtig läuft...) und Gruppenleiterin verschwand letzten Sommer auch plötzlich. Allerdings hatte sie selbst den Kindern noch erzählt, daß sie sich den Bauch operieren lassen muß und daß das länger dauern könnte, als sie ihre Sachen holte. Auf Rückfrage beim restlichen Personal gab es dafür aber keine Bestätigung - da hieß es nur: sie ist krank, Ende der Auskunft.
Irgendwann haben wir es nicht mehr ausgehalten und über verwandschaftliche Quellen nachgefragt ... aufm Dorf klappt der Buschfunk zwinker ... weil wir uns solche Sorgen gemacht haben, es könnte etwas Bösartiges sein. War es aber nicht ... hat aber trotzdem gedauert. Und dann mußte sie ja noch den Urlaub nachkriegen...

Auch da konnte uns nie einer sagen, was aus den geplanten Vorhaben wird - sie macht z.B. immer einmal wöchentlich früh "Lagerfeuer", mit viel Austausch über die evtl. Probleme in der Gruppe, sie sprechen darüber, was sie in der nächsten Woche machen wollen... und die Kinder sollen ganz stark motivierit werden, sich einzubringen, Probleme anzusprechen etc. ... wirklich super! Tja, aber ohne sie wurde mal (halbherzig) von anderen etwas gemacht, mal nicht, mal an einem anderen Tag, mal eine Stunde früher ... für uns total blöd, weil wir Benedikt sonst zu 9 Uhr bringen (hab sechs Stunden), Lagerfeuer aber bereits 8:45 Uhr beginnt ... einmal war es dann sogar schon VORBEI ... weil halt bis auf drei oder vier die anderen schon mindestens um 8 Uhr dort sind.

Solche "Großaktionen" machen sie leider gar nicht - Übernachtung, Wegfahren oder dgl.
Weihnachtsfeier ist schon morgen Nachmittag, da singen sie ein bissel und sagen ein paar Gedichte auf, bekommen jeder eine kleine Überraschung vom Weihnachtsmann ... soweit ganz nett, aber nach einer Stunde spätestens ist da auch "der Ofen aus". Man kann dann zwar noch bleiben und Kaffee trinken, aber viel Anschluß finde ich da leider nicht - und essen kann ich ja auch nix... Diesmal werden wir wohl wirklich nach dem offiziellen Teil gehen, dann kann Benedikt vielleicht noch zu seinem geliebten Fußballtraining.

Ansonsten tun sich die Kinder aber auch bei uns nicht sooo schwer, wenn andere Erzieher da sind - die "Zweitbesetzung" wechselt auch dauernd, auch die beiden im Nebenraum, und diese beiden Gruppen werden früh und abends zusammen genommen ... manchmal find ich ihn aber nachmittags auch ganz woanders, wenn die da oben meinen, es lohnt nicht mehr, weil viele schon weg / krank sind (meist sind sie aber draußen).
Aber da sie ja täglich in den versch. Angebotsräumen sind (ich glaub, jetzt sind es schon acht) für 45 min, jede von einer anderen Erzieherin geleitet wird (daß aber ständig, so haben sie also ihre "Basteltante", ihre "Yogatante" etc. .... und inzwischen wissen sie auch die Namen), kennen alle Kinder ALLE Erzieherinnen recht gut ... und umgekehrt.

Klar ist er auch traurig, wenn unser aller Lieblingserzieherin nicht da ist - die ist nicht nur nett, die ist auch GUT - sonst beschwert er sich oft, daß keiner von den Erziehern mit ihnen spielt, knetet oder sonst was ... andere hauen den Kindern oft nur irgendwas hin und schwatzen dann miteinander ... ich weiß nicht, wie "unsere" das macht, sie ist mindestens in meinem Alter, also schon 20 Jahre und mehr dabei, aber sie ist immer mit Feuereifer bei der Sache, bringt immer tolle Sachen von Weiterbildungen mit (wie dieses "Lagerfeuer", und "IKPL - Ich kann Probleme lösen"), hat die Gruppe und die einzelnen Rauhbeine (16 JUNGS, 4 Mädchen ... von der eine fast der schlimmste Junge ist zwinker ) prima im Griff, und ist trotzdem total lieb...
Aber: ist sie nicht da, geht für ihn nicht die Welt unter... und schon dafür liebe ich dieses Konzept!

Ich hoffe, das regelt sich alles vernünftig bei Euch, die Weihnachtsaktionen müssen nicht ausfallen, Jonna kommt gut klar ... und die Erzieherin hat wenigstens einen "positiven" Grund, warum sie ausfällt ... und nicht irgendwas Schlimmes.

Mori


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
avatar    Nordsternchen
schrieb am 03.12.2009 14:46
Mori, das ist bei uns ja genau so. Wir haben ja auch das offene Konzept und JOnna kennt alle Erzieherinnen. Die, die jetzt in der Gruppe war, war sogar in den erstenMOnaten ihre Erzieherin, bevor sie in dieKrippengruppe gewechselt hat. Solange das für 1-2Wochen ist, ist das auch überhaupt kein Problem.
Mein Gedanke ist nur, dass beide Erzieherinnen jetzt quasi zeitgleich aufhören und dann zwei komplett neue Erzieherinnen in die Gruppe kommen. Aus dem jetzigen Bestand kann es eigentlich keine werden, die sind ja verplant, also müssten 2 Neue eingestellt werden und das würde ich schon ziemlich blöd finden.
Aber schaun mer mal... vielleichtsind es ja jetzt auch nur 2-3 Wochen, so lange die fiesen Krankheiten rumgehen und nach Weihnachten ist wieder gut. Ich versuch, mich nicht zu verrückt zu machen


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
avatar    Nordsternchen
schrieb am 03.12.2009 20:05
Äh Trulli.. ich versteh dein Posting nicht.
Genau das habe ich doch geschrieben - dass sie uns das sicher selber sagen will, damit wir es nicht um 1000 Ecken rum erfahren erfahren sondern aus erster Hand. Und dass es mit dem Termin anscheinend nicht anders geht, hab ich auch geschrieben. Trotzdem musst du ja auch verstehen, dass eine Woche warten die Unruhe und auch die Gerüchteküche unter den Eltern ein wenig schürt. Klar sagt man mal "vielleicht ist sie auch schwanger" oder "ob sie wohl krank ist", das ist doch nur menschlich denke ich und hat ja auch mit Gerüchte streuen nichts zu tun. Gerüchte streuen wäre für mich, wenn ich jetzt so tun würde, als ob ich was weiß und das rumerzählen würde. Aber Gedanken wird man sich doch machen dürfen ?


  Re: Merkwürdige Situation im Kindergarten
no avatar
   Mori
schrieb am 04.12.2009 01:02
Angebotsgruppen - naja, immerhin ist sie jetzt nicht mit "Fremden" zusammen ... das ist ja schon viel.
Und WENN die andere nun doch länger ausfällt ... hoffentlich sind sie dann dort so clever, nicht beide neue - falls denn - in die gleiche Gruppe stecken, auch wenn sie dort ausgefallen sind. Das ist ja auch für die Neuen schwierig ... immerhin übergangsweise sollten sie dann in versch. Gruppen "eingelernt" werden, vielleicht könnt ihr wenigstens das erreichen.

Und manchmal ... kriegt man ja vielleicht auch auf die Art und Weise eine traumhafte Erzieherin - das wünsch ich Euch!!! (Aber UNSERE geben wir nicht her Nein zwinker )

Mori




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021