Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
avatar  DSP
schrieb am 29.11.2009 22:27
Hallowinken

Wann stellt Ihr denn so Eure Krippen auf?? Hab mal gegoogelt und da findet man alle Termine, zBsp ab Heute, jeden Tag eine andere Figur dazu ( schön, aber soviele Figuren haben wir noch nicht zwinker , oder kurz vor Weihnachten ( dann steht sie aber gar nicht lange?!? ).
Was meint Ihr, bzw was macht Ihr???


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  lucky*3
schrieb am 29.11.2009 22:58
am Heiligen Abend oder am Tag vorher, dann leg ich aber das Jesuskind noch nicht rein.

Am 6. Januar gehen dann die Hirten wieder auf die Weide sprich in die Schachtel und machen den Hl. drei Königen mit Kamel Platz.


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  Babs + Junior
schrieb am 29.11.2009 23:05
In unserem KiGa sind Maria und Josef mit dem Esel unterwegs.


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
avatar  Nordsternchen
schrieb am 30.11.2009 09:05
Wir haben keine Krippe, aber bei uns auf dem Weihnachtsmarkt ist eine ganz große. Dort wird an jedem Adventssonntag eine Figur dazu gestellt


  Werbung
  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 30.11.2009 09:34
wir sind gar nicht gläubig, aber ich habe auch überlegt eine krippe aufzustellen, weil es diese geschichte so schön anschaulich illustriert und weil es mir lieber ist, wenn ich meiner maus die geschichte "neutral" rüberbringe, als wenn sie es einseitig (zwangsläufig bei gläubigen) vermittelt bekommt.

ist halt schon ein unterschied, wenn man in baby-jesus "gottes sohn" sieht oder eben nur baby-jesus.

vom timing her würde ich mich deshalb auch an dieses sehr alte "drehbuch" halten, weil dann eben authentisch erzählt.

also sind in der krippe die tiere, die hirten und der stern die ganze zeit anwesend (eigentlich auch jetzt schon)
maria und josef kurz vorher (ab dem 22.-23.12.)
dann baby-jesus(spätestens morgens am 25.12)
dann die 3 könige (ab dem 6.1.)


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  himbeere
schrieb am 30.11.2009 09:49
Reaba, das verstehe ich jetzt nicht ganz: Der Stern und die Hirten warten schon vor Ankunft der heiligen Familie überm und im Stall?! Nee, das ist so jedenfalls nicht authentisch erzählt smile lies mal nach.

Ich will dieses Jahr nach und nach etwas aufstellen. Letztes Jahr habe ich die ersten Krippenfiguren erst kurz vor Weihnachten gekauft, da gab es das erst unterm Weihnachtsbaum. Dieses Jahr haben wir immerhin schon Hirten und Schäfchen dazu, aber noch keinen Stall. Da wir eben auch keine 24 Figuren haben, habe ich es noch nicht so eilig...

Die Kinder waren gestern erstmal ganz aus dem Häuschen darüber, dass über Nacht das ganze Haus durch ein "Adventsenglein" geschmückt worden war. Sie haben gejauchzt vor Freude. Morgen kommen dann die Adventskalender dazu. Und irgendwann nach und nach die Krippe.

LG
Himbeere


  bei uns gibt es den Adventsweg
no avatar
  Claudi
schrieb am 30.11.2009 10:02
Hallo,

ich mache einen Adventsweg. Maria und Josef und der Esel werden alle paar Tage ein wenig näher an die Krippe gerückt. Auf dem Weg stehen 24 Teelichter, jeden Tag wird eines mehr angezündet. Das Jesuskind wird bei Maria unter den Rock gestopft (ist ja noch im Bauch). Ich habe die Figuren selbst gebastelt, bzw. genäht, da geht das.

Gruß,


  Re: bei uns gibt es den Adventsweg
no avatar
  Nikita0
schrieb am 30.11.2009 10:32
in unserem letzten Pfarrbrief war die Anleitung für einen Adventsweg abgedruckt. Das versuchen wir jetzt nachzuvollziehen.
Am ersten Advent haben wir den Stall aufgestellt und mit einem Band den Weg zum Stall gelegt. Am Anfang des Weges wurde
ein Licht gestellt. Jetzt gibt es jeden Tag eine neue Aufgabe. Heute z. B. wird ein Zweig zur Kerze gelegt, die nächsten Tage folgen dann
Schafe, selbstbebastelte Bäume, weitere Lichter, Josef, Maria, ein Engel usw. - bis am 24. Dezember dann das Jesuskind kommt.
Ich habe mit Adrian den Weg besprochen und er ist ganz begeistert und freut sich auf die Aufgaben.
Wir möchten unserm Kind unseren Glauben mitgeben - was er dann später daraus macht wird sich zeigen. Gestern Vormittag waren
wir zusammen beim Kinderwortgottesdienst. Ist hier auch jeden Sonntag in der Adventszeit. Da sitzen die Kinder nicht in den Bänken
sondern auf warmen Matten vorne vor dem Altar. Das Thema in dieser Adventszeit ist Herz. Die Kinder werden mit in das Geschehen
einbezogen. Hat mir sehr gut gefallen - mein Mann hatte keine Zeit mitzugehen. Adrian hat ihm Abends genau erzählt was alles in der
Kirche geschehen ist und auch die Geschichte vom "Findefuchs" erzählt, die vorgelesen wurde. Auch warum und wieso die Geschichte
seiner Meinung nach so war....
Lg
Nikita0


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 30.11.2009 10:56
Zitat
himbeere
Reaba, das verstehe ich jetzt nicht ganz: Der Stern und die Hirten warten schon vor Ankunft der heiligen Familie überm und im Stall?! Nee, das ist so jedenfalls nicht authentisch erzählt smile lies mal nach.

näää...grins

der stern nähert sich dem geschehen, bis er dann überm stall steht

gibt ja 2 stern variationen, die nicht unumstritten sind historisch
die eine ist ein strahlender stern zum zeitpunkt der geburt (sozusagen aus dem nichts)
eine andere variante ist ein strahlender stern, der über dem stall ist und auch den weisen den weg weist

astronome ordnen den beiden varianten duchaus unterschiedliche historische stellare ereignisse zu.

die hirten müssen mit den viechen sich ja nun irgendwo in der gegend umgetan haben...und sind dann irgendwann auch mal alle im stall angekommen...kurz nach der geburt wohl....spricht aber doch nicht dagegen, sie irgendwo erstmal im gelände mit den tieren zu platzieren zwinker...wäre auch für den deko-effekt netter smile


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  Mori
schrieb am 30.11.2009 11:55
Schwierig.
Bei uns zu Hause wurde sie wirklich zu Weihnachten aufgestellt - sie gehört mit zu dem, was am 24.12. hinter verschlossenen Türen "entstand", wo man erst abends nach der Christvesper feierlich gemeinsam "einmarschieren" durfte. Sie hatte eine extra "Bühne", beleuchtbar ... für damalige Zeiten weit vor LED schon etwas besonderes zwinker

Allerdings war es damals auch üblich, daß die Weihnachten halt dann erst ANFING, also Baum und Krippe bis Anf. Februar (ersteres, wenn möglich...) stand. Dann ist es auch insgesamt lange genug.

Inzwischen hat sich alles ja sehr weit nach vorn verschoben - Weihnachtsfutter in den Supermärkten ab spätestens Anf. September, "offizielle" Lichter in der Stadt spätestens am Montag nach Totensonntag, in den Großstädten deutlich früher; und Tannenbäume stehen bei vielen Menschen auch schon ab Mitte Dezember.
Dafür wird dann am 5. Januar oder so schon alles wieder abgeräumt, hier ist am 8. Januar offizielles "Januarfeuer", kopierter Text dazu: "Wer DANN NOCH seinen Weihnachtsbaum entsorgen möchte, kann ihn gern mitbringen" und "Wer IMMER NOCH seinen Weihnachtsbaum in der Stube zu stehen hatte..."
Da schämt man sich schon fast, daß man ihn dann noch nicht hergeben möchte - aber das Thema hatten wir ja hier auch schon.

Dieses Jahr gibt es einen Kompromiss - als wir einige Adventssachen, u.a. unseren geliebten Herrnhuter Stern, herausgeholt haben, hat Benedikt seine "Spielkrippe" entdeckt, kleine Holzfiguren mit "Palmenwiese", die er von seinen Paten vor zwei oder gar drei Jahren bekommen hat. Die durfte er nun aufstellen, er übt ja auch fürs Krippenspiel mit ...
Aber "unsere" große Krippe kommt dann wirklich erst zum Heiligabend ... bzw. wahrscheinlich wieder zum 23.12., wo wir unseren "internen Heiligen Abend" incl. Bescherung (nur Benedikt von Mama/Papa) haben werden, weil am 24.12. zwischen drei bzw. vier Gottesdiensten dann keine Zeit bleibt ... und so hat er auch schon etwas, was ihm die Zeit an diesem Tag vertreibt... und die "zweite Runde" folgt dann am 25.12. nachmittags mit Oma und Opa.

Adventsweg finde ich toll ... Nikita, hast ne PN zwinker

Mori


  Re: Mal wieder ne gaaanz wichtige Frage wegen Krippenaufstellen zwinker
no avatar
  ciccia
schrieb am 30.11.2009 14:57
Hab unsere am Samstag Abend aufgestellt. Allerdings ist sie ein Erbstück meiner Oma und die Figuren sind festgeklebt, so dass ich sie nur als ganzes aufstellen kann. Ansonsten find ich das klasse, wie Lucky das macht


  von Weihnachten bis Maria Lichtmess
no avatar
  Micaela
schrieb am 01.12.2009 17:31
Das ist bei uns Brauch - und so handhaben auch wir es (trotz dem Konsumwahn in der Adventszeit!)

Mit Maria Lichtmess ist die offizielle Weihnachtszeit zu Ende - theoretisch könnte bis dahin auch der Weihnachtsbaum stehen (so lange hält aber meist keiner durch zwinker)

Schau hier zum Nachlesen:
Link

lg Micaela
winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019