Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Gedanken - entzerrt....
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.11.2009 20:41
also:

ich zieh um und werde brandenburger Ja

der Kiga bleibt - und natürlich sind dort die stufen nummeriert, aber: die zahlen interessieren Maus halt nicht Hammer zählen kann sie ja - die zahlen... nicht.

ich habe im kiga eben gefragt, der vorschulunterricht eine stunde die woche wird wieder eingeführt, es müssen sich die vorhandenen erzieher qualifizieren. sind sie halt noch nicht. hm. gehört das nicht auch zur ausbildung? die nachmittagskraft - studentin, erzieherin, theologin, wird drauf achten und es mit den (gleichaltrigen) auch üben. also mengen, zahlenraum, größen vergleichen. math. grundverständnis schimpft sich das im bbp.

ich sorge mich, weil die gleichaltrigen im kiga in ihrer gruppe das schon können schweigen und wenn ich hier so lese, viele andere auch. hoffentlich hat sie nicht dyskalkulie oder lrs... äh... crazy den horror möchte ich ihr nicht wirklich aufbürden... urgs... nicht jeder hat so ein selbstvertauen wie bobbyweib, die das echt gut hinbekommt Ich verneig mich

wir haben natürlich auch die vorschulhefte schon abends statt vorlesen gemacht. alles spannend, außer zahlen und buchstaben. von buchstabe will ich auch nciht reden,, lesen ist schon so eine sache, aber zahlen...

eben hatte ich dolle herzbeschwerden - noch von der erkältung? ein neuer infekt? ich kann maus nicht mal sagen, wähle mal am telefon die 112 und sage denen, wie wir heißen und wo wir wohnen.

kann sie nicht traurig

shit.

ach - ich hoffe auf gute schulen in brandenburg und zeit... sind noch 1,5 jahre bis zur schule Ja und nicht 0,5 oder so.

die schule hört sich nicht schlecht an (eigenherd-schule....)

also: viel gelöst, gute ideen eingeheimst, viel gefragt. viel erfahren.

sie liebt übrigens musik und englisch (auch viel singen). sprache liegt ihr. musische sachen auch.

muss ja nicht jeder physiker und dr. merkel oder dr. sauer werden zwinker gibt ja auch gute sozialpädagogen oder musiker Ja


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 27.11.2009 21:08
Mensch Gretel

zähl mal kurz auf, was Maus alles gut kann. Bitte:


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Karolin
schrieb am 27.11.2009 21:28
das Interesse für die Zahlen kommt! Glaub mir und auch das für Buchstaben! Sie kann damit jetzt nichts anfangen - was ja auch nachvollziehbar ist - Zählen o.k., das kann man verstehen, das passt in die Lebenswelt eines 4jährigen - aber diese Zeichen für Zahlen? Wozu sollte das einen 4jährigen interessieren??? Wart mal ab, ob sie am Ende nicht auch zu denen gehört, die vor der Schule lesen können - und wenn nicht, dann lernt sie es da - alles ganz normal!


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.11.2009 21:36
gut und mutig reiten smile
sehr guter wortschatz
bohren und schrauben
laufrad, rollerfahren,
bäume klettern und runterfallen
sich an und ausziehen, wenn sie will
ruhig ein buch kucken oder einen film für minis
puzzeln (bis ca. 40/50 teile, große teile)
rätsel lösen
alles schlaumeiern über Pferde..
sich wirklich gut die zähne putzen, wenn sie will grins
hat keine angst vor fast allem
erinnert sich an viel (aber mit teilweiser festplattenlöschung bei der hirnhautentzündung)
bügelperlen aufstecken
hamster füttern
baby bespaßen
singen
tanzen
schere gebrauchen
rumbasteln
durchschlafen
backen
ömmmmmmm

reicht das gerad? grins


  Werbung
  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Mariesche
schrieb am 27.11.2009 21:48
So, da ist doch eine Menge positives. Und dass sie im sozialen Bereich top ist, hast Du vorher schon geschrieben. Hört sich also nach ner Supermaus an.

Zum Thema abends etwas lesen, was fordert: , das geht beu uns auch zu 90% in die Hose, da sind die zu müde zu. Mach das lieber mal am Wochenende tagsüber, wenn Ihr beide die Zeit habt.

Sie wird schon, hört sich zumindest so an, wenn ich das und anderes lese !

Also, frohen Mutes,


  Ja und wenn dann jetzt noch eine andere Mutter einer Vierjährigen
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 27.11.2009 21:56
das lesen und kommentieren könnte, bitte. Ich wette, dass da welche bei sind, deren Kinder Zahlen und Buchstaben erkennen können, aber immer noch Probleme mit der Sprache, der Motorik, dem Sozialverhalten usw haben.

Lies dir das noch n paar mal durch, also deine Aufzählung. Manchmal verrennt man sich so in das, was das Kind nicht kann, und vergisst darüber, WAS es alles gut kann.

Diesen Hype um lesen, rechnen, schreiben, Zahlen und Buchstaben vor der Schule können, der ist neu. Ich schwöre, dass ich meinen Namen vor der Schule nicht schreiben kann und der besteht ja nur aus 3 Buchstaben. Ich glaube ich kann heute so schreiben, dass man es versteht...


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Marion- Lina
schrieb am 27.11.2009 22:01
Mach dich nicht verrückt-
collin war in der ersten Klasse in allen Fächern mit der Beste-nur in Mathe nicht( hatte damals auch ein Posting deswegen hier eingestellt)...ich sollte ihn auch auf diskalkulie testen lassen--weißte was? Mathe steht er im Moment auf 1grins( dafür hinkt er nun etwas in den Aufsätzen)der wurde von Schuljahr zu Schuljahr besser
Wenn die all die Sachen vor der Schule können, heißt es noch lange nicht, dass sie es auch begriffen haben-das ist das Ausschlaggebene--und um deine Perle musst du dir sicher keine Sorgen machen, die wird das locker packenDas ist super


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.09 22:03 von Marion- Lina.


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  resi
schrieb am 27.11.2009 23:08
Mir fällt gerade ein, dass unsere Tochter mit 4 Jahren 2 Monate ihren Namen so schreiben konnte, dass man sich vorstellen konnte, dass das ihr Name ist, sprich also mit spiegelverkehrten Buchstaben. smile (Wir waren damals im Urlaub und sie hat die Karten "unterschrieben".)
Aja, für ihren Namen muss sie sich 3 Buchtstaben merken und es ist auch kein schwierigen "S", "Z" oder sonst was dabei smile

Unsere geht jetzt in die 1. Klasse, sie kann noch nicht flüssig lesen, ist aber laut Aussage der Lehrerin eine "Zugkraft" der Klasse (was immer das auch sein mag, ich sehe das jetzt einfach positiv)

Ich war nämlich schon etwas (ähem, sagen wir aufgeregt) als ich im Nachbarforum gelesen habe, dass es da gleichaltrige Kinder gibt, die täglich ein Buch verschlingen smile - Macht unsere nicht, zeigt auch überhaupt keine Ambitionen dazu.

Die Lehrerin beruhigte mich letzte Woche und erzählte mir, dass von ihren 26 Kindern bis jetzt 3 flüssig lesen können.

Ich glaub, dass meine Kinder mit 4 Jahren auch noch keine Zahlen kannten.
Und von meinem Sohn weiß ich es noch ganz genau, der erkannte in diesem Alter ausser orange keine andere Farbe.
Jetzt ist er auf der Realschule und es schaut ganz danach aus, dass er darauf bleiben wird.

Lass ihr einfach Zeit, du wirst sehen, vor allem im letzen Halbjahr vor der Schule machen die Kinder einen Riesensprung.


  extra für die naturliebhaber nochmal direkt aus Zehlendorf
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.11.2009 23:20
da habe ich gewohnt... äh so habe ich gewohnt...KLICKMICHAN

und gestern nimmt die maus ihr lillifee-heftchen grins im bad vom hocker um es zu lesen, geht drei schritte richtung wohnzimmer. dreht sich um. kuckt. ich auch. auf dem fußboden.

was ist dort rausgefallen????


-
-
-
-
-
-
-

-
-
-

-
-
-
-
-
-

-
-
-
-

-
-
-

-
-

-
-

-
-
-
-

-
-
-

-
-

-
-
-





1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.09 23:22 von Greta S.


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Titoune
schrieb am 27.11.2009 23:23
Dann komm zu uns (Berlin - Prenzlauer Berg) : die Kinder sollen ihre Kreativität, Selbstbewußtsein und soziale Kontakte entwickeln, der Rest wird "nur" spielerisch / sehr vorsichtig angegangen (als ob es gefährlich wäre, Buchstaben, Zahlen und Gedichte zu lernen??) oder ist Sache der Schule. Zur Zeit bauen sie ein Rakete und wollen zum Mond fliegen... Mir ist es manchmal zu informell...aber ich bin in der Minderheit zwinker
Ruhig bleiben und Kind abends entspannen lassen...


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  mjuka
schrieb am 27.11.2009 23:53
Mensch, ganz ruhig .

Glaub mir, das wird schon. Wenn du Rübis Bilder im Alter von 4,5 Jahren kennen würdest und sehen würdest, wie sie jetzt malt (ja, auch schon vor!! der Brille!) würdest du sofort entspannen. Ehrlich!

Ansonsten: Nix wie weg aus deiner alten Bude und mir tun schon die Nachmieter leid schweigen

Ute

Nachtrag:

Ich habe jetzt erst dein 1.Posting gelesen.

Kurz zur Erklärung (nur knpper als knapp):
Es gibt einen Unterschied zwischen der Fähigkeit zu zählen, Mengen zu erfassen und die Zeichen zu schreiben / zu identifizieren. Zuerst kommt das Zählen (eins, zwei, drei vier… ), dann, viel viel später (oft erst in der Schule!!) das Durchdringen von Mengen.

Beispiel: Wie viele Legomännchen hast du?
Kind zählt: Eins, zwei, …
Nimmst du 2 weg, zählt es neu bis zur Anzahl.
Es DAUERT, bis ein Kind Mengen als Größen verinnerlicht hat und in Beziehung setzen kann.
Mit 4,5 Jahren muss sie es definitiv!!!!!! nicht!!!! können.

Fazit: Gib deiner Maus Zeit. Klar könnt ihr spielerisch zählen, aber lass sie das Tempo entscheiden. "Überfütterst" du sie jetzt, züchtest du dir eine handfeste Blokadehaltung und die zu beseitigen ist extrem mühsam.

Noch was: Heute würde dein Cousin auffallen, versprochen!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.09 00:15 von mjuka.


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  Mori
schrieb am 28.11.2009 00:04
Bräääää ... diese Viecher ... ich glaub, das ALLEIN wär schon ein Grund wegzuziehen zwinker

Wo ziehst Du denn eigentlich hin? Hach ja, wollten wir Berliner nicht mal wieder......
Aber Brandenburg klingt schon mal gut smile

Aber ich bin immer noch verwirrt ... ich glaub, einschulungstechnisch ändert das dann doch nix, weil Lenchen ein Frühjahrskind ist?
Käme in Berlin erst 2011 zur Schule, weil erst bis Dez. 2010 (nicht 2009) fünf Jahre alt --- und kommt in Brandenburg 2011 zur Schule (wie Benedikt, hoffentlich),
weil sie bis 30. Sept. 2011 dann sechs ist... ?!?

Wie auch immer - das ist eben das Feld, in dem wir Mütter kreiseln (und ja, ich glaub wirklich, vor allem MÜTTER, nicht Väter...).
Wird er/sie gut durch das Leben kommen? Übersehe ich etwas? Hätte ich fördern müssen .... ???
Und ja, natürlich gibt es das AUCH ... leider auch mehrfach erlebt, das Nicht-wahrhaben-wollen, das Nein-mein-Kind-ist-richtig, das Nein-wir-brauchen-keine-Hilfe... bis eben ganz wichtige Zeiträume verpaßt sind.

In diesem Spannungsfeld leben wir ... und ich bin dankbar für den Kindergarten als Korrektiv (UND das Forum!), damit man mal so grob eine Orientierung hat.
Ich guck auch immer ganz eifrig auf die Bögen der Arbeitsgruppen, was sie da grad so machen ... und frage auch immer mal nach ... weil ich auch nicht immer weiß, WANN denn nun der Punkt ist, wo ich manche Fertigkeiten auch mal (spielerisch) üben sollte - Reißverschluß? Knopf? Schnürsenkel? ---- Stulle schmieren? Pilze schnippeln? Kartoffeln kochen? --- Farben? Zahlen? Materialien? --- Hüpfen? Auf einem Bein stehen? Rolle vorwärts?

Interessen sind verschieden. Weißte noch, Zoo? Was hab ich immer versucht, mein Kind für Tiere zu begeistern ... naja, bis jetzt jedenfalls hat sich da noch nicht viel getan, weswegen ich mir auch nicht oft den teuren Eintritt leiste ... hätte ich aber gerade DESWEGEN .... ????
Aber ... man kommt durch's Leben, ohne sich für Tiere zu interessieren ... Buchstaben und Zahlen sind natürlich wirklich ein Thema der Alltagsbewältigung.

Ich hatte da schon alles ... Panik, weil mein Kind (vor einem Dreivierteljahr etwa...) plötzlich am Abendbrottisch sagte - du Mama, da steht BI....O! ... weil das halt grad die paar Buchstaben waren, die er kannte (B wie Benedikt, O wie Oma/Opa etc. ...). Er schrieb BOB und MAMA und PEPE ... puh, es ist noch soooo lange bis zur Schule!!!!
Ich mußte ihm das ganze Alphabet ausdrucken und an sein Bett hängen, damit er es immer angucken kann, und er wollte sie immer wieder vorgelesen kriegen...

Ja, und nu? Zettel ist mit dem (sehr großen) Kinderbett "entsorgt", er malt fast nie Buchstaben, fragt auch nicht ... als ich mit den Heften im Urlaub ankam, war die Phase schon fast im Abklingen, nur Kartenschreiben wollte er noch ... seitdem: absolute Funkstille auf diesem Gebiet!
Hatte heute das Heft wieder in der Hand, weil ich den Titel für dich wissen wollte - NULL Interesse! Er hat auch kein "Bio" etc. mehr vorgelesen ... und wahrscheinlich die meisten Buchstaben wieder vergessen. Und weißte ... im Moment bin ich froh drum zwinker
ICH hab friedlich in der ersten Klasse gesessen und mitleidvoll den mühevoll Stotternden zugehört, durfte halt immer den Text als erste vorlesen (was mir nicht nur Freunde gemacht hat...) ... aber ich hab nicht GESTÖRT. Ich hab mich auch nicht wirklich gelangweilt, war eher froh, daß ich keine Angst haben mußte, etwas nicht zu können. Mein Bengel?!?!?!?

Tja, auf Maus als Rettungshelfer wirst Du wohl noch eine Weile verzichten müssen ... aber vielleicht gibt es demnächst nette Nachbarn, zu denen sie dann doch auch allein hingehen könnte, im Notfall... oder sie traut sich, laut HILFE zu rufen ... auch was. Was meiner machen würde, wenn ich plötzlich daliegen würde? Wahrscheinlich heulen... oder denken, ich mache nur Quatsch. Völlig normal, nehme ich an.
(Obwohl er sonst rührend besorgt um mich sein kann - heute bot er mir im Kiga Knete-"Nudeln" an, als ich ihn abholte - "sind auch glutenfrei, Mama!")

Bei meinem hab ich eher Angst, daß er OHNE Notfall aus lauter Polizei-und-Feuerwehr-Begeisterung die 110 oder 112 wählt - auch nicht gerade eine beruhigende Vorstellung zwinker Ein Knirps im Kiga hat da schon mal für Aufregung gesorgt - die ganze Mannschaft stand bibbernd draußen, vorschriftsmäßig auf der gegenüberliegenen Straßenseite, weil er den Notrufknopf gedrückt hatte - seit dem sag ich mir immer, WENN es bei uns mal brennt, dann renn ich nach gegenüber und drück da - so schnell würden sie nie auf einen Anruf kommen zwinker

Nun ja, ich geh jetzt mal ins Bettchen, war nett, noch ein bissel zu schwatzen! Ich war nach gefühlten hundert Jahren im Kino (Kollegin hatte Handtasche bei mir vergessen, und rief dann an, sie kommt vorbei auf dem Weg ins Kino ... Nu hat sie mich mitgenommen - so kann es gehen!
Ruhen in der Zeit
... mit Autorengespräch hinterher, über ein Zisterzienserkloster ... wird auch demnächst eine DVD geben, sonst nur in einigen Programmkinos ... seeeehr ergreifend, und seeeehr interessantes Gespräch anschließend!
Mein Mann geht ja sonst freiwillig vor 2 Uhr kaum mal ins Bett Ohnmacht - heute war es grad mal 23 Uhr vorbei, als ich kam, und der Kerl schnarcht schon, tz... aber Kind immerhin auch zwinker

Gute Nacht - und bitte keine Herzbeschwerden etc. mehr!!!
Mori


  Re: Gedanken - entzerrt....
avatar  PonyHütchen
Status:
schrieb am 28.11.2009 09:14
Zitat

In Brandenburg beginnt die Schulpflicht für Kinder, die bis zum 30. September das sechste Lebensjahr vollendet haben, am 1. August desselben Kalenderjahres.Wird Ihr Kind zwischen dem 1. Oktober und 31.Dezember sechs Jahre alt, kann es auf Ihren Antrag hin eingeschult werden. In begründeten Fällen können Kinder aufgenommen werden, die nach dem 31. Dezember, jedoch vor dem 1. August des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden.Vor Beginn der Schulpflicht besteht für alle Kinder die Pflicht, an einer schulärztlichen
Untersuchung durch die Gesundheitsämter teilzunehmen.


Zitat

In Berlin sind alle Kinder zum Beginn eines Schuljahres (1. August eines Kalenderjahres) schulpflichtig, die zwischen dem 1. Januar und 31. Dezember dieses Jahres sechs Jahre alt geworden sind oder werden. Darüber hinaus werden auf Antrag der Eltern auch Kinder in die Grundschule aufgenommen, die erst in der Zeit vom 1. Januar bis zum 31. März des auf den Schulbeginn folgenden Kalenderjahres sechs Jahre alt werden („Kann-Kinder“). Seit dem Schuljahr 2005/2006 werden keine schulpflichtigen Kinder mehr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt. Auch Eltern können ihr Kind nicht vom Schulbesuch zurückstellen lassen.
Ab dem Schuljahr 2009/2010 können Sie für Ihr Kind in begründeten Fällen die Aufnahme ihres Kindes in eine andere Grundschule als die des Einzugsgebietes beantragen.

Also wenn ich das richtig verstehe MUSS L. nächstes Jahr eingeschult werden Ich hab ne Frage Ohnmacht Meine Kleine wird nächstes Jahr 6 im September, die lasse ich definitiv NICHT einschulen, MUSS man hier auch nicht. Sie kommt 2011 zur Schule. Wir leben GsD in Niedersachsen und Maus kann noch ein Jahr Kind sein. Aber die setzen hier den Stichtag für die Einschulung auch immer weiter nach unten Ich bin sauer

Das regt mich so auf in diesem Land, dieser bekloppte Förderalismus, jeder macht wat er will. Auf Kosten unserer Kinder. Warum kann man keine Vernünftige Vorschule einführen, für jeden, egal wo er wohnt. So wie bei uns das Brückenjahr, an dem meine Grosse letztes Jahr teilgenommen hat. Dies Jahr wurde es gestrichen - kein Geld mehr da Ohnmacht Haben die Kinder die nächstes Jahr zur Schule kommen eben Pech gehabt. Nee ehrlich, ick werd total sauer bei dem Thema Ich bin sehr sauer


  Re: Gedanken - entzerrt....
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 28.11.2009 09:36
hm, ne - wenn ich das richtig lese Ich hab ne Frage ist in brandenburg in dem jahr, wo du sechs wirst, schule angesagt, also sie wird im mai 6, dann 3 monate später wird sie eingschult. früh, aber immerhin nicht mit 5 schweigen

aber die schulen sind da halt besser, kein bildungssenatorgewurschtel, ein richtiges bundesland halt. mit wenig nicht-deutschsprachigen schülern, mit sportunterricht, musik, ich hoffe auch, bis dahin sind kantine und hort renoviert grins

die rektorin der (alten) berliner schule war ja im kiga, hat sich und die shcule vorgestellt... uff.... jetzt bin ich froh, umzuziehen, ich hatte mich schon mit dem gedanken an eine privatschule (superteuer Hammer ) angefreundet....


  Re: Ach mensch, klar
avatar  PonyHütchen
Status:
schrieb am 28.11.2009 10:03
wer lesen kann.. Achso! und so grins Sie wird ja erst nächstes Jahr 5. Also in Brandenburg dann 2011. Hört sich doch schon viel besser an.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019