Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 25.11.2009 14:51
Hi

am 4.12. muss der kleine Burschi zum MRT (Kernspin, Röhre). Morgen haben wir ein Vorgespräch mit dem Anästhesisten.

Wollte ihn vorbereiten und ihm sagen, dass wir morgen zu einem Arzt fahren, der lustigerweise sogar im selben Haus wie der Kinderarzt arbeitet, und ihn abhorcht. Das fand er schon doof.

Dann sag ich ihm, dass er in ein paar Tagen dann zu dem Mama-Arzt darf (da bekomme ich alle 4 Wochen unter CT Spritzen in den Rücken) und er sich mal die großen Geräte anschauen kann. Da er weiss, dass ich dort immer Pieker kriege, fragte er, ob er da auch einen bekommt. Tja... JA! Was sollte ich auch sagen? Er fing sofort bitterlich das Weinen an und war nur schwer zu beruhigen Er schläft gerade.

Ich weiss aber, dass wenn er aufwacht sofort die Angst wieder da ist. Ich meine, es ist nur ein venöser Zugang, er hat danach keine OP zu verkraften und nix. Es ist im Grunde ja fast lächerlich. Aber er kanns nicht einordnen und mir tuts jetzt leid, dass ich es überhaupt erzählt habe.

Jetzt zu sagen, dass es da doch keinen Pieker gibt ist fies oder?

Wenn dann der Termin ist, würdet ihr das dann auf der Fahrt dahin sagen oder einfach gar nicht sagen, wo man hinfährt? Man, mir tuts so leid, dass er jetzt 10 Tage Angst hat.

Und noch was: ich wollte ihm danach ne Belohnung geben. Was auch immer.
Dann wird aber der Zwilling traurig und ich hab hier ewig Gezanke. Wenn ich aber dem großen Burschi die gleiche Überraschung gebe, dann ist der kleine sauer, weil der Große ja nicht beim Arzt war usw.

An die erfahrenen Zwillings- oder Mehrfachmütter wie löse ich das?

Danke!


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 14:55
Also als bei uns die Impfungen irgendwann zum Drama wurden, habe ich Leon immer was als Belohnung gegeben.

Zum Schluß sind wir nach jeder Impfung ins Schwimmbad grins

War für ihn Anreiz genug und er hat sich dann mächtig zusammengerissen.

Allerdings war er da auch schon älter als Deine Burschis, doch ein Versuch wäre es wert.


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 15:05
Einmal solltest Du ihm erklären, dass sein Pieker gar nicht so weh tut wie Deiner, weil er nicht in den Knochen und so geht, also - sofern er fragt ! und noch Angst hat - fachlich erklären, dass er nur den weniger fiesen Pieker kriegt, auch nicht ins Fleisch, wie bei der Impfe.

Dann natürlich: ein ordentliches Anreizsystem Ja ist immens wichtig! ER wird belohnt - er ganz allein. Was liebt er? Was wünscht er sich? Was ganz spezielles? Dann mach das Ja und erkläre es ihm jetzt schon Ja

wenn Du weißt, wo der Zugang hinkommt, klebe vorher Emla-Pflaster auf, dann tuts nicht so weh. Und: Kinder, die Zuckerwasser/Zucker bekommen (Traubenzuckerchen?) empfinden den Schmerz nicht so heftig!

Hm... mehr Tips habe ich auch nicht traurig


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 15:17
.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.13 14:46 von huckepack.


  Werbung
  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 16:18
Bei uns gibts für solche Fälle immer Zauberpflaster (Emla) und bisher sind wir damit auch gut gefahren.
Ne Belohnung gäbe es aber bei uns nur für den, der leiden musste zwinker


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
avatar  Gutemine*
schrieb am 25.11.2009 18:43
Hallo,
also ich sage meinen Jungs auch IMMMER vorher was sie beim Arzt erwartet, vor allem wenn sie fragen. Ich kann doch nicht sagen, es gibt keinen Pieks wenn es z.B. zu einer Impfung geht. Ich finde das schon wichtig für das Vertrauen und ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß die Kids das viel besser verarbeiten als die Mütter. Ich würde das Thema jetzt bis zum Tag X eher klein halten und auf gar keinen Fall von Dir aus ansprechen, wenn der Kleine Burschi fragt, dann ruhig und sachlich antworten.

Ich habe ja auch Zwillinge und bei uns ist es klar, das NUR derjenige eine Belohnung bekommt, der auch den Streß bzw. den Pieks bekommt..... alles andere finde ICH ungerecht. Meist argumentiere ich so, daß wenn der andere sich auch pieksen lassen will oder z.B. Blut abnehmen läßt, dann gibt es auch eine Belohnung. Damit rückt der Wunsch nach Belohnung meist in weite Ferne und das Problem ist im Normalfall gelöst.

Wenn BEIDE eine Belohnung bekommen obwohl nur einer etwas geleistet hat, dann frage ich mich nach dem Sinn dieser Belohnung ..............


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  Marion- Lina
schrieb am 25.11.2009 19:07
Mein Neffe drehte immer einen Film, sobald er das Wort "Spritze" hörte-echt sünde.Für 3-Jährige sehen die Teile ja auch gigantisch aus.
Mit dem Zauberpflaster klappt es aber wirklich gut,es tat ihm überhaupt nicht weh, nun will er bei der nächsten Impfung auch wieder so ein Pflaster haben.
ne Belohnung hat er sich danach unbedingt verdientJa
Was hast du denn vor?Was unternehmen , ein Spielzeug oder so?
Bei einer DVD oder CD z.B. ,die dein kleiner sich aussuchen dürfte, kann der Zwilling dann ja mitgucken/hören,beim Spielzeug darf der tapfere dann was aussuchen(also entscheiden) und dann mit der Auflage, dass der andere aber nicht zugucken darf,weil er umgekehrt ja auch traurig wäre,wenn nur einer was bekommt(sorry, nicht wirklich der dolle Tip-aber ich finde es auch schwer, und mir fällt leider nichts gescheiteres ein)


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  Enna
schrieb am 25.11.2009 19:11
Ganz klar - Emla-Pflaster kaufen, dann spürt er nichts. Damit war bei uns sowas nie ein Problem. Und unbedingt belohnen - und zwar, wie die anderen schon geschrieben haben, nur ihn allein. Er hat die Behandlung auszuhalten, er hat sich die Belohnung verdient. Vielleicht ist es irgendwann ja auch mal umgekehrt. Das müssen auch Geschwisterkinder lernen...
Liebe Grüße und alles Gute,
Enna


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 25.11.2009 19:13
auf alle fälle emlapfalster besorgen . das ist eben zaubersalbe und wir hatten vor den ops auch gesagt was passiert und wie das hinterher aussehen wird und das es auch hinterher noch weh tun kann wo operiert wurde aber das wir dann eben nen schmerzsaft geben dann ist das wieder ok.
das emla pflaster mußten wir ja schon zu haus drauf kleben und dann mit mullbinde drum weil sonst alles rausquetscht und es darf eben nicht in die augen und co deswegen die mullbinde. dann sahen sie aus wie ein boxer und wir haben gewitzelt.

natürlich hatten sie angst das ist ja auch normal.kinder müssen ja mit ihrer angst erst umgehen lernen und auch wir erwachsenen haben vor vielen dingen angst.
wichtig ist eben für die kinder zu wissen das die mama da ist und ein em beisteht und man sie auch fest kneifen darf wenn es zu dolle weh tut.

mit emla tut es nicht mehr richtig weh es ist dann nur so ein druck zu spühren aber durch die angst verkrampfen sich die kinder meist sehr und weinen eben nicht nur weil es weh tut sondern weil es weh tuen könnte und um die anspannung abzuweinen.

ich bin immer dafür den kindern schon zu sagen was passiert damit sie drauf vorbereitet sind... aber eben nicht unnötig angst machen.
ich würde es jetzt ineurem fall von dir aus nicht mehr ansprechen und wenn er es anspricht dann kann man noch mal drauf eingehen.

wegen belohnung. bei uns bekommt auch nur der der was durch zu stehen hat was. aber wir haben es ab und an schon gehabt das der maltretierte dann ne kleinigkeit für seinen bruder mit bringen wollte. das fand und finde ich immer völlig ok wenn es denn dann nur ne kleinigkeit ist.weil ich es gut finde wenn sie selbst an ihren bruder denken und da nicht egoistisch sind.
also wenn der eine sich als beispiel was von lego aussuchen durfte dann hat er für den anderen ein pixiheft mit gebracht oder sowas...
LG Chrissi


  genau die Idee hatte ich auch gerade
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 25.11.2009 19:33
schön, dass du das schreibst Soll der Kleine sich was aussuchen und dem Großen eine Kleinigkeit mitbringen.

Dass ihr alle dieses EmlaPflaster kennt. Das hab ich echt noch nie gehört.

Danke für alle Antworten!!!


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 25.11.2009 19:59
normal kenne ich das so das die narkoseärzte oder auch kinderärzte das gleich von sich mitgeben. wundert mich ja das das bei euch nicht so war.

bei lars op wars so das sie die venen nicht so gefunden haben bei der ersten op und dann haben sie ihn über maske schlafen gelegt das war echt locker wir haben ihm gesagt er muß jetzt inhalieren und weg war er schon dann haben sie den zugang gelegt.
bei der 2. op hat das mit zugang geklappt und die narkoseärztin sagte nur jetzt bekommst du schlafmilch.... das sieht echt aus wie milch. naja nicht mal ganz ausgesprochen sackte er schon weg. er redet heute noch von der schlafmilch und hatte dann nils gefragt ob der das bei seiner op auch hatte...
und beide hatten die ops wo anders und bei allen 3 ops bekamen wir emlapflaser wegen dem zugang.
LG Chrissi


  Re: Du hast keinen Mist gebaut-Du hast die Wahrheit gesagt
avatar  Piratin 69
schrieb am 25.11.2009 20:57
und ich bin der Meinung das ist auch gut so. Ich sage meinen Kindern immer die Wahrheit, gerade wenn es um solche Dinge geht, die einfach auch mal unangenehm sein können.
Und ob du jetzt etwas Schön redest oder nicht, ER muss da ja doch durch. Belohne ihn auf jeden Fall danach, mal ne schöne Tapferkeitsurkunde ó.ä.
Bei unseren KH-Aufenthalten gab es immer eine Belohnung, auch eine Winzigkeit für den anderen Zwilling, denn die musste ja in dieser Zeit auf Mama und Schwester verzichten.LOL


  Re: Maaaaaaaan, hab Mist gebaut. Burschi hat jetzt Angst
no avatar
  Karolin
schrieb am 25.11.2009 23:49
Ich tendiere auch dazu, solche Sachen meinen Kindern vorher zu erklären... bei Julia funktioniert das ganz gut, bei Niklas lerne ich mich zurückzuhalten... man macht Erfahrungen als Mama - aber vielleicht wirst Du im nachhinein auch denken, dass es gut war wie es war und Du ihn nicht völlig unvorbereitet in die Situation geschickt hast.

Was die Belohnung angeht, will ich Dir einen Tip geben, den mir eine Psychologin bei einem Seminar zum Thema "Geschwistereifersucht" gegeben hat. Die sagte, wenn zB ein Kind eine gute Note geschrieben hat und man möchte es belohnen, sollte man doch einfach das Geschwisterkind mit einbinden und sagen: XY hat eine gute Note geschrieben, lasst uns das feiern, es gibt ein Eis für alle oder ähnlich. Will sagen, es muss ja kein Spielzeug sein. Ihr könnt es ja auch feiern, dass es hinter Euch liegt indem Ihr etwas schönes zusammen macht: in den Zoo gehen, Indoor-Spielplatz, Eisessen gehen oder oder.


  Re: genau die Idee hatte ich auch gerade
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 26.11.2009 09:47
Mich wundert es, daß ihr keines mitbekommen habt.

Wir bekommen zu allen OPs und Blutabnahmen immer eine Packung Emlapflaster mit, musste noch nie selber kaufen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019