Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  DANKE für die vielen Antworten wg. der Krippengebühren
no avatar
  akpoborie
schrieb am 25.11.2009 14:08
....ich habe jetzt mal einen Überblick und war über manche Gebühren echt überrascht....

Lohnt es sich dabei noch arbeiten zu gehen??? Ist das noch familienfreundlich? Bei manchen Preisen habe ich echt die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen.

Jetzt bin ich gespannt was bei unserer Gemeinderatssitzung am Montag bei rumkommt.

Wenn ihr mögt, werde ich vom Ergebnis berichten.

Liebe Grüße und danke nochmal!


  arbeiten gehen lohnt sich immer!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 15:13
Denk mal an die Rentenbeiträge Ja und an die Erziehung und Förderung der Kinder, den Vorteil, den man durch Kindergärten da hat!


  sich Zeit für die Kinder zu nehmen
no avatar
  lucky*3
schrieb am 25.11.2009 16:09
lohnt sich aber auch - nur nicht finanziell! Aber das ist ja nicht der einzige Aspekt!


  Re: arbeiten gehen lohnt sich immer!
avatar  Tanti
schrieb am 25.11.2009 17:26
Na - und erst die Steuern, die wir zahlen und dann einfach allen gut tun!!!!!

Allein die Kirchensteuer, die ich für letztes Jahr nachzahlen darf.....
Die beträgt 43% meines Verdienstes.... nur weil mein GG ja auch arbeitet, aber nur ich noch in der Kirche bin.... Wenn ich dann noch Rente, Soli, Steuern und Krankenkasse gezahlt habe, werde ich wohl als einzige in D dafür drauflegen dürfen , dass ich ein bisschen gearbeitet habe.....

Ich zahle aber immerhin keine KiGA-Gebühren mehr LOL................


  Werbung
  Re: DANKE für die vielen Antworten wg. der Krippengebühren
avatar  hatana
schrieb am 25.11.2009 21:02
Hi,
Wir hatten hier auch eine Gebührenerhöhung und haben uns einfach in den umliegenden Gemeinden erkundigt. Da weiss man, was so der Schnitt in der Gegend ist.

@ Greta
Wenn ich weniger verdiene als der KiGa von mir verlangt, dann ist das extrem unwirtschaftlich und ich würde mein Kind daheim lassen. Und nicht jeder Kindergarten ist eine Förderhochburg, viele sind schlichtweg schlecht.


  Re:Naja, kommt ja darauf an wieviel man verdient
avatar  Piratin 69
schrieb am 25.11.2009 21:03
bei mir lohnt es sich auf jeden Fall würde ich mal behaupten, auch wenn ich kein Großverdiener bin.


  dass es sich gelohnt hätte, zu arbeiten, merken viele erst nach der Scheidung zwinker
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2009 22:34
Ich sag das mal so... wünsche es natürlich keinem. Aber auch ein früher Tod des GöGa kann einem einen Strich durch die "Rechnung" machen.

Also... Zeit für Kinder lohnt sich, schließt aber Arbeiten nicht aus zwinker


  Re: DANKE für die vielen Antworten wg. der Krippengebühren
no avatar
  akpoborie
schrieb am 26.11.2009 13:59
Wollte keinesfalls eine Diskussion auslösen, ob sich das Arbeiten lohnt.....

Gebe trotzdem gern ein Statement ab:
- ich gehe gern arbeiten
- ich verdiene aufgrund meiner Ausbildung und Studium sicher nicht schlecht
- trotz allem wünsche ich mir manchmal mehr Zeit mit Paulina
- Rentenbeiträge sind gut, hauptsache sehe ich davon noch was, wenn ich mal in Rente gehe
- 3 Jahre Elternzeit sind in meinem Job undenkbar, sofern man hinterher auch noch eine halbwegs verantwortungsvolle Tätigkeit haben möchte
-gehe allerdings nicht aus purer Liebe arbeiten....finde es schon schön, wenn ich mir dafür auch noch was gönnen kann und nicht nur an den Kindergarten bezahle

Außerdem ging es mir auch darum, weil ich bei der Gemeindesitzung als Elternvertreterin für sehr viele Eltern sprechen werde, dass man dort auch darstellen muss, dass nicht jeder nur aus Spaß am Job arbeiten geht.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019