Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.11.2009 09:19
Mein Großer macht mich im Moment fertig und ich würde zu gerne mal wissen, wie sich andere Kinder -bevorzugt Jungs- in dem Alter verhalten.
Er ist ja schon immer sehr lebhaft, aber zur Zeit treibt es mich in den Wahnsinn.
Er kann nicht zwei Minuten am Stück stillsitzen, ständig hampelt und kaspert er rum, was mich besonders beim Essen arg stört. Seit einem Vierteljahr ist er nun im Karate und auch dort macht er in den letzten Wochen nur noch Blödsinn, kann sich nicht konzentrieren und stört den ganzen Ablauf. Selbst bei der Gute-Nacht-Geschichte, die ja nun wirklich nicht ewig dauert, hampelt er im Bett rum und bleibt nicht liegen oder sitzen, sodaß es in den letzten Tagen schon öfter vorgekommen ist, daß ich nach Ankündigung aufgehört habe vorzulesen, da er eh nicht zuhört.

Wenn ich mich mit irgendwem unterhalte, quasselt er immer wieder dazwischen, obwohl er weiss, daß er sich gern mitunterhalten kann aber bitte die andere Person vorher ausreden lassen soll. Wutanfälle der feinsten Art gehören zwischenzeitlich wieder zur Tagesordnung, ebenso wie diverse Schimpfworte und Beleidigungen (blöde Mama, Arschpups etc.)

Mal kurz alleine beschäftigen ? Funktioniert auch nicht. Er hat Lego, Autos und Playmobil, ist aber nicht in der Lage mal alleine irgendwas zu bauen oder mal alleine zu spielen. Nach kurzer Zeit läuft er durchs Haus und verkündet, ihm sei langweilig. Ist die kleine Schwester dabei funktionierts aber auch nicht- nach spätestens 5 Minuten fliegt irgendwas durch die Gegend und er findet es lustig. Ignorieren, schimpfen....alles schon versucht, bringt alles nix.

Wie ist das bei euch so ? Ist das wieder eine der berühmt-berüchtigten Phasen ?


  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.11.2009 10:22
Er hat zwar freien Zugang zu Süßigkeiten, aber er isst nicht viel davon (ab und an ne Hand voll Gummibärchen)

Weißmehlprodukte essen wir eher selten und ich denke, Obst isst er meist nen Apfel am Tag und nochmal irgendwas, was grad in der Obstschale rumliegt. Ich denke, an übermäßigem Zuckerkonsum dürfte es eher nicht liegen.


  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
avatar  Lodo
schrieb am 23.11.2009 10:27
Also bei uns ist es nicht ganz so extrem.

Ich bin auch (war ich gestern abend gerade) "bescheissert" LOL... Und Arschpups etc. Ja auch das gibt es mal, wobei er sich doch oft entschuldigt, wenn ihm mal was ganz doofes rausgerutscht ist.

Derzeit muss auch ich sagen, ist es nicht einfach und es wird zunehmend schwieriger.

Wir haben mehr Auseinandersetzungen. Dennoch kriegen wir das mal gut mal weniger gut geregelt. Ich habe das große Glück, dass er derzeit dehr gerne malt. Somit versuche ich da mit ihm die Ruhe zu finden.

Was das Spielen angeht: Setze Dich mit in sein Zimmer. Das ist schon immer viel Wert. Der Große hat bis heute keine wirkliche Lust alleine in seinem Zimmer zu spielen... Nun gehen der Kleine und ich immer mit dazu und dann sind wir in einem Zimmer und es läuft doch recht gut.

Ja eine schwierige Phase (der Phasen....) .

Also, solidarische Grüße winken


  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
avatar  PonyHütchen
Status:
schrieb am 23.11.2009 10:58
"bescheissert" ROFL nicht schlecht, Lodo. Ich hab hier seit Tagen nur *jammer, jammer, jammer, mir gehts soooo schlecht und ich bin soooo ein armes Kind* irre ich dreh bald durch. Gut, sie war/ist krank und eh nicht gut drauf, aber ständig nur gejammere. Und zu uns sagt sie: Seid doch nicht immer so zickig zu mir Ohnmacht Oder vorhin kam sie an: Der Papa ist so bockig zu mir, er hat schon wieder gemeckert, ich soll mir die Nase putzen. Clown

Gestern weinte sie abends, sie hat so Angst, das ich sterbe traurig O-Ton der Grossen: "Wieso, erstmal stirbt doch die Tic-Tac-Oma" Ohnmacht Dann im Bett: " Ich glaube, das wird nie besser mit mir. Immer hab ich so komische Gefühle."

Was soll ich denn da noch sagen??? Ich kenne das in der Form wirklich nicht von meiner Grossen.


  Werbung
  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
no avatar
  mbali
schrieb am 23.11.2009 11:24
hallo,

Martha ist zu zeit sehr launisch.

Mal hat sie sehr gute tage, wo sie unglaublich lieb ist, selbstständig und fürsorglich mit ihren geschwistern, dass einem schon angst wird. Und dann legt jemand den schalter um (ohne dass ein auslöser ersichtlich wäre) und sie ist sehr weinerlich oder zickig oder richtig wütend.

Alleine Spielen war ja noch nie so ihr ding, es wird aber z.Zt. eher besser...besonders angesagt im Moment MP3 hören und Malen. also direkt 'spielen' (Puppen, lego, o.ä.) macht sie gar nicht alleine. Da werden die ganzen sachen jetzt erst durch die Kleine richtig genutzt.
Aber das Rumhampeln beim vorlesen haben wir auch öfters. Mich macht das ja ganz 'wuschig', aber sie bekommt erstaunlicher Weise doch alles mit. Aber muss eben nebenbei noch ein anderes buch angucken oder purzelbaum üben oder sonstwas. Wenn ich gut drauf bin, lass ich sie halt machen...nach anstrengenden tagen gibt es dann aber doch nur ne kurze gute-nacht-geschichte.

also insgesamt denke ich, wir haben diese 'phase' schon fast überstanden. es war zwar nicht so ausgeprägt, wie von dir geschildert, aber doch zeitweise sehr anstrengend...und wir sind jetzt eindeutig auf dem weg der besserung.

lg


  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
avatar  Marlen mit Azad
schrieb am 23.11.2009 23:20
Oh ja,

die Phase haben wir auch gerade. Ich bin dann auch schon mal ein "Eierpo", oder er wird so wütend, dass man meint er explodiert gleich. Er steht sich selbst im Weg und lässt es dann an mir aus. Hatte ja weiter unten schon über unseren U9-Versuch gepostet. Das rumhampeln ist bei uns auch gerade wieder extrem und auch beim Essen macht er mich regelrecht kirre mit der Hampelei.
Alleine spielen? Fehlanzeige. Mama wird dauerbeschäftigt. Und wenn ich telefoniere ist es ganz schlimm, dann hat er mir ständig etwas zu berichten,oder kaspert rum, so dass ich meinen Gesprächspartner kaum noch verstehe. Ich hoffe doch sehr das das nur eine Phase ist, denn sonst gehe ich bald am Stock.

Mitfühlende Grüße von Marlen mit Azad


  Re: Wie verhalten sich eure (fast) 5-jährigen ?
avatar  Nordsternchen
schrieb am 24.11.2009 11:51
Jo, hab hier auch ne Kröte zu vermelden.
Sie ist zwar eher die ruhigere Fraktion un dkann sich auch sehr gut und ausdauernd alleine beschäftigen und hat eher ein Problem damit, wenn andere Kinder so wild und laut sind und "am Rad drehen".

Aber sie provoziert grad ohne Ende. Ich erkenne sie manchmal wirklich nicht wieder, wenn ich sage, sie kann sich zwischen 2 Sachen entscheiden, will sie das dritte. Dann gibt es Geheule und Gekreische und Geschreie und ich sage immer wieder nein, entweder a oder b (zum Beispiel Apfel oder Banane, weil sie schon genug genascht hat an dem Tag) und sie sagt c (Schokolade).
Ich gehe dann raus und sage, wenn sie sich für a oder b entschieden hat, kann sie mir BEscheid sagen, auf so ein Theater habe ich keine Lust. Dann ruft sie, ich gehe wieder rein und frage, na, was möchtest du denn und sie sagt wieder c.
Und das geht bis zum Exzess so und ich merke, dass sie manchmal selber sehr unglücklich dabei ist, gerade wenn auch Konsequenzen folgen, z.B. kein Sandmann. Dann heutl und schreit sie, sie will wieder lieb sein und 30 Sekunden später geht es von vorne los.
Meine Kollegin sagt, dass es ein Alter ist, in dem sie ganz extrem Grenzen testen und sehen, ob Mama und Papa auch wirklich durchziehen, was sie androhen (von daher b emühe ich mich wirklich sehr um Konsequenz) und vor allem, ob Mama und Papa sie auch noch lieb haben, obwohl sie sich daneben benommen haben.

Im Urlaub war es total gruselig, ich war manchmal echt verzweifelt. Wahrscheinlich waren es auch noch die nachwirkungen von der Krankheit, bei der sie verwöhnt wurde von hinten bis vorne, vielleicht war sie noch n bissel schlapp ? Sie war jedenfalls einfach nur furchtbar. Man wurde morgen schon angemotzt und das ging den ganzen TAg so weiter. Sie hatte auch Spaß, hat wunderbar mitihrer Cousine gespielt... aber wehe, sie sollte mal was machen oder durfte etwas nicht... Holla die Waldfee. Die ganze Zeit wollte sie nur entweder Naschi kaufen oder Geld in irgendwelche Automaten stecken, sonst wurde gemotzt.

Ich hoffe auch, dass bald wieder bessere Phasen kommen, momentan macht es keine Spaß. Jedenfalls manchmal nicht. DAzwischen hat sie manchmal wieder Phasen, in denen sie so Zucker ist, da macht sie so Entwicklungsschritte und ist schon so groß und haut so gute Schoten raus, da könnt eich sie einfach nur knutschen. Aber momentan überwiegt leider oft die Kröte in ihr.


  Danke an alle - m.T.
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 14:12
Ich danke euch allen ganz herzlich für eure Antworten hier im Forum und für die lieben PNs.
Es ist wirklich beruhigend, wenn man liest, daß es bei anderen auch solche nervtötenden Tage bzw. Wochen gibt. Ich hab mir schon Gedanken drüber gemacht, ob ich irgendwas in der Erziehung falsch gemacht hab, aber nun bin ich wieder beruhigt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019