Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  3jähriger spricht nicht
no avatar
  Krümelchen28
schrieb am 20.11.2009 19:15
Hallo Ihr Lieben,

ich war schon seeehr lange nicht mehr im Forum unterwegs, aber jetzt "muß" ich doch mal wieder.
Und zwar geht es um meinen 3jährigen Sohn. Leider spricht er überhaupt nicht. Hat er noch nie, auch diese ganze Baby-Blubber-Sprache hat er nicht mitgemacht. Hören kann er und verstehen und reagieren tut er auch. Dazu kommt, das sein Papa und ich getrennt leben und er leider beim Papa lebt (bin selber schwer krank). Nun hat er seit über 1 Jahr sich seine eigene Zeichnsprache angelernt und verständigt sich meist damit. Er versucht auch Worte zu formen, aber schaft es einfach nicht etwas rauszubekommen. Er fängt schon an zu weinen wenn er ein neues Wort mit den Händen zeigt und man es einfach noch nicht versteht. Er geht schon seit 1 Jahr zur Logopädie, aber mit wenig erfolg. Beim toben rutsch manchmal ein Papa, Mama oder doch raus. aber sehr selten. Eine bekannte hat jetzt was von Mutismus erzählt...Keine Ahnung ob das zutrifft. Vielleicht hat ja jemand von Euch auch so ein Problemkinchen daheim. Ansonsten ist er komplett normal entwickelt. In manchen Dingen sogar weiter. Ach ja, er war ein Not-Kaiserschnitt mit relativ schlechten Apgar-Werten.

Liebe Grüße

Krümelchen (in der Zwischenzeit schon 31 smile )


  Re: 3jähriger spricht nicht
avatar  EinnaF
schrieb am 20.11.2009 19:55
Hat der Vater das Kind bei einem SPZ vorgestellt? Man sollte dem Mutismus auf den Grund gehen, insbesondere wenn die Logo so nichts bringt. Viel Glueck!


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  Mariesche
schrieb am 20.11.2009 20:11
Hm, ein Jahr Logopädie und nichts tut sich ist natürlich sehr frustrierend. Ich finde, es ist an der Zeit noch einmal mit Hilfe des Kia´s ALLE Hebel in Bewegung zu setzen und weitere Ursachenforschung zu betreiben. Schön, dass er ansonsten fit ist !

Alles Gute,


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 20.11.2009 20:19
hm also setzt da alle hebel in bewegung. habe eben mal darüber gelesen was mutismus ist und es ist ja die frage ob die beschreibung denn hin kommt. denn so wie ich es da gelesen habe verweigern sie jegliche komonikation und das ist ja bei euch nicht so.

vieleicht liegt bei euch eine organische oder motorische störung vor.
vieleicht solltet ihr euch überlegen gebärdensprache zusammen zu lernen denn ich denke das das nicht von heute auf morgen in den griff zu bekommen ist. und ihr müst euch ja dann auch mal richtig verständigen können.

ich hatte mit meinen beiden ja als sie so 9 monate alt waren mit der babyzeichensprache angefangen damit sie sich da schon verständigen können mit mir auch wenn sie die worte noch nicht sprechen können.
wir haben mit essen,trinken, milch, lecker , mehr, lätzchen, katze, hund, fische, elefant angefangen. es ging dann immer weiter. man sagt dazu immer das gesprochene wort als erwachsener und macht gleichzeitig das zeichen.
als dann die worte kamen verlohren sich die zeichen automatisch mit der zeit.
ist eben nur ne idee um das nötigste komonizieren zu können bis klar ist was los ist und ihm geholfen werden kann.
LG Chrissi


  Werbung
  Re: 3jähriger spricht nicht
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 20.11.2009 20:31
Ich möchte da Bobbyweib widersprechen. Nicht auf die Zeichensprache eingehen oder sie sogar noch vertiefen. Wenn definitiv keine körperliche Ursache für das Nicht-Sprechen da ist (und das würde ich genau klären lassen), würde ich ihn nicht noch in diesem Ausweichen unterstützen. Geh auf jeden Fall zu allen Stellen, die möglich sind, denn scheinbar reicht die Logopädie nicht aus. Ich finde das auf jeden Fall sehr bedenklich und würde da Himmel und Hölle in bewegung setzen, um das zu ändern oder zu verbessern.

LG


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  Nina002
schrieb am 20.11.2009 20:40
Hallo

Ich würde die Gebärdensprache auch auf jeden Fall weiter ausbauen. Er braucht eine Sprache mit der er sich verständigen kann, seine Gefühle mitteilen kann. Er ist (noch) nicht in der Lage sich durch Lautsprache mitzuteilen. Dann MUSS man ihm eine andere Möglichkeit einräumen. Alles andere ist in meinen Augen eine Quälerei.

Es kann sein das der Bereich der im Gehirn für die Sprachentwicklung zuständig ist, irgendeine Störung aufweist. Viele Kinder wachsen zweisprachig auf, und Gebärdensprach ist genauso eine Sprache wie Englisch oder sonstiges.

Dann sollte er auf jeden Fall in einem SPZ angeschaut werden. Adressen davon bekommst Du über den Kinderarzt. Vielleicht wäre auch Frühförderung noch eine Option. Das verschreibt ebenfalls der Kinderarzt.

Du schreibst seine Apgarwerte waren schlecht. Wie waren die denn? Und wie war der Nabelschnur PH Wert? ( der steht auch im gelben U-Heft ).

Dieses Forum hier ist für besondere Kinder sehr hilfreich. Melde Dich dort an und frag dort nochmal gezielt nach. Da gibt es soviele Fachleute, die sind auf jeden Fall ein besserer Ansprechpartner als das Forum hier: www.rehakids.de


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.09 20:44 von Nina002.


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 20.11.2009 20:59
wir haben übrigens im weiten bekannten kreise eine familie wo beide kinder lange lange nicht gesprochen haben. erst mit 3 oder 4 kamen auf die frage wie macht die katze miau und so weiter.
die kinder von der sonstigen entwicklung nicht hinterher haben früh logopädi bekommen.
aber die kinder haben es auch nicht so geborgen wenn ich es mal gelinde gesagt ausdrücken möchte.
also da wird vermutet das es phsychische ursachen hat durch das familienleben.

was ich eben sehr auffällig bei euch finde das er nicht mal babysprache gelallt hat. sowas wird ja auch bei den us mit abgefragt.

und ich sehe es eben wie nina das wenn man sich nicht mitteilen kann das sehr fustrierend ist.
klar wenn klar ist das 1000% alles ok ist dann muß man gucken das man anders damit umgeht.

aber ich weiß aus erfahrung mit diesen 2 kindern das man garnicht so konsequent sein kann und auf die komonikations versuche wie immer die auch aussehen nicht zu reagieren.
man müste den ganzen tag so strickt sein das das glaube ich keiner wirklich so durchhält und schon mal garnicht bei seinem eigenen kind.
dann müste man beim nicken oder kopfschüttelnden nein ja schon sagen ich reagieren nicht.
auch das normalesprechen ist imer mit zeichenversehen gestik mimik gehören mit dazu.

und komonikaton soll spaß machen.
sprech das doch mal mit dem kiga logopädin und co druch was die meinen.

bei einem erwachsenen oder älterem kind könnte man ja schreiben oder zeichnen um sich auszudrücken...aber im grunde genommen habt ihr ja keine andere wahl erstmal um ihn zu verstehen...... denn er versteht euch ja.

guck mal hier
[www.hoppsala.de] da unten steht was zu welchen ätzen man gehen sollte.
LG Chrissi


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  SunflowerCH
schrieb am 20.11.2009 22:06
hallo krümelchen

du schreibst, dass dein sohn hört! weisst du das mit sicherheit? wurde das getestet? wenn ja, wie?

ich habe einen schwerhörigen sohn und kann dir sagen, dass die sehr trickreich sind, wenn's darum geht, etwas mitzukriegen. falls du also denkst, dass er hört, weil er meistens richtig auf aufforderungen reagiert, dann ist das nach meiner erfahrung kein aussagekräftiges argument!
und falls er nur mit hochtonrassel oder sonstigem klimbim getestet wurde, dann rate ich dir dringend zu einem termin in einer HNO-klinik!

ich weiss, dass es fälle gibt die einfach spät sprechen und dennoch alles in ordnung ist. aber es ist schon sehr verdächtig, wenn ein 3jähriger nicht spricht aber sich offensichtlich gerne mitteilen würde.
wäre doch schade, wenn ihr viel zeit verpasst, in der ihm geholfen werden könnte.

mit mutismus kenne ich mich überhaupt nicht aus, dazu kann ich nichts sagen.


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  himbeere
schrieb am 20.11.2009 23:48
Für mich hört es sich nach frühkindlichem Mutismus an. Man unterscheidet selektiven Mutismus (nur in speziellen sozialen Situationen) und vollständigen Mutismus. Hier zwei Links dazu:

[www.forum.enbeka.de]

[www.mutismus.de]

Vielleicht kommt dir ja einiges bekannt vor. Bitte, bitte sucht euch eine entsprechende Therapie. Scheinbar sind systemische Ansätze am vielversprechendsten, d.h. es wäre sicher für euren Sohn das Beste, wenn ihr drei es schaffen würdet, trotz der Trennung gemeinsam therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

LG und alles Gute für euren Kleinen
Himbeere


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.09 23:50 von himbeere.


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  schnuffelpuppe
Status:
schrieb am 23.11.2009 08:49
Unser Kleiner hat mit 2 Jahren "mama" und "papa" und "nein" gesagt. Der Rest waren 4-5 ähnlich klingende Laute für alles mögliche. Er hatte und hat eine ausgeprägte Mimik und ist an allem und jedem interessiert. Nur die aktive Sprache fehlte.
Als Baby hat er gebrabbelt, Doppelsilben und ähnliches. Dann war plötzlich Schluß.

Die Kitakinder entwickelten sich immer weiter, er begann sich aus Gruppenaktivitäten rauszuziehen. Wurde teilweise richtig böse und begann zu hauen, zu schubsen und wie verrückt zu kaspern.
Wenn ich ihn nicht verstand, seinem Wunsch nach einem Keks oder einem Spielzeug nicht nachkommen konnte, weil ich ihn nicht verstand, hat er er sich die Dinge allein geholt bzw. wenn sie unerreichbar waren, wütend mit den Schranktüren geknallt.

Ich war dann auf eigene Faust in einer Kinder-HNO-Praxis. Sämtliche Hörtest war positiv. Sie waren ratlos, tippten auf Spätentwickler. Meiner Meinung nach passten die Aggressionen nicht dazu.

Dann hab ich einen Kiss-Arzt ind HH besucht. Man versucht ja alles um die Ursachen zu ermitteln. Der erstellte ein Röntgenbild auf dem ein Halswirbel seltsam aussah. Er renkte ihn ein, hörbar. 8 Wochen lang danach sabberte der Lütte plötzlich wieder.
Nach den 8 Wochen, mitten im Urlaub, begann er plötzlich zu reden - Konsonannten, Vokale - alles wurde getestet, wild durcheinander, teilweise verdreht. Von Tag zu Tag wurde es besser, geordneter. Mittlerweile hab ich bei 300 Wörtern aufgehört aufzuschreiben. Es klingt noch undeutlich und ihm fehlt noch ca. ein viertel Jahr, aber wir üben fleißig und holen auf smile



Das nur mal als Beispiel, WAS es an Ursachen für Sprachentwicklungsstörungen geben kann...
Was mir half zu verstehen, war auch diese Website: Deutscher Bundesverband für Logopädie e. V.


  Re: 3jähriger spricht nicht
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 23.11.2009 17:35
nur zur info weil ich eben mit einer oam sprach die mit 3 kids unterwegs war. der große auch 3 fängt jetzt auch erst an mit sprechen. der hatte wohl eine fehlbildung vom glaube zäpfchen sagte die oma da war irgendwas zusammengewachsen. das ist bei den us nie aufgefallen.

jetzt nach massen arztbesuchen kam es herraus und das problem wurde behoben und nun fängt er endlich an.....
also geh wirklich von ponsius zu pilatus und laß nicht locker b is ihr ne diagnose habt wo du das gefühl hast ja das ist es und dein b auchgefühl stimmt.
LG Chrissi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019