Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   Mariesche
schrieb am 05.11.2009 12:18
Wir nehmen Prospan zum Hustenlösen. Der wirkt auch ganz gut (zumindest bei Feld-Wald-Wiesen-Husten, nicht bei den Krachern), was sich daran zeigt, dass der Lütte einige Zeit nach der Einnahme schön hustet zwinker. Und Nasentropfen von Nasivin für Kids, die zum Reindrücken wie bei den Großen. Wirkt auch ganz gut.

Nun habe ich zwei Fragen:

1.) Welchen Hustensaft kann ich denn abends nehmen, damit der Hustenreiz über Nacht eher abklingt ? Prospan gebe ich dann meist so gegen 17 Uhr zum letzten Mal, weil es ja wie gesagt das Abhusten fördert.
2.) Würde sich nicht ein Nasenspray besser in der Nase verteilen ? Er bekommt es zwar nur selten, wenn überhaupt dann für die Nacht, aber ich fände eben ein Spay besser ?

Was nehmt Ihr und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht ?

Schönen Tag noch,


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 05.11.2009 12:30
bei normalem Husten gebe ich immer Prospan, das mögen die Kinder und ich hab auch gute Erfahrungen gemacht. Ich geb ihn auch direkt vor dem ins Bett gehen.

Bei ganz schlimmem Reizhusten der das Kind nicht zur Ruhe kommen lässt nachts, gebe ich den Codicaps Kindersaft, der ist mit Codein und kann ab 2 Jahren gegeben werden. Den geb ich dann ca eine halbe Stunde bevor das Kind sich hinlegt.

Als Nasenspray das Nasivin sanft.


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
avatar    Rica*
schrieb am 05.11.2009 12:36
Hustensaft gibt es bei uns grundsätzlich nicht. Inzwischen haben ja sogar Studien gezeigt das er völlig sinnlos ist und das eine Erkältung mit Hustensaft 7 Tage dauert und ohne Hustensaft eine Woche.

Bei ganz schlimmen Reizhusten nachts hat der Große mal den Codicaps Saft genommen.

Nasenspray das von Nasivin, aber auch so kurz wie möglich. Reicht schon das ich Labellosüchtig bin, muß nicht noch jemand Nasenspraysüchtig werden bei uns LOL


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 05.11.2009 12:54
Hustensaft vom Hustenreizstillen nehme ich Capval - schon seit sie 2 Jahre alt sind.

Dazu Nasenspray für Kinder, oft reicht auch schon das für Säuglinge (nehme ich auch schon mal selbst).

Mehr nicht.

Lg


  Werbung
  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.11.2009 13:42
Tussamag hustensaft, ist thymian, auch 17 uhr zum letzten mal. nachts, bei nachtsschnodderhusten: WICK FÜSSE grins

und ggf. Capval saft oder Sedutussin

Nasenspray: Nasivin kleinkinder ohne Konservierungsstoffe (weiße flasche, türkises Design, früher nasivin sanft)

besser SPRÜHEN tut Olynth, ist aber ein anderer Wirkstoff. Beides als Spray.


Zusätzlich gebe ich Sinupret (kinder-)saft. Das lockert in der Nase.


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 05.11.2009 14:53
also.. ich empfehle gerne prospan. wenn es aber klar ersichtlich ist,das der schleim gut gelöst ist, dann doch ehr ambrobeta( wirkstoff ist ambroxol-> der aus mucolsolvan). zum einen, preiswert(günstiger gehts nur mit rezept), zum anderen, ist er der einzige saft, der nicht so abartig schmeckt(hab meinen sohn testen lassen und ich hab ihn auch probiert). dieser schmeckt nach himbeer.
wenn es um einen hustenstiller geht, dann ist immer sedatussin bzw silomat. jedoch lieber sedatussin, weil pflanzlich. die meisten eltern ist dieses lieber (mir persönlich auch, aber es ist nicht immer verfügbar und nur begrenzt haltbar, leider).
nasentropfen/-spray, da gebe ich gern das von otriven (tropfen in plastik-flasche! weil kann auch mal zu boden fallen ohne das die flasche kaputt geht), bzw als spray. ansonsten hab ich auch immer ein meersalz-nasenspray in der hinterhand. ich empfehle auch nicht zuu häufig zu sprayen, da die nasenhärchen sonst kaputt gehen. lieber weniger, das ist halt da manchmal mehr. hauptsächlich halt zur nacht,damit die mäuse sich gesund schlafen können.

was ich aber immer da hab sind babix tropfen. die können ab tag null verwendet werden bei kindern. mein sohn hat immer ein becher in zimmer stehen mit ein paar tropfen babix drin, wenn er krank ist. und ein tropfen auf den schlafanzug.

wovon ich übrings immer abrate sind diese kindernasensprays von ratio, al und co. aus einem ganz bestimmten grund: mein sohn sagt immer: die brennen. ich habs getestet und ja.. die brennen wirklich! die haben weniger zusätze, ja.. nicht umsonst sind die so günstig. aber da ist ein fiesses konseriverungsmittel drin. das brennt wie die hölle. das wurde mir schon in der ausbildung gesagt: das ist nix für kindernasen. doch leider wenn man sowas auf rezept stehen hat, muss man diese billigen dinger abgeben( ich sage nur rabattverträge ) . also.. wenn ihr was tolles für die nasen eurer mäuse haben möchtet, dann gebt lieber die 2 euro für ein gutes nasenspray aus. eure mäuse werden es euch danken..


  @Greta: was sind wick Füsse
no avatar
   Mariesche
schrieb am 05.11.2009 15:10
also, Wick zum Einreiben auf die brust kenne ich ja, aber Füsse ?
Hilf mir doch bitte mal auf die Sprünge,


  Re: @Greta: was sind wick Füsse
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.11.2009 15:24
geh mal auf Suche und gib wick füße ein grins da findest Du ne Menge

klickmich


wick an die füße reiben, dicke Socken drüber, ins Bett, schlafen. das ist die Kurzfassung smile


  Re: @Greta: was sind wick Füsse
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.11.2009 18:27
Das machen wir mittlerweile in der gesamten Familie grins

Wenn Leon nachts hustet und sich gar nicht mehr beruhigen kann. Wick Füße und 15 Minuten später ist Ruhe und er pennt entpannt weiter.


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   Emily
schrieb am 05.11.2009 20:50
Hustensaft so gut wie gar nicht, eher noch Zwiebelsaft (selbst gemacht) und Wick-Füße.

Nasenspray habe ich immer Nasenspray ratiopharm für Kinder da. Wir benutzen das gleiche - nur für Erwachsene - auch für uns selbst. Gibts mit und ohne Konservierungsstoffe, wir haben immer die ohne. Bei uns brennt es auch nicht, ich hab diese Erfahrung aber bei Olynth gemacht, das kaufe ich nicht mehr. Reagiert wohl auch jeder unterschiedlich drauf. Die ratiopharm-Sprays haben in der letzten Ökotest (oder wars Test?) auch ganz gut abgeschnitten. Ich geb sie nur nachts, wenn es sein muss. Aber weil ich weiß wie furchtbar Nächte mit verstopfter Nase sind, bin ich da schon großzügig und warte nicht erst, bis es gar nicht mehr anders geht... meistens braucht man es maximal 3 Nächte, dann gehts wieder ohne.


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 00:06
Zusätzlich zum schon Geschriebenen: Nasensprays sind ja immer etwas problematisch. Mir hat mal jemand den Tipp gegeben, im Notfall, wenn der Lütte sonst gar nicht schlafen kann, das Spray zu geben, aber nur in ein Nasenloch. Am nächsten Abend dann in das andere. So kann man die Nebenwirkungen noch etwas reduzieren. Wobei einreiben mit Pinimenthol auch schon oft Hustensaft und Nasentropfen erspart hat.

Jennifer.


  Re: Welchen Hustensaft und welche Nasentropfen gebt Ihr ca. Vierjährigen ?
no avatar
   HighHeelDiva
Status:
schrieb am 06.11.2009 21:03
...also das mit den Wick-Füssen sollten wir auch mal probieren... ist egal was man da nimmt? Pinimenthol oder Wick-Vaporup oder???
Nun gilt es dann noch das Kind vom Nutzen zu überzeugen und nachts Socken zu tragen, wie Mama smile

Hustensaft... nehmen wir den, der verschrieben wird... der letzte hiess Fluimucid oder so... aber ich werde mir mal den mit dem Thymian besorgen... obwohl der bestimmt mit Alkohol ist, da mach ich mir immer etwas Gedanken drüber, ob das gut is ....

Nasenspray... meist haben wir Olynth für Kleinkinder... selber kauf ich selten welches.... lasse immer verschreiben...


  Das würde mich persönlich wahnsinnig machen...
no avatar
   Emily
schrieb am 07.11.2009 13:05
Ich krieg die Krise, wenn ein Nasenloch zu ist und eins offen... ehrlich, da kann ich nicht schlafen oder mich auf irgendwas konzentrieren, da dreh ich nur am Rad... guter Tipp, wenn man das kann. Ich kanns eben nicht. Meine Nase ist innen sehr eng und sofort komplett zu. Bei den Kindern ist es ähnlich. Und weil ich da so extrem drauf reagiere bei nur einem brauchbaren Nasenloch, kriegen meine Kinder das Spray - wenn überhaupt - auch in beide. Finde ich jetzt für 2 oder 3 Nächte nicht arg problematisch...


  Re: Das würde mich persönlich wahnsinnig machen...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.11.2009 23:01
Im Prinzip gebe ich dir da schon Recht. Nur verträgt mein Kleiner Nasensprays recht schlecht. Wenn ich das zweimal hintereinander gebe, bekommt er bei jedem Spray, das ich probiert habe und das ihm hilft, Nasenbluten. Für solche Fälle ist das "einseitige geben" dann doch ganz praktisch.

Jennifer.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021