Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Ob wir da mit KG weiterkommen?
no avatar
  suse66
schrieb am 02.04.2009 15:53
Hallo,

Joshua klagt ja immer über Beinschmerzen und multiple Beschwerden in seinem Körper. Wir haben jetzt bluttechnisch alles abgeklärt. Außer einem Eisenmangel kam nichts dabei heraus (keine Borreliose, kein Rheum etc.). Er ist ja auch motorisch ein Tollpatsch. Den legt es mitten auf der Straße über seine Füße hin. Ich kann manchmal gar nicht hinsehen. Ich habe ihn jetzt auch im Turnen beobachtet. Er traut sich alles, macht auch alles, aber irgendwie stimmt die Körperspannung nicht wirklich. Ich vermute, dass das auch im Zusammenhang mit seiner fehlerhaften Aussprache (g, k) steht. Vom Kia bekamen wir jetzt ein Rezept für KG. Im Juli haben wir dann wieder eine Vorsorgeuntersuchung und da will er mal sehen, wie es aussieht. Da er ein Augustkind ist, kommt er nächstes Jahr schon in die Schule. Evtl. muss er dann noch zum Logopäden.
Kann eine KG alleine schon einen Fortschritt in der Motorik bringen oder wäre eine Ergotherapie nicht sinnvoller?

LG


  Re: Ob wir da mit KG weiterkommen?
avatar  tvaettbjoern
Status:
schrieb am 02.04.2009 19:25
Hallo suse,

so wie Du Dein Kind beschreibst, würde ich es lieber zur Psychomotorik ( da wird sehr viel Körperwahrnehmung gemacht ) oder zur Ergo schicken.
Die KG kann natürlich nicht schaden, aber ich denke besser wären die anderen beiden Therapien.

LG Imke


  Re: Ob wir da mit KG weiterkommen?
no avatar
  wickie
schrieb am 02.04.2009 19:51
hallo,

je nachdem nach welchen konzepten die kg arbeitet kannst du genau an der richtigen stelle sein. sollte halt eine speziell ausgebildete praxis sein, die nicht "normale" kg mit deinem kind machen.

liebe grüße und für fragen gerne per pn
wickie


  Re: Ob wir da mit KG weiterkommen?
no avatar
  schnuffelpuppe
Status:
schrieb am 03.04.2009 08:53
Sag mal, erkennst du hier einiges wieder:

- Kopfschmerzen/ Migräne
- Haltungsschwächen/ -Störungen
Gangbild
Körperhaltung
Stolpern/ Stürzen
Turnmuffel
- Koordinationsschwierigkeiten und motorische Defizite
Grobmotorik --> Fahrradfahren, Balancieren
Feinmotorik --> Schriftbild, Malen, Basteln, Knöpfe
- Lern- und Konzentrationsstörungen in der Schule
Unruhe, Zappeligkeit
Hyperaktivität/ Träumer
--> ADS/ADHS ähnliche Auffälligkeiten
- gestörte soziale Integration
- Sprachentwicklungsverzögerungen
- Emotionsstörungen
Frustration--> Reizbarkeit--> Ungeduld--> Aggressivität
- Schreib- und Leseschwierigkeiten
- Ein- und Durschlafstörungen

= Kopfgelenk-induzierte-Dyspraxie / Dysgnosie = KiDD

Bin grad dabei mich damit zu beschäftigen und musste spontan daran denken als ich deinen Beitrag las...


  Werbung
  Du brauchst m. E. erstmal eine Vojta-KG
no avatar
  Mone + die M+M´s
schrieb am 03.04.2009 09:03
Eine normale KG-Praxis würde ich dir abraten. Sie sollte erstmal auf Kinder spezialisiert sein und dann auch noch Vojta machen. Das turnt man zuhause.
Wir müssen auch immer mal wieder zur KG, weil mein Sohn etwas schief ist. Und wenn er wächst, wird das wieder schlimmer. Aber da hilft nur KG mit Vojta.
Als wir angefangen haben, hat er eine sehr sehr schlechte Grobmotorik gehabt mit allen möglichen Schwierigkeiten. Diese haben sich schon nach wenigen Wochen gelegt, er ist heute richtig fit, agil, schnell, vor der KG noch undenkbar. Er war frustriert, weil er manches nicht konnte und das wirkte sich auf sein ganzes Gangbild aus.

Mone




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019