Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Konzentrationstraining für Kinder?
no avatar
   kerstin*
schrieb am 26.09.2008 13:13
Hat da vielleicht jemand einen Tip dafür oder kann mich beruhigen, dass ich mir umsonst Sorgen um meinen Grossen mache?

Ich habe den Eindruck, dass Volkan in der Schule oft zu unkonzentrieret arbeitet. Gestern gab es z. B. die erste Mathearbeit zurück. Er hatte zwar nicht einen einzigen "richtigen" Rechenfehler gemacht, dafür aber jede Menge Schusselfehler, weil er die Aufgaben nicht richtig gelesen hat. Also, wenn da z. B stand immer 6 dazurechene, hat er daraus gemacht, das Ergebnis soll immer 6 sein. Die äquivalente Aufgabe mit anderen Zahlen hat er dann korrekt gerechnet. Steht da 15 + 8 rechnet er 15 - 8, obwohl er es vorher richtig oft richtig gemacht hatte. Also er beherscht die Aufgaben, schuselt aber rum. Genauso beim Schreiben. Er läßt einfach mal ein Wort im Satz oder den letzten Buchstaben eines Wortes weg, weil er gedanklich wohl schon beim nächsten Wort ist. Beim durchlesen bemerkt er seine Fehler mesit auch nicht, weil er den ursprünglichen Text noch auswendig weiß.

Wie bekomme ich ihn dazu, einfach sorgfältiger und konzentierter zu abeiten, damit er sich seine Ergebnisse nicht durch reine Schusseligkeit verbaut. Über Tchibo wird gerade ein Konzentrationstraining bei einem Nachhilfeinstitut angeboten. Bringt so ein Kurs etwas? Wer kennt sich aus?

Danke + Gruß
Kerstin


  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
no avatar
   shusl
schrieb am 26.09.2008 13:23
Wir haben - weil's im Ganztag angeboten wurde - das Marburger Konzentrationsprogramm gemacht. Naja. Hätte man auch lassen können. Aber sie haben schöne Spiele gemacht, von daher hat es ihm Spaß gemacht.
Vom Elternabend habe ich mir einen entscheidenden Tipp mitgenommen: Wenn's gar nicht geht mit den Hausaufgaben, muss er sich erst mal bewegen - also mindestens eine Runde im gestreckten Galopp ums Haus rennen LOL
Ich denke, die Schusseligkeit ist in dem Alter normal. Julian hatte das auch, hat sich dann tierisch über sich selbst geärgert - und schon ging's besser. Ich schätze, da regelt sich vieles von selbst.


  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 26.09.2008 19:59
Ich glaube, das passiert einfach Kindern, die sich sehr sicher sind. Da werden sie dann schludrig, so nach dem Motto "ja klar, schon kapiert", sie hören nach der Hälfte auf zu lesen und sind gedanklich schon 5 Schritte weiter.

Ich kann bis heute meine eigenen Texte nicht Korrektur lesen, weil ich die Fehler nicht sehe. Bei Texten hilft laut vorlesen lassen - mache ich bei Leo, weil er auch schon mal ein Wort vergißt.

Ich denke nicht, dass Volkan ein Konzentrationsproblem hat. Er muss nur realisieren, dass er sorgfältiger arbeiten muss. Und das geht wahrscheinlich nur über die Frustschiene, d.h. die Note ist dann entsprechend, denn ein Flüchtigkeitsfehler ist genau so ein Fehler wie eine NIcht-Verstanden-Fehler. Leider.

Ich weiß noch heute, dass ich mich in der grundschule mal tierisch geärgert habe, weil ich im Diktat keine 1 hatte - ich hatte den Schlußpunkt vergessen. Glaub mir, das ist mir nie wieder passiert!

LG


  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
no avatar
   Karolin
schrieb am 26.09.2008 20:03
Du kannst ja mal mit der Lehrerin sprechen, ob sie meint, dass es im Rahmen ist, die hat ja am ehesten den Vergleich.

Wenn bei Euch in der Nähe Yoga für Kinder angeboten wird - das könnte was sein, wenn es ihm Spaß macht.


  Werbung
  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
avatar    Rica*
schrieb am 26.09.2008 20:26
Bei Niklas hat sich das schlagartig geändert als er die erste 4 in Mathe hatte weil er lauter Schusselfehler hatte.

Seitdem klappt es recht gut, er guckt sich die Aufgaben jetzt sorgfältiger an und macht dementsprechend auch keine Schusselfehler mehr.

So ne Art heilsamer Schock.

Ansonsten soll Yoga für Kinder recht gut sein. Gibt es aber nicht überall.


  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
no avatar
   Petra*Kids
schrieb am 26.09.2008 21:59
Meine Große hatte eigentlich nur Schusselfehler - sie war sich im letzten Halbjahr Grundschule sowas von sicher....nein, üben muss sie nicht - kann sie alles. Es waren immer nur Schusselfehler - habe ihr schon eine schlechtere Note gewünscht, damit sie mal wach wird - aber sie ist so durchgekommen....ohne schlechte Noten.
Ansonsten muss sie sich einfach mal auf eine Sache konzentrieren - Musik üben und nicht abschweifen etc.
LG Petra


  Re: Konzentrationstraining für Kinder?
no avatar
   sahmof3babies
schrieb am 26.09.2008 22:32
So einen Spezialisten habe ich auch zuhause... Ich erinnere ihn immer wieder daran, genauer hinzusehen und hinzuhoeren, bisher hatten wir Glueck, dass auch die Lehrerin mit darauf achtet bei ihm, wegen seines CAPD.

Wir machen Hausaufgaben zB. jetzt mit Carina und Raidon spielend nebendran, damit er lernt, sich auf seine Aufgaben zu konzentrieren, und Unwichtiges auszuschalten. Vielleicht mit Musik bei Euch im Hintergrund ueben?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020