Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Immerhin nicht gegen Katzen allergisch
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 22.09.2008 18:47
... denn das hätte Leia und uns wohl das Herz gebrochen und war meine grösste Befürchtung beim Allergietest heute.

ABER beide Milbenarten haben extrem angeschlagen. *seufz*

Nun ja, kennen wir ja schon von Männe her. Von daher hab ich Übung und beziehe ohnehin so gut wie jede Woche alle Betten frisch. Nun kommen bei Leia eben noch ein paar Extrarunden Staubsaugen dazu, im hoffentlich bald neuen Kinderzimmer sparen wir den Teppich und die Kuscheltiere dürfen auch öfter mal ne Runde Waschmaschine fahren.

Habt ihr noch weitere Tipps um ihr das Leben zu erleichtern??

Weiß jemand inwieweit die mhplus BKK die Allergikerbettwäsche bezahlt??

Ich hatte gehofft, das bei dem Test nix rauskommt und das Schlimmste wäre eben ne Katzenhaarallergie gewesen.... so ist es eben so ein Zwischending und ein "nun ja"-Ergebnis.

Viel mehr schockiert hat mich die "Androhung" eines ausgiebigen Diagnostik-Termins im SPZ. traurig Das macht mir Angst. Der KiA ist mit ihrer sprachlichen und motorischen Entwicklung so gar nicht zufrieden. Donnerstag geht ja die Logo los und der KiA hätte gerne 20 Termine sehr dicht aufeinanderfolgend und dann ne Pause, in der sie wahrscheinlich dann zur Ergotherapie muss.

Ganz ehrlich: ich versteh die "Panik-Mache" nicht und kenne unseren KiA so auch gar nicht. Er ist eigentlich immer sehr bedacht und meistens auf "Warten wir erstmal ab"-Stellung. Jetzt ja auch. "SPZ, wenn die Logopädin das auch für erforderlich hält, denn sie arbeitet intensiver mit ihr" Dabei macht sie ständig so irre Fortschritte. Sogar Laufrad-Fahren klappt endlich richtig gut. Ich freu mich

*seufz* Mach mir einfach Vorwürfe sie nicht "genug gefördert" zu haben ... andererseits sehe ich Tiara, die viel weiter ist als Leia es zu dem Zeitpunkt war und definitiv weniger "gefördert" wird. Und irgendwo ganz tief unten bohrt der Satz meines Stiefvaters "ICSI-Kinder sind ja doch alle behindert" ... und ich bekomm Angst.


  Re: Immerhin nicht gegen Katzen allergisch
no avatar
   tinaS
schrieb am 23.09.2008 09:06
Hallo Kami,

die KK müßte die Milbenüberzüge (Matratze und Bettdecke+Kopfkissen) übernehmen, denn bei mir hat sie es auch übernommen. Und da sollte es bei einem Kind wohl kein Problem sein. Einfach ein Rezept vom Arzt geben lassen. Ansonsten solltest Du den Teppich so schnell wie möglich entfernen, auch keine Gardinen o.ä. Kuscheltiere häufig waschen bzw. einfrieren (denn eig. 60°C-Wäsche) oder noch besser wegpacken und nur 2 oder 3 da lassen. Und das Zimmer häufig wischen.
Bei mir hat das Entfernen des Teppichs die entscheidende Milderung der Symptome gebracht. Achja, und bei Couch o.ä. (sollte sie sowas im Zimmer haben) eben auch nach Möglichkeit abwaschbar, also Leder.
Ich drück Euch die Daumen, daß Ihr das in den Griff bekommt.

lg tinaS


  Re: Immerhin nicht gegen Katzen allergisch
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 23.09.2008 10:37
Danke knuddel

Heute sieht die Welt schon wieder etwas anders aus.

Hab grad mit der KK telefoniert und gegen Verordnung und Attest vom KiA bekommt sie den Matratzenbezug und das Allergikerbettzeug direkt von der KK bzw. deren Vertragspartner ohne Zuzahlung.

Mit ihrer Erzieherin im Kiga auch noch mal die Entwicklungs-Thematik angesprochen und die meinte auch, ich würde nur was versäumen, wenn ich jetzt nichts mit ihr mache und es wäre der optimale Zeitpunkt sie da zu unterstützen. Ich bin gespannt.

Zum Glück haben wir ja ein supernettes Kindermädchen gefunden, was in der Zeit wo ich mit Leia zur Logo oder anderen Terminen muss Tiara betreut. Ist auch viel wert...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020