Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 20:33
Ihr Lieben, ich hoffe, ihr habt auch für eine treulose Tomate ein offenes Ohr... aber ich muss mir mal Luft machen, und reden kann ich grad schlecht...

Ich hatte heute eine Kiefer-OP, und da ich nach vorhergegangenen teilweise drei Tage übel flach lag habe ich meine Eltern gefragt, ob sie die Kinder heute Mittag nehmen könnten. Sie haben zugesagt und so lief das dann heute...

8 Uhr, meine beiden sind in Kindi und Schule, ich fahr zum Kochen heim.

9 Uhr, ich bring meinen Eltern das Mittagessen vorbei und verspreche, mich gleich zu melden, wenn ich daheim bin.

10 Uhr lieg ich unterm Messer. Mein Kreislauf spinnt, aber sonst läuft alles bestens.

11.30 Uhr bin ich daheim und ruf happy meinen Vater an. Ich sag ihm, dass es mir besser geht als erwartet, ich mich jetzt ausruhen und kühlen soll, er mir aber die Kinder bitte gegen Abend bringen soll.
Erster Dialog:
"Du Schaz, ich pack das schon, die können ruhig hier bleiben!"
"Papa ich weiß, aber es ist Connors erste Schulwoche und du weißt doch, dass bei ihm alles möglichst ritualisiert ablaufen sollte. An Schultagen vor allem auch abends. Außerdem gehts Mama nicht so gut und das ist mit zwei Kindern schon Stress."
"Alles klar, dann bring ich sie."

14 Uhr zweiter Dialog:
"Du Schatz, wir fahren nachher mit den Kindern in den Spielwarenladen, da dürfen sie sich ihre Geburtstagsgeschenke aussuchen, ist das O.K.?"
"Ja Mama, aber wenn das Geburtstagsgeschenke sind, dann dürfen sie sie heute aussuchen, kriegen sie aber erst am Geburtstag."
"Natürlich! Na sag mal...."

16 Uhr dritter Dialog:
"Hallo Schahaatz, wir brauchen doch Schlafsachen, die Kinder haben beschlossen hier zu bleiben."
"Wie Mama? Ich hab mit Papa besprochen, dass sie heimkommen... wegen der Schule und so."
"Ahso... ja gut, dann können wir ja den Freitag als Ersatz vorschlagen."
"Gute Idee, soll ich es Connor sagen?
"Au ja, ich geb ihn dir!"
Ich sag meinem Bub, dass es unter der Woche schlecht ist, er aber am Freitag dort schlafen darf.
GEBRÜLL! Aber wie... wie schon ewig nicht mehr... er hat sich nimmer eingekriegt und meine Ma hat einfach aufgelegt.

Ich lag hier und hab geplärrt, weil wir einen solchen Anfall schon so lange nicht mehr hatten. Ich krieg ihm mittlerweile ganz gut und so hatten wir in den letzten Moanten nur noch kleinere Ausbrüche... irgendwie habe ich meine ganze Arbeit den Bach runter gehen sehen.

16.30 Uhr vierter Dialog
"Also Schatz, Amy hat es akzeptiert, aber Connor schreit immer noch... er hatte sich jetzt so drauf eingestellt... er ist so enttäuscht...sollen wir nicht doch...?"
Ich hatte echt keine power mehr... wenn du meinst Mama...

18 Uhr fünfter Dialog
"Du Papa, ich komm jetzt und bring euch die Schlafanzüge."
"Nö Schatz, wir haben jetzt einen neuen Plan. Er schläft doch erst am Freitag hier, dann können wir nämlich das neue Spiel ausprobieren, das er heute gekriegt hat"
Erinnert sich noch jemand an den zweiten Dialog????
"Papa, das ist doch sein GEBURTSTAGSgeschenk."
"Ja Mensch, wir spielen das doch auch nur einmal zur Probe!"

19 Uhr hör ich Opas Auto vorfahren... und dann meine kreischenden Kinder... als ich runter komme hat der Opa den Bub schon in den Schuppen gesperrt. Der findets total komisch und sperrt anschließend auf die gleiche Weise seine Schwester in den Schuppen. Die wiederum fand es gar nicht komisch und hat gebrüllt. Habt ihr das nette Bildchen vor euch? Und den Lärmpegel???

Echt, ich komm mir bei meinen Eltern manchmal vor, wie im Film... meine Ma ist inkonsequent von vorne bis hinten... mein Vater hat nur Kack im Kopf und spürt irgendwie den Moment nicht, an dem man gegen Abend auch mal einen Gang runterschalten muss. Übrigens... damit der Bub sich von seinem Anfall erholen und neue Kraft schöpfen konnte sind alle zusammen zu MC Donalds...

So... ich liebe meine Eltern, sie sind die Traumgroßeltern für alle Enkel, aber manchmal pack ichs nicht. Da ich aber der Meinung bin dass man wenn man die Großeltern einspannt auch deren Vorgehensweisen akzeptieren oder sich einen bezahlten Babysitter suchen muss habe ich brav den Mund gehalten und mich zum Abschied nur bedankt Ja

Daher musstet ihr herhalten... danke fürs therapeutische Schreiben-dürfen....

Habt ihr auch so Vollblutomasundopas???


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   Karolin
schrieb am 16.09.2008 21:00
wie Du richtig sagst, wenn man Oma und Opa einspannt, muss man es so nehmen... kann mir aber vorstellen, wie Du innerlich gekoch hast heute - und da soll man sich erholen...?!

Wir haben (leider) nicht so Vollblutomaopa - ich bedaure das oft und beneide Freunde und Freundinnen meiner Kinder, die das haben... wir haben eine klasse Tagesmama für Niklas - das muss ich zugeben, die macht auch alles für ihn, nimmt ihn überall mit hin... aber Oma und Opa - das ist eben doch was anderes!

Waren Deine Eltern mit Dir auch so???


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 16.09.2008 21:10
streichel Mimi, das hört sich total komisch an, wenn man es liest.

Ich kann Dich aber voll und ganz verstehen. Meine Eltern sind auch absolute Traumgroßeltern, die jeden Quatsch mit den Kindern machen.

Mein Vater bringt ihnen komische Lieder bei, denkt sich Geschichten aus. Meine Mutter ist da etwas bodenständiger, aber Beide machen immer irgendeine Aktion.

Letztes Jahr im September waren sie mit allen drei Enkelkindern Laternelaufen, 1x ums Viertel, laut singend usw.
Sie wohnen ja im absoluten Kurgebiet ( Cuxhaven ) und an der Küste hat man mit Martinstag nicht viel am Hut ( alles Heiden, da oben grins), da geht man halt Laternelaufen ( allerdings war es doch schon ziemlich früh )

Ein Feriengast aus NRW fragte amüsiert: Oh, is schon Martin???

Mein Vater: ?????????????Nee, is Paul.....

Er konnte da absolut nichts mit anfangen Ohnmacht, wir haben ihn dann aufgeklärt.

Seitdem ist bei meinen Eltern Laternelaufen immer Paul....

Ich kann Dich verstehen, ist manchmal anstrengend, aber meine Kinder ( wie auch wahrscheinlich Deine ) sind sooooo glücklich bei O+O, das macht Alles wieder wett.

Gute Besserung Imke


  Hmmm, ja...
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 21:27
...in vielen Bereichen waren sie schon bei meiner Schwester und mir so. Konsequenz war nicht wirklich ihr Ding....daher haben wir weder im Sport noch Musik irgendwas durchgezogen. Und mein Vater war halt ein junger Papa und hat vieles ausgelebt, was er als Kind nicht durfte. Meine Schwester und ich fragen uns manchmal schon, wie wir lebenstüchtig werden konnten grins

Grüßle von


  Werbung
  Hihi,
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 21:28
na dann lasst euch im November die Paulsgans schmecken grins Ja

Grüßle von


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   Marion- Lina
schrieb am 16.09.2008 21:33
knuddelwie geht es dir, nach deiner OP?
Meistens kommt der fiese Schmerz ja erst späterIch hab ne Frage
Tja, das kann man in einer solchen Situation gebrauchen...ohhnneeeee!Eltern!!!
aber trotzdem:
Ohmann..ich finde, deine Eltern schocken irgendwieLOL-genial-ich werde später auch so, wenn ich Collin seine Rasselbande hütegrins-und wenn er dann mault, mach ich den hier:crazy


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   lucky*3
schrieb am 16.09.2008 21:53
abgesehen davon, daß wir nicht ganz so oft bis gar nicht Schatz zueinander sagen, könnte es mit meiner Mutter auch so laufen.

Manchmal bin ich richtig enttäuscht bis wütend wenn ich denke, daß bestimmte Dinge doch ganz klar ausgemacht waren und ich gerne auch so ausgeführt hätte. Sie sagt dann zwar - klar, das machen wir so - nachher ist es dann aber oft irgendwie anders gelaufen. Nicht unbedingt schlechter, aber eben anders.

Da meine Mama aber immer und überall wirklich voll und ganz für uns, ihre anderen Kinder und ihre Enkel da ist werde ich mich hüten, da ein Wort drüber zu verlieren. Denn sie tut es mit ihrer ganzen Kraft und mit der ganzen Liebe die eine Oma nur für ihre Enkel haben kann.
Und warum soll sie mit ihren gut 70 Jahren alles so machen wie ihre Tochter es sich ausgedacht hat? Hauptsache den Kindern gehts gut damit und ihr auch!


Ich hoffe, deinem Kiefer gehts gut - was muß man denn da ständig rumoperieren? Das ist doch nicht das erst Mal, daß du das schreibst?


  *grins* ...wir sind eine sehr emotionale Familie...
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 22:01
..unter Schatz geht da gar nix grins

Ich hatte mit 10 Jahren einen Unfall samt Kieferbruch und hab jetzt mit den Spätfolgen zu kämpfen. Ich hab ein Implantat bekommen, vorher musste aber eine große Knochentransplantation, Schleimhautverpflanzung (irgendsowas) und Lippenbändchendurchtrennung gemacht werden. Dazu noch eine Wurzelspitzenamputation beim Nachbarzahn... mir langts jetzt...

Ahso... der Unfall damals passierte daheim, während die ganze Familie Nachtverstecke in der Wohnung gespielt hat. Da wurde die ganze Bude stockdunkel gemacht und meine Schwester und ich haben unsre Eltern gesucht. Bis zum dem Tag ein tolles Abenteuer mit großem Nervenkitzel grins

Grüßle von


  Diesmal...
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 22:04
...gehts mir echt richtig gut. Manche OP`s waren bitter, da wars diesmal schön, dass es angenehmer verlief als befürchtet Ja

Ich schick dir ein Grüßle,


  Re: *grins* ...wir sind eine sehr emotionale Familie...
no avatar
   Karolin
schrieb am 16.09.2008 22:30
Deine Eltern sind aber wirklich Extraklasse - nicht nur bei ihren Enkeln... zwinker

Nachverstecken... smile

wer hat so etwas schon zu bieten?


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   Huesi
schrieb am 16.09.2008 22:30
hallo, muss grad schmunzeln, ist bei uns das gleiche..., ich erziehe,opa verzieht mir sie,...es ist halt unsere aufga unser kids zu erziehen und die aufagbe der grosseltern sie zu verwöhnen, und kinder können genau unterscheiden, sie testen zwar immer wieder dann mal die grenzen, aber ich glaube so ganz schlimm ist es nicht, gegebenfalls sprech ich mal klartext mit opi und dann läufs wieder mal ne zeit lang!
lg huesi


  lol
no avatar
   lucky*3
schrieb am 16.09.2008 22:52
solche Erzählungen kenn ich von meinem Bruder, die haben mit ihren drei Söhnen 'Nachtkämpfe' im elterlichen Schlafzimmer veranstaltet bis sie dann mal zum Nähen mußten!
Da muß es ja fürchterlich gerummst haben bei bei dir!

Hört sich eklig an, jede Aktion für sich und dann noch so viel auf einmal! Bekommst du da eine Vollnarkose?


  Sag mal...
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 16.09.2008 22:58
....aus dir ist ja eine richtige Nachteule geworden... früher hast du um die Zeit schon geschlummert, oder?

Ich hab zweimal eine Dämmerschlafnarkose bekommen, da war ich nicht ganz weg, aber schön weggetreten Ja

Unser Unfall ist übrigens auch im Schlafzimmer passiert. Mein Vater lag OBEN auf dem Kleiderschrank (2m irgendwas hoch) Ohnmacht und während ich mit meiner Minitaschenlampe da hochgeleuchtet hab kam meine Mutter hinter der Tür vorgeschossen um mich zu erschrecken. Den Rest erspar ich dir...

Grüßle von


  Re: Sag mal...
no avatar
   Gerda
schrieb am 16.09.2008 23:18
Zitat
Mimi und zwei Wunderzwucks
....
Unser Unfall ist übrigens auch im Schlafzimmer passiert. Mein Vater lag OBEN auf dem Kleiderschrank (2m irgendwas hoch) Ohnmacht und während ich mit meiner Minitaschenlampe da hochgeleuchtet hab kam meine Mutter hinter der Tür vorgeschossen um mich zu erschrecken. Den Rest erspar ich dir...

Grüßle von

Mal ehrlich. . . .das war doch abzusehen daß die nicht "seriös" zwinker auf Deine Kinder aufpassen. . . . .Du weißt doch - im "Alter" verstärken sich Charaktereigenschaften grins


Aber Spaß beiseite, das ist nicht optimal gelaufen. . . .und schon garnicht wenn Du diese OP und die anschließenden Schmerzen hast. Da hätten sie doch EINMAL einen Tag-nach-Plan machenkönnen. . . .EINMAL (das hätte ihrem Image auch nur unwesentlich geschadet smile )

Gute Besserung wünsche ich Dir

Gerda


  Re: Oma&Opa... manchmal isses hier wie im Film... (laaang)
no avatar
   Mone + die M+M´s
schrieb am 17.09.2008 08:25
Tja Mimi, da sind sie fast alle gleich. Wir haben Traumgrosseltern meinerseits, Schönwettergrosseltern Papaseits. Meine Eltern machen ALLES für die zwei Jungs. Wir waren im Sommer nun schon das 4. mal mit denen im Urlaub, es lief SUPI! Mein Dad macht jeden Blödsinn mit, schwimmt, paddelt, joggt, buddelt..alles. Aber ich muß ihnen eben auch ihre Freiheiten lassen. Sie geben den Kindern zuviel Süssigkeiten, sie sind nicht streng genug, die Kinder spielen sie manchmal gegeneinander aus...Trotzdem bin ich froh, sie zu haben.
Ich denke einfach, Du soltest ein Auge zudrücken, wenn die Kinder dort sind. Vielleicht sind sie auch mit der Situation mit connor überfordert, sie "glauben" nicht wirklich,daß es zu solchem Theater kommt. Sie möchten Deinem Bub eben ein schönes Leben bereiten. Und das sei ihnen doch gegönnt, oder?
Ich glaube, so muß man das sehen. Ich denke immer, bin ich froh, daß die Kinder Großeltern haben. Nix schöneres!
Meine Schwiegereltern verschweige ich Dir lieber....

Mone




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020