Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schultoiletten Frage
no avatar
   kiba
Status:
schrieb am 16.09.2008 11:45
Haben Eure Kinder Toilettenpapier auf den Schulklos?

Beim Großen ist das so, dass sie kein Papier auf den Toiletten haben, weil die KInder damit das Klo verstopfen würden.
Wenn die Kinder müssen, nehmen sie aus der Klasse eine Rolle mit und bringen sie dann wieder, nur in der Pause kommen sie ja nicht in die Klasse rein.

Findet Ihr das zumutbar?
Wie ist das an Euren Schulen?


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Lisy
schrieb am 16.09.2008 11:57
War auf unserer alten Schule auch so, finde ich zumutbar, auf jeden Fall wesentlich zumutbarer als ständig verstopfte Klos. Kannst deinem Kind ja eine Extraportion Klopapier in die Hosentasche stecken, für Pausenfälle.


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   sandilini
schrieb am 16.09.2008 12:12
ist bei uns auch so das es das Klopetra bei den Lehrern gibt. Finde es auch zumutbar und wie Lisy schon meinte besser als ständig verstopfte Toiletten (war beim Großen Anfang letzten Schuljahres ständig).


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 16.09.2008 12:45
Ich staune!!!!!!

Klopapier auf Antrag? Weiß man denn vorher, wie viel man braucht?

Sicher sind verstopfte Klos ein Argument (und ich weiß nicht mehr, wie das zu meiner Zeit war), aber wohin soll das alles noch führen... (und das meine ich jetzt nicht witzig)


Kristina


  Werbung
  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   kiba
Status:
schrieb am 16.09.2008 12:57
Was mich persönlich stört ist, dass ich es unwürdig finde, für sein Toilttengeschäft, dass vorschriftsmäßig in der Pause verrichtet wird, um Papier bitten zu müssen.
Ich möchte meinen Chef wärend der Arbeit nicht vor jedem Klogang um eine Lage Papier bitten.
Was macht ein Kind, das wg. magen Darm Probleme etwas dünneren Stuhl hat und dringend zur Toilette muss?
Ganz einfach, das sitzt danach mit schmutziger Hose weitere 4 Stunden in der Klasse und hat Unterricht.
O.K., das mit den verstopften Klos ist Mist. Sicher, das gabs auch zu meiner Zeit gelegentlich. Aber essen wir denn zu Hause auch aus den Schüsseln, weil sonst die Teller dreckig werden?

Ich hab echt Schwierigkeiten, diese Regelung zu akzeptieren.

Im Kindergarten gab es Toilettenpapier, da funktionierte es auch oder sollen wir unsere 5 jährigen dort demnächst auch mit Pampers hinschicken, damit sie das Klo nicht verstopfenIch hab ne Frage.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.08 13:02 von kiba.


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   akpoborie
schrieb am 16.09.2008 13:01
Kann leider nicht dazu beitragen, aber ich staune gerade Bauklötze....was es nicht alles gibt.....


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 16.09.2008 13:02
Unwürdig, das ist das richtige Wort!

Ich glaube, ich hätte früher lieber entweder Bauchweh ertragen als offiziell um Papier zu bitten (oder eben in die Hose gemacht...). Benötige ich 5 Blatt oder lieber 7?
Keine Ahnung, aber gab es diesen Vandalismus früher auch schon? Klar, Kloverstopfen gehört irgendwo noch in die Kategorie "Blödsinn" machen, aber wenn es zum echten problem wird, dann stimmt in der Erziehung dieser Kinder was nicht....


Mann, war früher wirklich alles anders?????? Bin ich schon soooo alt (36)?


LG
Kristina


  das ist ja noch besser als das Handtuch für den Gyn!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 13:11
Woher weiß ich denn, ob ich Klebe-Kacka habe oder nur ein blatt brauche???

Weia...

Warum verstopfen die Toiletten ist doch die Frage. Eine normale Toilette mit ordentlich eingestellter Wasserspülung nicht nicht verstopften Rohren dürfte auch einen Haufen plus Papier schaffen.

Aber wenn in den Pausen der Wasserspüler nicht vollläuft und die Kinder in den 5 Minuten ALLE zum Klo rennen müssen, weil sie sonst nicht dürfen, dann wird es natürlich kritisch! Dann ist kein Spülwasser nachgelaufen in den Wasserbehälter - wahrscheinlich, weil der Hausmeister ihn auf Sparzulauf gestellt hat - und dann sammelt sich natürlich das Papier unten drin...

Außerdem braucht man von weichem, nicht so billigen Papier nicht so viel und es spült sich besser weg als dieses graue, was Schleifpapier grober Körnung gleichkommt!

Das ist doch wieder alles Misswirtschaft Ich bin sehr sauer



Unfassbar - Zustände wie in südlichen Mittelmeeranrainerstaaten... *sorry* wo es Wasserknappheit gibt.

Das ist grob unwürdig, echt.

Schulaufsichtsbehörde - Schulamt? Gesundheitsamt? Jugendamt?


  Re: Schultoiletten Frage
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 16.09.2008 13:21
Also das finde ich ja den Hit. Nein, bei uns in der Schule gibt es klopapier und auch Papierhandtücher zum Abtrocknen. zwar verweigert mein Sohn den Stuhlgang in der Schule, es sei denn es handelt sich um einen besonderen Notfall, aber das liegt daran, dass er das Klo generell zu schmutzig findet. Das spart er sich dann lieber für Zuhause auf, wo er seine Ruhe hat und im zweifelsfall auch mal auf Mamas Hilfe beim Abputzen zurückgreifen kann oder auf feuchtes Toilettenpapier.

Aber Klopapier vom Lehrer abholen ist echt das Letzte.

LG


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Ceci
schrieb am 16.09.2008 13:22
Na, unwürdig finde ich es jetzt nicht so sehr, denn es gibt genügend Gelegenheiten, bei denen man z.b. um Toilettenschlüssel bitten muss, da weiß dann auch jeder Bescheid, dass ich mal muss. Prickelnd finde ich die Toilettenpapierlösung zwar auch nicht, aber wenn tatsächlich ständig die Klos verstopfen, würde ich an deren Stelle auch ganz flott nach dieser Lösung greifen.

winken
Ceci


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Lisy
schrieb am 16.09.2008 13:23
Bloß keine Aufregung! Wer in der Stunde zum Klo muss, muss ja eh fragen, ob er darf. Und wenn dann bei der Tür auf einem Schrank oder Tisch die Rolle steht, kann kind die einfach mitnehmen. Da braucht doch keiner Rechenschaft über Zahl der Blättchen abzulegen oder gar 4 Blättchen oder doch lieber nur 3 erfragen..
Ich finde es "unwürdig", wenn die Lehrer oder Putzkräfte ewig versaute Klos bereinigen müssen.
In unserer neuen Schule hängt übrigens das Papier normal in den Klos, ohne Verstopfungsattacken. Aber wenn eine Schule mehrfach Probleme damit hatte, finde ich das eine passable Lösung.


  Re: Schultoiletten Frage
avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 16.09.2008 13:27
Ich gebe Euch Recht, dass es traurig ist, wenn es Klopapier nur noch auf "Zuteilung" gibt.

Aber:

Genauso gut kann ich die Schule verstehen, die (zumindest in Berlin) eigenwirtschaftlich handeln muss. Die Handwerkerkosten für verstopfte Tois durch Klopapier (oder auch gern beliebt: Tampons) würde ich mir auch nicht ans Bein binden.

Die Personalkosten, um die "zu Klo gehenden Kinder zu überwachen" dürften auch nicht in Relation stehen (Vorsicht Ironie) ...

Bei uns scheint es mit der Erziehung noch zu klappen. In der Schule gibt es Klopapier in den Kabinen und sogar Papier zum Hände abtrocknen.

Trotzdem gebe ich meiner Tochter "abgepackte Feuchttücher" mit, damit sie im Notfall nicht mit leeren Händen dasteht.

Dies würde ich auch jeder betroffenen Mutter empfehen, damit das Kind nicht "betteln" gehen muss.


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   CarrieCat
schrieb am 16.09.2008 13:28
Ich fänds aber dann ekelig, wenn ich mir mit Papier, was Andere vielleicht vorher auf den Boden gelegt haben, den Poppes abwischen müsste.

Ich bin ja auch 36 und bei uns gabs immer dieses graue Umweltpapier...da ging man schon freiwillig weniger zum Klo grins


  Re: Schultoiletten Frage
no avatar
   Ceci
schrieb am 16.09.2008 13:38
Ja, dieses graue Papier, grässlich! Ich war mal bei Leuten zu Besuch, die hatten Toilettenpapier, in dem noch kleine Holzsplitterchen steckten, das war auch ein Abenteuer. grins

Nochmal zum Thema: Ich finde die Lösung mit der eigenen Packung Feuchttücher eigentlich super, würde ich sowieso machen, weil man damit auch mal den Rand halbwegs sauber wischen kann. Gute Idee!


  Feuchtpapier verstopft aber auch.... äh..
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 13:42
Die schule sollte das bedenken, wenn die Eltern dazu übergehen und Tempo und Feuchttücher (Aldi, Lidl, Hakle) mitgeben...

Besser wäre immer noch, das technische Problem zu beseitigen: Urin-Kalkstein-Ablagerungen lösen, in rauen Klos bleibt alles klemmen, Spülung auf Power, also Druckspüler.

Aber dafür müsste man ja etwas nachdenken *grmml* Ich bin sauer




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020