Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 16.09.2008 10:18
nun weiß ich ja seid monatg das dickys lilli windpocken hat und die chance ist sehr groß das meine beiden sich am sonntag angesteckt haben.
nun meine fragen würdet ihr als andere eltern aus dem kiga das wissen wollen das sich ein kind eventuell angesteckt hat oder würdet ihr sagen abwarten und dann sagen wenn es so sein sollte.
ich hatte das der erzieherin gesagt und sie ist damit ganz entspannt und sagt man weiß ja 1. noch nicht ob sie sich tatsache angesteckt haben 2. lieber jetzt im kiga alter als in der schule die windpocken und so sehe ich das auch.
sie vorsorglich zu haus lassen meinte sie sei übertrieben.
ich hatte dann beim kia nachgefragt und die arzthelferin sagte auch man weiß ja nicht ob sie sich angesteckt haben und man kann sich ja auch über all anderes anstecken. meine kiä empfiehlt z.b. keine impfung gegen windpocken. erst ab der schulzeit sagt sie sollte man das überlegen wegen der fehlzeiten in der schule. sonst ist sie der meinung das man die windpocken ruhig durch machen kann weil sie in den seltensten fällen was schlimms nach sich ziehen. und so sehe ich das auch. deswegen haben wir ja auch nicht impfen lassen.

nun sind da wohl 2 mütter die total panisch sind deswegen. die erzieherin sagte das die aber auch wegen jedem kinkerlitzchen aufstand machen.

aber ich finde es besser das offen zu sagen das es sein könnte als damit hinter dem berg zu halten.so kann man sich schon auf eventuell windpocken einstellen.
so wie ich es nun ja auch machen kann mit meinen beiden.
wie seht ihr das?
LG Chrissi


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 16.09.2008 10:26
Was habe ich davon, wenn ich weiß, dass eventuell (!!!) eine Ansteckungsgefahr besteht? Die besteht quasi immer. Ob ich jetzt jemand besuche oder einkaufen gehe oder zum Kinderarzt. So lange das Kind keine Windpocken hat, hat es keine. ich bin der Meinung, es muss auch eine bestimmte "Bereitschaft" von seiten des Kindes da sein, damit es die Windpocken bekommt. Manchmal haben die Kinder Kontakt zu Windpockenkindern und bekommen sie nicht und andere bekommen sie. Kommt wohl auch auf den allgemeinzustand an.

Daher: Keine Panik!

LG


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 16.09.2008 10:29
Liebe Chrissie,

wie soll denn die Information lauten? - In etwa so "Wir hatten Kontakt zu einem Kind mit Windpocken und haben uns VIELLEICHT angesteckt?"
Ich glaube, ich hätte noch nicht mal im KiGa gesagt, dass Kontakt zu einem kranken Kind bestanden hat.
Man kommt doch mit so vielen Menschen in Kontakt und es handelt sich ja um den Verdacht, dass es vielleicht zu einer Ansteckung gekommen sein kann und nicht um den Verdacht, dass Deine beiden erkrankt sind!


LG und ich hoffe, Ihr bleibt verschont (reicht ja langsam mal bei Euch!)

Kristina


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 10:37
Also mich würde das nicht interessieren, weil man ja letztendlich gar nicht weiss, ob eine Ansteckung erfolgt ist.

In Joshuas Kiga-Gruppe waren in den letzten Wochen auch immer wieder Windpockenkinder, die die Windpocken im Kiga bekommen haben. Angesteckt hat er sich aber nicht.

Lara hingegen hat wohl unbemerkt die Windpocken dort bekommen, bei ihr fiel es jetzt auf, nachdem wir vor gut 3 Wochen wegen eines Ausschlags am Rücken beim KIA waren und der eine Gürtelrose diagnostizierte. Dem zufolge muss eine Windpockeninfektion vorausgegangen sein. Ok, sie hatte immer mal wieder ein paar Pickelchen, aber ich hätte nie gedacht, daß das Windpocken waren.


  Werbung
  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   Micaela
schrieb am 16.09.2008 10:37
Nein, also solange deine Kinder Windpocken noch nicht haben, wozu was sagen???
Anstecken können sie sich überall!!!

Wir hatten vor ein paar Monaten Windpocken so gut wie überall - in beiden Kindergärten, im Freundeskreis etc - und? Keiner meiner beiden Jungen hat Windpocken bekommen!
Gut oder schlecht?
Wie auch immer - kann man sich halt nicht wirklich aussuchen!

Warte erst einmal ab, ob sich bei deinen Kindern was tut!
*d*

lg Micaela
winken


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   lucky*3
schrieb am 16.09.2008 10:39
es nutzt ja nun nichts und keiner was ob sie sich angesteckt haben. Ich würde es aber schon wissen wollen, denn kann könnte ich mir überlegen, ob ich mein Kind noch impfen lassen möchte oder nicht.

Es gibt ja Familien, die in Urlaub fahren möchten, ein Geschwisterchen kommt oder was auch immer -

Ich hatte übrigens zwei geimpfte Kinder die Windpocken hatten und ein ungeimpftes - ich würde immer wieder impfen, das war mit die schlimmste Woche meines Lebens und vor allen Dingen war danach das Kind fast zwei weitere Monate dauerkrank und hat jeden Infekt durchgemacht.


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   tina**
schrieb am 16.09.2008 10:42
Eventuell ansteckend mit irgendwas kann jeder sein.

Allerdings kenne ich inzwischen einige heftige Fälle von Windpocken (bis hin zum KH-Aufenthalt) und würde Windpocken grundsätzlich nicht als harmlos abtun. Ich habe Carlotta impfen lassen.


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   inwe77
schrieb am 16.09.2008 10:51
Ich hab meine Kids auch impfen lassen und würde es gern wissen wollen, sobald bei Deinen Kindern wirklich die Windpocken ausgebrochen sind (es gibt ja auch Impfausreisser), wenn meine mit Deinen in den KIGA gehen würden (bei uns wird es den Eltern gesagt bzw. auch ausgehängt, wenn ein Kind Windpocken hat, zumal es ja auch für Schwangere günstig wäre zu wissen)!

Lg, I.


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 16.09.2008 10:51
liebchen ich hatte das nur bei der erzieherin erwähnt das fals sie 2 auf mal anzeichen haben sollte durchruf das ich sie abhole.
natürlich gucke ich die 2 an. zu mal ich ja lars ohne hin jeden tag 2x eincreme wegen der neurodermites.
naja und als ich der erzieherin das sate hatte wohl eine mutter das so beiläufig mitbekommen die hatte dann eben mit einer anderen gesprochen und diese hat dann panisch bei der erzieherin angerufen.
aber die erzieherin sagte eben dann auch man weiß eben ja nicht nicht ob sie sich wirklich angesteck haben. aber sie sagte das sie es gut findet das ich es zumindest eben gesagt habe das sie einfach ein auge mehr mit drauf werfen und dann im falle anrufen das ich sie abholen kann.
die bekommen eben auch nicht allen mit.
gestern z.b. dachte ich mensch lars riecht so säuerlich nach erbrochnenem. und ich fragte ihn dann ob er gespuckt hat. da sagte er ja. ich fragte ihn ob er der erziherin bescheid gesagt hätte und wo er gespruck hat.
in die toilette sagte er und er hat nicht bescheid gesagt.
ich reif dann eben an fragte ob sie was mit bekommen hätten.
sie sagte nein. ich so ok. sie fragte dann kann er das denn schon alleine.
ja kann er seid der kur wo sie so viel spucken mußten haben sie das echt drauf.
sie sagte dann ich solle ihm sagen das er rughig bscheid sagen kann wenn im schlecht ist oder irgendweas anderes ist.
das hatte ich ihm auch schon gesagt und gesagt wenn es ihm nicht gut geht soll er bescheid sagen dann kann ich ihn abholen.
da sagt der kleine kerl ok mache ich nächstes mal und zwinkert ganz süß mit den augen.
sonst war nix mehr mit erbrechen oder anderen dingen. vieleicht saß nur was quer oder vieleicht hat er nur sauer aufgestoßen.
ist nun mal so das die erziehrinnen nicht alles mi8t bekommen können bei 1-2 erzieherinnen auf 20 kinder.
ich hoffe der zeit das sie sich nicht angesteckt haben denn dann fällt das genau in die zeit wo es hier ungemüdlich wird mit packen und umziehen.
wäre echt blöd aber wenn es so ist ist es so und wir müssen dann durch aber sind dann auch durch mit dem thema.
bei der kiä bräuchte ich dann nur allein rum kommen ohne kids und die medis raus holen. die info ist schon mal gut.
LG Chrissi


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   lucky*3
schrieb am 16.09.2008 10:54
dein Sohn hat Neurodermitis und du läßt ihn nicht impfen? Hast du dich da gut informiert? Gerade bei diesen Kinder wird es schon viel länger als die Stiko-Empfehlung empfohlen weil es da zu ganz üblen Hautsituationen kommen kann.


  ich fänds gut, ich würd zum Impfen fahren smile
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 10:55
Eben weil ich nicht 14 Tage daheim bleiben kann wegen Juckreiz zwinker

Ich selber hatte es schon damals soooooooetc scchlimm, ich musste VALIUM kriegen, wegen banaler Windpocken. Wobei ich aber Urtikaria Pigmentosa habe, also zu viel Mastzellen in der Haut, alles Juckige wird bei mir zur halben Katastrophe - wie Mückenstiche z. B.... Ohnmacht

Ich hab noch nicht geimpft, der Doc meint, es sei eine banale Erkrankung, und wenn sie in die Schule kommt, impft er, weil Fehlen blöd ist Ja

Sollte aber eine Schwangere in der Nähe sein oder ein Baby, dann würde ich bei einer Info über mögliche WP sofort zum Impfen dackeln und hoffen, dass Maus kein Impfversager ist - die Fehlerrate bei WP Impfe ist leider hoch traurig

winken


  ja, ich warne auch smile
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 10:59
Ich hab keine ND, sondern UP (Urtikaria Pigmentosa, ohne Flecken). Das war soooo übel - echt - das muss man nicht haben.

Und heute GIBTS ja ne Impfe, ich würde es echt machen - ich wünsche keinem diese Hautprobleme (siehe mein Posting drunter)


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 16.09.2008 11:04
inwe77 ja wegen ss hatte ich auch gelesen.. wurste ich zu vor nicht das es gefährlich werden kann.

lucky ja hatte vor kurzem von gelesen.kenne aber genug kinder die trotz impfung die windpocken bekommen haben und das dann trotzdem nicht gerad wenig.
und der impfschutz ist nicht unbedingt lebenslang das heißt man muß immer wieder mal den titter überprüfen lassen und gegebenenfals nachimpfen. wenn er das später mal vergessen sollte dann geht es ihm vieleicht wie einem kollegen meines mannes der mit 50 die w pocken bekam. das war dann richtig gefährlich.

klar weiß ich das wir ein besonderes augenmerk auf seine haut haben müssen in so einem fall. aber seine haut ist schon lange sehr sehr gut.auf grund dessen haben wir uns mit der kiä und dem kinderallergologen kurz geschlossen und entscheiden in so einem fall dann sehr genu zu gucken.
LG Chrissi


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   bobbyweib
schrieb am 16.09.2008 11:14
eine mutter erzählte mir sie habe ihre große impfen lassen weil sie so schlimme narbenbildung hat.kann ich dann verstehen.und für so eine mutter wäre das bestimmt gut vorher ne info zu haben fals das kind noch nicht geimpft ist.

ja greta und so wie bei dir ist ja klar das es gut wäre es zu wissen.
nur ich denke mir man kann sich überall anstecken ob straßenbahn bus oder spielplatz oder oder oder. das blöd ist ja eben das die w pocken schon vor ausbruch ansteckend sind. deswegen fand ich es sinvoll zumindest das angesprochen zu haben.
so haben andern noch die möchlichkeiten ihre kind noch impfen zu lasse oder sonst was.
es gibt da ja auch was was man geben kann bis zu 72 stunden nach kontakt oder so.

also es ging mir darum anderen noch möglichkeiten zu bieten. was mit uns ist wird sich zeigen. es wird so kommen wie es kommen soll.

also danke für eure rückmeldungen die ja doch sehr unterschiedlich sind.
LG Chrissi


  Re: windpocken würdet ihr das vorher wissen wollen.
no avatar
   tina**
schrieb am 16.09.2008 11:16
Zu den Hautproblemen kann ich auch sagen, dass Carlotta sehr empfindliche Haut hat und mir die Kinderärztin dringend zur Wipo-Impfung geraten hat.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020