Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
no avatar
   Emily
schrieb am 14.09.2008 22:28
Oder behaltet ihr alles im Kopf, was so erledigt werden muss?

Ich frage, weil ich grade wieder merke, wie viel ich machen müsste... ich nehme mir das auch vor. Aber im Alltag ist es dann so, dass vor allem kleinere Sachen "durchrutschen" und wieder und wieder vergessen werden. Weil die täglichen Arbeiten erst mal erledigt werden (Staubsaugen, Bad putzen...), die Kinder möchten was von Mama haben... na, Alltag eben. Andere, zusätzliche Dinge - zum Beispiel den Lattenrost beim Bett unseres Sohnes zu reparieren (die Kleinen haben drauf getobt grmpf), bleiben liegen. Oder die Heizkörper innen sauber zu machen, bevor wieder geheizt wird. Den Speisekeller aufräumen, damit wir dort Kürbisse, Zwiebeln etc. einlagern können. Und die ganzen anderen alltäglichen Dinge eben, die so anfallen. Die Steuererklärung ist mir nämlich jetzt auch "durchgerutscht" und wurde grade angemahnt. Wollte ich immer machen, aber ständig kam was dazwischen und wenn ich Zeit gehabt hätte, hab ich einfach nicht mehr dran gedacht.

Ich überlege jetzt wirklich, mir einen Terminplaner zuzulegen, wo ich alles reinschreibe was mir einfällt und zu tun ist. Egal was es ist (Selbstverständliches wie Staubsaugen und Wischen etc. mal ausgenommen zwinker). Wenn jetzt die Schule wieder anfängt, kommen ja wieder ein paar Kleinigkeiten dazu Ohnmacht.

Wie ist das bei euch? Habt ihr eine Liste, die ihr dann abarbeitet, damit ihr nichts vergesst? Oder seid ihr da so firm, dass ihr sowas nicht braucht?

Frustige Grüße


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 14.09.2008 22:35
Ja ich mache mir solche Listen. Gerade weil ich unter dieser d.. Stilldemenz leide und nicht mehr alles behalte. Was mir am meisten hilft, meine Tafelfolie am Küchenschrank. Da kann ich mir immer alles ganz schnell aufschreiben. Ob nun Einkaufsliste oder eben einen Gedanken.

In einer Schublade im Wohnzimmer habe ich eine Schreinunterlage mit Block und Stift und schreibe wirklich vieles auf. Vor kleineren Reisen immer noch einmal alles was erledigt werden muss, oder aber auch mal zwischendurch wenn alles etwas viel wird. Unterwegs habe ich immer Platz in meinem Terminplaner.

Außerdem hilfreich finde ich unseren Familienplaner (Kalender) wo jeder seine Spalte hat. So lassen sich alle Termine sauber eintragen.

Ich gehe auch nie ohne Einkaufszettel einkaufen, denn dann würde die Hälfte sicherlich fehlen.


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
no avatar
   shusl
schrieb am 14.09.2008 22:38
Ja, hab ich. Allerdings habe ich keinen Kalender, sondern einen Block in der Küche, der immer am selben Platz liegt. Darauf kritzele ich alles, was ansteht. Sonst wäre ich rettungslos verloren...
Was mir unterwegs einfällt, schreibe ich auf Zettel, die ich dann in die Hosentasche stopfe.


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 14.09.2008 22:51
nö, keine richtige Liste, die gibts nur wenn wir in Urlaub fahren, daß ich nichts vergesse einzupacken.

Was ich gar nicht vergessen darf schreib ich auf Zettel, die ich an den Computer lege.
In der Küche hängt ein großer Familienkalender, da stehen Termine drin, auch solche Dinge wie Wasserwechsel im Aquarium, Handwerker usw. - aber sonst hab ich es eigentlich noch durch reine Kopfarbeit im Griff!


  Werbung
  So einen Kalender haben wir jetzt auch...
no avatar
   Emily
schrieb am 14.09.2008 22:53
und der ist klasse smile. Da passt aber - zumindest in die "Mama"-Spalte - auch nicht alles rein, was so anfällt. Aber wenigstens sind die "aushäusigen" Termine jetzt alle da drin und nicht mehr winzig klein im Jahreskalender in der Küche, sodass man dann nix mehr lesen kann, wenn es so weit ist zwinker.


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
no avatar
   Mori
schrieb am 14.09.2008 23:10
Ohne wäre ich verloren! Allein dienstlich ... versch. Gruppen und Aktivitäten, und darin dann wieder versch. Projekte, Kontakte zum Kreis und anderen Kollegen etc. pp.
Daneben immer noch, was mein Mann bedenken sollte und gern an MICH herangetragen wird...

Und privat: auch, nur daß die Gefahr, daß da was wegrutscht, noch größer ist ... weil einfach nie Zeit für die Dinge ist, die immer schon mal gemacht werden hätten sollen ... so wie bei Dir auch. Die rutschen leider auch auf so einer Liste immer wieder nach unten *seufz*
Aber immerhin solche Sachen wie Rechnungen bezahlen, Bibliotheksabgabe, Arzttermine besorgen etc. klappen dann doch eher ... ich hasse es, wenn Mahnungen eintrudeln.

Technisch habe ich versch. Möglichkeiten durch. Am längsten funktioniert hat ein A4-Blatt in Word, zwei Spalten: dienstlich/privat; untereinander nach versch. Bereichen sortiert; Dringlichkeit in drei Abstufungen farbig markiert (Ampelfarben) - und gar nicht markierte Sachen waren dann die, die immer wieder nach unten rutschen... aber immerhin bleiben sie präsent, und beim mindestens wöchentlich komplett durchstudieren (die Schrift wurde immer kleiner notgedrungen...) konnte dann anders wieder als dringend markiert werden ... obwohl es immer blöd ist, alles auf den letzten Drücker zu erledigen.

Im Moment wandert vieles in die Widgets vom Mac-Compi, weil man da einfach am schnellsten drankommt. Dort gibt es versch. farbige längere "Post-It-Zettel", wo ich auch schnell mal ne Notiz unterbringen kann (und u.a. die Geburtstage des aktuellen Monats hinkopiert werden). In der Firefox-Leiste auch ein Ordner "bestellen", Kalender (iCal, mit meinem Mann ständig synchronisiert) in mehreren Farben für die einzelnen Familienmitglieder, Dienst/Privat...

Außerdem ganz wichtig: am Compi/Telefon ein A6-Ringbuch, wo alle Notizen, die ich länger als 10 min brauche (und oft auch die anderen) reinkommen - und sehr oft hab ich schon hundert Seiten zurück nochmal was nachgesucht... und das Buch findet sich deutlich schneller wieder (es dort wegzunehmen ist auch unter Strafe verboten!!!) als einer von tausenden Zetteln, den man mal zwischendurch gekritzelt hat. Wenn ich wirklich mal was unterwegs oder nachts im Bett aufgeschrieben habe, kommt das so schnell wie möglich auch auf die passende Liste.

Einkaufszettel hängt immer per Magnet am Kühlschrank, der nächste bofrost-Termin auch... und in ganz dringenden Fällen klebt ein extra haftstarker Post-It-Zettel an unserer Wohnungstür von innen, etwa "Handy!!!" (weil es abends noch an der Ladestrippe hing).

Dazu gibt es diverse Checklisten - Reisebedarf, Mitnehmen zur Weiterbildung, welche für immer ähnliche Projekte... auch sehr hilfreich.

Ähäm, ich wollte doch nur ganz kurz Ich werd rot... (aber da Ihr hier sowieso wieder meine einzige abendliche "Unterhaltung" seid....)

Mori


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    borsti
schrieb am 14.09.2008 23:12
wir haben auch einen Familienkalender der aktuelle hat 5 Spalten da bekommt Mama gleich zwei Spalten in eine würde auch nix passen.Achso!

Hab den für nächstes Jahr schon gekauft und siehe da Mama bekommt großzügiger Weise gleich drei Spalten weil wir nämlich jetzt einen haben wo 6 Spalten sind also eine Papa eine Paul drei Mama und eine für die Geburtstage die stehen da gleich mit drinn damit ich die nicht vergesse und welche Mülltonne wann rausgestellt werden muß.Achso!

Also ist völlig okay wenn man aufschreibt wir weden alle nicht jünger! Ich wars nicht

gruß
borsti


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    sonnenschein158
schrieb am 15.09.2008 07:23
neben dem Terminkalender habe ich auch eine to-do-Liste...Ja

1. weil ich sonst die Hälfte vergesse und
2. weil es so schön ist, wenn man etwas durchstreichen kann, es gibt mir ein super Gefühl

Ansonsten wäre ich ohne die gelben Post-it Zettel total aufgeschmissen, die gerne auch schon mal an der Haustür von innen kleben, damit ich manche Dinge nun wirklich nicht vergessen.

Ich finde es oft so schwierig die ganzen Dinge zu merken Ohnmacht , dass es ohne Zettel oder Liste nicht gehen würde.


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    Nordsternchen
schrieb am 15.09.2008 09:40
Also Emily, wie du dir denken kannst, ist es bei mir genau so wie bei dir smile
ich bin da absolut unorganisiert und diesbezüglich leider eine Schlampe vor dem Herren. Büchereibücher werden regelmäßig zu spät abgegeben, Überweisungen vergessen, Geschenke werden auf den letzten Drücker besorgt...
Ich arbeite zumindest gedanklich schon lange an so einer to-do-Liste. Wenn du die p assende Technik herausgefunden hast, gib mir mal Bescheid grins


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 15.09.2008 10:05
Ich habe einen Familienplaner für die Kindertermine und für meinen Mann zur Übersicht, einen Filofax-Kalender für meine Termine und für unterwegs. Wenn viel zu tun ist, mache ich eine Liste. Außerdem gibt es bei uns einen Wochenspeiseplan und einen Einkaufszettel. Sonst würde ich schnell hier die Übersicht verlieren.

LG


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
no avatar
   katrina
schrieb am 15.09.2008 10:31
Manchmal ja...also Einkaufszettel immer und letzte Woche habe ich dann dochmal andere Sachen aufgeschrieben wie Termine bei Ärzten ausmachen oder ähnliches. Für Terminsachen gibt es in unserem Rechner einen Kalender (iCal), in dem wir Termine eintragen und uns dann z.B. per mail benachrichtigen lassen können. Das ist gerade bei Büchereibüchern total wichtig!

Für den Urlaub mache ich immer einen großen DIN A4 Zettel, ohne den wäre ich total aufgeschmissen. Eigentlich könnte ich da ja mal für jede Art Urlaub (Hotel/Camping) mal einen Standardzettel entwerfen, dann spare ich mir das erneute Schreiben vor jedem Urlaub!!!


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    Rica*
schrieb am 15.09.2008 10:46
Wir haben in der Küche einen großen Termikalender hängen, den Janosch, riesengroß. Da stehen alle Termine drin. Dann hängt da der Speiseplan für die Woche.

Ausserdem liegt da ein Block wo ich schon mal wichtige Sachen aufschreibe.

Aber sonst geht es noch ohne große Zettelwirtschaft, das mag ich nämlich auch nicht grins


  Re: Jepp-sonst würde ich alles vergessen
avatar    Piratin 69
schrieb am 15.09.2008 12:49
wir haben einen großen Familienplaner, ansonsten hängen Zettel am Kühlschrank oder ich speichere alles in meinem Handy ab. Was nicht notiert wird, ist leider meist vergessen.


  Re: Macht ihr für euch selbst "To Do-Listen"?
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 15.09.2008 13:34
Ja habe ich auch. Ohne würde die Hälfte auf der Strecke bleiben.

LG Imke


  Bin ich hier echt die einzige...
no avatar
   luisa33
schrieb am 15.09.2008 14:14
...die sich selbst emails schickt? ROFL
Meistens am Vorabend für den nächsten Tag - da steht dann eben alles 'aktuelle' drin und unten habe ich alles 'für später/irgendwannmal...'. Was bin ich immer froh, wenn ich von dieser unteren Liste etwas löschen darf!! LOL

Für meinen Mann hängt ein Bord am Kühlschrank - aber auch das wird gekonnt ingnoriert...

(Ich melde mich bald mal wieder ausfrührlicher, im Moment rennt mir alles davon - bin gerde in einer telefonischen Warteschleife, sonst hätte ich auch jetzt keine Zeit gehabt, hier mal hineinzuspieken...)

winken
K.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020