Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 12.09.2008 14:25
Kann "man" von einem 7-jährigen schon erwarten, dass er die Klobürste benutzt und nicht das Klo in einem sehr "leckeren" Zustand verlässt?

Wir hatten Besuch und mich hat echt der Schlag getroffen, als ich hinter ihm auf die Toilette bin. Habe nichts gesagt, wollte ihn ja nicht bloßstellen...

Hand auf´s Herz- wie sind Kinder in dem Alter?


LG
Kristina


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   Patmar
schrieb am 12.09.2008 14:51
Ja kann man, machen meine auch.

Aber warum sprichst du das mal nicht an? Meinst hier geht einer hin und sagt ihn das er die Bürste nehmen soll?


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
avatar    Rica*
schrieb am 12.09.2008 14:57
Natürlich kann man das erwarten.

Ist aber je nachdem wie es die Kinder gelernt haben. Unser Großer kriegt es ganz gut hin, Klo und Bürste sind danach okay.

Unsere Ex- Schwiegertochter hatte das Klo sauber und alles hing in der Bürste , und wir haben Besucherkinder die benutzen keine Bürste. Ist mir aber lieber als wenn alles in der Bürste hängt.

Sprich es an und gut.


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   Karolin
schrieb am 12.09.2008 15:09
ja, schon - aber meine Tochter braucht schon ab und an eine Ermahnung (ist ja auch noch nicht 7 zwinker ). Im großen und ganzen klappt es, aber kann schonmal passieren, dass sie es "vergisst"... muss ich zugeben.


  Werbung
  die selbe Frage stelle ich mir täglich auf der Firmen-Toilette...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 15:18
Ohnmacht

Und das sind alles Leute über 20.....

Offenbar haben die es

- entweder zu Hause auch so ekelig oder aber

- nicht nötig, sich bei Fremden ordentlich zu benehmen Ich bin sehr sauer

Nunja.... hilft nix, wenn man sie benutzen will, muss man sie sich dann selber saubermachen traurig

Du siehst, das ist kein Alters-Phänomen, sondern ne Denkweise und Erziehungssache...


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   Lisy
schrieb am 12.09.2008 15:23
Irgendwie hast du ja eine Menge Bekannte mit "Kloproblemen" zwinker ...

Aber im Ernst... ich denke schon, dass meine beiden "sauber" sind. Die Klobürste betätigen sie zwar nicht immer, aber sie spülen, waschen sich die Hände mit Seife und alles sieht hinterher relativ "normal" aus. Ich gehe davon aus, dass sie sich auch bei anderen so verhalten. Hab noch keine Klagen gehört. Allerdings hatte neulich mal ein Freund auch vergessen zu spülen. Ich mag da nicht gleich Grundsatzdebatten von machen, ob das "immer" so ist. Vermutlich nicht. Wenn ich das öfter bei einem Kind merken würde, würde ich das jedoch sagen. Mit 7 finde ich das kein Bloßstellen (braucht man natürlich auch nicht vor versammelter Mannschaft zu sagen). Ein Erziehungsvergehen der Eltern finde ichs aber auch nicht, wenn es mal vorkommt.


  Wie recht Du hast....
no avatar
   shusl
schrieb am 12.09.2008 15:29
Greta, Du sprichst mir aus der Seele. Bei uns ist das auch soooo widerlich. Und die meisten Leute hier sind sogar über 40 traurig


  die meisten sind bei uns auch jenseits der Midlife-Crisis...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 15:37
und doch sieht das WC aus wie auf der JUGENDherberge....


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
avatar    littletini
schrieb am 12.09.2008 15:45
Ja, das kannst du erwarten. Für mich hängt es von zwei Faktoren ab zwinker.

1. Wie das Kind es nunmal von Zuhause aus gelernt hat
2. Welcher Typ ist das Kind

Lea macht das schon seit bestimmt 2 Jahren. Sie hinterläßt das Klo und auch die Bürste (wenn da was drin hängt, kriege ich auch die Krise) immer sauber.

Vanessa ... räusper ... muss man immer ermahnen. Sie wurde wie Lea erzogen und ist sogar die Ältere. Für sie lege ich auch nicht die Hand ins Feuer was fremde Klos angeht pfeifen


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.09.2008 16:09
Hallo,
aber sicher kann man das erwarten.
David ist 5 und nimmt die Klobürste, das haben wir ihm früh beigebracht.
Persönlich habe ich in meinem Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass die Kinder in puncto Toilette das Abbild ihrer Eltern sind.
Schau dir mal die Toilette bei den Eltern an und dann weißt du, was dich mit dem Kind zu Hause erwartet.
David hat eine kleine Freundin, bei deren Eltern ich und David nie im Sitzen pinkeln würden, so schmutzig ist es dort. Und wenn die Kleine unterwegs Pipi muss, dann zieht die Mutter ihr direkt an der Strasse die Hose runter. Das würde ich nie machen, aber jedem das Seine.
Und ansprechen würde ich das auf jeden Fall, aber direkt bei dem Kind.
Gruß, Nathalie


  Re: 7 Jahre und "Klohygiene"...
no avatar
   Emily
schrieb am 12.09.2008 19:07
Doch, das klappt. ABER: Es kommt ab und zu schon vor, dass es einfach vergessen wird, weil grade ein interessantes Spiel gespielt wird und man was verpassen könnte z. B. Ich würde daher von 1 x nicht auf die Erziehung schließen und da auch erst mal nichts sagen. Wenn ich sowas aber beim selben Kind öfters bemerken würde, würde ich das Kind schon beiseite nehmen und ihm auch gleich erklären, wie man das macht grins.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021