Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 08.09.2008 07:08
Guten Morgen!

Ich habe mich ja lange nicht mehr über O+O aufgeregt; die Vorteile, dass Paul so gern da hingeht, liegen ja auch auf der Hand und dass es eben Unterschiede zwischen O+O und daheim gibt, habe ich inzwischen auch kapiert...
Nur 2 Dinge verstehe ich momentan absolut nicht.

1. Kind stößt sich z.B. am Stuhl. Stuhl wird dann gehauen, weil Stuhl böse ist. Oma sagt das.
2. Echt überflüssig und auch nciht lustig. Paul erzählt abends von der "dunklen Nachtgestalt" und hat augenscheinlich Angst vor ihr. Ich versteh´erstmal Bahnhof und beruhige ihn dann, indem ich sage, dass ich die hochkant rausschmeiße usw. usw.. Frage mich nur, woher das kommt. Kindergarten? Nö, Opa erzählt dem Dreijährigen abends was davon. Den pädagogischen Sinn dahinter sehe ich bislang nicht. Ihr etwa?
Die Phase, in der er von selbst Angst bekommt, lässt sich nicht verhindern, aber sie künstlich einzuläuten????


Musste ich echt mal loswerden! Ich bin sauer

LG
Kristina


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 08.09.2008 08:45
Zu 1.
Genau das hatte ich mit meiner Mutter auch und hab ihr gesagt, das ich das nicht will. Kapiert hat sie es nie so ganz, war aber halt früher "üblich" und ich hab das bei meiner Oma auch so gekannt. *schulterzuck* Find es nicht gut und würde das auch sagen, aber halt in nem eher "lustigen" Ton und mit Beispielen. Suppe versalzen und dann "Oh, das doofe Salz ist in die Suppe gehüpft, kann ich nix dafür"

Zu 2.
Genauso überflüssig. Kommt mir fast so vor. als würden manche Leute das Alter nicht so richtig einschätzen können. Für nen 8jährigen ist das vielleicht ganz spannend und interessant, aber mit 3 ein No-Go.

Also: offen und freundlich drüber reden.


  Nee, reden bringt nichts...
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 08.09.2008 09:12
deshalb lasse ich im Forum meinen Dampf ab....

O+O sind eben speziell, wobei ich wirklich (trotzdem) sehr, sehr froh und dankbar bin, sie hier in der Nähe zu haben. Die springen wirklich immer ein und ich sage inzwischen, dass es Paul dort am zweitbesten geht....


Bin nur erstaunt (und sauer, aber bringt halt nix)...


LG
Kristina


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 08.09.2008 09:18
Aber willste das denn wirklich hinnehmen?? Ich mein, ich kenn ja nur zu gut die Situation das Reden nichts bringt .... siehe oben zwinker

Ich hab Leia dann immer gesagt, das sich der Tisch ja gar nicht bewegen kann und sie also auch nicht hauen kann und sie einfach etwas besser aufpassen muss damit sie sich nicht wieder stösst.


  Werbung
  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
avatar    Gutemine*
schrieb am 08.09.2008 09:29
Na ja, also ich sehe das etwas anders........

Fall 1 : das machen wir hier manchmal auch so. Gerade vor kurzem ist mein Sohn mit dem Kopf am Türgriff angestoßen und hat sich richtig weh getan. Er kam dann weinend an und meinte die Türe hätte ihm weh getan. So und jetzt, soll ich einem 4 jährigen erklären, daß Türen einem nicht weh tun, sondern daß man selbst schuld ist und in Zukunft besser aufpassen soll ?? Wahrscheinlich ja, aber meinem Kind hat es mehr geholfen, daß wir zu der "bösen Türe" hingegangen sind und diese tüchtig ausgeschimpft haben. Nach wenigen Sekunden hat der kleine Mann wieder gelacht............. das war mir ein bischen kindisches Vorgehen wert. Das er in Zukunft um die Türe einen Bogen macht hat er trotzdem gelernt.

Fall 2 : ohne zu wissen welche "furchtbare Gruselgeschichte" der Opa Deinem Kind erzählt hat, erzähle ich Dir mal eine Geschichte. Wir lesen hier gerne Tomte Tummetott von Astrid Lindgren (ohne zweifel pädagogisch wertvoll oder ?). Einer meiner Söhne findet das toll und liebt diese Geschichten, der andere macht sich fast in die Hosen wegen dem Fuchs und den Wicht findet er auch beängstigend. Ich denke jedes Kind reagiert unterschiedlich auf Geschichten. Du kannst ja den Opa mal fragen, um was es in der Geschichte von der Nachtgestalt geht.

Ganz ehrlich, ich beneide Dich sehr um solch einsatzbereite Großeltern und kann nicht verstehen, daß Du Dich dauernd über Kleinigkeiten beschwerst. Stell Dir mal vor wenn Du sie nicht hättest.........


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 08.09.2008 09:38
Sorry, aber da platzt mir der Kragen! Dann ignorier mich doch (Button ist doch dafür da).


Deine Meinung dazu ist ja erwünscht, auch wenn sie eben anders als meine ist.
Aber was soll der Angriff, dass ich mich "dauernd" beschwere? Über O+O schon extrem lange nicht mehr. Eben, weil mir Forumsmeinungen geholfen haben, meine Einstellung zu überdenken.


Kristina


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 08.09.2008 09:50
Ja, ich nehme das hin. Steuer dann eben immer gegen, so gut es geht.

Es gibt an sich wichtigeres im Leben und im Großen&Ganzen läuft es ja. Alles andere stößt sowieso auf Unverständnis und sie sind mal wieder eingeschnappt.

Kommt mir nur aktuell hoch, weil wir gerade gestern abend das Theater mit der Nachtgestalt hatten....


LG
Kristina


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.09.2008 12:50
ich kann mchlucky nur anschliessen: sei froh, dass du o+o hast. es liegt nun mal inder natur der sache, dass diese andersdenken als du. das macht es ja auch für kinder so spannend. wenns dir gar nicht passt, musst du eben einen babysitter organisieren, wenn reden nix hilft. also kostenlose bequemlichkeit mit spezielleo+o-geschichten versus kostenintensive betreuung, wo du sagst, wos langgeht. aber wer daruf angewiesen ist, weil eben keine o+o-betreuung zur vefügung steht, denkt offensichtlich anders darüber.



lg



maria1


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   nane*
schrieb am 08.09.2008 13:28
och, ich kanns durchaus verstehen, dass man sowas nicht kapiert, ICH kapiers auch nicht.
Wir haben zur zeit ein monster (?) in der wohnung und überall lauern wölfe (?), wird ihm so erzählt - ich kenn die geschichten jedenfalls nicht. Das hauen der gegenstände, wenn aua macht, hab ich eh nie begriffen, es aber schon x-mal bei eltern-freunden so gesehen. Wahrscheinlich stands in einem buch, das ich nicht gelesen habe grins
bin der meinung, das kommt noch aus finsteren zeiten, in den kinder angst haben mussten, damit sie brav folgen lernen bzw. anständig sind mit den jeweiligen personenIch wars nicht

lg. nanele


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 08.09.2008 14:01
Glaube ich gar nicht mal, das das aus früheren Zeiten stammt, um Kinder Angst einzujagen.

Ich glaube, das sich Opa nicht viel dabei gedacht hat ( welcher Opa würde schon freiwillig sein Enkelkind ängstigen wollen ). Opa wollte bestimmt eine spannende Geschichte erzählen.

Mein Vater hat J. auch das Lied " Ein Mops kam in die Küche... " beigebracht, was definitiv nicht pädagogisch wertvoll ist. Erst habe ich gestutzt, aber dann gelassen gesehen. J. wird dadurch nicht versaut werden, und Opa und J. hatten zusammen Spaß.

Mach es doch so: Sag Opa, das Paul vor der Nachtgestalt Angst hatte und bitte Opa darum, es Paul nochmal besser zu erklären. Dann wirds wieder gut sein.

ich hab aber auch schon mal einen Stuhl zurückgehauen, weils so weh tat. Kann auch manchmal gut tun Blume

LG Imke und nicht mehr ärgern...


  Re: Muss das wirklich sein? Opa und die Nachtgestalt und andere Geschichten
no avatar
   dicky
schrieb am 08.09.2008 15:58
Hallo

Also zu 1 ähm das machne wir hier auch so haben Oma und Opa schon so mit uns als Kiddis gemacht.Stöst Lilli-Rose sich irgendwo dan schimpfe ich mit dme Türahmen ect.
und schon ist das Geschrei nicht mehr so wild.
zu 2 . mhh finde ich jetzt persöhnlich auch nicht so tragisch.Sollte jedoch wie in euerem Fall das Kind dadurch ANgst bekommen würde ich schon drüber reden.
Mein Bruder hatte immer eine weiße Ziege im Bett(er sagte es zumindets) die musten meine Schwester und ich jede Nacht verjagen sonst ging er nie ins Bett wie er daran gekomme nist keine Ahnung LOL
Also manche Sachen lohnen sich nicht zum Aufregen sofern die Kiddis sich nicht ängstigen oder es nicht mögen


  Superdoping - echt wahr
avatar    ernie69
schrieb am 08.09.2008 20:08
Zitat
Liebchen
Den pädagogischen Sinn dahinter sehe ich bislang nicht. Ihr etwa?
Die Phase, in der er von selbst Angst bekommt, lässt sich nicht verhindern, aber sie künstlich einzuläuten????

in einer Eltern - Ratgeber "Das gesunde Kind" 2/2008 steht unter anderem folgendes:

"
Kinder brauchen Märchen

...

Märchen sind Superdoping für Kindergehirne, denn das Erzählen von Märchen bietet die einzigartige Möglichkeit, sehr viele Tiele des Hirns gleichzeitig zu aktivieren: Es fördert das Stillsitzen und das aufmerksame Zuhören, beflügelt die Fantasie und erweitert den Sprachschatz, es befähigt, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und deren Gefühle zu teilen, es stärkt das Vertrauen und lässt mit Mut und Zuversicht in die Zukunft schauen. ....
... Das Lernen funktioniert bei Kindern immer dann am besten, wenn es "unter die Haut geht", wenn also die emotinalen Zentren im Gehirn aktiviert werden und all jene Botenstoffe vermehrt gebildet und freigesetzt werden, die das Knüpfen neuer Verbindungen zwischen den Nervenzellen fördern. .....

"

Also sag Danke zu O+O

ernie


  Danke
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 09.09.2008 08:21
+


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.08 08:37 von Liebchen.


  keine Ursache - ich stelle den Artikel in Kürze mal für alle ein
avatar    ernie69
schrieb am 09.09.2008 13:39


Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021