Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hat jemand einen Dörrapperat ?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 07.09.2008 18:50
Hallo,


Frage steht ja schon oben.
Hat jemand einen Dörrapperat ?

wir haben ein Haus gekauft, mit mehreren Obstbäumen, das essen wir nie und Marmeladekochen wie ein Weltmeister mag ich auch nicht. zwinker
Vor allem wer isst dann die........
einen Teil werden wir in die kelterei bringen aber der Saft muss ja dann auch erst wegkommen.


Und kann man das auch für Zwetschgen nehmen ? Oder vielleicht sind es ja Pflaumen, grins, der Verkäufer sagte einfach zwei verschiedene Zwetgeschenbäume dazu........ zwinker smile

Bzw. für welche Obstsorten eignet sich das Ding und für welche garnicht ???


Und wie hebt man Walnüsse am besten auf ? Da steht ein wunderschöner über 50 jahre alter Walnussbaum drin, der über und über behängt ist mit Nüssen.


Verkäufer meinte halt, ist immer viel Laub aber das stört mich nicht, gibt im herbst einen Haufen zum reinspringen und in einer Ecke für die Igel und co. smile


viele Grüsse
Pebbles


  Re: Hat jemand einen Dörrapperat ?
no avatar
   Emily
schrieb am 07.09.2008 20:22
Wir haben einen, benutzen ihn aber selten. Zwetschgen lassen sich auch toll einfrieren für Kuchen im Winter - gleich entsteinen und halbieren, dann kann man sie gefroren drauflegen smile. Oder für Pflaumenknödel, falls ihr sowas kennt und mögt.

Walnüsse kann man prima einfrieren, so halten sie am längsten. Erstmal müssen sie aber gut trocknen, sonst schimmeln sie leicht. Danach macht man die Schalen ab und die Kerne friert man ein. So halten sie bis zu einem Jahr und man kann immer welche rausnehmen. Beim Knacken übrigens drauf achten, dass man NICHT die Naht (wo die zwei Hälften zusammenstoßen) knackt. Die Kerne liegen nämlich genau quer dazu in der Schale und so macht man sie alle kaputt. Man muss quer zur Naht knacken, dann kriegt man wunderschöne dekorative Hälften Ja.

Achja - Nussbaumblätter nicht mit auf den Kompost. Die haben viele Gerbstoffe und verrotten sehr schlecht. Lieber irgendwo einen extra Haufen machen. Unterm Nussbaum sitzt man aber auch sehr gut wegen der Gerbstoffe - die halten nämlich Fliegzeugs ab im Sommer zwinker.


  Re: Hat jemand einen Dörrapperat ?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 08.09.2008 08:31
super !



Danke schön für die tipps !

Meine Oma hat auch immer Obst eingemacht, hat mit Pfannkuchen und Kartoffelpuffern/'reiberdatschi usw. zwinker super geschmeckt !
Muss doch mal gucken wie das geht.


Das mit den Nüssen einfrieren und Gerbstoffe wusste ich auch noch nicht, wieder was gelernt.
an den Nussbaum wird eine Schaukel gehängt, dann setze ich mich da abends rein und werde nicht aufgefressen........



viele Grüsse
pebbles


  Re: Hat jemand einen Dörrapperat ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.09.2008 08:32
Hallo,
wir haben auch einen.
Leider nutzen wir ihn selten.
Aber in Zukunft wohl wieder mehr. Wir haben auf unserem neuen Grundstück einen riesigen Apfelbaum und die werden wir wohl dörren. Das schmeckt richtig klasse.
Oder auch Zwetschgen eignen sich super.
Du kannst alles recht einfach dörren, was eine feste Haut hat, wie Äpfel, Tomaten...
Wichtig beim Gerät: es sollte gut zu pflegen sein, der Fruchtsaft setzt sich ganz gerne in den Formen fest.
Wir haben einen Automaten von ABC, allerdings schon seit 16 Jahren.
Damals hat das Teil 119 DEM gekostet.
Grüße
Nathalie


  Werbung
  Re: Hat jemand einen Dörrapperat ?
no avatar
   EmilyErdbeer
Status:
schrieb am 08.09.2008 18:37
Hallo,

ich hab zwar keinen Dörrapperat, mache das aber im Backofen immer selber, bis alles ganz trocken ist, bei max 90 Grad phasenweise trocknen, dazwischen immer wieder abkühlen lassen.
Geht wie schon gesagt mit allem was Schale hat, Äpfel, Tomaten, Zwetschgen usw.

Habe auch einen Riesigen Walnussbaum - über voll mit Nüssen - diese trockne ich auch immer ganz gerne im Backofen, bei ca. 60-80 Grad, damit die Schale keine Feuchtigkeit mehr hat, und nicht zu gammeln anfängt.

Alternativ: alle nüsse knacken und die Kerne vakuumieren..

LG, Mimchen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021