Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 06.09.2008 15:02
Ich bin nach Durchlesen aller Antworten doch etwas beruhigt.

Meine Nerven sind nun keinesfalls aus Stahl. Aber dennoch sehe ich, dass es unterschiedliche Ansätze gibt.

Wenn man gut damit leben kann, dass die Kids sich ausprobieren soll , dann Hut ab dafür, echt. Die Kids sind dann velleicht kreativer odr weniger eingeengt oder was auch immer. Das ist eine Richtung.

Ich persönlich komme nicht damit klar, wenn meine Kinder sich so richtig daneben benehmen, vorallem woanders. Eins hab ich auch gelernt, es kommt ganz offenbar auch WESENTLICH auf das Temperament und den Einfallsreichtum des Kindes an.
Dennoch hoffe ich, dass selbst wenn meine Burschis auch so ausgefallene Ideen wie Sofa anmalen usw kommen, ich es irgendwie eindämmen kann, denn mir ist das nicht recht. Ich empfinde es auch nicht als Austoben oder sich Ausprobieren. Ich versuche auch jetzt schon Tischmanieren beizubringen, da kann man mir 100 mal erzählen, dass Matschen für die Kids wichtig ist.
Sie könne mit Knete und draussen matschen, aber nicht mit dem Essen.

Ich danke euch erstmal für so viele Antworten.


  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   dicky
schrieb am 06.09.2008 15:07
Hallo

Na also mit meinen Kiddis kann ich bis jetzt auch überall hingehen sie wissen sich schon zu benehmen.Sie matchen nicht mit essen schmeißen damit nicht rum bohren nicht in der Nase LOLund laufen auch nicht rum.
Jedoch ist es eben so das hin und wieder ein kleines Missgeschick passiert woran man nicht im geringsten denkt.Ich finde das gar nicht so schlim.
We ndu jetzt denkst bei uns brodelt mal nicht der Vulkan dan täucht du dich aber Ich werd rot.
Es ist einfach so man wird eben hin und wieder damit konfrntiert das es kleine Wesen sind und eben keine Roboter.Wen ich 100% benehmen gewünscht hätte ,hätte ich mir einen dressierten Pudel gekauft .
Man kann eben nicht alles vorplanen so ist das Leben es geschehen eben auch noch unerwartete Dinge


  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.09.2008 15:38
du hast recht, es kommt auch aufs temperament an, und einiges müssen und sollen kids auch ausprobieren dürfen. es hängt aber immer auch davon ab, wie man mit einem missgeschick umgeht. wenn man es für sein eigenes go braucht, um damit angeben zu können, wie toll die kids sind, werden sie einem irgendwann mal über den kopf wachsen. und wenn man zu besuch ist, kann man sie sehr wohl im auge haben.

aber es gibt eben heute leider genug eltern, die alles zulassen, und sich dann darauf verlassen, dass kiga und schule für die erziehung zuständig sind. ergebnisse siehe studien.



lg



maria1


  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   Schätzchen
schrieb am 06.09.2008 16:07
Nach einer mißlungenen Geburtstagseinladung bin ich auch der Meinung, meine Kinder sollen sich anderswo benehmen können. Das war die erste Geschichte in diese Richtung und sicher nicht die Letzte, die Konsequenzen hat aber Prinzessin "alles gehört mir" schon heute zu spüren bekommen und das fand sie nicht so prickelnd. Ich hoffe nur, die kleine Schwester hat es sich nicht abgeschaut.
Oh ja, wir werden noch viel Spaß haben. Mit Anmalen, beschmieren, etc. kommt man aber bei mir auch nicht durch buw. das habe ich gleich im Keim erstickt.
Momentan haben wir die Zickenphase der Großen und ich hoffe es ist wirklich nur eine PHase, denn es ist fast nicht auszuhalten.

Viel Spaß noch weiterhin mit deinen Burschis!


  Werbung
  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   Anmali
schrieb am 06.09.2008 16:25
Ich möchte die sehen die ruhig bleibt.

Folgende Geschichte.

Volksfeststimmung. Es sind unterwegs 3 Erwachsen Mama, Papa und Tante und 2 Kinder. Sie sind mit dem Fahrrad unterwegs sind zu diesem Voksfest gefahren Esw ist vormittags sollte erwähnt sein.

Es ist schwül und heiß Ein Haufen Menschen laut Krach die Kinder werden immer Hysterischer hängen an Muttern. Papa und Tante amüsieren sich prächtig nerven die Kinder extra noch mit irgendwelchen Fahrten die beide Kinder nicht möchten.

Es gibt Mittag beliebtes Essen Pommes und Co. Der Bube ißt erstmal nicht weil zuviel Luete zulaut Muttern ennt das ignoriert ihn stellt das Essen hin bittet Papa und Tante ihn ebenfalls zu ignorieren denn nur so fängt er an zu essen. Beide ignorieren Mama und quatschen auf den Buben ein.
Das Mädchen hängt derweil an Mamas Arm um Aufmerksamkeit bettelnd.

5 min später Hurra der Junge Ißt aber!!! die Blasmusik fängt an Der Junge mag laute Musiknicht und heult rum hört auf zu essen. Muttern tröstet ihn und er fängt sichwieder achja das Generve mit der Fahrerei geht in die nächste Runde.

Im Großen und ganzen geht das ganz 2 Stunden dann bricht die Familie auf

Versetzt Euch in die Lage und sagt mir wer ist gereizt und ist so kaputt als wäre es abends 20.00 Uhr und nicht er 14.00 Uhr










.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Mama schnappt sich die Kinder mit Fahrrad und Trailer und fährt nach Hause ist ausgepowert stellt sich unter die Dusche danach kocht sie sich einen Kaffee und zieht sich für ein paar Minuten an den PC zurück


  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.09.2008 16:40
@ anmali: sorry, aber was möchtest du damit sagen? wenn es den kids nicht gefällt, dann geht man eben wieder? das ist sicher eine selbstgemachte geschichte. entweder geben papa und tante ruhe, oder der ausflug wird abgebrochen. so einfach ist das. und das geht ganz einfach. nämlich dann wenn kids und mutter es möchten.



lg



maria1


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.08 16:41 von maria1.


  Re: Danke für "Nerven aus Stahl" Antworten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 07.09.2008 23:31
Ich denke, es ist ganz wichtig immer in Betracht zu ziehen, dass die Kinder
plötzlich etwas völlig neues ausprobieren wollen oder auch mal eine
Grenze in Frage stellen können. Und das kombiniert mit zwei Kindern,
da bleiben einige "Abenteuer" unausweichlich.

Ich selbst gehöre definitiv zur "Grenzen-Fraktion". Trotzdem habe ich auch schon
ein paar dieser "Abenteuer" durch, ein unter Wasser gesetztes Bad gehört auch
dazu.

Gelegentlich hast du einfach keine Chance. Ein Beispiel aus jüngerer Vergangenheit.
Bei uns ist Spielen mit normalen Bällen in den Wohnräumen strikt verboten. Mein
Großer will nach dem Essen mit mir Handballtraining machen, ich räume noch den
Tisch ab, während er den Ball holt. Er kann nicht warten, wirft den Ball und dieser
landet mitten auf dem noch nicht abgeräumten Esstisch. Große Sauerei, einiges
an Bruch.

Er wusste sofort, dass das nicht in Ordnung war, das Verbot ist ihm bekannt, er
hat es noch nie gebrochen. Trotzdem ist es passiert.

Ich war unglaublich wütend, habe (sehr) laut geschimpft und den Ball für einige Tage
einkassiert. Er hat nicht einmal ansatzweise versucht, das zu diskutieren.

Nerven aus Stahl? Es gibt vieles, was mich ziemlich kalt lässt. Aber manches gar nicht,
und der obige Vorfall gehört zu denen, die mich auf 180 gebracht haben. Meine Kinder
wissen aber, dass ich bei "normalen" Vorfällen oder wenn noch nichts passiert ist,
ziemlich gut ruhig bleiben kann. Das hat einen großen Vorteil: sie beichten mir so
etwas rechtzeitig. Mein Kleiner kam kürzlich an eine Penaten-Dose, die Oma
versehentlich in Reichweite hatte stehen lassen. Nachdem er sich Hände und Gesicht
sorgfältig damit eingecremt hatte, kam er zu mir, bevor er mehr angestellt hatte.
Ich habe in dieser Situation nicht geschimpft, ich habe ihn gelobt, dass er zu mir
gekommen war und habe ihm erklärt, warum er da Unsinn gemacht hatte. Und dann
haben wir mühsam die Creme wieder entfernt. Da lohnen sich die Nerven aus
Stahl dann schon.

Jennifer.
(mit zwei Jungs, geb. 2003 und 2005)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021