Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ja darf die das denn....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.09.2008 16:57
Hallo Ihr Lieben,

heute kam mein Sohn (8 Jahre) aus der Schule und erzählte, dass er ab sofort am Förderunterricht Mathematik nicht mehr teilnehmen darf.
Hintergrund: für die schwachen Schüler in Deutsch und Mathe bietet die Grundschule pro Woche eine Stunde Förderunterricht an. Der für Deutsch ist Montags in der ersten Stunde - da nehmen nur die Schüler teil, die ihn brauchen. Der für Mathe ist aber Dienstags in der dritten Stunde - vorher und nacher ist normaler Regelunterricht. Deshalb hat diese Stunde bisher immer im Klassenverband stattgefunden.
Ich nahm nun also an, dass auch diese Stunde in Zukunft nur noch für die tatsächlich zu fördernden Kinder stattfinden soll (8 oder 9), aber nein: nur mein Sohn soll / darf nicht mehr teilnehmen. Ein Telefonat mit der Lehrerin ergab dann: ja, tatsächlich, sie möchte meinen Sohn von diesem Unterricht ausschließen, weil er ja so gut in Mathe ist und sich deshalb in der Stunde langweilt und die anderen stören bzw. demotivieren würde. Er soll nun also zukünftig die 45 Minuten alleine auf dem Schulhof verbringen!
So sehr ich früher am Gymnasium Freistunden zu schätzen wusste, aber: mein Sohn ist 8 und hat vor 5 Wochen den Papa verloren! Er ist damit sowieso genug belastet, braucht einen festen Tagesablauf und den Klassenverband! Und nun soll er nach der Hofpause mit in den Klassenraum zur Frühstückspause (im Klassenraum) gehen, danach aber wieder alleine in den Hof - weil seine Rechenkünste die anderen "frustrieren". Hallo?!?
Jetzt stellt sich mir die Frage: darf die Lehrerin das überhaupt? Einen 8 jährigen ohne Aufsicht 45 Minuten in den Hof schicken? Was passiert, wenn er wegläuft, ihm etwas passiert, er etwas kaputt macht? Kennt sich jemande zufällig damit aus?

Lieben Dank

Doris


  Re: ja darf die das denn....
avatar    PonyHütchen
Status:
schrieb am 02.09.2008 17:05
Ich würde da nochmal Rücksprache halten. Gibt es evt. Alternativen? Beschäftigungsangebote? Ihn die ganze Stunde da alleine zu lassen find ich daneben. Kann sie ihm während dessen nicht andere (für ihn geeignete) Aufgaben geben???


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   Karolin
schrieb am 02.09.2008 17:26
Ein einzelnes Kind auszuschließen halte ich nicht für pädagogisch wertvoll und schon gar nicht auf Dauer. Wenn er stört, würde ein Verweis auch reichen, oder? Ich würde mich da nochmal an Lehrerin und ggf Schulleitung wenden - auch mit dem Hinweis, dass Dein Sohn es im Moment ja nun ohnehin alles andere als leicht hat.

Ich weiß nur, dass die Schüler an unserer Schule an einem "Ersatzunterricht" teilnehmen, wenn ein Lehrer ausfällt, oder eine andere Lehrerin die Klasse mit beaufsichtigt.


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   Jonna
schrieb am 02.09.2008 17:35
Hallo Doris,
also das geht ja überhaupt nicht. Selbstverständlich ist das eine Aufsichtspflichtverletzung, da ja überhaupt keine Aufsicht stattfindet!
Hier mal Wikipedia dazu: [de].wikipedia.org/wiki/Aufsicht_(Schulrecht). Der Link funktioniert irgendwie nicht, musst Du nochmal nach Aufsicht Schulrecht bei Wikipedia gucken.
Mal ganz abgesehen davon, was dieser Ausschluß psychisch für Deinen Kleinen bedeutet, finde ich das absolut unmöglich, einen 8-jährigen Jungen 45 Minuten alleine auf dem Schulhof zu lassen. Ich würde mich unverzüglich an die Schulleitung wenden und die Situation schildern. Das würde ich kein einziges mal dulden.
Gibt es bei Euch keine betreute Grundschule?
Viel Erfolg und alles Gute für Euch wünschen Jonna und ihre beiden Zwerge

P.S.: Google doch mal unter Lehrer und Aufsichtspflicht, falls Du noch Argumentationshilfen brauchst.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.08 17:40 von Jonna.


  Werbung
  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   Emily
schrieb am 02.09.2008 18:18
Nein, das geht definitiv gar nicht. Selbst wenn es erlaubt wäre, ginge das m. E. nicht, wenn man nur ein winziges Bisschen gesunden Menschenverstand und Einfühlungsvermögen hat *kopfschüttel*...

Ich kann dir sagen, wie das bei uns abläuft: Eine Stunde des Förderunterrichts ist in der letzten Stunde des Tages. Die Kinder, die ihn "nötig haben", bleiben da, die anderen fahren nach Hause. Die Lehrer entscheiden, wer bleiben muss (das gilt jeweils für ein Schulhalbjahr) und informieren die Eltern, damit die nicht nach 5 Stunden zuhause warten und das Kind kommt erst nach 6 Stunden heim. Die zweite Stunde Förderunterricht ist während des normalen Unterrichts. Es gibt eine Lehrerin, die das während ihrer Freistunde macht. Die zieht sich die betreffenden Kinder aus der Klasse und geht mit ihnen in einen freien Raum zum Üben. Der Rest der Klasse macht während dessen was anderes, gemeinsam was lesen, Freiarbeit - aber nichts Neues, was die anderen evtl. wieder zurückwerfen würde.

In eurem Fall würde ich mit der Schulleitung reden. Schon allein wegen eurer Vorgeschichte muss die Lehrerin sich da etwas Mühe geben. Was spricht bitteschön dagegen, eurem Sohn extra schwierige Aufgaben zu geben, die er für sich still lösen kann/muss, während die anderen den normalen Förderunterricht haben? So könnte er mit dabei bleiben und wäre gleichzeitig beschäftigt. Oder er soll in der Zeit hinten im Klassenraum ein Buch lesen, irgendwas Sinnvolles wird sich doch finden lassen.


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   Lisanne
schrieb am 02.09.2008 19:55
Hallo,
also bei uns an der Schule gab es eine Lehrerin, die es "gewagt" hat, nach zahllosen Monaten der Förderung der schwächeren Schüler auch mal ein paar Stunden Förderung der guten Schüler anzubieten. (wurde mächtig gewirbelt beim Elternabend...es wurde mir erzählt, spielte sich in einer 3. Klasse ab). Denn auch DAS ist Förderunterricht. Ich weiss nicht, in welchem Bundesland Ihr lebt, bei uns in Hessen ging ein Begrüssungsschreiben des Kultusministeriums herum, in dem von "Kinder da abholen wo sie stehen" etc. die Rede war. Auch DAS gehört nämlich zur Förderung: die Begabungen der Kinder fördern. Ich würde auch in die Richtung einwirken, dass Dein Sohn eben ein paar anspruchsvollere Aufgaben für die Stunde bekommt. Alleine nach draussen schicken geht wohl gar nicht!!
Darüber, dass das Herausreissen aus der Klasse in Eurer derzeitigen Situation jegliches Feingefühl vermissen lässt, brauchen wir nicht zu sprechen traurig

Gruss
Lisanne


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 02.09.2008 21:54
NEIIIIINNNN! Das geht auf keinen Fall! Ein 8-jähriger ist auf jeden Fall zu beaufsichtigen. Ich arbeite an einer Berufsschule, habe es also mit mindestens 15/16-jährigen zu tun. Sogar bei uns muss noch Pausenaufsicht gemacht werden, weil Minderjährige die Schule besuchen.
Wende Dich noch einmal an die Lehrerin (bitte zuerst an sie, damit sie auch reagieren kann und nicht gleich an die Schulleitung, wie einige hier empfahlen). Vielleicht kann sie ihm ja Knobelaufgaben geben ,die ihn fördern, dann stört er auch nicht. Oder - wenn sie die nicht hat, vielleicht darfst Du ihm ja eine Aufgabensammlung (gibt's im Buchhandel, aber auch im Netz) mitgeben, die er selbstständig lösen kann. Sollte sie dann immer noch fürs Ausschließen sein, gehe zur Schulleitung, dann liegt eine Verletzung der Aufsichtspflicht vor.


  wenn die schule schon unfähig ist, den förderunterricht in randstunden zu legen...
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.09.2008 07:22
dann haben sie die verdammte Pflicht, die Kinder, die sie AUSSCHLIEßEN, zu beaufsichtigen und zu beschäftigen.

Mehr braucht man gar nicht zu sagen.


Dass das ganze seelisch grob unverantwortlich ist und ein sehr schräges Licht auf die geistige und moralische Ausstattung der Lehrkraft wirft, muss ich ja nicht erwähnen.

Schulleitung ansprechen, und zwar deutlich, wenn das nix ist, schulamt/behörde, ich weiß nicht, wie euer bundesland das organisiert.

winken von


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   dicky
schrieb am 03.09.2008 08:04
Hallo
Bohh das geht ja gar nicht.
Dein Junge muss ja denke ner wird bestraft dafür das er rechnen kann.
Bei Nick in der Klasse gibt es auch diesen Förderuntericht und die Kiddis die dne nicht brauchen
dürfen dan eben malen oder in der Leseecke lesen oder leise ein spiel spielen.
Da würde ich einfach mal nachhacken.Vieleicht kan er ja auch in einer anderen Klasse untericht mitmachen in dieser Zeit


  Re: ja darf die das denn....
no avatar
   pummel
schrieb am 03.09.2008 09:46
Hallo,
das verstößt auf alle Fälle gegen die Aufsichtspflicht und ich würde damit sofort zur Schulleitung gehen und sie höflich und ruhig bitten, welche Lösungsmöglichkeiten es gäbe.
Mal hören, was sie vorschlagen und (anschließend!) ggf. selber anbieten:
A) in der Stunde eine höhere Klasse in Mathe besuchen, B) in der Stunde in seiner Klasse am "Rand" schwerere Matheaufgaben lösen C) diese Stunde an den Rand legen, so dass er später kommen oder früher gehen kann (sofern dir das gelegen kommt und du nicht eine weitere Betreuung für ihn benötigst).
DAS würde ich jedenfalls nicht dulden und notfalls bis zur Schulbehörde gehen.
Liebe Grüße
pummel, die sich fragt, was manche Lehrkräfte eigentlcih im Kopf haben?????


  noch was ...
no avatar
   pummel
schrieb am 03.09.2008 09:52
... meine Tochter hatte das "Knobeln mit Einstein" als Beschäftugung während die anderen Kinder das reguläre Material durchgenommen haben. Sollten wir erst selber bezahlen (hätten wir auch), hat dann aber doch die Schulleitung übernommen.
LG pummel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021