Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  mit dem Nissenkamm...
no avatar
   Petra72Z
schrieb am 20.02.2008 20:54
der ja ganz fein ist, kann man auch die Läuse auskämmen. Wenn also der Verdacht besteht, und man kämmt mit dem Nissenkamm die Haare mal durch - am besten KOpf nach vorne, Haare also nach unten, Blatt drunter - dann ist die Trefferquote höher, falls nur wenige Läuse da sind. Ist ja nicht immer sofort so ein extremer Befall da, dass man überall LÄuse findet, wenn man einmal scheitelt.

Insofern fänd ich das für einen Kiga schon ganz gut. SICHER ist das auch Aufgabe der Eltern. Überleg mir schon, mir dsa Zeugs hier mal hinzulegen, kann ja jederzeit passieren. Normalerweise sind die Viecher dann ja schnell hin, man muss nur nach 10 Tage nachbehandeln, da dann nochmal welche schlüpfen könnten, falls Nissen oder Larven überlebt haben.

ja, das ist aber genau die Panik die geschürt wird - und damit dient man der Vertreitung. im Prinzip weiss doch niemand, wer jemand angesteckt hat - nur der, der den Mund aufmacht, ist natürlich der Buh-Mann. An sich sind die LÄuse ja nur anangenehm, übertragen aber keine Krankheiten, haben nichts mti Hygienemangel usw. zu tun.

Ich als Elternbeirat (oder Du) würd den Zettel einfach aufhängen, da ich das auch sehr sinnvoll fände, dass jeder sein Kind einfach mal unter die LUpe nimmt. und bei so einer Panikmache durch die Leitung würd ich der mal ein paar nette Artikel aus dem Internet ausdrucken und hinlegen...


  @Trulli
no avatar
   Titoune
schrieb am 20.02.2008 22:40
zum Glück ist mein Kind nicht in deinem Kiga, sonst würde ich es sofort rausnehmen...


  Bei uns gab es einen Merkzettel
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 21.02.2008 10:54
als die Viecher in der KiTa aufgetaucht sind. Da stand genau drin, dass man im Moment eben gucken soll, was die Anzeichen sind, wie man sie bhandelt usw. usw.
War gar kein Aufreger.
Versteh´Eure Leitung nicht.....


LG
Kristina


  Re: Läuse im Kindergarten - eure Meinung, bitte!
no avatar
   resi
schrieb am 21.02.2008 11:44
In unserem Kindergarten gibt es jährlich den Flyer, was zu tun ist, wenn Kinder Läuse haben.

In Bayern ist es verboten, dass eine Kindergärtnerin die Köpfe der Kinder kontrolliert!!!

Wenn man merkt, dass ein Kind sich sehr stark kratzt, dann kann man ja mal zufällig neben dem Kind sitzen und auf den Kopf !schauen!

Ich kenne keinen Kindergarten in dem ein Nissenkamm zum Inventar gehört.

Läuse, ok, möchte ich auch nicht haben, aber es gibt weit schlimmeres.


  Werbung
  Re: Läuse im Kindergarten - eure Meinung, bitte!
no avatar
   kita.
Status:
schrieb am 21.02.2008 17:23
Hi! Also, rechtlich ist es bei uns im Kiga so, dass alle Eltern unterschreiben müssen, ob wir (Kigapersonal) die Kinder auf Läuse überprüfen dürfen. Dürfen wir es nicht, rufe ich die Mutter bei Verdacht(KInd kratzt sich oft am Kopf) sehr schnell an, dass diese kommen muß. Aber ganz ehrlich, ich guck auch nach, auch wenn die Mutter ihr Einverständnis nicht gegeben hat . Bei Befall eines Kindes muß das Kind nach Hause (die Kuscheltiere im Kiga werden gewaschen, Verkleidungssachen auch) und ea darf nur mit Attest vom Arzt wieder in den Kiga (außer Haare mit Läusemittel waschen, sollten alle Mitglieder der Fam., und Wäschestücke die in der Zeit getragen wurden gewaschen werden, Kuscheltiere und Bettzeug, Wolldecken und die Autositze, sowie Mützen und Schals nicht vergessen). Die Eltern des gesamten Kiga´s werden durch Infozettel informiert. LG Kita.


  Re: Läuse im Kindergarten - eure Meinung, bitte!
no avatar
   garfield74
Status:
schrieb am 21.02.2008 20:27
Hallo,
ganz ehrlich ich finde es toll das betroffene Eltern mit aufklären wollen und möchten. Und somit Eltern die von der Materie nicht unbedingt viel Ahnung haben unterstützen. Ich weiss gar nicht was der KIGA da für einen Aufstand macht. Bei meiner Großen mußte ich sogar unterschreiben das ich dem KIGA mitteile wenn sie ansteckende Krankheiten etc. hat. Bei uns würden die sich über so viel Einsatz freuen. Läuse sind aber immer wieder ein Thema, bei meiner Tochter im KIGA habe ich es selbst erlebt immer wieder bekame ich Zettel mit dem Hinweis Läuse über einen Zeitraum von einem Halben Jahr und hätte das noch länger angehalten, hätte ich den KIGA mal gefragt ob man nicht mal einen Infoabend machen könnte für alle Eltern. Also ich hätte mich über so eine Info echt gefreut. Ich würde hartnäckig bleiben.


LG


  Re: Also bei uns war es schon einmal so arg über Wochen
avatar    Piratin 69
schrieb am 21.02.2008 21:38
im Kiga, dass die Erzieherinnen 1 Woche lang jeden Morgen vorne am Zaun die Kids kontrolliert haben. Alle Schmusetiere etc.pp wurden eingefroren oder mit nach Hause gegeben.
Ich weiss nicht was noch alles. Bei uns wird immer direkt ein Aushang gemacht selbst wenn in der nächsten Grundschule nur ein Kind Läuse hat. Zu Beginn unserer KIga Zeit haben wir direkt beim ersten Läusealarm einen Nissenkamm und reichlich Infom aterial mitbekommen. Eine Pinnwand hängt voller Informationsmaterial was das Thema Läuse angeht, sogar mit Bildchen für diejenigene die nicht lesen wollenLOL.

Lass dich da nicht unterbuttern und sieh zu, dass genügend Info`s weitergegeben werden können. Eine Frechheit von der Erzieherin so zu reagieren.


  Re: Läuse im Kindergarten - eure Meinung, bitte!
no avatar
   Zana
schrieb am 22.02.2008 10:44
Ich währe stinksauer. Bei uns mußten wir ein Blatt unterschreiben das die Kindegärtner auf Läuse sehen dürfen. Bei uns haben grade alle Eltern einen Brief bekommen, dass sie die Kinder bitte auf Läuse kontrolieren sollen. Außerdem müssen doch die Kuscheltiere usw.. gewaschen oder in Plastiktüten verpackt werden. Macht das eurer KIGA nicht?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021