Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Zickenterror in der Schule
avatar    lindsayceline
schrieb am 19.02.2008 07:48
Hallo,

ich bin sonst eigentlich immer im Kiwuforum unterwegs, weil das Geschwisterchen für meine 11-jährige Tochter auf sich warten lässt. Nun ist es aber so, dass mir meine große Sorgen macht. Nicht sie selbst ist das Problem, sondern zwei ihrer Klassenkameradinen, welche mal ihre besten Freundinnen waren. Ich denke jeder kennt das aus seiner Kindheit, dass sich Pack schlägt und verträgt. Bis gestern habe ich das zumindest noch gedacht. Meine Tochter ist eigentlich eine sehr gute Schülerin. Sie geht in die fünfte Klasse. Als ich gestern abend nach hause kam lag sie auf der Couch und hat geweint. Ich fragte sie was los sei und sie sagte, das die besagten Mädels sie versuchen fertig zu machen. Alle möglichen fiesen Dinge sind in der Schule vorgefallen, bis meine Tochter ausgerastet ist und dabei auch eine der Mädels wohl etwas härter angepackt hat. Die Lehrer kümmern sich nicht weiter darum. Ich habe Angst das sie jetzt nicht mehr wirklich Lust hat zur Schule zu gehen und Ihre Leistungen in den Keller fallen könnten. Naja, ich habe nach dem Gespräch bei der Mutter einer der Mädels angerufen und ihr die Situation geschildert. Sie wußte allerdings schon davon. Das einzige was Sie dazu sagte war, dass sie auch nicht weiß wie sie mir helfen soll. Was meint ihr, soll ich mich gleich an die Schulleitung wenden? Ich hab einfach nur Angst das meine Tochter dann erst rictig Spießrutenlaufen wird. Man kennt das ja, ist kein Erwachsener zu sehen dann gibt es Freifahrtsscheine. Und so wie ich die Mädels kennengelernt habe sind das kleine hinterlistige Zicken. Bin echt verzweifelt weil mein Kind sich total zurückzieht und auch anfängt mit mir nicht mehr so richtig über die Schule zu reden.


  Re: Zickenterror in der Schule
no avatar
   shusl
schrieb am 19.02.2008 09:11
Ich würde den Klassenlehrer ansprechen. Vielleicht kann er mal im Unterricht generell das Thema Mobbing etc. thematisieren. Oder direkt mit den Mädels sprechen. Wir hatten auch mal ein Mobbingproblem auf dem Schulweg. Die Klassenlehrerin war sehr froh, dass ich mich sofort an sie gewandt hat. Sie hat sich die Übeltäter geschnappt, ein paar deutliche Worte gesagt - und seitdem ist Ruhe.
Ansonsten: Wie wäre es, Deiner Tochter den Rücken zu stärken? Lass sie einen Kurs in Selbstbehauptung machen. Vielleicht auch Selbstverteidigung. Das sorgt auf alle für ein größeres Selbstbewusstsein.


  Re: Zickenterror in der Schule
no avatar
   SabineM und ihre Mäuse
schrieb am 19.02.2008 09:25
Meine Große (6. Klasse) hat im Moment ein ähnliches Problem, was ihr sehr großen Kummer bereitet. Das bricht einem selber fat das Herz.

Die bislang beste Freundin hat einen Club aufgemacht, bei dem sie aus verschiedenen Gründen ausgeschlossen ist ( Treffen, wenn sie in der gTS ist, nur evangelische Mädchen ...)ausgeschlosen ist.

Bei dem Religions/Erdkundelehrer wurde das Thema Ausgrenzen letzte Woche angesprochen. Er hat ihr Unterstützung angeboten und auch geraten, mit der Klassenlehrerin zu sprechen. Das hat sie auch getan und diese hat mit dem anderen Mädchen gesprochen. Zumindest kurzzeitig hat es geholfen.

Sie soll mit dem Klassenlehrer sprechen bzw. wenn es keinen Erfolg hat, sprich du.

.... Viel Erfolg
Sabine


  Re: Zickenterror in der Schule
avatar    Tanti
schrieb am 19.02.2008 10:23
Bei uns war Mobbing ja leider auch im vergangenen Jahr ein ganz großes, beeinflussendes Thema. Durch viele Gespräche und Infos kann ich Dir erst einmal nur raten, Dich an die Klassenlehrer zu wenden und AUF KEINEN FALL an die evtl betroffenen Kinder oder Eltern!!!!! Warum nicht? Wie würdest Du reagieren, wenn jemand mit einem derartigen Vorwurf an Dich heranträte? Genau, da ist kein Platz für eine fruchtbare Diskussion!!!!! Aber die Schule, als eigentlich neutrale Kraft sollte gerade in der letzten Zeit vermehrt geschult worden sein im Umganz mit Mobbing und Amok!

Falls Du diesen Schritt gegangen bist und es weiterhin keinen Erfolg gezeigt hat, dann melde Dich doch bitte noch einmal bei mir! Aber ich wünsche Euch, dass mit Einschalten und Reagieren des Klassenlehrers das Thema beendet werden kann!

Liebe Grüße


  Werbung
  Re: Zickenterror in der Schule
no avatar
   ** Ulli **
schrieb am 19.02.2008 11:40
ich habe die erfahrung gemacht, dass mädchen da schnell in eine abwärtsspirale reinrutschen. meiner tochter passierte das vor gut einem jahr ohne dass es einen anlass dazu gegeben hätte. ich habe mir das einige zeit angeschaut und dann (entgegen der bitte meiner tochter) mit der klassenlehrerin besprochen. die hat sich alle mädels geschnappt (das sind nur 7) und ein damengespräch geführt ohne (!) dass eine der beteiligten je gemerkt hätte um wen es eigentlich geht. die sache war damit sofort gegessen.
jetzt nach den weihnachtsferien wurde unsere große an einem 'club' beteiligt. eine ihrer freundinnen (die, die sonst immer die stärkste und vielleicht auch die dominanteste ist) wurde ausgeschlossen. ich habe das leider erst vor gut zwei wochen mitbekommen. das mädel muss sehr gelitten haben. daraufhin haben mein mann und ich uns unsere große geschnappt und ihr in sehr (!) eindringlichen worten klargemacht, dass sich diese situation durch nichts von der vor einem jahr unterscheidet und dass sie sich bitte an die gefühle von vor einem jahr erinnern solle. das problem war innerhalb eines tages nicht mehr existent - es gab ja wirklich keinen anlass für diese ausgrenzung. unsere tochter hat das ganz schnell eingesehen und unser gespräch auch nicht als 'jetzt-motzen-die-alten-wieder-also-muss-ich-mich-fügen' betrachtet.
ich glaube, dass mädels in diesem alter da sehr schnell nicht mehr herr ihrer gefühle und handlungen sind bzw. sich selber da gewaltig hochschaukeln und dass es dann eines eingriffs von außen bedarf - zumindest im grundschulalter.
an die schulleitung würde ich mich nicht wenden, an die klassenlehrerin bzw. die anderen mütter schon. ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst - mein herz hat da vor einem jahr jedenfalls gewaltig geblutet.
lg, ulli smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020