Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
avatar    littletini
schrieb am 17.02.2008 13:46
In unserem neuen Zuhause gbit es zwei gleich große Kinderzimmer. Das eine hat ein normales Fenster mit Fensterbank. Das andere hat ein Dachfenster aus dem man bzw. Kind nicht so toll rausschauen kann wie aus dem anderen. Nun wollen beide Mädels das Zimmer mit dem normalen Fenster. Wie soll ich das klären? Lose ziehen? Bestechung? Nach dem Alter?

... Ohnmacht ... wie entscheidet man so etwas?


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   Katharina32
schrieb am 17.02.2008 14:08
Eines als Schlafzimmer, das andere als Spielzimmer?

Grüße
Katharina


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
avatar    littletini
schrieb am 17.02.2008 14:31
Diese Variante hatten wir schon in diesem Haus. Was soll ich sagen ... Vanessa findet es total doof. Sie möchte auch abends ihre Ruhe haben. Sie sollen schon jeder ganz ihr eigenes Zimmer haben.


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   henriette
schrieb am 17.02.2008 14:59
wie waere es mit einer art abwechseln-deal? wie auch immer der ausgehandelt wird. ich hoechstfall ist der dann ausgehandelte status quo fuer alle beteiligten der beste und es wird nicht mehr getauscht wie vereinbart, sonst wird eben vereinbarungsgemaess getauscht.

beste gruesse

und frohes verhandeln

h.


  Werbung
  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   SabineM und ihre Mäuse
schrieb am 17.02.2008 16:13
Versuch das Zimmer mit dachfenster schmackhaft zu machen (ungestörter zu sein etc.). Oder sag, diejenige, die das Zimmer nimmt, darf sich etwas besonderes aussuchen.

Sabine


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   resi
schrieb am 17.02.2008 16:46
Hm, ich würde das Dachfenster-Zimmer schmackhafter machen smile
In gewissen Zeitabständen tauschen könnte ich mir nicht vorstellen, da ja jede ihr Zimmer selbst gestaltet, angefangen von den Möbel zum Poster...

Bei uns hat das ältere Kind das größerere und (schönere) Zimmer, der kleinen wars allerdings egal.


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
avatar    Gutemine*
schrieb am 17.02.2008 17:40
Hm .. schwierig....... Los ist nie schlecht, wird aber Zoff trotzdem nicht vermeiden...........

Ich würde wahrscheinlich der Großen das Zimmer mit dem normalen Fenster geben und evtl. mit Sicherheitsgründen begründen............sie ist die Ältere und kann daher bestimmt besser mit einem "normalen" Fenster umgehen und sich sicher nicht, unbebeabsichtigt, aus dem Fenster stürzen.

Der Kleinen würde ich das Dachfenster schmackhaft machen................ nachts die Sterne gucken und vielleicht sogar eine Sternschnuppe sehen.............. dem Mond zuwinken................... Wolken beobachten........... vielleicht kann man ja sogar das Bett darunter stellen ??? Wenn es regnet prasselt der Regen auf das Fenster und wenn es schneit sieht das ganz toll aus........ wie kann DA ein normales Fenster mithalten.

Merkst Du was.......... ICH bin ein totaler Fan von Dachfenstern und würde immer ein Dachfenster einem "normalen" Fenster vorziehen. Die Aussicht aus dem Fenster ändert sich ja mehr oder weniger nie, aber der Himmel dauernd !!!............... und wer kann schon DIREKT in den Himmel gucken ............ und das vom Bett oder Sitzsack........................


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   Emily
schrieb am 17.02.2008 17:45
Ich hatte den gleichen Gedanken wie Lucky... die Große kriegt das Zimmer mit dem normalen Fenster. Aus Sicherheitsgründen. Das ist ein gutes Argument.

Auch ihren restlichen Ausführungen schließe ich mich von A bis Z an zwinker.


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   SandraT
schrieb am 17.02.2008 20:43
ich würde es der Kleinen geben, weil die Große sicher viel mehr unterwegs ist und auch schon alleine weg darf - die Kleine ist sicher öfter zuhause.
Außerdem kann die Große mehr in Ruhe mit Freundinnen quatschen ohne das die Kleiner immer am Zimmer vorbei muß und stört (sind doch zwei verschiedene Etagen, oder?)
Die Große braucht Mama und Papa abends oder nachts sicher auch seltener und ist schon selbständiger.

Die Große bekommt dafür einen Wunsch erfüllt (Stereoanlage, Sitzsack, Kinogutscheine plus Eis hinterher...)

Gruß,

Sandra


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
avatar    littletini
schrieb am 17.02.2008 21:51
Die Zimmer sind auf einer Etage, direkt nebeneinander. Ich persönlich würde auch das Dachfenster wählen. Ich liebe es, wenn Regen darauf prasselt. Ich tendiere auch dazu, der Großen das Zimmer mit dem normalen Fenster zu geben. Aber ist es richtig, dass die Kleine dann etwas dafür bekommt? Irgendwie hat das so einen negativen Beigeschmack.


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   Gerda
schrieb am 17.02.2008 23:31
Hallo,

ich würde auch die Schlafzimmer/Spielzimmervariante vorschlagen. . . . und wenn die Ältere dann auf "eigenes Zimmer" besteht bekommt sie das mit dem Dachfenster.

Ich finde es nicht OK daß Jüngere/Kleinere Kinder immer das kleinere/nicht-so-dolle Was-auch-immer bekommen. (bin selbst "die Jüngere/Kleinere" gewesen)

Wie wär´s mit dem Argument daß die Kleinere/Jüngere noch länger Zuhause wohnt?!zwinker grins

Viele Grüße
Gerda


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
avatar    Tanti
schrieb am 18.02.2008 09:30
Ich würde für die Große für jedes Zimmer eine Woche Probeschlafen anbieten! Wenn Du Ihr vorher Deine Argumente für das Dachzimmer für sie darlegst und ihr vielleicht das eine oder andere "Zückerchen dazu gibst, wird sie sich vielleicht "allein" für das Dachzimmer entscheiden und sich nicht "bevormundet" oder benachteiligt fühlen!

Liebe Grüße


  Re: Welches Kind in welches Zimmer ... seufz traurig
no avatar
   tweety_is
Status:
schrieb am 18.02.2008 09:48
Ich würde der Großen das Schlafzimmer geben, was am weiter von dem Elternschlafzimmer ist: Sie wird ja auch älter und will ungestörter sein. Und die Zimmeraufteilung bleibt ja auch die nächsten Jahre so. Wenn die Kleine in das Zimmer mit Dachschrägen kommt, richtet ihr das doch richtig orginell ein (gibt es nicht was in Richtung Prnzessin - großes Bett mit Himmel, die Sterne hat sie dann ja schon, vielleicht auch besser Spielecken.

LG Ines




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020