Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Bitte um Hilfe bei Matheaufgabe 3. Klasse
no avatar
   resi
schrieb am 14.02.2008 14:08
Also vorweg, ich weiß das Ergebnis, aber wie erkläre ich meinem Buben den Rechenweg?

Hier die Aufgabe:
Jens, Lena, Sarah und Sirus sind zusammen 35 Jahre alt. Sie bekommen 80€. Lena und Sarah bekommen doppelt so viel wie Jens.Sirus bekommt 10,-- Euro weniger als Jens.

Gut, ich weiß jetzt dass Sirus 5,-- Euro bekommt und dann ist das ganze einfach.

Muss jetzt mein Sohn auf Ratebasis mit 1 beginnen und sich hocharbeiten bis zur richtigen Lösung oder gibs dafür ne Formel.

Hilfe, wir haben ein ganzes Blatt mit solchen aufgaben vor uns liegen Achso!


  Re: Bitte um Hilfe bei Matheaufgabe 3. Klasse
no avatar
   SabineM und ihre Mäuse
schrieb am 14.02.2008 14:32
Eigentlich ist es ganz einfach, wenn man Variablen arbeiten kann.

x: Anteil von Jens, Sarah: das doppelt: 2x, ebenso Lena, Sirus: 10 Euro weniger, also x-10

2x + 2x + x + (x-10)=80
5x -10=80
6x=90
x=15

Sarah und Lena: 30
Jesn: 15
Sirius: 5

Ich meine, meine Große durfte in der 4. Klasse schon mit x rechnen ... (3. weiß ich nicht, die hat sie nicht gemacht)

Sabine


  Das ist mein Problem
no avatar
   resi
schrieb am 14.02.2008 14:41
Sie rechnen ja gar nicht mit x und Klammer.

Von daher haben wir jetzt den Rateweg gewählt und bei 1 angefangen, er hat die Lösung dann schnell gecheckt.

Ich finde solche Aufgaben für eine 3. Klasse schon etwas schwierig.

Danke dir für den Lösungsweg.


  offensichtlich sollte genau dieser Rateweg "geübt" werden
no avatar
   Berenike
schrieb am 14.02.2008 14:44
aber ich kann dich verstehen..
mit Formel geht es einfach, aber das können die Kinder wirklich noch nicht...


  Werbung
  Re: Bitte um Hilfe bei Matheaufgabe 3. Klasse
no avatar
   ** Ulli **
schrieb am 14.02.2008 15:02
sabine hatte ja schon die formel aufgeschrieben. bei uns gibt es auch solche aufgaben, allerdings nicht in der 3. klasse und auch jetzt in der vierten klasse sind variablen noch nicht eingeführt.
bei uns sollen die kinder 'sinnvoll' raten: bei deiner aufgabe könnte man z.b. den ansatz wählen:
- 1. erkenntnis: jens ist die maßgebliche person
- 2. erkenntnis: lena und sarah bekommen jens ergebnis 'mal zwei'
- 3. erkenntnis: sirus bekommt jens ergebnis 'minus 10'.
jetzt gibt man eine zahl für jens vor, z.b. 5 => geht nicht weil sirus dann gar nichts bekäme - hier merkt man recht schnell, dass jens mindestens 10 euro bekommen muss.
nächster versuch: jens bekommt 10 euro => damit wäre die gesamtsumme aber nur 50
nächster versuch....
so zumindest wird es hier von den kindern erwartet.
lg, ulli smile


  Ich danke euch,..
no avatar
   resi
schrieb am 14.02.2008 15:12
....da sitzt man vor einem ganzen Blatt mit lauter solchen Aufgaben, ich dachte, das dauert ewig, aber aufgrund des Ratens kam Sohnemann ganz schnell auf die richtigen Lösungen.
Hat ihm sogar Spaß gemacht, meinte er zum Schluß.

Hm, das hat er gewiss nicht von mir smile

Danke danke danke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021