Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
no avatar
  xenia23
schrieb am 11.02.2008 19:10
Hallo Ihr,

ich in total alle. Bei uns in der Familie grassiert irgendein Virus: Alle hatten Durchfall. Ich vermute entweder durch KiGa oder Krabbelgruppe eingeschleppt. jetzt scheinen alle so halbwegs über den Berg, aber ich nicht. Ich habe jetzt seit ANFANG DES JAHRES Durchfall traurig.
Mir geht es echt besch... und dann darf ich immer noch zwei wickeln, heute habe ich es schon mit Nasenklemme versucht.
Letzte Woche war ich beim Arzt, der hat mir ein Antibiotikum verschrieben, da war es dann drei Tage gut und jetzt ist es wieder mit voller Wucht da. Wahrscheinlich haben da ein paar Viren überlebt.
Jetzt latsch ich morgen wieder hin... Ich habe das Gefühl vor einer Stuhlprobe schreckt er zurück, weil das meldepflichtig ist, sobald ein obengenannter Virus auftaucht...
Ich bin echt abgegessen, wiege nur noch 49 kg bei 1,70 brrr, und die beiden Kleinen schaff ich kaum noch die Treppe hoch...

LG Xenia

P.S. Ach so, fettfrei und Tee und so haben wir alles schon durch...


  Re: Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
no avatar
  Jule
schrieb am 11.02.2008 19:32
Hallo,

bei Noro gilt: Dauer ca 3 h - 3 Tage, noch 48 h nach letztem Erbrechen oder Durchfall ansteckend. Hände gründlich waschen und Händedesinfektion. Bei Erbrechen bedeutend infektiöser als bei Druchfall.

Rota: nach Abklingen der Durchfälle nicht mehr ansteckend, Händedesinfektion wie bei Noro

Clostridien: Behandlung mit AB, nach Abklingen des Durchfalls nicht mehr infektiös, Hände vor allem gründlich waschen, mit viel Wasser, reine Händedesinfektion hilft da überhaupt nicht.

Das sind die Viren/Bakterien, die zur Zeit die Runde machen


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.08 00:43 von Jule.


  Re: Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
no avatar
  Emily
schrieb am 11.02.2008 19:57
Meines Wissens scheidet man Noroviren bis zu 3 Wochen nach Abklingen der Symptome noch aus... jedenfalls sagen sie das hier im örtlichen KH, da stehen ganze Stationen unter Quarantäne und es nimmt und nimmt kein Ende traurig.

Noro dauert nicht so arg lang (2-3 Tage), Clostridingsda auch nicht, Rota kann sich endlos hinziehen, mal ein paar Tage Ruhe, dann wieder ein Schub traurig.

Was isst du? Hast du es schon mit viel Joghurt, Actimel und solchem Kram versucht? Durchfall hin oder her, schlimmer kann es kaum werden dadurch... bei mir hilft das immer prima, bei den Kindern auch smile. Vielleicht ist einfach die Darmflora kaputt und muss aufgemöbelt werden. Das klappt mit Joghurt etc. sehr gut.
Ich selbst bin bei Durchfallgeschichten immer ganz vorne mit dabei, bin da total empfindlich und sitz schon mit Krämpfen auf dem Klo, wenn jemand nur neben mir das Wort erwähnt traurig. Wenn mir nicht zusätzlich noch übel ist, esse ich ganz normal weiter. Mit vielen Milchprodukten. Je mehr ich davon esse, desto besser gehts mir, da lasse ich sogar mal einen Virus aus zwinker.


  Re: Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
no avatar
  mbali
schrieb am 11.02.2008 21:07
hallo,

also bei viren aller art helfen keine antibiotika. dass der durchfall wieder so zugeschlagen hat, kann durchaus auch eine nebenwirkung des AB sein.

noroviren kann man bis 3 wochen ausscheiden und in der zeit auch unter rückfällen leiden...hatte das glück und habe die variante 3 mal 24 stunden innerhalb von 14 tagen erwischt.

wenn es so lange geht, dann bestehe auf einer stuhlprobe...es gibt auch atypische verläufe von z.B. salmonellen.

und ansonsten probier es mal mit emily's tipp mit dem joghurt...mit pech wirds davon zwar schlimmer, aber es besteht auch die gute chance, dass es deiner darmflora hilft.

lg und gute besserung


  Werbung
  Re: Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 12.02.2008 09:01
1. Weder Rota noch Noroviren dauern so lange. Wir hatten schon beides. Rota kann sich zwar bis zu 3 Wochen hinziehen, aber nicht so lange.

2. Viren sind nicht mit Antibiotika zu bekämpfen. Das geht nur bei bakteriellen Infektionen.

3. Durch AB kann man auch Durchfall bekommen.

4. Nach einer Virus-Darminfektion kann die Darmflora nachhaltig geschädigt sein. Das hatte ich schon mehrfach bei den Kindern. Die hatten dann nach einem Virus eine vorübergehende Lactose-Intoleranz, die sich wiederum durch Durchfall, Erbrechen und Übelkeit bemerkbar macht. Solltest du mal ausprobieren, wenn du Milch und Milchprodukte weg läßt

5. Actimel oder Yakult wäre auf jeden Fall gut. Wobei ich eher zu Yakult raten würde, weil das weniger Lactose enthält (siehe 4).

6. Stuhlprobe bei so langem Durchfall wäre angeraten. Die Kultur dauert auch wieder mehrere Tage. Aber wenn noch was da ist, kann man gezielter behandeln, vor allem, wenn es kein Virus sein sollte. Meldepflicht hin oder her. Vor allem: Wenn es eine meldepflichtige Infektion wäre, wäre es sowieso besser, wenn es erkannt würde. Wir hatten schon 2x meldepflichtige Darminfektionen, auch mit Besuch des Gesundheitsamtes. Der Mann war sehr nett und freundlich, der Fragebogen nicht unangenehm, wir mußten halt alle Stuhlproben abgeben - aber so schlimm ist das auch nicht. Wir hatten damals übrigens EHEC-Bakterien und Norovirus (beides nachgewiesen).

7. Schon mal über Reizdarm nachgedacht? Kann man auch mit Yakult oder Actimel behandeln. Eventuell auch bei einem Heilpraktiker. Bei Noah haben damals sehr gut Globuli zur Darmsanierung von Wala geholfen.

8. Gute Besserung


  Re: Rotaviren/Noroviren –wer kennt sich aus?
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 12.02.2008 13:27
Das waren Globuli, um die Darmfunktion wieder zu verbessern. habe nachgesehen: Es war von Wala Aquilinum comp.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019