Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  warum, warum, warum
no avatar
  sabine_mit_zwillis
schrieb am 11.02.2008 08:12
sagt mal Mädels, ist das bei euren Kindern auch so extrem?Michelle´s Lieblingswort im Moment ist : WARUM?
Sie fragt mich, ob sie baden kann.Ich lasse Badewasser ein und Madame fragt mich: WARUM läßt du Wasser ein?WARUM machst du da Schaum rein?WARUM muß ich mich waschen?
Wirklich, allein aus dieser Situation machst sie 3 Fragen Ohnmacht
Michelle niest, ich hole ein Tempo.Fragt sie: WARUM muß ich Nase putzen?WARUM schmeißt du das Taschentuch im Müll?WARUM hab ich Hatschi? irre
Ich gebe den Hund und der Katze fressen.WARUM gibst du denen was zu fressen?WARUM fressen die das auf?WARUM kriegen die Tierfutter?
Ist das nur eine Phase?Es macht mich wahnsinnig.
Steven hat das Gott sei Dank zur Zeit (noch) nicht.
Auch ist sie zur Zeit extrem lümmelig.Hört nicht für 5 Cent.Sie ist eine richtige Zicke.Auch eine Phase?


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 11.02.2008 08:30
Ja, das kenne ich auch im Moment zu gut.
Anfangs fand ich das ganze ja noch lustig, mittlerweile ist diese dauernde "Warum" und "wieso das?"-Fragerei an manchen Tagen recht nervig, zumal ich manchmal selbst keine Antworten auf die Fragen weiss.

Gerade ein aktuelles Beispiel:
Letzte Woche haben wir mal wieder Großputz gemacht und die Schränke im Wohnzimmer vorgezogen, um dahinter richtig reinezumachen. Da lag aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen noch eine vereinsamte Hasenknoddel, die Joshua gefunden hat.

"Mama, was ist das ?"
"Eine Hasenknoddel, werf sie in den Eimer mit Dreck"
"WARUM ist die da ?"
"Na, die muss wohl noch von unserem Kaninchen gewesen sein"
"Kaninchen ? WARUM ist das Kaninchen nicht hier ?"
"Es ist in den Kaninchenhimmel gekommen"
"WARUM ?"
"Weil es ein sehr altes Kaninchen war. Es ist gestorben"
"WARUM ist dann die Oma noch da ? Die ist doch auch alt...."

Bei uns wird alles mögliche hinterfragt, auch wenn es noch so sinnlos scheint, für ihn ist es scheinbar furchtbar wichtig. Warum hat er nen Pullermann und Lara nicht, warum ist der Popel in der Nase und nicht sonstwo, warum hat der Papa graue Haare .....so geht das von morgens bis abends.....


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  henriette
schrieb am 11.02.2008 08:35
klar kann das nerven, aber ist es nicht toll, wie die zwerge ihre welt verstehen wollen? ich nehme mir allerdings auch schon mal die freiheit raus, zu sagen, dass ich etwas nicht weiss.

beste gruesse

h.


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  Anonymer User
schrieb am 11.02.2008 08:54
JAAAAAA!!!!!
Und das schon seit MONATEN!!!!!!!

Aber wie Henriette schon schreibt- es ist einfach toll, wie das Verständnis usw. immer mehr zunimmt.

Manchmal suche ich aber schon den Knopf zum Abstellen zwinker


LG
Kristina


  Werbung
  Re: warum, warum, warum
avatar  Lina+3
Status:
schrieb am 11.02.2008 08:54
Kleiner Tipp: Nicht jede Frage beantworten, sondern selbst Fragen stellen. Viele Fragen werden gesteillt, um Luft zu bewegen. Man weiß genau, dass die Kinder die Antwort selbst wissen und doch fragen sie ständig und möglichst auch noch mehrfach das Gleiche.

Also:

"warum läßt du das Wasser in die Wanne?
"Ja, warum lasse ich das Wasser in die Wanne? Was denkst du?"
"Zum baden?"
"Und warum badest du?"
"Damit ich sauber werde"

Usw.

Damit lernen die Kinder nämlich auch, selbst über Sachverhalte nachzudenken und Schlußfolgerungen zu ziehen. Dreh den Spieß um, sonst drehst du irgendwann am Rad.

LG


  Re: Ich mache es so wie Carolyn
avatar  Piratin 69
schrieb am 11.02.2008 08:58
eben aus dem Grunde weil es total nervt . Auch mal Gegenfragen stellen, bzw. herauskitzeln ob man die Frage nicht selber beantworten kann. Es ist natürlich eine Phase und in die wird STeven auch noch kommen.


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  henriette
schrieb am 11.02.2008 10:28
@ nicole, so lange sie nicht fragen, warum mama graue haare hat, ist alles erlaubt........


  Re: warum, warum, warum
avatar  tvaettbjoern
Status:
schrieb am 11.02.2008 14:15
grins ja ich sag nur Krake mit drei Herzen...

LG Imke


  und dann?
avatar  ernie69
schrieb am 11.02.2008 15:43
hier wechselt das Warum? mit "und dann?" ab .......

Wir haben es ja nicht anders gewollt, gell?


einen schönen sonnigen Wochenanfang .....


ernie


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  Emily
schrieb am 11.02.2008 16:02
In dem Alter kenne ich das jetzt erst von unserer Tochter. Bei ihr geht das aber nicht ständig und sie fragt auch nicht nur "Warum-Fragen", sondern auch andere Dinge. So wie gestern abend, als sie wissen wollte, wo der Weihnachtsmann und das Christkind wohnen. Mit meinen Antworten spinnt sie sich dann ihre Fantasiegeschichten zurecht... in dem Fall: was alles im Himmel ist, dass der Mond kein Bett hat undsoweiterundsoweiter smile. Bei sowas könnte ich sie knuddeln und eigentlich nervt es mich auch selten, weil ich selbst ziemlich neugierig bin und mich da wiedererkenne zwinker.

Unser Großer hatte diese Phase leider nie traurig. Der Kleine fängt seit ein paar Monaten an. Weil er schon älter ist, sind die Fragen dementsprechend knifflig. Auch für mich grins... aber mit Willi wills wissen, Sendung mit der Maus-Filmen und ab und zu mal dem Physikbuch unseres Großen hab ich bisher das meiste erklären können smile... tolle Phase, von mir aus kann das so bleiben Ja!


  Re: warum, warum, warum
no avatar
  SandraT
schrieb am 11.02.2008 17:17
nee - warum nicht aber dafür alles andere wie "Wieso ist der Himmel blau" oder "Wieso wird etwas dunkler, wenn es nass wird" usw. - alles so "einfach" zu beantwortende Fragen - ist auch nicht besser - dann lieber warums, auf die man kurz antworten kann...

Gruß,

Sandra


  Re: warum, warum, warum
avatar  engel00
schrieb am 11.02.2008 20:24
- was passiert wenn das Haus abbrennt
- was passiert wenn du bei Rot über die Ampel fährst
- was passiert wenn Mama stirbt
- was passiert wenn ich die Treppe runter falle

Das fragt er jeden Tag und macht sich echt über die Gefahren einen Kopf, aber irgendwann Ohnmacht

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019