Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaftneues Thema
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?

  Augenpflaster, zu hülfe
no avatar
  XEule
schrieb am 09.02.2008 15:41
Wessen Kind muss auch Augenpflaster tragen, bei meinem Jungen hilt es trotz Piratenkostüm nur 30 Milisekunden und ich weiß nicht wie ich es durchziehen soll. Ich müsste ihn fesseln, damit das Ding auf dem Auge bleibt. Aber Indianerspiele sind nicht unser Ding, also brauche ich andere Ideen....

Fernsehen will er nicht wenn das Pflaster drauf ist und Vorlesen schon gar nicht. Ansonsten leider ein unbestechliches Kind

Also wie macht Ihr das, wie lange hat der Kampf bei Euch gedauert?

Eulenmama


  Re: Augenpflaster, zu hülfe
no avatar
  himbeere
schrieb am 09.02.2008 18:18
Hm, bei uns ging das glücklicherweise relativ problemlos. Malte hat aber auch sehr deutlich mitbekommen, wie geschockt wir über seine Diagnose waren und welche Sorgen wir uns anfangs gemacht haben. Vlelleicht war ihm von daher klar, wie wichtig das Pflastertragen ist? Ich hab ne Frage

Etwa zwei Wochen lang gab's ein Gummibärchen zur Belohnung nach dem Pflastertragen - er muss es täglich 3-4 Stunden tragen. Ungefähr nach zwei Wochen hat er von selbst vergessen, nach der Belohnung zu fragen - da war es okay. Am ersten Tag bin ich mit ihm samt Pflaster die Gummibärchen einkaufen gegangen. Ich hatte ihn gefragt, welche Belohnung er möchte, und er durfte allein mit mir zum Aldi. So was ist bei uns eine Seltenheit, insofern hat er dann stolz wie Oskar seine Gummibärchen nach Hause getragen - hat gewirkt.

Außerdem erinnere ich mich, dass ich ihn nach dem Pflasterkleben möglichst schnell irgendwie abgelenkt habe. Und Argumente waren wichtig, er sagte immer: "Ich seh ja jetzt nichts mehr!" Und ich darauf: "Aber du hast ja noch ein Auge!" So etwas erzählt er dann schonmal, wenn irgendeine Oma blöde Sprüche macht... "Aber ich seh doch mit dem anderen Auge!"

Weil bei uns nie grüne Pflaster in der Packung waren (Piratoplast), haben wir jetzt mal zur Motivationssteigerung so eine Packung bestellt, bei der er sich die Farben selbst zusammenstellen durfte. Er hat u.a. rosa mit Herzchen gewählt ROFL - aber auch hellblau und grün. Vielleicht würde das bei deinem Zwerg helfen?

Ansonsten habe ich leider keine Tipps für dich...nur liebe solidarische Grüße!
Himbeere


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.08 18:23 von himbeere.


  Re: Augenpflaster, zu hülfe
no avatar
  Anmali
schrieb am 09.02.2008 18:37
Wir hatten es auch zum Glück sind wir fertig.

Wir hatten auch Kampf ich hab es ihm erklärt und wenn Max es abgemacht gabs ein Neues auch manchmal unter zwang.

War auch verständlich er hatte auf dem nicht abgeklebten Auge mit Brille nur 10% Sehkraft und da lief er dann schon anfangs bis sich das Auge eingestellt hatte unsicher durch die Gegend.

In neuen Situationen oder hektischen Situationen hab ich das Pflaster weggelassen ( neuer Kindergarten war in der ersten Woche Pflasterpause, oder wenn wir in die Stadt wollten ebenso bei meinen Eltern)

Im Kindergarten war eine Packung extra deponiert und die Erzieherinnen haben fleißig mitgeklebt.

Zum Schluss hat Max sich nur noch von den Erzieherinnen das Auge zukleben lassen und nach dem Kindergarten und Wochenende war Pause.

Er hat es akzeptiert und der Erfolg gab uns recht nach 2 1/2 Jahren kleben sind wir die Dinger los.


  @himbeere
no avatar
  XEule
schrieb am 09.02.2008 20:43
welche Marke war das, wo man sich die Farben selber zusammenstellen kann?

Vielen Dank

Eulenmama


  Werbung
  Re: @himbeere
no avatar
  himbeere
schrieb am 10.02.2008 00:07
Die sind auch von Piratoplast. Guck mal hier: [www.piratoplast.de]

Es ist die Piratoplast-Mix-Packung. Du brauchst ein Rezept über 100 Stück und das entsprechende Bestellformular. Das kann eure Orthoptistin besorgen. Dann dauert es ca. 1 Woche, bis die Schachtel kommt. Ich habe auch mal mit Piratoplast selbst korrespondiert, weil wir eben immer nach grünen Pflastern gesucht haben. Daraufhin bekam Malte ein ganz nettes Päckchen mit einem kleinen "Piratenschatz" aus Glitzersteinen und Fensterbildern. Auch das wäre ja eine nette Motivationssteigerung für euch, oder?

Hier die Mix-Packung: [www.piratoplast.de]

Liebe Grüße an deinen kleinen Piraten!
Himbeere


  Re: Augenpflaster, zu hülfe
no avatar
  henriette
schrieb am 10.02.2008 09:24
hallo,

unser kind war gerade vier, als es pflaster tragen musste. das schwache auge bei 10 prozent. abends erklaert, dass am naechsten morgen das eine auge abgeklebt wird, damit das andere stark wird. am naechsten morgen pflaster an, riesen gezeter: ich seh nichts, bei zehn prozent kein wunder. vor dem computer, ich weiss nicht wie viele folgen shaun das schaf und vanilleeis zum fruehstueck. hat gut geklappt, aber ich haette mich auch auf keinerlei diskussionen eingelassen, pflaster muss und zwar jeden tag, punkt. da gibt es auch bei uns keine ausnahmen, es gehoert mittlerweile ganz selbestverstaendlich zum tagesablauf (und wir sind, ganz stolz bin innerhalb von vier monaten schon bei 60 prozent sehfaehigkeit auf dem schwachen auge). farben (drei verschiedene in der 50er piratoplast kiste) werden sich schon mal ausgesucht, das kann man ja auf jeden fall machen. der augenarzt hat geraten, das pflaster im kindergarten tragen zu lassen, so sind die kinder besser abgelenkt, immer ein paar ersatzplaster in den kindergarten mit geben, damit auch dort geweschselt werden kann, wenn noetig.
sicher ist der gewoehnungsprozess bei einem deutlich juengeren kind schwieriger, die heilung muesste dann aber sehr schnell gehen. ganz wichtig ist hier auch die innere einstellung der eltern: nicht nach dem motto, mein armes armes kind, sondern: das muss jetzt sein, klar ist das doof, aber da gibt es keinerlei diskussionsspielraum.
wuensche gute nerven

h.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019