Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Re: Wie werden wir die Katze los ???
avatar  hatana
schrieb am 08.02.2008 00:13
Ja,
eintauchen in die Regentonne ist nicht jedermanns Sache ich will das auch nicht schön reden und weiss, das es für die Tiere nicht lustig war. Aber besser als der Jäger der die Tiere hier erschießt und noch besser als die eigenen Besitzer, die statt die Katze zu sterilisieren deren Junge jedes Jahr ertränken oder die Katzenkinder völlig verzeckt, verwahrlost, dreckig und krank umeinander stolpern lassen. Wir wohnen wirklich dörflich hier sind die Katzen Mäusefänger und keine Familienmitglieder und wir (zugezogene Städter) werden sehr kritisch beäugt, weil unser Hund nicht überall hinsch.... und er auch noch mit ins Haus kommt und die Katzen nicht frißt. Immer alles eine Ansichtssache und um eine Katze wirklich dauerhaft aus dem Garten zu vertreiben nützen die Pflanzensprühflaschen nichts. Damit hatte auch ich es erst versucht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.02.08 10:20 von hatana.


  Re: Wie werden wir die Katze los ???
no avatar
  bobbyweib
schrieb am 08.02.2008 01:11
also ich hatte ja auch 2 katzen jetzt ja nur noch eine.
also was man ganz gut machen kann um sie zu verscheuchen ist echt ne wasser spritze wenn normales leitungswasser oder der gleichen nicht hilft denn es gibt auch katzen die das nicht beeindruckt dann soll salzwasser helfen.
bei unserem kater der als wir ihn bekamen so marotten hatten die wir ihm abgewöhnen wollten hat die wasser spritze wunder gewirkt.
also katzen kann man nicht so mal eben dresiieren wie einen hund. dann ist es so das katzen super nützlich sind in bezug auf mäuse und ratten.
unsere peggy hgat als sie noich freigängerin war regelmäßig mäuse aber auch ratten angeschleppt und uns vor die tür gelegt und war mächtig stolz.
sandkiste einfach abdecken aber das weißt du ja.
ja an sonsten kann man versuchen es mit so pflanzen oder teebaumöl zu versuchen aber es wirkt nicht bei jeder katze.
und wenn deine nachbarin das katzenklo raus stellt wird das nix bringen weil eine katze sich lieber ein schölnes plätzchen sucht und selbst entscheidet.
wenn du sie auf frischer tat ertappst kannst du am meisten bewirken.
und wegen reinlaufen tja das ist ein proeblem wenn ihr die tür dann mal offen stehen habt. dann versuchen sie mit wasser spritze zu verteiben dann wird es ihr zu ungemüdlich bei euch und ich denke auf dauer wird sie da keine lust zu haben immer nass zu werden.
und futter so mal eben raus zu stellen .. sei froh das deine nachbarin das nicht macht denn damit lockt sie alles mögliche an nicht nur andere katzen...

also viel spaß beim ziehlen mit der wasser spritze. den strahl schon scharf stellen so das man eine stelle dann trifft so leichter niesel daraus bringt nix.
viel erfolg.
LG Chrissi


  Re: Wie werden wir die Katze los ???
no avatar
  shusl
schrieb am 08.02.2008 08:06
Meine Mutter hatte ein Problem mit einer Katze, die immer auf ihren Hausstein pinkelte. Sie hat Pfeffer dorthin gestreut, die Katze kam nie wieder. Vielleicht hilft das auch bei Euch, damit die Katze nicht mehr ins Haus geht?
Und beim Sandkasten würde ich ohnehin zur Abdeckung raten, zumal sonst auch die Vögel dort gern ihr Geschäft erledigen - was ich auch nicht lecker finde...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019