Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich glaub ich meld ihn wieder ab
avatar    Melanie79
schrieb am 02.08.2007 08:51
Guten Morgen,

ich verzweifel langsam. Eric hat gestern im KiGa nicht gegessen und nicht gespielt. Hat nur in der Ecke gesessen und hat dicht gemacht. Die KiGärtnerin kam gar nicht zu ihm durch. Es war mal ne kurze Zeit wo er dann mal aufstand und mit rausging zu seiner Schwester, wo er dann auch auftaute. Aber sobald er wieder alleine war, war alles vorbei.

Heute hat er so bitterlich geweint, als wir gegangen sind. Ich befürchte, er wird wieder nicht essen.

Ich glaube ich tue ihm keinen Gefallen, wenn ich ihn dort lasse. Ich hab das Gefühl, das er das noch nicht packt. Nicht das ich ihm das nicht zutrauen würde, das nicht. Aber irgendwie denke ich das er dafür noch nicht *reif* ist.

Sarah hat überhaupt keine Probleme, die Kindergärtnerinnen sind begeistert, wie toll das klappt, wo sie doch das erste mal geht. Sie macht kein Theater nix. Hätten sie nicht gedacht, meinte die eine heute morgen.

Ich wollte Eric gleich wieder mitnehmen, aber mein Mann hat mich zurückgehalten.

Soll ich ihm noch ein paar Tage Zeit geben? Oder soll ich ihn abmelden? Ich hardere mit mir selber, mein Verstand sagt, da muss er durch, lass ihm Zeit. Und mein Herz sagt, hol ihn sofort wieder ab, er brauch das noch nicht. Er kann in einem Jahr immer noch gehen.

Ich stelle mich zu dolle an, oder?


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
no avatar
   Deborah
schrieb am 02.08.2007 08:56
Zitat
Melanie79
Ich stelle mich zu dolle an, oder?

Ja, das tust Du. Nach einem Tag kann man doch wirklich noch nicht viel sagen, manche Kinder brauchen eben eine längere Eingewöhnungszeit. Hat auch nicht unbedingt was mit dem Alter zu tun, es kann gut sein, daß er in einem Jahr anfänglich genau die gleichen Probleme hat. Also gib ihm etwas Zeit.

Grüße

Deborah


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 02.08.2007 08:58
Schließe mich Deborah an.

Gib ihm noch etwas Zeit und es werden bei Beiden immer mal wieder Phasen kommen, wo sie keinen Bock auf Kindergarten haben und jammern beim Abgeben.

Und Zeiten, wo sie beim Abholen zicken, weil es da ja viel schöner und aufregender ist...


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
no avatar
   tina**
schrieb am 02.08.2007 09:16
Wie macht ihr denn die Eingewöhnung? Kannst du nicht erst mal da bleiben bzw. ihn früher abholen? Zu früh für ihn ist es sicher nicht, Carlotta war 1,5, als sie in den KiGa kam. Aber ich hab mir auch beim Eingewöhnen Zeit gelassen - erst mit dageblieben, dann für ne Stunde weg, dann langsam gesteigert. das zog sich schon so 2 Wochen hin. Dann blieb sie ne Zeit lang bis zum Mittagessen ,und irgendwann wollte sie auch dort Mittagsschlaf machen wie die anderen. Abmelden würde ich ihn auf keinen Fall, es ist doch klar, dass er etwas Zeit zum Eingewöhnen braucht, und die solltest du ihm geben. Die wenigsten Kinder gehen hin, finden´s toll und bleiben begeistert da, Eingewöhnungsschwierigkeiten gibt es immer wieder und die sind auch normal. Das wird schon!


  Werbung
  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
no avatar
   Djamila
schrieb am 02.08.2007 09:24
Gib Deinem Süßen einfach mehr Zeit. Und vor allem: Auch Du mußt loslassen können! Er merkt sicher ganz genau, daß Mama ein Problem damit hat. Ich sag jetzt mal ganz salopp: Mach Dich locker. zwinker
Ich hatte letztes Jahr auch dieses Problem, als ich mit den Jungs zur Kur war. Da mußten sie auch in die Kinderbetreuung, da ich zu meinen ärztlichen Anwendungen mußte. Mir hat es in der ersten Woche auch jeden Morgen weh getan, sie dort abzugeben. Sie haben geweint und wollten überhaupt nicht dorthin. Nach einer Woche allerdings, habe ich meine Jungs nicht wiedererkannt:
Sie wollten immer noch da bleiben und spielen. Tja, so schnell kann es gehen.
Wirst sehen, das klappt schon.




LG


.


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
avatar    Piratin 69
schrieb am 02.08.2007 09:26
JA-DU stellst dich an-sorry.

Lass ihm Zeit, einfach Zeit. Meine beiden haben auch in den ersten Wochen nichts gegessen. Alles andere war doch viel aufregender, wichtiger, interessanter etc.pp.

Auch wenn mein Mutterherz manchmal geblutet hat-ich war konsequent und genau das war gut so.


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
avatar    Melanie79
schrieb am 02.08.2007 09:29
Ich werde nachher nochmal mit der Kindergartenfrau sprechen, ob es immer noch möglich ist, die Eingwöhnungszeit zu nehmen. Das ich dann ein paar Stunden mit dableibe.

Ist halt alles ein bissel schwer. Hinzukommen meine Hormone, die die Sache nicht einfacher machen zwinker

Danke euch.


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
no avatar
   SandraT
schrieb am 02.08.2007 09:48
Du mußt ihn weder abmelden, noch heulend abgeben.

Bleib doch einfach einige Zeit dort! Bis er selber soweit ist.

Bei uns waren das am ersten Tag zwei Stunden und dann noch lange Zeit 10-20 Minuten und später hat sie noch nichtmal Tschüß gesagt.
Ich habe immer gefragt: Kann ich jetzt gehen? und bin erst gegangen, als es für Annika O.K. war.
So hatten wir in nun 5 Jahren nicht ein einziges Mal irgendwo Tränen.
Und wenn ich einfach sofort gegangen wäre, hätte sie nicht aufgehört zu brüllen und wäre nie mehr gegangen - soweit kenne ich sie schon.
Wäre jeden Tag schlimmer geworden.

Sprich mit den Erzieherinnen und geh es einfach langsam an. Evtl. auch erstmal die Schwester abgeben und mit ihm 30 Minuten bleiben und wieder mitnehmen.
Dann mal kurz Pipi machen, dann mal ein Stündchen alleine dort lassen, bzw. bei der Schwester usw.
Wenn er die Erzieherinnen besser kennt, bleibt er von alleine.

Gruß,

Sandra


  Re: Ich glaub ich meld ihn wieder ab
no avatar
   Emily
schrieb am 02.08.2007 15:32
Unsere Tochter kam auch mit 2 in den KiGa. Beim Schnuppern bin ich einfach mit dortgeblieben, weil sie mich nicht weglassen wollte, obwohl die Erzieherinnen davon nicht begeistert waren. Als sie dann dauerhaft gehen sollte, hat mein Mann sie hingebracht, weil das erfahrungsgemäß besser klappt als bei Mama smile. Und sie war nicht den ganzen Vormittag dort, sondern erst mal nur 2 Stunden, dann 3. 4 Stunden geht sie erst seit ein paar Wochen und ab September sind es dann 5. Aber sie hat nie geweint, sie konnte es sowieso nicht erwarten, auch in den KiGa zu gehen. Vielleicht lag es mit daran, dass wir ihr die Eingewöhnungszeit gelassen haben. Außerdem haben wir ihr immer auf der Uhr gezeigt, wann sie wieder abgeholt wird und Oma (ich musste da schon wieder arbeiten) war jedes Mal supermegapünktlich smile. Sie konnte sich also drauf verlassen, dass Oma da sein wird, wenn die Zeiger so stehen, wie wir es ihr gezeigt haben!

Unser Großer hat übrigens vom ersten bis zum letzten Tag morgens geweint, egal, wer ihn gebracht hat... solche Kinder gibt es auch. Gefallen hat es ihm trotzdem smile.


  Warum nicht?
no avatar
   Mimi und zwei Wunderzwucks
schrieb am 02.08.2007 23:31
Also ich hab das Gefühl, ich schwimm hier gegen den Strom und krieg gleich Haue, aber dennoch.... dein Kind ist erst zwei Jahre alt und ich entnehme deinen Zeilen, dass es keine zwingenden Gründe wie z.B. Berufstätigkeit deinerseits gibt, die einen Kindergartenbesuch wirklich zwingend nötig machen... dann frag ich mich ehrlich... wenn dein Gefühl als Mama dir sagt, dass das deinem Kind nicht gut tut und es noch nicht so weit ist... warum lässt du es dann nicht noch eine Weile bei dir daheim? Die große Schwester kann ja weiterhin gehen und so hat der kleine Zwuck auch mal die Mama für sich allein... das ist doch Luxus... und schön... wenn dein Herz dir wirklich sagt, dass er besser nah bei dir ist... why not?

Und ich darf das schreiben grins... denn ich hab meine fast zweijährige Amy für zwei Tage im Kindi angemeldet... auch ohne zwingenden Grund... einfach für mich... und um nicht immer auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein, wenn ich zum Frauenarzt, Zahnarzt oder Friseur möchte/muss.... oder wenn nichts ansteht, dann aufs Sofa sitzen und aus dem Fenster gucken... mal zehn Minuten in Ruhe telefonieren... wenn ich jedoch merke, dass es Amy nicht gut tut und ich die ensprechende Rückmeldung von den Erzieherinnen bekomme, dann nehm ich sie wieder raus.

Das sehe ich nicht als Zeichen, mein Kind zu verhätscheln, sondern als Möglichkeit noch auf ihre Bedürfnisse eingehen zu KÖNNEN... denn nächstes Jahr gehe ich in den Schuldienst zurück, und dann MÜSSEN wir da alle durch... Connor vermutlich in die Schule und Amy recht lange in den Kindi... ohne Alternativen, Augen zu und durch... aber alles zu seiner Zeit.

Wenn du dich mit der jetzigen Situation nicht wohl fühlst, dann lass den Bub noch ein paar Monate daheim und gewöhn ihn im letzten Schwangerschaftsdrittel an den Kindi. Mit dickem Wams wirst du das auch durchziehen können grins

Geh deinen Weg... langfristig schaden wird dem Zwuck keiner von beiden, das ist mal sicher Ja

Grüße von


  Re: Warum nicht?
no avatar
   himbeere
schrieb am 03.08.2007 00:26
Ich denke, du solltest einfach ein paar Tage lang mitgehen und ihn ganz langsam daran gewöhnen, dass er ohne dich dort bleibt. Ihn eben richtig eingewöhnen, wie man es auch in einer Krippe macht. Das eine Jahr zwischen deinen Kindern kann da schon einen ganz enormen Unterschied machen - so dass es Sara eben viel leichter fällt als Eric.

Wenn du dir den Tagesablauf in dem Kindergarten und deinen Sohn dort ein paar Tage anschaust, kriegst du selbst auch ein ganz anderes Gefühl dafür, ob es ihm dort gut geht und er sich längerfristig wohlfühlen wird oder nicht. Bist du dann zu Hause ohne Kinder, geht es dir viel besser, weil du weißt, dass es den Kindern gut geht und gut tut!

So von jetzt auf gleich ohne dich jeden tag im Kindergarten finde ich doch recht schnell für den Kleinen.

VG
Himbeere




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020