Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Künstliche Befruchtung: Was ändert sich unter der Ampelkoalition? neues Thema
   Kaiserschnittnarbe: Schlechtere Erfolgsraten bei IVF?
   Bei Krebserkrankung: Transplantation von Eierstocksgewebe

  Re: Hab noch nie was bezahlen müssen...
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 15:25
Genau Sarah, solche Zettel sind das, und für DIE soll ich 5 Euro bezahlen Ich bin sehr sauer

Ich befürchte wirklich langsam das das normal ist, soviele wie hier das auch schon bezahlen mussten. Unfassbar traurig


  Re: Ich steh auf'm Schlauch...bei uns wurde sowas nicht verlangt!?!?
avatar    Pearl79
schrieb am 30.07.2007 15:35
Ich kann ja noch verstehen, dass abgecheckt wird wie es um den Impfschutz steht und ob das Kind evtl. Krankheiten hat die im Kindergarten berücksichtigt werden müssen (in MIchaels Fall, Allergien und Fieberkrämpfe).
Aber bei dem Preis hab ich echt geschluckt!
Ich weiss aber von den anderen Müttern im Kindergarten, das wohl alle Kinderärzte in der Umgebung so viel nehmen...... also hatten wir keine andere Wahl.
Wir bekommen zwar schon viel bei der BKK bezahlt (z.B. alle möglichen Impfungen) aber das war quasi privat Spass, leider! traurig
Wenn man noch die ganzen anderen Anschaffungen für den Kindergarten sieht und die Kosten für den Platz....... man was müssen wir reich sein mit zwei Kindern! zwinker
Aber wie steht es so schön auf der HP von NRW, wir sind das familienfreundlichste Bundesland! *hüstel*
Schade das man davon nichts merkt und bei uns die Kosten (auf Druck der Landesregierung) für den Kiga noch um 20% erhöht werden sollen..... aber wir haben ja alle Geld wie heu, oder?!


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   henriette
schrieb am 30.07.2007 15:50
hallo,

scheinbar sollen kinderaerzte wohl von luft und liebe leben. nur muessen sie auch miete, sogar fuer die praxis, bezahlen, die sprechstundenhilfen wollen auch gehalt und und und. und dann nehmen die doch glatt fuer eine bescheinigung geld. frechheit. sorry, aber dienstleistungen kosten nun mal was und die ausbildung hat den arzt auch einiges gekostet, und fortbilden sollen sie sich doch auch bestimmt und erreichbar sein, wenns mal wirklich brennt, oder? aber wehe, dazu muss man in die eigene tasche greifen....

sorry, aber die aufregung kann ich nicht verstehen.

beste gruesse


h.


  Re: Ich steh auf'm Schlauch...bei uns wurde sowas nicht verlangt!?!?
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 15:56
henriette,

ich seh das ein bisschen anders... Erstens leben die Ärzte weiß Gott nicht von Luft und Liebe. Sie bekommen doch Geld. Ich weiß das es nicht viel ist, aber das haben die meissten Ärzte mit einkalkuliert. Ich denke die Ärzte verdienen schließlich Geld an ihren Patienten., um ihre Kosten WEITESTGEHEND zu decken.

Und ja ich rege mich auf. Was mein gutes Recht ist, denn sonst bräuchte ich ja keine Krankenkasse. Könnte ich doch gleich alles aus eigener Tasche zahlen. smile

Und wenn ich bedenke, was man nicht schon alles bezahlen muss, denke ich kann man sich auch mal aufregen, weil man wegen einer Unterschrift 6 Euro bezahlen muss.

Sorry, aber ich hab das Geld nicht mal eben auf den Bäumen zu wachsen.

Nichts für ungut.


  Werbung
  Ich sehe es ähnlich wie Henriette....
no avatar
   kerstin*
schrieb am 30.07.2007 16:01
.. und finde es völlig in Ordnung, dass zumindest die Krankenkassen derartig überflüssige Bescheinigungen nicht bezahlen. Schließlich sind es keine Krankheitskosten. Es ist doch eher eine sache des Kindergartens, wenn dort eine derartige Bürokratie herscht, dass diese solche Bescheinigungen brauchen. Wozu eigentlich??ß Ich habe bei 6 Jahren KiTaerfahrung noch nie eine ärztliche Bescheinigung gebraucht und wüßte auch nicht, was diese bringt.

Vielleicht sollte man mal mit dme KiGa sprechen, warum die dort auf die Bescheinigung bestehen?

Gruß Kerstin


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 16:05
Es ist leider so, das ALLE Kindergärten hier in der Umgebung eine ärztliche Bescheinigung wollen, das ist nicht nur *unser* Kindergarten. Auf meine Nachfrage hin, wurde mir nur geantwortet das es pflicht sei.

Und wie ich herauslesen konnte, sind es nicht nur Kindergärten aus meiner Region, also muss ja schon so eine Art Pflichtbescheinigung daraus entstanden sein.

Und Gesundschreibungen gab es schon damals zu meiner Zeit, und meine Mutter sagte mir vorhin übrigens auch, das es früher diese Bescheinigung das ein Kind gesund ist und in den Kindergarten gehen darf auch schon gab.

Keine Ahnung, trotzdem finde ich es eine Unverschämtheit.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.07.07 16:09 von Melanie79.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   henriette
schrieb am 30.07.2007 16:35
dann schaut euch doch mal bei gelegenheit eine klempnerrechnung an. nur mal so als beispiel..... aber die aerztlichen dienstleistungen haben entweder durch die kasse abgedeckt zu sein oder aber bitteschoen umsonst...

beste gruesse

h.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 17:03
Ich brauche keine Klemptnerrechnung bezahlen smile

Aber mal ernsthaft. Ich habe IMMER alles anstandslos bezahlt, NIE nachgefragt, und alles immer schön hingenommen. Und nun reg ich mich EINMAL über etwas auf, und muss mir dann sowas anhören? Ich nehme Kritik gerne an, keine Frage, aber weißt du, ich lasse mich nicht kritisieren, wenn ich mich EINMAL in meinem Leben über etwas aufrege.Ich will NICHT IMMER alles umsonst, nur irgendwann muss auch mal gut sein. Auch bei den Ärzten.

Und glaub mir, ich habe schon die ein oder andere *Arztrechnung* bezahlt ohne ein Wort darüber zu verlieren. Dann steht es mir auch zu mich mal über 6 Euro zu beschweren.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   henriette
schrieb am 30.07.2007 17:49
sorry, aber ich habe nun mal nicht die statistik deiner beschwerden ueber welche rechnungen auch immer vorliegen, in so fern reagiere ich halt auf diese.
und ich kann dir nur eins sagen: wenn du keine klempnerrechnungen bezahlen musst, dann hast du doch bestimmt die paar kroeten fuer den doc uebrig, kann dir gerne mal unsere letzte zeigen zwinker

beste gruesse

h.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 17:59
Nein die hast du nicht, da geb ich dir Recht.

Es ging mir ja auch nicht um die paar Kröten. Letztendlich weiß ich das ich die zahlen muss, es ärgert mich aber eben, das ich jetzt jedesmal wenn mein Kind krank ist, sie gesund schreiben lassen muss, um dann auch noch 5 Euro zu bezahlen. Denn das läppert sich irgendwann doch zu einer Klemptnerrechnung smile

Es ging mir eigentlich ums Prinzip.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   marys
schrieb am 30.07.2007 19:28
hallo melanie,

bist du gkv- versichert? dann kannst du dir sicher sein, dass euer arzt schon mehr leistungen für euch unentgeltich erbracht hat als du jemals durch diese gebühren bezahlt hast, da kann ich dich beruhigen.
nein, da kannst du nichts dafür, dein arzt aber auch nicht. begriffe wie abzocke treffen daher nicht ins schwarze. ich unterschreib mal bei henriette, mir hat nämlich auch noch nie jemand umsonst die waschmaschine repariert.

lg marys


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
avatar    Melanie79
schrieb am 30.07.2007 19:48
hallo marys,

danke für deine Meinung. Aber ich bleib trotzdem dabei. Mich stört es.

Mag egoistisch sein, was auch immer. Ist halt meine Meinung smile

Danke trotzdem.

LG Melanie


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   Katharina32
schrieb am 30.07.2007 20:32
Hallo,

bei uns wurde diese Bescheinigung nur von städtischen und kirchlichen Kindergärten verlangt. In unserer Elterninitiative wird sie nicht benötigt.

Ich sehe das auch so, man sollte sich lieber die Kindergärten zur Brust nehmen, wenn die so einen Schmarrn´verlangen. Der Arzt kann da ja nix dafür, hat ja nix mit Krank sein zu tun.
Grüße

Katharina


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
avatar    Nordsternchen
schrieb am 30.07.2007 21:31
Waas... ich schnall grad voll ab. Ich fand die Kiga-Untersuchung wirklich ein Witz. Ich hab vorher gefragt, ob wir dazu überhaupt kommen müssen, denn als ich gesehen habe, was da gefragt wird, dachte ich mir, da geb ich den Impfpass udn das U-Heft ab, sag, dass sie gesund ist udn fertig. Aber nee, wir sollten extra kommen. Dann hat er mich gefragt, ob JOnna gesund ist, hat die Daten vom Impfpass übertragen (und dabei noch die Windpockenimpfung übersehen, die auf der nächsten Seite war) und fertig. Aber wir mussten immerhin nichts dafür bezahlen. Weiß gar nicht, ob ich überhaupt Geld mitgehabt hätte . Das ist ja Wahnsinn, dass es da solche Unterschiede gibt.


  Re: 6 Euro für eine Bescheinigung?
no avatar
   SandraT
schrieb am 30.07.2007 21:33
komisch...

Wir brauchten bisher keine Bescheinigung für den KiGa und im Wartezimmer beim KiA hängt eine Kopie der Schulordnung, wo getextmarkert ist, daß die ELTERN Entschuldigungen für Krankheiten usw. schreiben müssen UND NICHT DER KINDERARZT.

Wird bei uns also anscheinend gar nicht gemacht.

Und ansonsten z.B. mal beim 1. Babyschwimmkurs damals wurde der Zettel kostenlos ausgefüllt...

Verstehe den Sinn auch nicht - wenn Eltern ihre Kinder bringen wollen, gehen sie doch erst gar nicht zum Arzt...
Und ansonsten sagt der Arzt doch, wielange man zuhause bleiben sollte und wenn sie fit sind, geht man halt und wenn nicht, geht man nochmal zum Arzt.
Sind doch unnötige Termine sonst, wo die Kinder sich mit neuen anderen Dingen anstecken können und der Arzt die Praxis noch voller hat... ???
Muß mal meine beiden Cousinen fragen (beide Kinderarzthelferinnen - waren in den letzten Jahren bei ca. vier KiÄs).

Gruß,

Sandra (und ansonsten denke ich, müßte der KiA es erstatten - ist ja beim AG auch so, wenn er z.B. schriftlich vom FA den Geburtstermin möchte und mündlich nicht reicht. Ist ja deren Wunsch und nicht gesetzlich vorgeschrieben)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021