Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Danke noch für die Glückwünsche und Bericht:
no avatar
   SandraT
schrieb am 23.07.2007 21:06
ja - wir hatten spät gefeiert, weil wir ja am Geb. in Urlaub waren und danach ihre Freundin in Urlaub war und dann so viele nicht konnten, daß wir nochmal verschoben haben.

Waren 4 Jungs und 7 Mädels da (plus Annika und Alea).

War ein ziemlich klassischer Geburtstag mit einigen neuen Spielen.

Wir hatten erst alles traumhaft mit tollen Luftballons an langen Wäscheleinen (wer erinnert sich an "weißer Riese-Waschmittel" grins), Girlanden, aufblasbarer 5 usw. dekoriert (Eigenlob stinkt - ich weiß zwinker und vorbereitet und dann:

Erst Kuchen gegessen, dann Flaschendrehen mit Geschenke desjenigen auspacken gemacht, Stelzenlauf, "Espana/Espaghetti", Topfschlagen, "Fanta, Cola, Sprite", Wasserbombenboccia (hatte ich mir ausgedacht - abwechselnd in eine riiiieeeesige mit Kreide fett aufgemalte Zielscheibe werfen mit ca. 100 Wasserbomben), Kaugummilauf (Ü-Eier wären ja leider geschmolzen), mit Hängeleitern und so auf Bäume klettern, ...
(Kleiner Tip nebenbei - wenn man statt zwei immer drei gleichzeitig ein Spiel machen läßt, verkraftet der Besiegte es besser - waren zwei oder drei Kinder bei, die anfangs superniedergeschlagen waren - bin dann von zwei auf drei umgeschwenkt und so "verloren" immer zwei zusammen).

Zwischendrin ein kleines Eis gegessen und abends dann Pommes, Miniminifrikadellen, Gurken, Möhren und Brötchen (eine mochte keine Pommes).
Die Jungs haben mit den Pommes Dracula und alles Mögliche gespielt, Kaugummi mit Ketchup und Majo gegessen und die Mädels dann noch etwas getanzt und alle fangen gespielt (naja - Jungs gegen einige Mädels - das war in den kurzen Pausen mehr oder weniger freiwillig - da mußte dann das nächste Spiel her).

Zwischendurch "We are the Champions" geübt und dann Urkunden bekommen und alle schwenkend das Lied gesungen.

Tüten verteilt und dann wurden die Kids abgeholt - Kinder glücklich aber müde und K.O. - Eltern glücklich grins

Das Wetter hat auch super mitgespielt.

Wir haben es besser überstanden als gedacht und ich traue mich nächstes Jahr auch an 15 oder mehr Kids ran grins (muß aber nicht sein - man muß es ja nicht überteiben - war dieses Jahr ja schon wesentlich mehr als ursprünglich geplant).

Mich wunderten nur die Spannen bei den Geschenken etwas - da war von 3,- (Flummi) bis keine Ahnung (LÜK-Kasten incl. drei Heften!!!, Gesellschaftsspiel, ...) alles dabei.

Liebe Grüße und danke nochmal,

Sandra


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.07 21:11 von SandraT.


  Re: Danke noch für die Glückwünsche und Bericht:
no avatar
   henriette
schrieb am 23.07.2007 21:19
hallo,

das hoert sich doch nach einer perfekten feier an. und da wundert sich diese perfekte kindergartenorganisatorin, woher ihrer tochter den intensiven hang zum perfektionismus hat..... sollte ich bedarf an einer kindergeburtstagsorganistorin haben, sandra, ich werde mich an dich wenden.

beste gruesse und gute erholung

h.


  Re: Danke noch für die Glückwünsche und Bericht:
no avatar
   SandraT
schrieb am 23.07.2007 21:39
*hüstel* - Mist - wieder erwischt - die Erzieherin meinte im KiGa auch, ich bräuchte mich über Annika ja nicht wundern...
Und eine von xxx am Telefon wegen Beratung frühere Einschulung hat auch etwas in diese Richtung gesagt.
Mein Mann auch.
...

Dabei fand ich den Geburtstag einfach ganz normal... - war auch gar nicht soviel Aufwand. Vorher nach und nach Dinge gekauft, den Abend vorher (O.K. - die Nacht bis 1.00) Kuchen gebacken, am nächsten Morgen ausgepennt, dann irgendwann die Tüten fertiggemacht und Sachen bereitgestellt, dann dekoriert und gefeiert. - Macht doch eigentlich jeder so.
Noch nichtmal besondere Kuchen oder so (ach - doch - mußte ja unbedingt wieder ein weißes Gesicht im dunklen Marmorkuchen sein statt Marmormuster grins - fällt mir da wieder auf - aber zumindest kein Prinzessinenkuchen).

Naja - bei mir ist es ähnlich wie bei Annika - entweder ich mache etwas RICHTIG und 100Prozentig oder ich fange es erst gar nicht an.
Deshalb habe ich auch nicht studiert - ich weiß, welchen Druck ich mir selber gemacht hätte und hätte Tag und Nacht gelernt und es in Rekordzeit durchgezogen - das wollte ich mir nicht antun.
Ich wurde ja schon für verrückt erklärt, wenn ich auf Autofahrten in den Urlaub und am Strand die Vokabeln des Jahres wiederholt oder für meine Abschlußprüfung gelernt habe... - aber ich kann es nicht anders.
Oder in Klasse 5 schon sämtliche Kurse an der VHS von Schreibmaschine über MSDOS sowie sämtliche Fortgeschrittenenkurse davon gemacht habe.
Halbe Dinge gibt es bei mir nicht.
Owei - wenn ich doch noch das Fernstudium Psychologie mache sehe ich schwarz.
Naja - erstmal muß Alea abgestillt sein. Aber sie fängt an zu essen smile yiepiiihhhh.

Aber Psychologie finde ich super interessant. Habe auch schon wegen Annika diverse Fachbücher gelesen und mit vielen Fachleuten gesprochen - auch wegen anderer Themen. Reizt mich schon irgendwie smile

Gruß,

Sandra


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.07 21:43 von SandraT.


  Re: Danke noch für die Glückwünsche und Bericht:
no avatar
   henriette
schrieb am 23.07.2007 21:53
zwinker

beste gruesse

h.

ps: vielleicht weniger fachbuecher und mehr aus dem bauch heraus?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020