Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Kita -Erfahrungen: Offene Gruppen und Fröbel
avatar    BabaJaga
schrieb am 13.07.2007 09:40
Is ja noch ein bisserl früh - aber anmelden zwecks Warteliste muss man sich ja schon. Wir haben in nächster Nähe eine eigentlich schöne Kita (wenn auch etwas gross), für die allein die Lage sprcith und das der Lütte dann vielleicht nach der Kita mit seinen Kumpels und Kumpelinen weiterspielen kann.
Nun arbeiten die da aber mit offenen Gruppen und nach Fröbel: also die Kinder dürfen selbst entscheiden ob sie Beschäftigung mitmachen oder nicht.(ok da kann man von zu Hause aus vielleicht noch steuern und wenn ein Kind nicht gern malt ist es vielleicht nicht so schlecht, wenn es das nicht braucht)
Mir bereiten aber die offenen Gruppen Schwierigkeiten. Ich hab Sorge das ein Kind daa einfach untergeht, wenn es selbst nicht zu den Lieblingen gehört. Ausserdem kann ich mir vorstellen das es beliebte Erzieher gibt zu denen alle wollen und welche die weniger beliebt sind...
Gibt es bei euch Erfahrungen hiermit, die meine Bedenken vielleicht zerstreuen?
Baba


  Re: Kita -Erfahrungen: Offene Gruppen und Fröbel
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 13.07.2007 12:01
Unsere Kita hat auch ein offenes Konzept und über 120 Kinder und es ist sehr gut organisiert.

Sie rennen ja nicht den ganzen Tag quer durchs Haus, sondern haben bestimmte Zeiten wo die Funktionsräume offen sind und dann wieder Zeiten wo alle in ihrer eigenen Gruppe sind.

Klappt toll und viel wichtiger wie die Erzieher sind die Angebote in den Räumen.

In Leia's Gruppe ist z.B. Kreativraum, also Malen und Basteln und sie geht derzeit gerne in die Verkehrsstrasse um da mit Fahrzeugen zu fahren oder auch in den Rollenspielraum um da mit Puppen und so zu spielen.

Hat auch den Vorteil, daß sie sich nicht sooo sehr auf ihre Freunde fixieren, sondern auch mal mit einem anderen Kind den Raum wechseln.

Außerdem dürfen immer nur 2 aus einer Gruppe in eine andere Gruppe gehen. Also 20 Kinder insgesamt: 2 in die Verkehrsstraße, 2 in den Montessori-Raum...

Keine Panik, das Konzept hat durchaus Vorteile. Einfach mal angucken wie so ein Tag da abläuft..




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023