Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Kinderzimmerrenovierungsfrage
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 12.07.2007 08:34
Unsere Motte soll zum nahenden 3. Geburtstag ein neues Zimmer bekommen.

Problem: die Außenwand in ihrem Zimmer neigt zum Schimmeln. Wir haben da vor 3 Jahren eine eklige Holzverkleidung rausgerissen, die auch noch mit Styropor hinterlegt war und hinter der war alles schwarz.

Haben alles mit Schimmelreinigern entfernt und dann gestrichen.

Nu wird eben wieder renoviert und wir fragen uns: wie am Besten, damit der Schimmel mal dauerhaft bekämpft werden kann??

Betrifft nur eine Seite der Außenwand, ist nicht mal Wetterseite, aber wohl durch diese abartige Isolierung steckt der Schimmel immer noch teilweise in der Wand und kommt bei feucht-kaltem Wetter raus. Wir haben das mit Bio-Schimmelreiniger immer sofort behandelt, wenn es durch kam und auch prophylaktisch den ganzen Winter, wenn man noch nichts gesehen hat. Im Sommer ist es immer gut.

Es gibt doch Spezialfarben für sowas, oder? Wo bekommt man die und wie werden die verwendet? Darf natürlich auch nicht noch gesundheitsschädlicher sein wie der Schimmel...

Oder kann man das doch eher mit Tapete in den Griff bekommen? Ich erinnere mich dunkel, daß mein Opa da immer so ne Art Alufolie hinter die Tapete gepappt hat...

Zweite Frage:

was für ne kinderfreundliche Farbe passt zu nem blauen Teppichboden mit gelben Punkten?? Gelb-weíß ist das Zimmer jetzt, aber es soll fröhlicher werden und nicht mehr so sehr Baby-dezent

Ich liebäugel ja mit Giftgrün, aber das beißt sich mit dem Teppichboden und nen Neuen wollten wir nicht schon wieder verlegen, da der auch erst 3 Jahre alt ist und noch sehr gut in Schuß ist, weil kaum "benutzt" und die Zeiten der Kinderzimmer-Hardcore-Belastung jetzt erst kommen...


  Re: Kinderzimmerrenovierungsfrage
no avatar
   Lisanne
schrieb am 12.07.2007 09:16
Hallo,
Schimmel kommt gerne wieder wenn die Ursache nicht beseitigt wird - also zu kühle Wände an denen sich die Feuchtigkeit niederschlägt. Innendämmung wie es vorher bei Euch war sollte nur im Ausnahmefall (Fachwerkhäuser) aufgebracht werden, da eben das Poblem entsteht, dass das Wasser innerhalb kondensiert.
Eigentlich müsste man den Putz abklopfen um dem Schimmel richtig zu Leibe zu rücken. Kalkputz oder Kalksilikatanstriche sind schimmelhemmend.
Nochmal zur Ursache: Ich weiss jetzt nicht ob Euer Haus von aussen ausreichend wärmegedämmt ist - das ist eigentlich das Beste um die Ursache "kalte Wände" zu beseitigen. Ist es Euer Haus? Wenn nicht ggf. mal den Vermieter darauf ansprechen... Gleichzeitig müsst Ihr darauf achten, dass Ihr vor allem im Winter genügend heizt udn regelmässig lüftet (jeder Bewohner gibt mehrere Liter Feuchtigkeit pro Tag ab...)
Mit Tapeten hätte ich Bedenken, da man dann nicht sofort sieht wenn der Schimmel wieder kommt. von dieser Alufoliengeschichte habe ich noch nichts gehört - vielleicht weiß ja ein anderer was dazu.

Wie wäre es mit "Sonnengelb" als Wandfarbe? Ist nicht gerade Babyhaft wie ich finde. Ich würde die Zimmer ohnehin nicht mit zu vielen Farben überfrachten, da ja durch Spielzeug, Bettwäsche etc. noch genug "Unruhe" entsteht.

Viel Erfolg!
Britta


  Re: Kinderzimmerrenovierungsfrage
avatar    *kami*
Status:
schrieb am 12.07.2007 09:27
Danke schonmal für die Antwort.

Wir haben unseren Vermieter mehrfach darauf hingewiesen und auch andere Wohnungen im Haus haben das Problem und hatten schon einen Gutachter da, der festgestellt, hat, daß die Luftfeuchtigkeit in den betroffenen Wohnungen genauso hoch ist wie in denen, die nicht betroffen sind, aber die Wandtemperatur an den betroffenen Wänden um bis zu 5° C kälter ist als in den nicht betroffenen Wohnungen. Warum auch immer....

Unser Vermieter schiebt es auf die neuen Fenster, die eingebaut wurden und die ja viel dichter wären wie die Alten. Nur haben wir im Wohnzimmer auch noch alte Fenster und gleiche Probleme.

Resultat war ein Info-Heftchen im Briefkasten über das richtige Lüftungsverhalten bei neuen Fenstern Ich bin sauer


  Re: Kinderzimmerrenovierungsfrage
no avatar
   Cora & die Mädels
schrieb am 12.07.2007 09:47
Hm, mit dem Schimmel kann ich Dir nicht weiterhelfen.
Aber wir haben gerade das Mädelszimmer an 2 Wänden mit 2 versch. rosatönen gestrichen, der Rest ist weiß. Sieht klasse aus!
Wie wäre es mit versch. (blass udn kräftig) Blau- & Lilatönen? Oder eben Gelb- & Orangetönen???


  Werbung
  Re: Kinderzimmerrenovierungsfrage
no avatar
   SimoneHH
schrieb am 12.07.2007 09:56
Wenn die Aussenwände isoliert sind, dann darf man nicht noch von innen isolieren. Es muss in der Tat erstmal der komplette Schimmel beseitigt werden. Das kann wirklich bedeuten, den Putz zu erneuern. Es gibt spezielle Schimmelfarben, aber das ist keine Lösung, wenn der Schimmel nicht beseitigt wird. Es gibt Malerfirmen die sich auf sowas spezialisiert haben und da mit ganz anderen Mitteln vorgehen. Ich würde deinen Vermieter fragen, ob er die Kosten für so eine Schimmelsanierung übernimmt bzw. mit dem größten Teil beteiligt. Vermieter mögen nur allzu gerne den Mietern für Schimmelbildung die Schuld geben, wegen evtl. falschen Lüften. Ist ja auch einfach und spart erstmal enorme Kosten.
Um nochmal auf die Schimmelfarbe zu kommen: Wenn der Schimmel nicht abgetötet wird und diese Fläche mit Schimmelfarbe behandelt wird, dann sucht er sich einen Weg und tritt dann an einer anderen Stelle wieder auf. Das heißt, ihr müsstet wenn das komplette Zimmer streichen. Ob das natürlich so gesund ist, bezweifel ich. Die Wände müssen ja Luft haben, damit die Feuchtigkeit sich nicht in den Wänden speichert und dann als Schimmel auftritt. Frage doch sonst nochmal in einem Baumarkt nach, was die für Alternativen anbieten. Von der Alufolie würde ich abraten, da es nur zur Isolierung dient und bei starker Feuchtigkeit in den Wänden, ein tollen Nährboden für Schimmel bietet.
Mit den farben: Hau doch auf eine Wand so richtig kräftie Farben und die anderen Wände in einem dezenten Farbton der zum Teppich passt. Kinder mögen es doch buntsmile
Viel Erfolg bei der Schimmelbeseitigung.
Gruß Simone


  Re: Kinderzimmerrenovierungsfrage
no avatar
   Lisanne
schrieb am 12.07.2007 10:28
Hallo nochmal,
wenn dei Wand kälter ist, liegt das daran, dass außen nicht ausreichend Wärmedämmung aufgebracht ist. Dadurch liegt der Taupunkt des austretenden Wasserdampfes auf oder dicht unter der Wandoberfläche und die Wand wird feucht. Wenn man das Haus ausreichend dämmt bleibt die Wand innen wärmer und das Wasser kondensiert erst weiter aussen wo es keinen Schaden mehr anrichtet. Innendämmung führt dazu, dass das Wasser immernoch and er Wandoberfläche unter der Dämmung kondensiert, da die Aussenwand nach wie vor kalt ist. Dann passiert genau das wie bei Euch. (hab ich vor kurzem gelernt - endlich kann ich mal mit meinem Wissen glänzen LOL )
Die Vermieter schieben es natürlich gerne auf das Lüften, da Dämmen mit hohen Kosten verbunden ist. So einen richtigen Rat kann ich Dir da auch nicht geben - läuft auf langwieriges Hickhack mit dem Vermieter hinaus... oder sich nach einer besser gedämmten Wohnung umschauen (klar - sagt sich so einfach...). Aber ich würde erst nochmal schauen was der nächste Winter bringt und eben vermehrt heizen und lüften.

alles Gute
Britta




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020