Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   peyote
schrieb am 09.07.2007 14:54
Bis letztes Jahr war ich immer noch der Meinung unsere Kinder werden mit knapp sieben Jahren eingeschult. Mit dem Gedanken konnte ich auch gut leben

Dann kam die neue Regelung: Oktoberkinder werden ab nächstem Jahr erstmalig schulpfichtig, werden also mit knapp sechs Jahren eingeschult. Darüber hab ich schon oft mit der Kindergartenleitung diskutiert. Ich find das eigentlich zu früh, obwohl ich nicht glaube, dass die Kinder in den ersten beiden Jahren Probleme haben würden. Vielmehr seh ich die Probleme in der vierten Klasse, im Übertrittsjahr an die höhere Schule, und in der Pubertät. Auch find ich nicht so toll, dass sie dann die allerjüngsten wären. Ihr Geburtstag ist ja am 26. Oktober. Novemberkinder werden erst ein Jahr später eingeschult. Eigentlich war der ET auch am 15. November, so nebenbei.
Dann würden ja die Kinder mit knapp 17 Abi machen und weggehen zum Studieren.
Meine Schwägerin schimpft dauernd, dass ihre 11-jährige Tochter zwei Mal nachmittags Schule hat und die Stoffflut enorm ist, dass die Kleine nachmittags oft nichts anderes mehr macht als Hausaufgaben.
Auch bin ich selbst Lehrerin an einer Realschule und hab gemerkt, dass viele Kinder in der fünften Klasse einfach noch nicht "reif" sind, dass die jüngeren immer in einer Klasse zu kämpfen haben, sowohl vom Stoff her als auch sozial.
Gut, die Kindergärtnerin meinte, dass wir keine Chance hätten auf Rückstufung. Da müsste die Schulleitung zustimmen und die Schulleitung am Ort wäre da dagegen. Irgendwie hab ich mich mit der Sachlage schon abgefunden, aber nicht angefreundet.

Heut meint die Kindergärtnerin zu mir, dass sie einen Brief vom Kultusministerium bekommen habe, dass genau die Oktoberkinder ohne Einwilligung der Schulleitung ein Jahr zurückgestuft werden können. Ich hab das Schreiben gelesen.Man muss nur einen schriftlichen Antrag stellen.

So, jetzt bin ich wieder am Überlegen, was wohl das Beste für meine Kinder wäre. Was mir zu denken gibt, ist, dass die beiden besten Freunde unserer Kinder im nächsten Jahr schon eingeschult werden. Ob sie dann einen Knacks bekommen, wenn sie noch nicht in die Schule dürfen? Ob ich sie unterfordere, wenn sie noch ein Jahr daheim an Mutters Rockzipfel hängen müssen? Ob ich sie nur klein halten will und die Tatsache nicht akzeptieren will, dass sie nun einfach bald Schulkinder sind? Ob ich mir Gedanken über ungelegte Eier mache? Wo ist denn mein Bauchgefühl hin?

Liebe Grüße und danke schon mal für eure Postings,
peyote mit twins und babygirl


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
avatar    Gutemine*
schrieb am 09.07.2007 15:49
Was sagen denn die Erzieherinnen im KiGa ??? Ich habe ja Dezember Kinder die 2009 eingeschulte werden könnten (Kann-Kinder) und wir werden 2008 gemeinsam !!! mit dem KiGa entscheiden ob wir die Kinder ab 9/2008 in die Vorschule geben um ihnen einen Schulstart in 2009 zu ermöglichen oder ob wir sie erst 2010 definitiv einschulen.

Ich würde da auf mein Bauchgefühl UND auf die Einschätzung der Erzieher hören. Wie sehen es denn die Kids ??? Wollen sie gerne in einem Jahr in die Schule oder ist ihnen das alles egal ??? Du kannst sie doch jetzt auf alle Fälle schon in die Vorschule geben und dann Anfang nächsten Jahres entscheiden ob ihr sie einschult oder noch ein Jahr länger in den KiGa schickst. ............ so würde ich es machen zwinker. In 6-9 Monaten tut sich oft gewaltiges smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.07 15:50 von Lucky + Zwillingsjungs.


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   Elsama
schrieb am 09.07.2007 15:50
Mein 5-jähriger wird auch dieses Jahr, eine Woche nach seinem 6. Geburtstag eingeschult und so ganz wohl ist mir auch nicht. Kognitiv sehe ich nicht unbedingt das Problem, aber vom Wesen her ist er noch sehr Kind. Andere Kinder in seiner zukünftigen Klasse sind zum Teil schon 7 Jahre bzw. auch mal deutlich drüber.
Eine Rückstellung kommt für uns aber nicht in Frage, dafür fehlt nicht nur nach Einschätzung des KiGa die Grundlage.
Hilfreich ist für mich die Überlegung, was ein weiteres KiGa-Jahr bringen würde und da muss ich sagen, außer ein Jahr Lebensalter mehr,wenig......
Die Spiele und Angebote im KiGa sind ausgereizt, viele kleine Kinder und wenig anspruchsvollen Input. Und das würde für ihn ein langweiliges Jahr bedeuten, wo ihm wahrscheinlich viel Blödsinn einfallen würde.

Insofern versuche ich dem Schulbeginn gelassen entgegenzusehen und vertraue auf meinem Mann. Der war auch immer der Jüngste und hatte bis zum Abi nie Probleme. Vielleicht sind wir einfach zu skeptisch.

LG Johanna


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   Rakete1
schrieb am 09.07.2007 16:32
Hi!

Ich habe zwar (noch) kein Kind, aber ich bin selbst mit knapp sechs eingeschult worden - damals musste dafür extra ein Antrag plus Prüfung plus Gesundheitstest gemacht werden. Alle anderen Kinder waren mindestens ein, z.T. sogar zwei Jahre älter.

Heute bin ich sehr froh, dass meine Eltern das durchgesetzt habe. Mir war im Kindergarten todlangweilig, ich wollte in die Schule, und auch wenn die ersten zwei Jahre nciht ganz einfach waren, hatte ich hinterher nie wieder Schwierigkeiten.

Also, wenn deine Kinder es wolle, und die Erzieherinnen sie für geeignet erachten, ich würde es machen.

VG
Rakete


  Werbung
  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   Emily
schrieb am 09.07.2007 17:04
Ich habs ja schon öfter geschrieben - aus den gleichen Gründen, die du angeführt hast (in den späteren Klassen...), haben wir unseren Sohn letztes Jahr noch im KiGa gelassen. Wir haben echt lange gezweifelt und erst die nächsten Monate werden zeigen, ob wir es richtig gemacht haben (er ist lernmäßig schon sehr weit inzwischen, ich hoffe, dass er nicht abschaltet in der 1. Klasse...).

Allerdings kam bei ihm dazu, dass er selbst noch im KiGa bleiben wollte. Obwohl sein allerallerallerbester Freund eingeschult wurde, hat er seine Meinung nicht geändert. Dieses Jahr freut er sich wie verrückt auf die Schule, die Schnupperschule neulich fand er "einfach wunder-wunderschön, Mama!" LOL. Und dass er seinen Freund dann täglich in der Pause sieht - das ist das Sahnehäubchen smile.

Was sagen denn deine Mäuse dazu? Sie können zwar nicht alleine entscheiden, aber ihr solltet sie schon mit einbeziehen. Vielleicht lichtet sich das Chaos dadurch schon etwas smile!


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   Tingeltangel
schrieb am 09.07.2007 17:49
Hallo, meine Tochter ist seit ein paar Tagen 6 Jahre u. muß Anfang August in die Schule. Da die Einschulungspflicht für Kinder bis zum Stichtag 31.07. ist, ist sie ein Mußkind. Ich hätte sie gerne noch ein Jahr zurückgehalten, obwohl sie sehr reif für ihr Alter ist (gem. Kiga), da ich auch denke, daß die Probleme noch nicht in den ersten 4 Jahren auftreten, sondern erst beim Übergang in Klasse 5 u. mit der Pubertät.
Der KiGa ist auch wirklich nicht mehr für sie geeignet, da die Tendenz immer mehr jüngere Kindern aufzunehmen, ständig zunimmt. Jetzt werden schon 2 jährige aufgenommen, selbst wenn es nur 2 Kinder bei einer Größe von 23 Kindern sind.
Deshalb bin ich froh, daß meine Tochter ein Mußkind ist, und ich gar nicht entscheiden darf.
Viele Grüße Ele


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   tina**
schrieb am 09.07.2007 19:46
Mich selbst betrifft das nicht und wird es aufgrund Carlottas Geb.datum auch in 2 Jahren nicht betreffen. Aber grundsätzlich würde ich mich auch danach richten, was deine Kinder sagen. Ich bin der Meinung, wenn Kinder unbedingt in die Schule wollen, sollte man das auch berücksichtigen bzw. andersherum auch, wenn sie noch gar kein Interesse haben.

Zum Thema Freunde: Meine Freundin hat auch ein Oktoberkind, das dieses Jahr 7 wird und dieses Jahre eingeschult wird. Ihre allerbeste Freundin und Nachbarskind wurde letztes Jahr eingeschult und redet seitdem nicht mehr mit ihr, weil sie ja noch ein Kindergartenkind ist...die Tochter meiner Freundin leidet sehr darunter. Das würde ich auch in meine Überlegungen einbeziehen.

Carlotta hat im KiGa 3 ganz dicke Freundinnen, von denen eine ein Kann-Kind für nächstes Jahr ist, die Mutter aber jetzt schon sagt, sie wird sie mit ihren Freundinnen zusammen einschulen. Für die 4 Mädels (obwohl sie erst 4 Jahre alt sind) ist es ganz wichtig und ganz selbstverständlich, das sie zusammen zur Schule kommen werden...ich finde solche Aspekt auch sehr wichtig, abgesehen von der allg. Schulreife natürlich.


  gleiches Problem traurig
no avatar
   Mela&Pauline
schrieb am 09.07.2007 21:24
Hallo,

wir haben das gleiche Problem. Geburtstag ist der 06.10.02.

Auch ich bin bisher davon ausgegangen, dass Pauline nächstes Jahr in die Schule muss und fand das Ganze auch nicht schlimm. Zurückstufen wäre sicher net möglich gewesen, da es hierfür keine plausiblen Gründe gegeben hätte.

Tja, dieser Brief von Kultusministerium (den wohl alle Bayr. KiGa´s gekriegt haben) macht die Sache nun nicht einfacher. Ich stelle mir nun auch die Frage: was ist besser für mein Kind? Sie möchte schon gerne so schnell wie möglich in die Schule. Aber ist sie wirklich schon schulreif? Ist es besser für sie, zu den Kleineren oder zu den Großen zu gehören? Wird sie sich im KiGa langweilen, wenn sie noch zwei Jahren dorthin muss?

Wir sind mit den Erzieherinnen erst mal so verblieben, dass sie in der Vorschule geht und wir dann im Dezember gemeinsam entscheiden, ob sie 2008 in die Schule geht, oder erst ein Jahr später (in diesem Fall würden wir sie wieder aus der Vorschule rausnehmen). Die Geburt Ihres Geschwisterchens im Oktober wird sicher auch noch mal ein einschneidendes Erlebnis werden - mal gespannt, wie sie damit umgehen wird.

Mit Pauline haben wir es jetzt auch so besprochen. Erst war sie ein bischen enttäuscht, aber jetzt ist es für sie ok, dass wir erst später entscheiden, ob sie nun nächstes Jahr in die Schule kommt.

Tschau
Mela


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
no avatar
   SandraT
schrieb am 09.07.2007 23:04
wieweit sind sie denn???

Annika kommt mit grade 5 rein - ihre Freundin ist seit Januar 5 - die andere wird Ende August 6 und hier gibt es viele Kannkinder...

Es gibt eine flexible Eingangsstufe und so sind die Kinder in einer Klasse von 5-8 oder 9. (ersten beiden Klassen zusammen).

Es kommt drauf an, ob sie neugierig, wißbegierig sind, gut sitzenbleiben und sich konzentrieren können, sozial sind, gut kommunizieren können, Interesse für lesen, schreiben, rechnen usw. haben, wie gut der KiGa fördert, ob ihre Freunde reinkommen, in was für einem Umfeld/Wohngebiet Ihr wohnt, welches Prinzip die Schule hat usw.

Geh doch einfach zum schulpsychologischen Dienst und lass Euch mal beraten und die Kids einschätzen.

Aber normalerweise - warum sollten sie Probleme bekommen und die anderen Kinder nicht??? Sie wären das Jahr darauf die Ältesten und das kann auch Probleme geben.

Man kann das nicht mal soeben aus der Ferne entscheiden. Wir haben zwei Jahre gebraucht - O.K. - Annika ist extrem jung - aber ich habe viele viele Bücher und Infos gelesen, mit zig Fachleuten gesprochen, KiGa, Lehrerinnen (auch nach der Schnupperschule), Schulärztin, schulpsychologischer Dienst usw. und alle! waren dafür - wer dagegen ist, sind nur andere Eltern und vor über einem Jahr noch die Erzieherinnen, welche aber ihre Meinung mittlerweile um 180 Grad geändert haben.

Gruß,

Sandra


  Entscheidet so spät wie möglich! Wir haben bis zum letzten Tag gewartet und auch seitdem
no avatar
   SandraT
schrieb am 09.07.2007 23:12
hat sich noch soooo viel getan!!!

Man kann bis zum Einschulungstag zurückziehen - unser KiGa wollte es allerdings bis Anfang Mai wissen und seitdem hat Annika auch nochmal nen Schub gemacht - auch an Selbstbewußtsein.

Und mit der Pubertät - macht Euch da nix vor - sämtliche Fachleute und auch Lehrer sagen, daß die Kinder ja nicht alle zu einem Stichtag damit anfangen oder sie beenden - das ist ein langsamer Vorgang über Jahre!!!
Und es gibt immer mehr Kinder, die überspringen oder wiederholen - da ist das Alter auch gemischt - und ob die Brust nen Zentimeter mehr hat oder weniger - das ist eh nicht bei allen gleich grins.
Klar - mit Altersgrenzen in Disco oder rauchen oder Alkohol oder so - aber schadet es wirklich, wenn sie es später dürfen? Und mit Freundinnen mal abends ins Kino oder in ein Café kann man auch eher erlauben.

Gruß,

Sandra


  Re: Einschulung mit knapp 6 oder mit knapp 7? Wann wurden eure Zwerge eingeschult
avatar    tvaettbjoern
Status:
schrieb am 11.07.2007 09:58
Bei uns ist der Stichtag 30.06.
Jana ist als Ende Aug-Geborene also auch Kann-Kind. Wir haben auch lange hin und her überlegt, sind aber aufgrund ihrer super sensiblen Art und keinerlei Konfliktbereitschaft zu der Lösung gekommen, das sie erst 2009 eingschult wird.
Lilli hat ja Ende Okt Geburtstag, was für mich ganz klar ist, das sie erst in dem Jahr eingeschult wird, in dem sie sieben wird.
Diese neue Regelung bei Euch würde mir auch sehr starke Bauchschmerzen bereiten

Liebe Grüße und hoffentlich trefft Ihr die richtige Entscheidung
Imke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021