Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Niedriger AMH-Wert: Mehr Fehlgeburten? neues Thema
   Die Schilddrüsendiät: Was funktioniert und was nicht
   Hilft Metformin bei PCO und IVF?

  Jonna hört schlecht
avatar    Nordsternchen
schrieb am 20.01.2007 10:35
Mensch, ich glaube, ich muss mit Jonna mal zum Ohrenarzt. Seit ein paar Tagen hört sie total schlecht. Sie fragt dauernd, wenn ich was sage "Was hast du gesagt?" oder "Ich hab das nicht verstanden". Erst dachte ich, das wäre irgendwie n neuer Tick oder so. Aber gestern abend hat sie gemotzt, weil ich ihre Bobo-CD nicht angemacht habe, obwohl sie an war und so "leise" wie immer. Heute morgen hat sie beim Frühstück gesagt, ob ich kein Radio angemacht habe, obwohl es an war.
Ich denke, die Ohren sind nur irgendwie verstopft. Bis jetzt hat sie ja gut gehört, sie spricht ja auch sehr gut. Kann doch also nur sowas sein oder kann es auch sein, dass auf einmal das Hörvermögen aus anderen Gründen nachlässt? Mache mir ja doch irgendwie Gedanken!

Viele Grüße aus dem verregneten Norden


  Re: Jonna hört schlecht
no avatar
   Esda
schrieb am 20.01.2007 10:50
Wenn es "plötzlich" ist, dann sind sie verstopft.
War bei David auch so. Der KiA hat die Ohren befreit und theoretisch kann David jetzt super hören. Nur praktisch halt nicht, aber das ist ein anderes Problem...

Du suchst 104er Klamotten? PN mir mal was genau. Isch gugge.


  Re: Jonna hört schlecht
no avatar
   Mori
schrieb am 20.01.2007 11:47
Hmpf, hoffentlich nur verstopft ... wenn sie jetzt nicht gerade schwer erkältet war. Dann kann es auch ein "Paukenerguß" sein (Wasseransammlung im Ohr). Na, da werdet ihr Montag wohl erstmal wandern gehen müssen... Vor allem isses ja ulkig, wenn gleichzeitig BEIDE Ohren streiken Ich hab ne Frage

Hoffe für Euch, daß es nichts Schlimmes ist und die Maus bald wieder ordentlich hören kann!!!

Mori


  Geht mal lieber los
avatar    Feenmama
schrieb am 20.01.2007 12:58
sicher ist sicher Ja ! ist ja wieder passend zum Wochenende . Ohnmacht
Wie sieht es eigentlich sturmtechnisch bei euch aus? Ich warte immer noch auf den Dachdecker, aber da bei uns nur eine Dachziegel völlig aus den Angeln hängt, kommen wir wohl ganz nach hinten auf die Warteliste.

Hoffentlich fällt die nicht noch ganz runter beten habe Lenia schon verboten an der Ecke des Hauses lang zu gehen.


  Werbung
  Tipppe auch auf verstopft...
no avatar
   Fedi
schrieb am 20.01.2007 13:11
... dann ist es normalerweise mit Ohrenausspülen getan.


  Re: Jonna hört schlecht
no avatar
   SunflowerCH
schrieb am 20.01.2007 13:18
ich tippe auch auf schmutz in den ohren, allerdings sollte das hörvermögen dann nicht so plötzlich, sozusagen von heute auf morgen, nachlassen.

es gibt schon auch andere gründe für hörschädigungen, z.b. ototoxisches antibiotikum oder nichterkannte mittelohrentzündungen. aber ich denke nicht, dass das bei euch der fall ist!

klärt es trotzdem sicherheitshalber beim HNO ab!


  Re: Jonna hört schlecht
no avatar
   Titoune
schrieb am 20.01.2007 14:27
Hallo ihr Lieben!
es ist bestimmt eine Folge ihrer letzten Erkältung und wird hoffentlich nichts Schlimmes sein, aber nachgucken muss der Arzt auf jeden Fall!
Ich habe heute deine SMS bekommen, lag noch im Bett und habe trotz Rosalies Gesang und wiederholten Besuchen versucht weiter zu schlafen..., Rosalie hat sie mir gebracht also war sie wohl bei uns zu Hause. Ich hätte sie aber gern bei euch gewußt, dann hätte ich sicher länger und besser ausschlafen können!!!
Die beiden sind sooo süß!
Bisous


  Tipp vom Ohrenarzt hier...
no avatar
   sahmof3babies
schrieb am 20.01.2007 17:12
da Ryan auch immer stark verwaxte Ohren hat und dann schlechter hoert!

Ein paar Tropfen Mineraloel / Babyoel in jedes Ohr, das loest alles auf und es rinnt raus. Ohrenwax ist nichts anderes als Schweiss mit Staub, der sich darin faengt, und wenn man Oel hinzufuehrt, wird es fluessig und man spart sich das "Popeln"...

Vielleicht mal ueber das WE ausprobieren, zur Not tut es auch ein paar Tropfen Speiseoel, wenn Du nichts anderes im Haus hast! Wenn es sich dann nicht gebessert hat, wuerde ich doch mal zum Arzt gehen!

Lieben Gruss,


  Das hatten wir auch ....
no avatar
   SabineM und ihre Mäuse
schrieb am 20.01.2007 20:28
von einem tag zum anderen. Starker Psukenerguss durch eine Erkältung (keine MOE) und stark vergrößerte Polypen. Kann von einem tag auf den nächsten passieren. Lass es kontrollieren.

Sabine


  Re: Jonna hört schlecht
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 21.01.2007 21:11
Hallo Steffi,
das kenne ich von Florian auch. Besonders nach Erkältungen hatte er immer Hörprobleme - einen Paukenerguss. Ursache waren seine vergrößerten Polypen. Die haben wir 2x entfernen lassen, da sie nachgewachsen waren (OP), beim ersten Mal war ein Trommelfellschnitt mit Absaugung dabei, beim zweiten wurden Paukenröhrchen eingesetzt, dass das Sekret abfließen kann. Seitdem hört er wieder super.
Ich würde auf jeden Fall zum HNO gehen, besser ist besser. Aber nach einer schlimmen Sache klingt das nicht, was Du schreibst.
winken Sylke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021