Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ich bin gerade gefrustet!
avatar    Tanti
schrieb am 19.01.2007 16:12
Nicht wegen meiner Kinder oder irgendetwas privatem....

Nein! Eigentlich über die immer deutlicher vorherrschende Unzufriedenheit der deutschen Bürger Ich bin sehr sauer...

Über die Kommentare einiger Eltern aus meinen Gruppen habe ich mich ja gestern schon ausgelassen! Es hat sich im Übrigen auch nicht auch nur ein Einziger dafür bedankt, dass ich (fast) alle persönlich angerufen und benachrichtigt, bzw für Verbreitung der Nachricht gesorgt habe. Desweiteren hing ein Zettel an der Schultüre, und das, obwohl ich heute erfahren habe, dass das Schul-, Bezirks- oder was auch immer -Amt erst um 14h beschlossen hat, städt. Anlagen zu schließen (Sportanlagen etc).

Wenn ich dann in den Nachrichten und anderen Berichten sehe, wie unzufrieden die Leute an den Bahnhöfen mit dieser Situation umgingen, wie oft gemotzt wurde, gemeckert, weil keine Züge mehr fuhren (war in meinen Augen "rechtzeitig" bekannt gegeben worden, dass ab 17h der Bahnverkehr eingestellt würde!)......... Statt ein bisschen Dankbarkeit darüber, dass leere Züge zur Übernachtung bereit gestellt wurden, Suppenküchen etc errichtet wurden etc.... es wurden Taxi-Gutscheine verteilt, allerdings sollten immer 4 Leute zusammen fahren.... schon gab es wieder Gemeckere Ich bin sehr sauer....
Sind die Leute heutzutage überhaupt nicht mehr belastbar, flexibel, zufrieden zu stellen?

Leute - ich KANN (und WILL!) das nicht verstehen! Diese Situation war doch eine Premiere!!!!! Wieso kann man nicht ein bisschen Toleranz der Leistung und Bemühung anderer entgegen bringen????? Für gestern gab es kaum Erfahrungswerte, erstmals wurden in ganz D die Züge angehlten.... Wenn es aber zu einem Unglück gekommen wäre.... die Meckerer hätte ich gerne boxen....

Und heute.... vor dem Heim, in dem ich eine Pat. betreue, stand der RTW als ich ankam. Mitten auf der Straße in einer schmalen Einbahnstraße. Der Notarzt kam dazu. Drinnen an der Pforte standen bereits die ersten Autofahrer und beschwerten sich über die "Vollsperrung", der RTW hätte doch direkt daneben auf dem Behindertenparkplatz parken können.... Ich hab ne Frage....
Hallo? Hier ist es wahrscheinlich um Sekunden und ein Menschenleben gegangen.... und die Herrschaften ärgern sich über 10 - 15 min Wartezeit???? Ich bin sicher im falschen Film?????!!!!
Aber - wehe, diese Leute wären betroffen.... als Notfall....

Mensch, manchmal mag ich echt nicht mehr und verwünsche meine soziale Ader sonstwohin! Es kann sooooo frustrierend sein, Verständnis zu "erwarten"....., und wenn es noch so angebracht sein müsste.... sehr treurig...

Frustrierte Grüße


  ich glaube nicht, das solche Menschen glücklich sind!
avatar    Feenmama
schrieb am 19.01.2007 18:25
Solche Sachen, wie eine abgesagte Turnstunde, können mich nicht schocken.
Auch haben wir schon mal eine wunderschöne , unverhoffte Nacht in einem kleinen Hotel verbracht, weil die Bahn streikte. Na und! Das beste raus machen.

Wenn ich wegen jedem Shit gleich so einen Aufstand mache, dann kann ich das Leben doch gar nicht genießen! Lieber weiß ich das der Zug nicht fährt und übernachte in einem Hotel als das ich wegen eines Defektes auf den Schienen übernachtne muss!

Und letztes Jahr hatten wir Schneechaos! Ich fand es herrlich! Keine Hast , kein "noch eben " einkaufen oder sonstigen Kram. Das war ein wunderbares Familienwochenende mit guten Freunden! Klar war mir auch mulmig, als ich sah, daß vor unserer Tür meterhoch der Schnee lag, oder als ich im Schneckentempo ganz am Anfang noch so eben mit dem Auto autofahren nach Hause kam.

Man muss eben das beste raus machen, und du siehst an uns, das es auch solche Leute noch gibt Ich freu mich


  Re: Ich bin gerade gefrustet!
no avatar
   Emily
schrieb am 19.01.2007 19:31
Ich kann mich Lenia nur anschließen. Auch was den letzten Winter angeht. Ich fand es schön für die Kinder und spannend außerdem. Die Meckerer hab ich nicht verstanden - dass Schnee im Winter durchaus mal in Massen vorkommen kann, sollte doch eigentlich bekannt sein. Die gleichen Leute, die letztes Jahr über den Schnee gemault haben, höre ich dieses Jahr übrigens wieder, weil der Schnee fehlt Ich bin sauer.

Tanti, das mit den Zügen hat mich gestern auch aufgeregt. Statt dass die Leute froh sind, dass die Bahn rechtzeitig reagiert und nicht erst (wie in der Schweiz heute, glaube ich) wartet, bis ein Zug von den Gleisen gefegt wird, regen sie sich drüber auf, dass sie im Bahnhof übernachten sollen. Na, dann doch lieber eine Nacht im Bahnhof und 12 Stunden später sicher zuhause ankommen als irgendwo unterwegs von einem Strommasten getroffen zu werden. Ich verstehs nicht... aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass solche Leute ein zufriedenes Leben führen können.
Wenn man das Positive an schwierigen Situationen nicht sehen kann, sieht doch alles düster aus, oder?


  Ich würde das nicht
avatar    Rica*
schrieb am 19.01.2007 20:07
verallgemeinern!

Ich glaube einfach nicht das wirklich alle so sind!

Aufgeregt hat mich das gestern auch! Sollen sie doch froh sein das sie noch leben und trocken und warm im Bahnhof saßen!

Ich war gestern abend heilfroh das ich heile zu Hause war und ich meckere auch nicht über den Stromausfall Nein


  Werbung
  Re: Ich bin gerade gefrustet!
no avatar
   SandraT
schrieb am 19.01.2007 20:30
naja - es sagt sich so einfach...

Ich habe auch oft Stunden auf Bahnhöfen gestanden - oft ohne Infos.
Die meisten durften halt nicht eher gehen (mein Mann auch nicht und die in dem Seminar bei denen).
Wäre das vor 5 Jahren passiert, hätte ich auch im Bahnhof schlafen dürfen...

Wenn Du dann falsche oder zu späte, bzw. keine Infos bekommst und wirklich da im kalten oder Regen stehst, es zu spät war, weil Du schon unterwegs warst, dann zuhause evtl. kleine Kinder auf Mama oder Papa warten, Du keinen informieren kannst, weil die Handys auch nicht gehen.
Verpflegung kaum da ist usw. kann das schon passieren, daß man gefrustet ist.
Klar - letztendlich weiß eigentlich jeder, daß keiner was dafür kann und viele sich bemühen, das Beste draus zu machen (obwohl viele da auch nicht in die Pötte kommen).
Aber es nervt halt schon.

Meist ist es auch nicht so, wie berichtet wird. Ich weiß es z.B. noch von der Bombendrohung am Flughafen Düsseldorf.
An dem Tag kamen wir aus Mallorca wieder und waren 18h unterwegs (ab Abflug Malle) und hingen dann am HBF !!! Düsseldorf fest, nachdem wir von Köln oder so mit dem Bus transportiert wurden obwohl der Flieger lange über Düsseldorf gekreist hatte und dann plötzlich Hubschrauber neben uns herflogen - ohne Info!!! (nee, war gar nicht Köln aber wo weiß ich nicht mehr).
Wenn Du dann nur falsche Infos bekommst, nichts!!! zutrinken erhältlich ist, Dein Gepäck und Buggy wer weiß wo ist, Dein Kind jammert, alle Hunger und Durst haben, der Tag anstrengend war und Du nicht weißt, ob Du da am Flughafen warten sollst oder nicht und die Busfahrer draussen auch nichts wissen, Du Dich dann mit mehreren zusammentust und auf Gesellschaften pfeifst und einfach in irgendeinen Bus steigst, der Dich mit anderen dann nach Düsseldorf gurkt, Du immer noch nix zu Essen und Trinken hast, keinen erreichen kannst, dem Busfahrer den Weg erklären mußt, er dann in Ddf. nicht zum Flughafen darf sondern Dich am HBF absetzt, da auch keiner weiß (auch nicht die Polizei) was los ist und wie es weiter geht, Du da rumirrst und keiner! weiß, ob und wie Du wann zum Flughafen DDF kommst und Dich dann letztendlich von ner Tante abholen läßt (ohne Autokindersitz, weil den Deine Eltern im Auto haben, welche noch Stunden IM Flughafen festhängen, weil eben keiner raus und rein darf, dort auch alle Durst haben seit Stunden und nur wenige Flaschen Wasser verteilt wurden obwohl alle in praller Sonne stehen müssen), Du dann am nächsten Tag immer noch nix vom Gepäck, Buggy usw. weißt, Du aber immerhin zuhause bist und Deine Eltern noch nicht und dies nur ein kleiner Ausschnitt ist -
DANN bist Du halt gefrustet und nicht dankbar, daß in Deinem Flugzeug keine Bombe war, es einige Wasserflaschen und Sandwiches für irgendwelche Leute gab und Du im Nachhinein weißt, daß es eine Bombendrohung war...

So ähnlich stelle ich es mir bei den Leuten vor - die Nerven liegen irgendwann blank wegen dieser Unsicherheit und da siegt halt der Frust statt die Freude, weil man mehr merkt, was einem fehlt, statt, was man hat.

Wir haben uns gestern auch nicht über den Stromausfall gefreut - die Leute in Afrika wären über kaltes fließendes Wasser und Kerzen froh gewesen. Ist auch irgendwie eine Form von Undankbarkeit...
Ebenso kaputte Autos usw. - andere würden sich freuen, überhaupt ein Fahrrad zu besitzen oder im Warmen zu sitzen - auch, wenn Dachpfannen fehlen...

grins - ich nehme mich da nicht aus - wir klagen schon auf hohem Niveau - das stimmt. Aber es liegt immer daran, was man sonst halt gewohnt ist - Abstriche erfreuen nunmal keinen. Alle denken, wie es wäre, wenn alles normal liefe und nicht, was sie noch immerhin haben...

Gruß,

Sandra


  Re: Ich bin gerade gefrustet!
no avatar
   ZwillingeCC
schrieb am 20.01.2007 15:09
Hallo,

mein Mann saß am Donnerstag abend in einem der Züge die mitten auf den Gleisen stehenblieben und nicht weiterfuhren. Ich kann verstehen das er gefrustet war. Er war seit 03.15 auf die Beine und dementsprechend fertig, ab 12.00 Mittag keine Pause und nichts zu essen. Im Zug gab es keine der Angekündigten Versorgungen.
Bei uns würden nicht angekündigt das die Züge ab einer bestimmten zeit nicht mehr fahren. Selbst wenn hätte das keinen Unterschied gemacht, sein toller Chef hat keinen seiner Leute auch nur eine Sekunde eher Feierabend machen lassen, obwohl er von der Frau eines Kollegen wusste das bereits 15.00 Uhr die Ziegel von den Dächern flogen hatte er kein Erbarmen, die normale Arbeitszeit war schon längst um es ging nur darum keine Überstunden machen zu müssen. Aber warum auch, der Chef hat eine Autofahrt von 15 Min. bis nach Haus, was interessieren ihn denn die anderen. Bei uns wurde durchgesagt das wer auf die Straße geht sein Leben riskiert, somit hat er bewußt das Leben vieler Kollegen aufs Spiel gesetzt. Das gehört bestraft.

Bei uns hier ging ganz plätzlich das Licht aus, es wurde dunkel wie die Nacht ich hatte hier drei schreiende Kinder und hätte dringend die Hilfe meines Mannes benötigt, die Kinder haben nach ihm gefargt und geweint weil er Stunden nicht kam. Sorry, da hört mein Verständnis auf, in Bezug auf seinen Chef. Die Bahn hat richtig gehandelt nicht weiterzufahren, Das Leben der leute die drin saßen steht an erster Stelle. Die Versorgung hätte funktionieren müssen, mein Mann hätte bis morgens 06.00 Uhr festgesessen hätte ihn nicht ein wildfremder netter Mann mitgenommen und nach Haus gefahren, und das dann ohne essen und trinken.

Ich versteh die Leute das sie da gefrustet sind, wer wäre das nicht der in so einem Zug saß.

Liebe Grüße
Birgit


  Re: Ich bin gerade gefrustet!
no avatar
   shusl
schrieb am 20.01.2007 15:26
Ich sehe das ähnlich wie Du, Tanti. Die Leute sind so unzufrieden mit allem. Meine Mutter sagt immer, die, die am lautesten schreien, sind die, die zu Hause nix haben. Das stimmt leider häufig.
Ein simples Beispiel: Der Kindergarten hatte beschlossen, dass am Donnerstag kein Kind allein heimgehen darf wegen des Sturms. Die Eltern aller Kinder, die sonst allein gehen dürften, wurden angerufen und informiert. Da gab es doch allen Ernstes Eltern, die sich darüber aufgeregt haben! Hallo?
Da ann ich nur noch den Kopf schütteln.


  Re: Ich bin gerade gefrustet!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.01.2007 23:36
Hi Tanti,

als in Bayern die Kindergärten und Kinderkrippen schließen mussten, dachten wir uns: hmmmm, wir haben ne Menge Mitarbeiter, die richtig weit fahren müssen, wer weiß, was kommt - also haben wir bekannt gegeben, dass die Leute, die etwas weiter weg wohnen, auch gleich nach Hause fahren dürfen.

Am nächsten Tag bekamen wir von einem der Betroffenen ein dickes Dankeschön.

Es sind also nicht alles Meckerer und Meuterer!

Jennifer.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021