Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ich bin so rat- und hilflos
no avatar
   suse66
schrieb am 19.01.2007 12:48
Mann o Mann, die beiden Großen schaffen mich im Moment. Joshua ist so ein Stinker im Moment. Nichtskann man ihm recht machen. Mit ihm wohin zugehen, ist eine Tourtur. Ich bin fix und alle, bis wir alle angezogen sind da er sich immer wieder auszieht. Und er und Emily besorgen es sich so. Sie streiten, schlagen beißen, pfetzen sich und keiner gibt natürlich nach. Ich habe im Moment keine Kraft mehr, ruhig und gelassen zu diskutieren und werde dann schon mal laut und ungehalten. Und überall dazwischen die kleine süße Maus. Gestern hat Emily gemeint: "So geht man nicht mit Kindern um". Das war in dem oment etwas überzogen, hat mich aber doch so nchdenlich gemacht. Ich habe es echt nicht mehr im Griff. Wenn ich dann sage, sie müssen in ihr Zimmer, dann wird diskutiert und wenn ich Claire gerade füttere, dann kann ich auch nicht richtig reagieren und schreie dann.

Ich bin für meine Familie so selbstverständlich. Jeder rechnet damit, dass ich ja da bin. Ich habe ja auch keine Termine oder eigene Interessen, die ich vorn stelle. Ich hoffe wirklich, dass ichdie Stelle bekomme. Aber übernehme ich mich da nicht?

Ich hoffe, dass die Lage etwas entschärft wird, wennJoshua ab dem 01.02. in den Kiga kommt. Wenn nicht, werde ich wohl nochmal zu der Beratungsstelle gehen.

Jetzt hoffe ich, dass der kleine Stinker einen Mittagsschlaf macht. Claire schläft im Großen und Ganzen mittag auch so ihre 2 Stunden. Dann kann ich etwas Luft holen und mit Emily auf der Couch sitzen.

Schön, dass es Euch gibt!


  Re: Ich bin so rat- und hilflos
no avatar
   Petra+J.
schrieb am 19.01.2007 13:11
hallo suse,

deinens tress kann ich gut verstehen, ich hab zwar "nur" einen joshua, aber der hat auch phasen, in denen er zum in die tonne hauen ist!
manchmal motzt er mich auch an nach dem motto, ich soo ihn nicht so anmotzen, mama, das darfst du nciht, du bist gemein zu mir. und dann sage ich ihm, dass er er auhc nciht so gemein zu mir sein darf.
bei aller pädagogisch wertvollen umgehensweise- ich finde, manchmal muss man den kindern mal deutlich machen, dass man mit mamas eben auch nett umgehen kann/sol/muss!
und eins merke ich ganz deutlcih, die zwerge haben sehr schnell raus, womit sie uns ein schlechtes gewissen machen können.ich nehme mir inzwischen auch das recht heraus, manchmal motzig zu sein, wenn mein sohn mich nervt oder ärgert, das tut er ja auch.
wichitg ist mir, dass cihs immer erkläre, warum das jetzt so ist, und wenn er motzt, dann frage cih ihn, warum er so stinkig und gemein ist.
dein sohn wird bestimmt sehr vom kindergarten profitieren, und damit du auch, da werden ihn nämlcih die anderen kinder und die neue situation schon mit erziehen.

und ic merke, dass mir das arbeiten total gut tut, das ego freut sich jeden tag!
dann lieber mal ein bisschen haushalt schlurren, aber mit guten gefühl (nämlich anerkennung und respekt auf einer erwachsenen ebene) abends kaputt sein.

gruss petra mit josh


  Re: Ich bin so rat- und hilflos
no avatar
   lucky*3
schrieb am 19.01.2007 13:29
ich denke schon, daß der Kiga da hilft. Ich hätte mir für unseren zweiten auch einen früheren KiGa-Eintritt gewünscht. Der hätte das auch sehr gebraucht. Die Monate bevor sie drei werden sind schon sehr heftig. Ich hab auch schon Sachen gemacht, gesagt, getan, die ich nie bei mir und von mir gesucht oder gedacht hätte, aber wir sind auch nur bis zu einer gewissen Grenze belastbar.

Suse ich geh auch am Stock, die Kleine ist schon wieder krank, die Jungs unterfordert, da ich seit bald 10 Tagen die Kleine ständig rumschleppen muß und immer nur sagen muß -das geht jetzt nicht und jenes geht jetzt nicht- ausserdem hab ich die letzte Woche wohl in 10 Tagen so viel geschlafen wie andere in einer Nacht. Wie soll man da noch pädagogisch wertvoll sein???

sagte mein Zahnarzt zu mir diese Woche: geniessen sie die Zeit so lange die Kinder so klein sind...ich glaub ich hab nicht mal mehr müde gelächelt - selbst dazu bin ich zu fertig.


Aber sie werden älter...und es wird wieder besser, da bin ich mir sicher, und irgendwann denken auch wir mit Wehmut an diese Zeit zurück.


  Re: Ich bin so rat- und hilflos
no avatar
   SabineM und ihre Mäuse
schrieb am 19.01.2007 13:47
Weißt Du, was ich letztens abends gemacht habe? Alle drei haben sich nur gestritten (mein Mann hielt sich wie üblich raus). Da habe ich gesagt, Tschüss, ich bin jetzt weg und bin erst mal 20 min spazieren gegangen. Als ich zurückkam, waren sie total lieb. Und fragten erst mal ängstlich nach, was denn gewesen wäre.

Ein paar Tage hielt es an, aber jetzt ist es wie immer. Keiner gönnt dem anderen was, Streit um Banalitäten und dazwischen immer wieder schöne Geschwistermomente.

Ich denke, Du solltest Dir auch mal eine freie Zeit gönnen, etwas für Dich. Zumidndest am Wochenende. Der Sonntag Vormittag z.B., da gehe ich Sport machen. Und den nimmt mir keiner. Ohne meinen Job würde ich das nicht können.

Schieb Emily heute Mittag mal eine DVD rein, hol tief Luft, lies ein bißchen, gönn Dir einfach was.

Ich denke aber, wenn Joshua in den KiGa geht, wird es besser gehen.

Sabine


  Werbung
  du hast 3 Kinder unter 6 Jahren
no avatar
   Berenike
schrieb am 20.01.2007 18:41
das umfasst alle Argumente, die deine Überlastung ausmachen..

Die Kinder sind zur Zeit schwierig, sie sind weniger draussen als sie sein sollten,

meine Tipps:
kann Emiliy mal für 2 bis 3 Stunden bei einer Freundin sein?
Oder auch mal Joshua für kurze Zei bei anderen Jungs seines Alters? Oder kann er nicht mal zum schnuppern in den Kindergarten ?

(Was war ich froh, dass unsre KIGA die Kids schon mit 2 genommen hat, Ich hatte endlich mal 3 Stunden, um Luft zu holen. Ausserdem waren sie super entspannt und müde, wenn sie wieder nach Hause kamen).

Einfach mal, dass du zum Durchschnaufen kommst.
Es wird besser, wenn sie etwas größer sind. Sie streiten zwar auch noch unglaublich oft, spielen aber dann auch viel miteinander.
Gruß
B.


  Ich kann dich auch verstehen,...
no avatar
   resi
schrieb am 20.01.2007 21:21
...die Kinder waren unvorhergesehen daheim, 2 Tage kein Kindergarten, 1 Tag keine Schule wegst Sturm, und meine Nerven sind seit einigen Monaten nicht das, was sie sein sollten,...ich hab ein paar mal ermahnt, auch lauter und dann mal richtig Dampf abgelassen, was nicht richtig ist, aber in diesem Moment sein musste, dann gings ,mal wieder ne Stunde...traurig

Ich weiß auch nicht, bei uns/mir fehlen derzeit viele Nerven.

Hilft dir jetzt auch nicht richtigm weiter, gelle?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021