Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   Sonnenblume2
schrieb am 16.01.2007 21:51
Hallo ,

ich habe da mal jetzt auch eine Frage. Ich bin hier in Amerika mit dem 4. Kind schwanger und wir haben bis jetzt 3 Maedels (in D geboren). Jetzt wurde ich letztens darauf angesprochen,ob wir -wenn es ein Junge werden wuerde- eine Beschneidung machen wuerden. Ich habe mich ehrlich gesagt damit noch gar nicht auseinander gesetzt und hoffe nun auf Antworten von Jungensmamas, da ich wirklich ueberhaupt keine Ahnung mit den Vor- und Nachteilen habe. Der Hauptgrund der hier angefuehrt wird, ist Hygiene, aber ich meine, dass in D oder in ganz Europa, doch eher aus religioesen als aus hygienischen Gruenden eine Beschneidung durchgefuehrt wird oder nur wenn eine medizinische Indikation vorliegt?!
Es waere sehr lieb, wenn ihr mir antworten koenntet, weil es fuer mich doch sehr wichtig ist. Immerhin kann das nicht wieder zurueck genommen werden, und da moechte ich nicht leichtfertig handeln. Auch wenn es hier mehr oder weniger Standard ist.

Danke

Frederike


  Ja,
avatar    Rica*
schrieb am 16.01.2007 21:54
ich persönlich finde es schöner, rein optisch!

Und ich war nicht böse das Niklas Phimose hatte und wir haben uns auch nicht auf ewige Cremerei eingelassen und ihn ziemlich schnell beschneiden lassen! Denn eine ständig entzündete Vorhaut ist sicher auch kein Vergnügen!


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   luisa33
schrieb am 16.01.2007 22:25
Ich würde es ohne einer medizinischen Indikation niemals tun.
Weil
1. ich dem Kleinen rein profilaktisch niemals eine OP antun würde
2. der Natur nicht ohne Grund ins Handwerk pfusche
und 3. ich es auch optisch (etc... smile) MIT viel schöner finde

In einigen Ländern, in denen - wie in den USA - eine Beschneidung einfach nur 'üblich' war, kehrt man mittlerweile auch zum Natürlichen zurück und beläßt das gute Stück, wo es hingehört.

Also, wenn es sein muß bzw. Probleme macht, keine Frage - aber ansonsten sicher nicht.

Alles Gute!
Luisa


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   susiusa
schrieb am 16.01.2007 22:42
selbst in den USA gibt es mittlerweile immer mehr Eltern, die gegen die Beschneidung sind. Mein Mann (ami) wollte am Anfang auch, dass unser Grosser beschnitten wird, hat dann aber seine Meinung geaendert.
Ich habe von vorne rein gesagt, die Natur hat das Ding da hin gemacht, ergo bleibt es auch....wieso auch, wir sind weder juedisch noch Muslime, daher gab es fuer uns keinen religioesen Grund und Probleme hat er mit der Vorhaut gar nicht.

Der KiArzt meinte damals auch, muss nicht sein.........(mein Grosser kam ja in NC auf die Welt)

obwohl der Papa beschnitten ist, sieht mein Sohn keinen Unterschied........und ich wuerde eh nicht beschneiden, wieso auch, tut den Kleinen nur weh (auch wenn es heisst, die koennen sich nicht daran erinnern, aber wieso beschneiden, nur weil die Eltern zu faul sind, dem Kind hygiene beizubringen?)

ist aber eh umstritten, tu das was du fuer richtig findest....ich haette/konnte es meinen Neugeborenen nicht antun....


  Werbung
  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   Gerda
schrieb am 16.01.2007 22:47
Hallo,

ohne medizinischen Grund halte ich das für Körperverletzung.


Bei vielen Dingen heißt es "Das soll das Kind selbst entscheiden" (Taufe etc.). . . nur dabei haben viele Eltern keinerlei Hemmungen *mit-dem-Kopf-schüttel*

Viele Grüße
Gerda


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   sahmof3babies
schrieb am 16.01.2007 22:56
Unsere Soehne sind beide beschnitten - es wurde mit oertlicher Narkose gemacht, Ryan hat komplett durchgeschlafen durch die Prozedur, Raidon so ziemlich ebenfalls. Schmerzmittel danach waren nicht notwendig, keiner der beiden hat danach mehr geweint als vorher.

Ich finde es besser so, wie Niklasmama auch schrieb. Und wenn man Maedchen Ohrloecher als Baby stechen laesst, regt sich auch niemand darueber auf... DAS haben wir uebrigens bei unserer Tochter nicht machen lassen...

Wir leben uebrigens auch in den USA (Texas), und es wurde hier noch im KKH gemacht, da war Raidon 2 Tage alt (bei Ryan in D war er schon 5 Wochen alt, wurde aber auch noch gemacht)...

Lieben Gruss,


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
avatar    Tanti
schrieb am 16.01.2007 23:25
Zitat

Und wenn man Maedchen Ohrloecher als Baby stechen laesst, regt sich auch niemand darueber auf...

Doch - ICH grins.....!!!!!

Liebe Grüße


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 16.01.2007 23:45
Leo hatte eine ziemlich Phimose und wurde mit 4 beschnitten. Ich war da auch überhaupt nicht dagegen. Noah hatte shcon mehrfach Entzündungen an der Vorhaut und ich werde ihn im Frühjahr beschneiden lassen. Ich finde es sowohl optisch als auch hygienisch wesentlich besser. Mein Mann ist übrigens "natur". ich bin im Prinzip froh, dass wir eine medizinische Indikation haben. Dann ist die Beschneidung nämlich kein Problem.

LG


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
avatar    Marlen mit Azad
schrieb am 16.01.2007 23:53
Azad musste im letzten August beschnitten werden,da er eine starke Phimose hatte,aber wir hätten ihn eh beschneiden lassen,da Moslem,aber er hatte höllische Schmerzen,was aber auch daran gelegen ist,das er unter der Vorhaut keine Zwischenhaut auf der Eichel hatte und daher kommplett gehäutet wurde.Ein Junge im Nachbarbett wurde auch beschnitten, wegen Phimose, aber der war, als wir ihn nach 7 Tagen wieder trafen, schon wieder Top-Fit.
Du musst wissen, das er nachher wieder Fit sein kann, aber er kann auch wie Azad Wochenlang schmerzen haben und nur mit Schmerzmittel über den Tag kommen.Einen wirklichen Rat kann ich dir da nicht geben,da es bei Azad 100%ig gemacht werden musste.

LG von Marlen mit Azad


  Wenn es nicht Not tut: nein
no avatar
   Passion
schrieb am 17.01.2007 00:36
ich sehe persönlich darin absolut keinen Vorteil, weder optisch noch "gefühlstechnisch" noch , beim heutigen Status quo der westlichen Welt aus hygienischen Gründen.

ist es indikativ medizinisch bedingt, ok, meinetwegen. Religiöse gründe? äähm, nein, genausowenig wie die weibliche Bescheidung, die auch aus religiösen ( religionen gibt es viele) Gründen immer noch gemacht wird. Oder findet jemand die ok?
sorry..niemand würde seiner Tochter freiwillig die schamlippen beschneiden lassen ( ok, miemand ist falsch, da es immer noch getan wird) sei es auch nur ein winziges Stück, aber bei einem Jungen die Vorhaut ab oder einzuschneiden, ohne irgendeine Notwendigkeit, kräht kein Hahn nach, nicht mal in der westlichen, bzw "ersten" Welt.

Einen wirklichen Grund gibt es dafür nicht...in einigen Religionen "macht man es so", in einigen ländern ist es "eben üblich"
Das Ding gehört nun mal zur Grundausstattung dazu, es mag vielleicht unnötig erscheinen , aber ist die Vorhaut das wirklich? Der blinddarm ist ebenso "einfach da" aber wird nicht mal eben einfach so "weggemacht" sondern erst wenn es notwendig ist.

wie gesagt, es ist meine persönliche Meinung, mediznische Notwendigkeit wegen dauerhafter ENtzündung, Verengung etc, Beschneidung ja.
alles andere sehe ich keine Notwendigkeit....

Manu


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   Mellilein1
schrieb am 17.01.2007 06:58
Hallo,
unser Nils hatte eine Phimose, wurde aber nicht beschnitten, unser Arzt (ein Moslem), war absolut gegen die Beschneidung, da er mit uns der Meinung ist, das sie gut ist, sie schützt die Eichel und wird noch mehr "Sinne" haben.
Wir haben eine Creme bekommen die wir eine Woche lang 2x am Tag aufgetragen haben. Jetzt ist es gut, wir können alles "hygienisch" reinigen. Wir sind froh, daß wir Nils nicht eine Operation zugemutet haben, was kann dabei alles passieren, nur für eine fragliche Schönheit oder Reinlichkeit? Wir bringen ihm bei sich regelmäßig zu waschen, und alles ist gut.
Ich würde mich wenn es nicht wirklich notwendig ist, immer dagegen entscheiden.
Es gibt in vielen Ländern Initiativen das Mädchen nicht beschnitten werden, warum sollten wir unsere Jungen beschneiden?
LG
Mellilein1


  Wenn es nicht nötig ist, dann ein klares Nein,
no avatar
   resi
schrieb am 17.01.2007 07:10
...kenne eigentlich keinen Buben, der "einfach so" beschnitten wurde.

Wenn es medizinisch von nöten ist, dann ganz klar ja smile


  Die Mütter von Töchtern werden es euch danken!
no avatar
   Conny*
schrieb am 17.01.2007 09:56
Denn das Risiko für Gebärmutterhalskrebs ist bei Frauen von unbeschnittenen Männern um ein Vielfaches höher als bei beschnittenen. Ihr tut also etwas für die Gesundheit eurer Schwiegertöchter.


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 17.01.2007 10:14
nein, nicht ohne medizinischen Grund - warum sollte ich auch etwas wegschneiden lassen was ran gehört, kommt mir vor wie das -inzwischen verbotene- kupieren bei Hunden, das hat man auch gemacht weil es angeblich schöner und praktischer war.


  Re: Beschneidung- Ja oder Nein?
no avatar
   Syfani
schrieb am 17.01.2007 11:14
Wenn nicht med. nötig, verschwende ich daran keinen Gedanken.
Meine Jungs wissen, dass sie die Haut nach hinten schieben können, damit alles sauber wird.

Sylvia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020