Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ist jemand angestellt im öffentl. Dienst...
no avatar
   suse66
schrieb am 14.01.2007 10:18
...und arbeitet wenige Stunden (z. B. 8-12 Std./Woche)?

Ich habe vor der Elternzeit im öffentl. Dienst gearbeitet (BAT 7). Jetzt sucht ein Krankenhaus in unserer Nähe eine Arzthelferin
für 8-12 Stunden/Woche, d. h. 2-3 Vormittage. Das wäre die ideale Stelle für mich. Joshua kommt ab 01.02. in den Kindergarten,
allerdings nur von 8.30-12 Uhr. Aber für 2 Tage/Woche könnte ich vielleicht mit em Kindergarten besprechen, ob ich die eiden nicht
etwas später abholen könnte (ab August dürfte er ja länger).

Mich würde jetzt interessieren, was ich bei 8 Stunden/Woche verdienen würde. Denn ich brauche dann ja noch eine Tagesmutter für
Claire. Und was kann man an Betreuungskosten absetzen? Wenn der Betrag die €400.- überschreitet, muss ich mich dann noch
krankenversichern (jetzt bin ich ja im Rahmen der Elternzeit versichert)?

Ich wäre über jede Info dankbar!

LG


  Re: Ist jemand angestellt im öffentl. Dienst...
avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 14.01.2007 10:27
ich bin beamte, kann dir also nicht wirklich auf deine frage antworten.

nur soviel: am besten wendest du dich gleich an deine "alte" personalstelle. die können dir ausrechnen, wieviel du bekommen würdest. ich gehe davon aus, dass die stelle auch öffentlicher dienst ist.

du solltest dich auch erkundigen, ob die stelle wirklich nur auf vormittags bezogen ist. du hast trotz kind keinen anspruch, nur zu bürodienstzeiten zu arbeiten. *leider*

betreuungskosten kann man absetzen, werden aber erst ab einem bestimmten selbstbetrag angerechnet. irgendwie ist mir so, als ob das ab diesem jahr jedoch vom ersten 1 euro an gilt.

gruß didi


  den Link hier hat mir mal eine Bekannte gegeben..
no avatar
   Lisanne
schrieb am 14.01.2007 16:12
die im öffentl. Dienst arbeitet. Selbst kenne ich mich da weniger aus - soviel ich weiss wurde die BAT-Geschichte ja durch andere Lohngruppen ersetzt.

Schau hier:
[paul.schubbi.org]

Gruss
Britta


  BAT gibt es nicht mehr...
avatar    Feenmama
schrieb am 15.01.2007 18:15
aber trotzdem verdienen wir für das bisken Arbeit *pfeiff*
ich habe am Anfang mit 5 Stunden die Woche soviel verdient dass es eben noch so ohne Lohnsteuerkarte ging.
Lass es dir am besten eben ausrechnen.
Es gibt ja auch in manchen Städten Orts- und Kinderzuschläge!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021