Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  sera
schrieb am 04.02.2006 15:35
Hallo ihr Lieben,

ich würde meinen Kleinen ( fast fünf) gerne gegen Windpocken impfen lassen, bis jetzt hat er sie noch nicht gehabt.
Sie gehen aber im KiGa gerade wieder um ( neben Scharlach, Ringelröteln und Magen-Darm Ohnmacht), und da ich ab dem 01.03. wieder anfange zu arbeiten Ich freu mich und wir auf WP echt verzichten können....

Allerdings macht mein Kinderarzt diese Impfung erst wieder im Schulalter, wie ist das bei euch?

Vielen Dank und winken von Sera


  Unser macht das schon jetzt
no avatar
  mogli
schrieb am 04.02.2006 15:39
Soweit ich ihn verstanden habe auch schon bei Niklas und der ist erst 2.
Sobald hier mal wieder alle fit sind werden unsere Kinder auch geimpft.
Windpocken müßen ganz übel sein hörte ich.




  also Janne wurde schon mit
no avatar
  Ines mir Pia & Janne
schrieb am 04.02.2006 17:18
2 Jahren geimpft. Allerdings hat sie auch ND und wir haben es deswegen machen lassen. Aber das müßte ja auch bei "normalen" Kindern gehen. winken




  Re: Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  Ulla M.
schrieb am 04.02.2006 17:38
Meines Wissens ist es so, dass die Impfung für Kleinkinder (nagel mich nicht fest, aber ich glaube nur bis 2 Jahre) und dann aber erst wieder ab dem 8./9. Lebensjahr empfohlen wird. Du solltest ggf. mit Deiner KK abklären, ob sie die Impfkosten übernimmt.

LG




  Werbung
  Re: Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  Deborah
schrieb am 04.02.2006 18:48
Hallo Sera,

bei uns geht das auch nicht. Als die Windpockenimpfung eingeführt wurde, war Carina bereits drei, geimpft werden aber nur Kinder bis zwei. Sie muß jetzt warten, bis sie acht oder neun ist und wird dann geimpft, wenn sie die Windpocken bis dahin noch nicht gehabt hat.

Grüße

Deborah




  Re: Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  sera
schrieb am 04.02.2006 19:16
Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Weiß jemand, warum man dann wieder so lange warten soll bis das Kind 8 oder 9 Jahre alt ist? Ich hab ne Frage

winken von Sera


  Je älter das Kind...
no avatar
  Emily
schrieb am 04.02.2006 20:01
... desto schlimmer sind die Windpocken. Bei Jugendlichen und Erwachsenen kommt es wohl oft zu Komplikationen nebenher. Kleinkinder überstehen die WP meistens problemlos (außer, wenn sie ND oder sowas haben). Deshalb wohl die Altersgrenze - so könnte ich es mir zumindest erklären.




  Re: Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  Svea
schrieb am 04.02.2006 21:05
Da wir das Thema schon oft hatten, würde ich diesen Link empfehlen...
[www.wunschkinder.net]

Besonders die Info von Gabi finde ich umfassend.

Ich habe meine beiden vor etwa drei Monaten impfen lassen, obwohl ich genügend Kritik von allen Seiten über mich ergehen lassen musste.
Ich bin mir sicher, dass Du Deinen Kleinen impfen lassen kannst. Und wenn Dein KiA eher ein Impf"gegner" ist, dann macht es bestimmt ein anderer. Die Impfung kostet rund 60 Euro.

LG
Svea winken




  Danke euch allen
no avatar
  sera
schrieb am 04.02.2006 21:37
für die Infos Das ist super

Ich werde ihn impfen lassen, notfalls auch bei einem anderen Arzt.

winken von Sera


  ist sicher nur eine Frage der Kostenübernahme
no avatar
  lucky*3
schrieb am 05.02.2006 08:20
und keine medizinische.

Wir haben unseren Großen mit 3 1/2 impfen lassen, da war die Impfung noch gar nicht von der Stiko empfohlen, unsere private Kasse hat die Kosten übernommen.
hab das übrigens gestern schon 3x geschrieben, aber ich konnte einfach nicht abschicken...

LG
Gabi




  Re: Windpocken Impfung auch mit fünf Jahren?
no avatar
  tina**
schrieb am 06.02.2006 10:33
Du kannst jederzeit gegen Windpocken impfen lassen, musst es nur selbst bezahlen, wenn es ausserhalb der empfohlenen Zeiten ist. In Einzelfällen zahlt die Krankenkasse auch dann. Carlotta z.B. hat sehr empfindliche Haut, ich hab ne Empfehlung von ihrem KiA und von der KK gerade eine Kostenübernahmeerklärung bekommen.






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019