Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   henriette
schrieb am 14.04.2021 08:03
Schade, bis jetzt hatten wir vor den Verschörungsanhängern hier ziemlich Ruhe, nichts gegen eine kritische Betrachtungsweise. Und ich finde es auch nicht wirklich stilvoll, sich in diesem Forum anonym so zu äussern. Entweder man steht zu dem, was man sagt und schreibt, oder nicht.
[correctiv.org]
Und dieser Text aus dem Ärzteblatt ist ein Leserbrief!, also ganz anders auf seinen Wahrheitsgehalt zu bewerten als ein redaktioneller Artikel.
[www.aerzteblatt.de]

Aber egal, ich werde mir das alles nicht im Detail durchlesen und versuchen, es zu widerlegen, bringt nichts, und ja, es macht müde, sehr, sehr müde.

Inzidenz wird das Zauberwort übrigens geschrieben.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 14.04.2021 08:17
Zitat
henriette
Schade, bis jetzt hatten wir vor den Verschörungsanhängern hier ziemlich Ruhe, nichts gegen eine kritische Betrachtungsweise. Und ich finde es auch nicht wirklich stilvoll, sich in diesem Forum anonym so zu äussern. Entweder man steht zu dem, was man sagt und schreibt, oder nicht.
[correctiv.org]
Und dieser Text aus dem Ärzteblatt ist ein Leserbrief!, also ganz anders auf seinen Wahrheitsgehalt zu bewerten als ein redaktioneller Artikel.
[www.aerzteblatt.de]

Aber egal, ich werde mir das alles nicht im Detail durchlesen und versuchen, es zu widerlegen, bringt nichts, und ja, es macht müde, sehr, sehr müde.

Inzidenz wird das Zauberwort übrigens geschrieben.

Schade das das Problem der TE nun für so einen Verschwörungsmist missbraucht wird. Und wie immer zu feige nicht anonym zu posten....das sagt für mich schon alles....


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   pmami
schrieb am 14.04.2021 08:56
Zitat
Kritisch
Übrigens hat Prof. Drosten, der Covid-19 ja "entdeckt" hat, kürzlich in einem Interview zugegeben, dass der Virus nie isoliert wurde.
Drosten hatte vom tiefen Staat den Auftrag uns die Corona Lüge unterzujubeln, im Gegenzug wurden ihm finanzielle Unabhängigkeiten zugesichert. (PCR-Test)

Man mag es kaum glauben ... was kommt als nächstes? Bestimmt hat Q dazu auch irgendwelche drops verfasst, die uns vor der Weltverschwörung retten werden.

Viele Grüße pmami


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   Kritisch
schrieb am 14.04.2021 09:25
@mujka, deine Freundin tut mir leid. Diese Zeit ist für alle belastend, für die einen mehr, die anderen weniger. Es bleibt eine schwere Zeit für alle.

Nun, es ist verständlich bei ihrem Alltag, dass sie sich über Menschen wie mich so aufregt.
Umgekehrt gibt es Menschen, die wie ich kritisch denken, die sich sehr über Menschen aufregen, die sich pedantisch an die Maßnahmen halten und/oder andere Menschen deswegen diskriminieren (z.B. Menschen mit attestierter Maskenbefreiung den Zugang zu Geschäften zu verweigern).

Nun, ich rege mich prinzipiell nur über Ignoranz und Borniertheit auf, egal welche Sichtweise vertreten wird. Doch hier möchte ich mich nicht aufregen.

Eigentlich wollte Mitgefühl zeigen und dazu mit eine andere Sichtweise darlegen.

@Genau solche Reaktionen wie von henriette, jadestern und pmami lassen mich anonym schreiben.

Ich bin kein Verschwörungsanhänger.
Da werde ich nun auch in eine Schublade gesteckt - wer's braucht...

Wenn man sich darauf aufhängen möchte, dass ich das Wort Inzidenz falsch geschrieben habe, bitte schön.

Und wer hier von Missbrauch spricht, phu... ziemlich überheblich. Nun, wenn es deine Meinung ist.

Ich finde nun die letzten Antworten ziemlich intolerant und borniert.
So entsteht kein konstruktiver Austausch - ihr wertet meine Aussagen mit eurer Art und Weise einfach ab.

Hier wird ja immer noch nur eine Denk-Richtung akzeptiert, sehr schade.
Habe jedoch nicht wirklich mit anderen Reaktionen gerechnet, da ich dieses Forum schon viele Jahre kenne. Hätte mich gewundert, wenn sich der Mindset geändert hätte.
Wie gesagt, ich hatte erwartet, dass meine Beiträge zerpflückt werden.

Dann klinke ich mich erst mal wieder raus und mache den Thread wieder frei für eurer Meinung nach konstruktiven Aufmunterungen.
Der Weg ist also wieder frei, der TE zu bestätigen, dass sie ihre Zweifel ignorieren und die innige Stillbeziehung beenden soll um sich schnellst möglich impfen zu lassen. Urlaub


  Werbung
  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   henriette
schrieb am 14.04.2021 09:55
Schade, nicht anonym hätte man ja mal einen konstruktiven Austausch versuchen können, aber so, da lass ich mir gerne vorwerfen borniert und intolerant zu sein, zumal ich mir diese Schuhe wahrlich nicht anziehen muss.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 14.04.2021 10:12
Wie so oft im Leben liegt für mich die Wahrheit irgendwo dazwischen. Ich vertraue weder uneingeschränkt den Zahlen und Maßnahmen, noch glaube ich an den Versuch einer Umstrukturierung durch den tiefen Staat.

Weswegen ich nun aber schreibe:


Zitat
Kritisch
Der Weg ist also wieder frei, der TE zu bestätigen, dass sie ihre Zweifel ignorieren und die innige Stillbeziehung beenden soll um sich schnellst möglich impfen zu lassen. Urlaub


"wieder frei" entspricht aber nun gar nicht der Wahrheit. In keinem bisherigen Post wurde die TE dazu aufgerufen, abzustillen, um sich schnellstmöglich impfen zu lassen.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   Kritisch
schrieb am 14.04.2021 10:14
@henriette: Diesen Schuh musst du dir nicht anziehen, ist ja mein Eindruck gewesen.
Schade dass du nur angemeldet konstruktiven Austausch möchtest, das respektiere ich.

@alle: eine Sache kann ich mir nun noch nicht verkneifen.

Wisst ihr, die einen schlagen sich die Hand an die Stirn und stöhnen "Wie kann so eine intelligente Person nur diesen ganzen Verschwöhrungskram glauben?"
Und die anderen schlagen sich die Hand an die Stirn und stöhnen "Wie kann so eine intelligente Person diese Corona-Lüge glauben?"
Ja und nun? Wer hat Recht? Und wieso? Und ist das wichtig?

Beide Seiten vermuten, die jeweils andere Seite hält an ihrer Sichtweise aus Angst fest. Ja und nun? Was bringt uns das weiter?

Ich verstehe beide Seiten.
Auch wenn ich mit meiner Sichtweise zu dem "Verschwörungskram" tendiere (wo ja mittlerweile sehr viel real von geworden ist von diesen "Verschwörungstheorien", nur mal so am Rande), ich verstehe, wenn man der "Corona-Lüge" glaubt als auch dem "Verschwörungskram".
Und für beides finden sich viele Fakten und Beweise zum Bestätigen als auch zum Entkräften.
Und dazwischen gibt es auch noch sehr viel mehr...

Ich finde es einfach nur wichtig, offen und tolerant zu bleiben.
Im höflichen Austausch bleiben, zusammen zu halten und zwar nicht in die Extreme, sondern im Herzen.
Und letztlich auf sein Gefühl zu vertrauen.

Ich finde, es geht nicht um Recht haben oder nicht - da schlägt man sich die Köpfe ein.
Mitgefühl ist meiner Meinung nach in der aktuellen Lage das allerwichtigste.
Denn diese Situation ermüdet alle.
Und Mitgefühl kann man doch nur aufbringen, wenn man offen ist für andere Perspektiven und Sichtweisen.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Tag mit euren geliebten Mitmenschen.



  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   Kritisch
schrieb am 14.04.2021 10:17
Zitat
littlemeamy

Weswegen ich nun aber schreibe:


Zitat
Kritisch
Der Weg ist also wieder frei, der TE zu bestätigen, dass sie ihre Zweifel ignorieren und die innige Stillbeziehung beenden soll um sich schnellst möglich impfen zu lassen. Urlaub


"wieder frei" entspricht aber nun gar nicht der Wahrheit. In keinem bisherigen Post wurde die TE dazu aufgerufen, abzustillen, um sich schnellstmöglich impfen zu lassen.

Dann entschuldige ich mich für diesen Irrtum.
So muss ich zugeben, zu oberflächlich gelesen zu haben.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   lucky*3
schrieb am 14.04.2021 10:18
da vermisst man dann die gute Greta, die hat in solchen Fällen gerne Ausdrucksweise und Schreibstil verglichen und schnell herausgefunden, wer in solchen Fällen nicht zu seiner Meinung steht.

In BW können sich ab Montag alle über 60jährige impfen lassen. Es wird also langsam einfacher, auch als 'Normalsterblicher' an eine Impfung zu kommen - zum Glück!


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 14.04.2021 10:40
Zitat
lucky*3
da vermisst man dann die gute Greta, die hat in solchen Fällen gerne Ausdrucksweise und Schreibstil verglichen und schnell herausgefunden, wer in solchen Fällen nicht zu seiner Meinung steht.

In BW können sich ab Montag alle über 60jährige impfen lassen. Es wird also langsam einfacher, auch als 'Normalsterblicher' an eine Impfung zu kommen - zum Glück!

Ich denke das können wir auch ohne Greta rauskriegen....so schwierig ist das nicht zwinker man braucht nur Zeit...aber ob das dann wirklich von Interesse ist? Denn ein direkter Austausch ist ja nicht gewünscht, weil man anonym immer die Möglichkeit hat, sich zu verkrümeln, wenn es um Fakten geht oder einem die sachlichen Argumente ausgehen und einfach nicht mehr aufzutauchen. Außerdem besteht nicht die Gefahr, nachdem man sich unsachlich geäußert hat, dass man in anderen Themen auch nicht mehr ernst genommen wird. Aber immer diese vorgeschobenen Gründe, dass man sich wegen der Engstirnigkeit der anderen anonym melden "muss" finde ich schon eigentümlich.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   henriette
schrieb am 14.04.2021 11:47
Na, dann mal Butter bei die Fische: welche Verschwörungstheorien sind denn belegbar! real geworden? Und es geht nicht um Recht haben oder nicht Recht haben, es geht um belegbare, plausible Fakten, nicht mehr, und nicht weniger.


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   pmami
schrieb am 14.04.2021 12:50
Im Grunde sind wir ja ohnehin alle anonym hier. In meinem Personalausweis steht jedenfalls nicht pmami Ich wars nicht

Wenn ich hier aber unter dem Namen pmami hier in diesem Forum schreibe, dann kann jeder gucken, wie lange ich hier schon schreibe, wo ich am häufigsten schreibe und wie viel ich sonst so an Unsinn von mir gebe, wenn der Tag lang ist.

In einem anonymen Forum doppelt anonym zu schreiben, macht man eigentlich nur, wenn es um ein Thema geht, von dem man nicht möchte, dass andere es mit dem normalen alias in Verbindung bringen oder weil man ein Troll ist, der sich erstmals hier im Forum befindet und zwar ausschließlich zu dem Zweck einen Flame zu verursachen.

Viele Grüße pmami


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   Kritisch
schrieb am 14.04.2021 16:03
Zitat
henriette
Na, dann mal Butter bei die Fische: welche Verschwörungstheorien sind denn belegbar! real geworden? Und es geht nicht um Recht haben oder nicht Recht haben, es geht um belegbare, plausible Fakten, nicht mehr, und nicht weniger.

Ok, ein paar Beispiele:

- "Aussage":
Politik treffe Entscheidungen zum Wohle der Bevölkerung
- "Verschwörungstheorie":
Die Entscheidungen sind politischer Natur
- Ergebnis:
Siehe Interview mit Merkel:
youtube.com/watch?app=desktop&t=3542&v=A8cRiKLi458&feat

- "Aussage":
Drosten sagte im Frühjahr 2020, Masken wären nicht nötig.
-"Verschwörungstheorie":
Sie werden Masken verpflichten
- Ergebnis:
Maskenpflicht

- "Aussage":
aus gesundheitlichen Gründen Masken befreite Personen würde dennoch weiter gleiche Rechte haben wie alle anderen und gleich behandelt werden
- "Verschwörungstheorie":
Maskenbefreite werden diskriminiert
- Ergebnis:
Maskenbefreite werden diskriminiert: Zugang trotz Attest zu immer mehr Geschäften verweigert und Kinder ohne Maske werden in der Schule isoliert.

- "Politische Aussage":
Masken würden schützen
- "Verschwörungstheorie":
Nein, tun sie nicht und werden dennoch weiter verpflichtet
- Ergebnis:
Tun sie nicht, sagt u.a. Drosten - und werden dennoch weiter verpflichtet (ab Sek. 50)
[www.youtube.com]

- "Politische Aussage":
Spahn sagte im Sommer 2020 öffentlich, daß der Einzelhandel und Friseure nie wieder schließen würden. Sowas werde nicht mehr passieren.
- "Verschwörungstheorie":
Doch, es wird wieder einen heftigen Lockdown geben.
- Ergebnis:
Erneuter heftiger Lockdown inkl Schließungen Einzelhandel und Friseure

- "Politische Aussage":
keine Sonderrechte für Geimpfte
- "Verschwörungstheorie":
Es wird Diskriminierung durch Sonderrechte Geimpfte geben
- Ergebnis:
Sonderrechte werden nun geplant als auch schon bestehende Diskriminierung durch z.B. Kündigungen bei Impfverweigerung

- "Aussage":
Ein einmalige (Zweifach-)Impfung reicht als Schutz aus
- "Verschwörungstheorie":
Man wird immer wieder impfen wollen
- Ergebnis:
Man wird sich immer wieder neu impfen lassen müssen

- "Aussage":
Wer geimpft ist, darf sich wieder ohne Maske frei bewegen
- "Verschwörungstheorie":
Impfungen sorgen nicht für Lockerungen der Maßnahmen
- Ergebnis:
Geimpfte müssen weiterhin Maske tragen, Abstand halten und Tests machen...

- "Aussage": Es werden niemals Kinder in Schulen und Kitas getestet werden, da sie bei Corona keine ausschlaggebende Rolle spielen
- "Verschwörungstheorie":
Sie werden eine Testpflicht auch für Kinder einführen
- Ergebnis:
Testpflicht auch für Kinder (nur eine Frage der Zeit, bis die Kita-Kinder such dran sind...)

- "Aussage":
Schulpflicht steht über Testpflicht, nicht testende Schüler werden keine Nachteile haben
- "Verschwörungstheorie":
Sie werden Kinder diskriminieren, die sich nicht testen lassen und vom Präsenzunterricht ausschließen
- Ergebnis:
Kinder, die sich nicht testen lassen werden vom Präsenzunterricht ausgeschlossen

- "Aussage":
das Sorgerecht bleibt bei den entsprechenden Elternteilen
- "Verschwörungstheorie":
Sie werden Eltern entmündigen und ihre Rechte umgehen
- Ergebnis:
Mittlerweile ist nur noch die Unterschrift EINES Sorgeberechtigten auf den Test-Einverständniserklärungen für die Schüler nötig und einige Schulen sind sogar die Einverständniserklärung umgangen mit der Begründung, wenn Schüler sich selbst testen, dann wäre keine Einverständnis der Eltern nötig, da kein Eingriff von weiteren Personen.

Und noch was zum Anschauen: [youtu.be]

[kaisertv.de]


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   Kritisch
schrieb am 14.04.2021 16:07
Und jetzt frage ich euch und möchte euch gern nachdenken lassen... (diese Texte sind nicht von mir, würde ich jedoch ähnlich so schreiben)

"Mal nachgedacht:
1. Die Zahlen
1.1. Schaut ihr eigentlich die Zahlen an, und setzt sie in Relation?
1.2. Warum werden Kliniken geschlossen, und das Personal tanzt?
2. Die eigene Wahrnehmung
2.1. Nehmt ihr das eigentlich selbst wahr?
2.2. Die Tageszeitungen müssten 3x so dick sein, mit den vielen Toten.
2.3. Auf wieviel Beerdigungen wart ihr?
2.4. Wieviele Verkäuferinnen sind erkrankt - bei den vielen Kontakten?
2.5. Wer erzählt euch von der „Krankheit“? Wie profitieren die davon?
2.6. Glaubt ihr, dass die Medien die Wahrheit sagen?
3. Vor was habt ihr Angst
3.1. Dem, nie nachgewiesenen, „Virus“?
3.2. Der Bestrafung bei Nichteinhaltung.
3.3. Dass euch jemand komisch anschaut.
3.4. Dass ihr dann Dinge nicht mehr tun dürft, oder wo nicht rein kommt?
3.5. Ich folge nur der Masse, der Rest ist mir wurscht - auch meine Kinder
und Angehörigen.
4. Fakten
4.1. Ich glaube alles was mir gesagt wird, ohne Prüfung
4.2. Ich bin zu faul selbst zu denken und zu recherchieren.
4.3. Im TV wird mir gesagt, ich darf nichts hinterfragen.
4.4. Warum werden keine versprochenen Hilfen gezahlt?
4.5. Ist mir egal, hauptsache MIR geht es gut.
5. Der „Virus“ ist
5.1. gefährlich
5.2. ansteckend für Kinder - oder doch nicht?
5.3. hat einen genauen Zeit und Lageplan, wann er wo ist.
5.4. An die Liste der zu befallenden Läden hält er sich genau.
5.5. Ist die Grippe ausgerottet?
5.5-a. weil wir uns an die Regeln halten?
5.5-b. warum gibts dann noch den „C-Virus“?"

Und:
"Zeig es mir.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass der PCR-Test Infektionen nachweisen kann.

Zeig mir die Dokumente, die belegen, dass der PCR-Test zuverlässig mit einem ct-Wert von <35 durchgeführt wird.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass Inzidenzwerte das tatsächliche Infektionsgeschehen abbilden.

Zeig mir die Belege dafür, dass Antigen-Schnelltests zuverlässig und aussagekräftig sind.

Zeig mir die Studie, die belegt, dass es eine asymptomatische Ansteckung gibt, dass Asymptomatische vermehrungsfähige Viren übertragen und dass diese Form der Übertragung für das Infektionsgeschehen relevant ist.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass hohe Infektionszahlen mit hohen Todesraten korrelieren.

Zeig mir die Belege dafür, dass Coronatote tatsächlich hauptsächlich AN Corona gestorben sind.

Zeig mir die Belege dafür, dass die Übersterblichkeit in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen signifikant höher war.

Zeig mir die Belege dafür, dass die Gesundheitssysteme in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen kollabiert sind.

Zeig mir die Belege dafür, dass die Horrorprognosen in Ländern mit wenig bis keinen Maßnahmen eingetroffen sind.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass bisherige Influenzaepidemien nach der neuen WHO-Definition nicht auch schon Pandemien waren.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass nur der mRNA-Impfstoff uns retten kann.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass die nach der Impfung Verstorbenen nicht AN der Impfung verstorben sind.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass Herdenimmunität nur durch Massenimpfungen erreicht werden kann.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass ALLE Menschen geimpft werden müssen, bevor die Pandemie vorbei ist.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass andere Heilmittel und -methoden wirkungslos sind.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass die teilanonymisierte Kontaktverfolgung effektiv für die Pandemiebekämpfung ist.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass offene Schulen wesentlich zum Infektionsgeschehen beitragen.

Zeig mir die Studien, die belegen, dass Maskenzwang für Kinder sinnvoll ist und sie nicht physisch oder psychisch schädigt.

Zeig mir die Belege dafür, dass Ausgangssperren die Infektionszahlen senken.

Zeig mir die Belege dafür, dass Lockdowns mehr Nutzen als Schaden verursachen.

Zeig es mir. Zeig mir die Belege.

Wenn du die Maßnahmen befürwortest und „der science followest“, zeig mir, was „die Wissenschaft“ sagt. Wenn du denkst, „die Wissenschaft“ sollte das letzte Wort in unserer Demokratie haben, zeig mir, wie dieses Wort lautet.

Zeig es mir.

Wenn du unsere Freiheiten einschränken und die Gefährdung der Gesundheit unserer Kinder, die Isolation der Alten, erhöhte Armut und Arbeitsloigkeit, eine wirtschaftliche Totalrezession sowie den Tod des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Kauf nimmst, zeig mir, dass es nötig ist und es nicht anders geht.

Zeig es mir.

Wenn du unser Grundgesetz aussetzen, unsere Bürgerrechte und Freiheiten verletzten willst, liegt die Beweislast an dir.

Zeig es mir. Alles andere ist Willkür und Unterdrückung."


  Re: Abstillen unter Druck bei Corona? Wir sind nicht bereit
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 14.04.2021 16:33
Hach, wie wunderbar. Ich wuerde ja gern alle urploetzlich zu Experten mutierten Leuten nur einen einzigen 24 Stundendienst auf einer Covid19 Intensivstation empfehlen oder sie verpflichten. Und gleichzeitig sich bitte taetowieren lassen, dass sie jegliche medizinische Versorgung bei der stinknormalen Grippe mit dem Covid19 Erreger ablehnen. Das wuerde Betten und Beatmungsplätze schaffen.
Ich empfehle auch gern die 3 Dokus des SWR betrifft ueber die ITS fuer Covid19 Patienten in Freiburg. Aber sicher auch alles Fake samt des ges. Personals. Sehenswert, aber nicht ganz ohne. [www.ardmediathek.de]

In meiner 20 jaehrigen Klinikarbeit habe ich noch nie erlebt, dass psychiatrische Stationen fuer Influenzapat. eingerichtet werden mussten, und dort Influenza- Pat. behandelt werden müssen, was jetzt aber der Fall fuer Covid19 Pat. Ist.

Letzte Woche habe ich an einer Fortbildung ueber die Auswirkungen der Pandemie teilgenommen (die seit 1 Jahr per Studien untersucht werden, aus psychiatrischer Sicht, Spoiler: die perhoriszierten schlimmsten Auswirkungen, die gern befürchetet werden, sind bisher ausgeblieben, am meisten haben die jungen Menschen (zw. 20-29) Schwierigkeiten, die Regelungen etc. zu akzeptrieren, je älter die Menschen sind, umso weniger haben sie Mühe, die Einschränkungen hinzunehmen ).
Dabei gab es auch einen Beitrag ueber die Leugner, die auch ganz genau meine Erfahrung widerspiegelt: Was zeichnet sie aus?
Sie praesentieren immer wieder rel. absurde Infos mit Dingen, die tatsaechlich existieren (da wird ein nichtssagender Beschluss eines coronaleugnenden Familienrichters, der auf Gutachten von "Experten" beruht, die Aussagen darüber treffen wollen, wie schlimm Kinder unter Masken leiden, wobei der Psychologe gar nicht in diesem Fachbereich arbeitet...) als ein generelles Verbot von Masken an Schulen präsentiert, dabei sind die Leute einfach zu dumm, einen Beschluß zu lesen) Sie haben schon oefters Schwierigkeiten gehabt, sich einzuordnen. Es wird ein Schuldiger fuer das eigene Ungemach gesucht. Wer sich ungerecht behandelt fuehlt, vermutet besonders rasch schlimme Machenschaften. Es werden Feindbilder geschaffen, "die da oben", "Die Mächtigen". Es werden Experten, also Leute, die sich tatsaechlich damit beschaeftigen (und nicht nur marginal) ignoriert. (Warum soll Drosten ein Virus erfinden? Der haette Anderes zu tun und langweilt sich sicher nicht, und v.a.: was hat er davon?, Was haben Intensivmediziner, was haben die Wissenschaftler wie Drosten, Ciesek, Brinkmann davon, Unsinn zu verbreiten?) . Gegenbeweise werden nicht akzeptiert.
Was aber haben abgehalfterte ehemalige Leute davon, sich wieder ins Gespräch zu bringen? Was haben Reitschuster und Consorten, der um Spenden bittet, davon? Aufmerksamkeit!
Immer nett, als "Argument" zu hören, man kenne Keinen, der Corona hatte. Ich kenne gleich Mehrere, dafür keinen, der Impfschäden hat. Die so wenigen schweren Nebenwirkungen im Vergleich zu der Menge der Impfungen sind nichts im Vergleich dazu, wie oft man UAW bei einfachen, frei verkäuflichen Schmerzmitteln oder der Pille haben kann. Hierbei kenne ich aus meiner Neuro-zeit junge Patientinnen mit Schlaganfällen.
Auch immer wieder nett und immer das Gleiche: Es werden Aussagen von vor 1 Jahr bzgl. der Maskensicherheit als heute gültig verkauft und es quasi den Leuten vorgeworfen, dass sie nicht in die Glaskugel sehen konnten. das nennt sich aber eben Fortschritt, dass man neue Erkenntnisse auch berücksichtigt.
Mir wurde schon von einem Coronaleugner mitgeteilt, dass ich nicht versichert bin, wenn ich meine Kollegen impfe mit einem Vektor/mRNA Impfstoff, keine Versicherung würde für Impfschäden gerade stehen und ich hafte mit meinem Privatvermögen. Kurzer Check bei meiner Berufshaftpflicht und meinem AG: ich bin, wie eben es auch gängig ist, selbstverständlich abgesichert. Teilt man dann mit, wie es wirklich ist, wird gar nicht darauf eingegangen, sondern die nächste Lüge präsentiert. Z.B, dass schon jetzt Umerziehungslager existieren und wir alle über unser Essen gechipt werden usw. usf.
Kinder werden für Impftestungen missbraucht., ja, Herrgott, immer, wenn Medikamente neu für Kinder zugelassen wurden, wurden sie vorher an eben solchen getestet. Was ist daran neu? Nichts, es wird aber als ganz was völlig Neues in Zus.hang mit den aktuellen Impfungen präsentiert.
Sie sind die Auserwaehlten, die, die den Durchblick haben, die den Great Reset durchblicken. Und alle Anderen sind zu dumm. Alle Wissenschaftler sind gekauft.... Immer wieder die gleiche Leier, ermüdend.

Es ist, als würde man eine psychotischen Patienten davon überzeugen wollen, dass sein Wahn eben ein Trugschluss seines Gehirns ist: es hat keinen Sinn. Genauso wenig hat es Sinn, mit solchen Leuten sich auf eine Diskussion einzulassen. Sie sind unkorrigierbar davon überzeugt, dass ihre Quellen seriöse sind, die einzig Richtigen, dass sie im Recht sind, dass nur sie klar denken können. Ein evtl. Zweifel, dass evtl. sie falsch sind, der kommt nicht. Der Wahnhafte aber ist ausserhalb seiner Krankheitsphase wieder erreichbar, der Wahn ist zumeist behandelbar.

Ich bin froh, wenn es endlich eine bundesweit einheitliche Regelung geben wird. Da war die Schweiz schon viel schneller. Ja, so alle, die sich impfen lassen wollen, dies auch durften, sollen Geimpfte selbstverständlich mehr Freiheiten haben. Das ist keine Diskriminierung, denn es haben alle die Wahl: wer eben nicht sich impfen lassen will, wer keine Maske tragen will und Andere damit potentiell gefährdet, der wird eben begrenzt.


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.21 07:27 von berlink.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021