Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Impfen mit Astra-Zenica
avatar    sanogo
Status:
schrieb am 27.02.2021 21:53
Ich bin in Gruppe 2, warte noch auf meinen Termin. Hier liegen wohl leider so gar keine ungenutzten Impfdosen rum...
Ich nehme gerne 2,3 Tage Nebenwirkungen in Kauf, notfalls auch 4 Tage leichte Grippe Symptome bei Ansteckung mit COVID.
Was ich absolut vermeiden möchte, ist ein Krankenhausaufenthalt, schlimmstenfalls mit Beatmung. Weiß ich, welche Risikofaktoren in mir schlummern?!
Ich warte sehnsüchtig auf meinen Impftermin!

LG sanogo


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Glückspiratin nicht eingeloggt
schrieb am 27.02.2021 22:33
Ich hab den mRNA Impfstoff bekommen, vor 6wochen gab's ja den anderen ja noch nicht,oder?
Mein Mann kriegt nächste Woche den Astra, bin froh wenn er geimpft ist, ich fühle mich tatsächlich einfach etwas sicherer, auch wenn sich die allgemeinen Regeln für mich nicht ändern...


Das mit der impfreaktion muss jeder machen wie er will. Wenn ich aber Fieber (egal ob infekt oder impfreaktion) mit ibu/pcm unterdrücke, damit ich arbeiten kann, denke ich nicht, dass das für meinen Körper gut ist, sondern dass er eher etwas Ruhe bräuchte. Deswegen halte ich nix von prophylaktischen Tabletten,aber das soll jeder machen wie er will smile

Und ich habe schon viele Dienste mit unterdrückten Fieber nach Grippe Impfung gemacht oder auch
mit aufkommenden Infekt, Spaß hat das nie gemacht, egal warum das Fieber da war...


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 27.02.2021 23:21
Zitat
Glückspiratin nicht eingeloggt
Ich hab den mRNA Impfstoff bekommen, vor 6wochen gab's ja den anderen ja noch nicht,oder?
.

Hm, und wenn man den hat, bei dem - was bis jetzt bekannt ist - die Nähe zu eigenen DNA eben nicht vorhanden ist, lässt sich es auch leicht argumentieren, dass die aktuelle Diskussion und der Vorbehalt Mimimi sind
Für mich sind, wie gesagt, die akuten UAW völlig nebensächlich, weil man Einfluß nehmen kann und sie gut händeln kann, die Wirkweise finde ich als Ärztin problematisch. Ich empfehle meinen Pat. nicht das Med. mit der höheren Wahrscheinlichkeit an UAW, wenn es eines gibt, was mind. genauso sicher wirkt, aber weniger UAW hat. Du vermutlich auch nicht, Frau Kollegin.
Im nä. Jahr wird man hoffentlich etwas mehr wissen und die Wahl haben zw. versch. Impfstoffen.

Abschließend: Ich kann gewisse Bedenken vollkommen nachvollziehen (ausgenommen die so unsinnigen wie um eine evtl. Demenz und den Zusatz von Aluminium, was in keinem der 3 Impfstoffe enthalten ist), auch wenn natürlich aktuell die Vorteile der Impfung aus heutiger Sicht überwiegen, weswegen ich mich dann ja auch doch habe impfen lassen und ich generell eine Impfung auch empfehle.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.02.21 23:37 von berlink.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 28.02.2021 15:48
Ich würde mich sofort impfen lassen. Impfreaktionen habe ich meistens, das plane ich immer ein, dann ist man nicht überrascht.

Vor einem Jahr lagen wir hier alle wochenlang mit Grippe im Bett, trotz Impfung, ich konnte über eine Woche kaum aufstehen, keinen Geschmackssinn, wochenlang heftigen Husten mit starker Atemnot (ich brauchte damals lange noch ein Spray). Bei meinem Mann wurde der Grippeabstrich gemacht, daher war es nicht corona. Aber wenn ich mir so oder schlimmer corona vorstelle, dann nehme ich sehr gerne eine Impfung mit Astra Zeneca, auch mit Nebenwirkungen.


  Werbung
  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Glückspiratin nicht eingeloggt
schrieb am 01.03.2021 21:12
Also nur noch einmal..
Es ist im Internet immer schwierig...
Klar, ich bin in einer Patt Situation , weil ich biontech bekommen habe, da kann man leicht sagen, nimm den anderen... Dazu kann ich jetzt auch nicht viel sagen, weil es doof ist..verstehe ich.

Ich verstehe natürlich bedenken, so ist das nicht. Und wenn sich jemand nicht impfen lassen will, ist das für mich völlig ok, aber dann muss man (je nach Anzahl, der nicht geimpften bis genug moderna/biontech da ist) leider auch damit rechnen, dass die Situation mit ihren Einschränkungen noch deutlich länger dauern wird.

Da mein Mann und ich beide zum Glück vom Job her sicher sind und wir ein kigakind haben, dass dank Notbetreuung immer liebevoll versorgt wird und 2 Schulkinder die sich trotz Distanz/Wechsellernens sehr gut machen, habe ich auch keine größeren Probleme.
Aber dadurch dass viele ja doch massive Probleme (finanziell, Kinder, psych ...Probleme )haben, denke ich, dass ein zeitnahes Ende sicher gut wäre...

In unserer Praxis wollte sich zunächst auch kaum jmd mit biontech impfen lassen, die bedenken wurden mit der Zeit zerstreut..
Wir haben vor einigen Wochen noch gesagt, solange Astra keine besseren Daten herausbringt, werden wir den in der praxis nicht verimpfen.. jetzt ist es doch so, da die Daten jetzt viel besser sind.

Ich führe täglich zig impfberatungen durch und erkläre genau, was welcher Impfstoff macht, wo die Risiken sind, nehme mir Zeit für bedenken und sage abschließend, dass natürlich keiner weiß, was der Impfstoff in 10jahren macht, aber nach heutigem Stand würde ich mich impfen lassen, was der jeweilige Patient macht, soll er sich gut überlegen...

ich kann aktuell nicht steuern, wer welchen Impfstoff bekommt, die Leute gehen ins impfzentrum und werden dort geimpft, damit habe ich noch nichts zu tun.
Und wenn in der Praxis geimpft wird, dann geht leider aktuell nur Astra...


Jetzt ziehe ich mich hier zurück...


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 02.03.2021 18:25
Kann eine erste Info vermelden. Mein Mann ist seit Sonntag geimpft. Nebenwirkungen hatte er mit PCM keine. Mein Termin ist am Donnerstag 👍


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Verwundert...
schrieb am 02.03.2021 20:55
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   henriette
schrieb am 02.03.2021 22:08
Hey, das freut mich sehr für Euch! Und ich hoffe, ihr könnt dann bald wieder ein halbwegs normales Familienleben führen!


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 03.03.2021 12:28
Zitat
Verwundert...
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.

Unser Hausarzt glaubt nicht an Corona....
Nicht ärgern, nur wundern.

Zitat
Verwundert...
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.

Danke 🙂 Das hoffe ich auch sehr!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.21 12:30 von Juna30.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 03.03.2021 13:07
Zitat
Verwundert...
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.

Welche Stelle hier in diesem Strang verwirrt Dich konkret? Die würde ich dann doch gern entwirren.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.21 13:09 von berlink.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   pebbles30
schrieb am 03.03.2021 14:16
Zitat
Juna30
Kann eine erste Info vermelden. Mein Mann ist seit Sonntag geimpft. Nebenwirkungen hatte er mit PCM keine. Mein Termin ist am Donnerstag 👍


Super!

ein Bekannter von uns ist Krankenpfleger und hatte auch keine Nebenwirkungen. Bei beiden Impfungen nicht und der hat nichts genommen.
Aber auf jeden Fall kann er jetzt nicht mehr die Großeltern anstecken, die wohnen alle in einem großen offenen Haus.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Verwundert...
schrieb am 06.03.2021 08:06
Zitat
berlink
Zitat
Verwundert...
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.

Welche Stelle hier in diesem Strang verwirrt Dich konkret? Die würde ich dann doch gern entwirren.

Mich wundert es, wenn Menschen wie du, die sich hier immer wieder mit ihrer ärztlichen Kompetenz hervortun, so krude Theorien verbreiten, wie der Vektor-Impfstoff baut die DNA ins menschliche Genom ein oder führt zu Sarkomen, beides extrem unwahrscheinlich und ohne jede Evidenz.

Angesicht der eh schon vielerorts schiefgelaufen medialen Kommunikation, auch durch Ärzte mit verursacht, finde ich, sollte man sich in Foren oder sozialen Medien mit solchen Aussagen sofern sie nicht Hand und Fuß haben zurückhalten.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 06.03.2021 11:07
Zitat
Verwundert...
Zitat
berlink
Zitat
Verwundert...
Ich finde, als Ärzte sollten wir die Verantwortung übernehmen und gemeinsam für eine Bekämpfung der Pandemie arbeiten und nicht in Foren wie diesen noch Verwirrung stiften.

Welche Stelle hier in diesem Strang verwirrt Dich konkret? Die würde ich dann doch gern entwirren.

Mich wundert es, wenn Menschen wie du, die sich hier immer wieder mit ihrer ärztlichen Kompetenz hervortun, so krude Theorien verbreiten, wie der Vektor-Impfstoff baut die DNA ins menschliche Genom ein oder führt zu Sarkomen, beides extrem unwahrscheinlich und ohne jede Evidenz.

Angesicht der eh schon vielerorts schiefgelaufen medialen Kommunikation, auch durch Ärzte mit verursacht, finde ich, sollte man sich in Foren oder sozialen Medien mit solchen Aussagen sofern sie nicht Hand und Fuß haben zurückhalten.

Hm, nun habe ich aber das, was Du schreibst, nicht in der Form und Absolutheit genau so behauptet und zwar ganz bewusst nicht. Insofern kritisierst Du etwas, was so in der Form nicht stattgefunden hat. Ich verweise auf den Artikel, den ich weiter unten in dem anderen Thread verlinkt habe, auf diesen bezog ich mich. Da dieser Impfstoff gerade erst zugelassen wurde, KANN es keine Evidenz fuer Langzeitfolgen in 5/10... Jahren geben.

Ich arbeite so, dass ich transparent meine Patienten nach bestem Wissen und Gewissen aufkläre darüber, was man bis jetzt weiß oder eben auch nicht oder darüber, was von Fachleuten thematisiert wird, Verschweigen bzw. Nicht-Ansprechen von Dingen, die Jeder lesen kann, halte ich für mich nicht für den besseren Weg. Da hat wohl jeder seine eigene Arbeitsweise. Zudem schätze ich hier die Forumsteilnehmer so ein, dass diese sich sehr wohl selbst differenziert informieren können. Sucht man nach Langzeitnebenwirkungen der AstraZeneca Impfung, stößt man auf den Artikel, den ich verlinkt habe. Wenn man denn aber Biontech bekommen hat, ist man logischerweise nicht mit - wenn auch sehr seltenen, eventuellen - UAW von AstraZeneca konfrontiert.
Btw: Falls es uebersehen wurde oder vergessen: ich bin geimpft. Mit dem Impfstoff von AstraZeneca.

Möglicherweise ist aber Deine Kritik auf einen anderen Aspekt zurückzuführen, der bei Dir Unmut über mich hervorruft, angesichts der Feststellung, ich tue mich "immer wieder" mit meiner ärztlichen Kompetenz hervor, also im übertragenen Sinne: ich würde mich wichtig machen. Ich möchte Dich gern einladen, mir diese Feststellung per PN über Deinen Klar-Account zu erläutern (denn offensichtlich bist Du ja schon sehr lange hier dabei und hast Zugang zu allen Foren über Deinen angemeldeten Account), um den von Dir eröffneten Nebenstrang hier nicht ausufern zu lassen. Im übrigen kannst Du auch Dich als Ärztin, so es Fragen gibt auf einem medizinischen Gebiet, in welchem Du Kompetenzen erworben hast, ebenso hier in dem Forum über Deine(n) angemeldeten Account(s) äußern bzw. wirst es auch schon getan haben. Darüber war und wird sicher kein Fragender traurig (gewesen) sein.
Und dann kannst Du mir auch mitteilen,womit ich nun Dich konkret verwirrt habe.


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.03.21 13:50 von berlink.


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   Claudi
schrieb am 06.03.2021 12:18
Meine Tochter bekam gestern Nachmittag die 1. Astrazeneca Imfpung. Heute Nacht erschien sie plötzlich neben meinem Bett und fragte nach einer Schmerztablette. Sie hat Gliederschmerzen, Kopfweh und der Arm schmerzt.
Heute früh sah sie schon wieder besser aus, hat kein Fieber. Ich gab ihr gestern vor der Impfung Thuja D12 gegeben und danach auch noch. Sie soll noch bis morgen die Globuli nehmen und für den Arm noch eine homöopathische Salbe. Und wenn es nur der Glaube daran ist, dass es hilft....... Mein Mann rollt mit den Augen, wenn ich mit meinen Globulis und Sälbchen komme zwinker
Damals nach der 2. HPV Impfung hatte sie 2 Tage hohes Fieber und lag wirklich flach. Deshalb bin ich noch angenehm überrascht.

Mein Mann wird wohl berufsbedingt demnächst geiimpft, er hat sich in der Firma registrieren lassen.

Grüßle


  Re: Impfen mit Astra-Zenica
no avatar
   henriette
schrieb am 06.03.2021 15:32
Ich mag deinen Mann zwinker. Ich bin erstmal am Dienstag mit Tetanus dran, immerhin kann ich dann auch sagen: ich wurde geimpft zwinker. Und sollte jemand noch einen ultimativen Tipp gegen Nebenwirkungen dieser Impfung haben: tagelang richtige Schmerzen am Arm, her damit. Ach ja, und ich glaube eigentlich nur an die Heilkraft der Gummibärchen... Nun ja, ist auch Zucker... Aber niedlich und lecker zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021