Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Sorgerecht
no avatar
   Katjas79
schrieb am 06.02.2021 19:03
Hallo,

hoffe es kann mir hier jemand helfen. Ich hatte es nie leicht mit dem Vater meines Sohnes. Da wir nicht verheiratet waren, habe ich das alleinige Sorgerecht. Als ich 2010 ausgezogen bin wurde mir klar gesagt,wie lange es dauert aber sie werden sich den Jungen holen. 2011 haben sie es schon versucht und sind damit nicht durchgekommen. Jetzt ist der Junge 13 und kann selbst mitentscheiden. Der Kindsvater hat jetzt das gemeinsame Sorgerecht bei Gericht beantragt. Mit ihm ist nicht zu reden. Er hat unseren gemeinsamen Sohn so beeinflusst, das der Junge jetzt zu ihm ziehen möchte. Bin total am Ende. Möcht meinen Sohn nicht verlieren. Weiß aber auch nicht wer mir da helfen kann und ob er mir so einfach das Kind wegnehmen kann.


  Re: Sorgerecht
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 06.02.2021 21:08
Hallo,

solche Geschichten haben immer zwei bzw in dem Falle drei Seiten, deine, die des Vaters und des Sohnes.

Ich finde es auch immer wieder schockierend dass es Mütter gibt die generell auf ein alleiniges Sorgerecht pochen.
Warum sollte der Vater weniger rechte haben?!
Schadet er dem Kind!?

Fakt ist, dein Sohn darf entscheiden!

Was habt ihr denn schon GEMEINSAM versucht um einen gemeinsame Lösung zu finden?

Anschuldigungen etc. führen zu nichts eher dazu dass dein Sohn das Gefühl hat entscheiden zu müssen.
So schwer es dir fällt, du musst seine Entscheidung akzeptieren und ihn unterstützen! Denn wenn du jetzt gegen ihn arbeitest wendet er sich noch mehr ab.

Ich kann dir bzw euch raten sich an dir psychologische Beratungsstelle eures Bezirkes zu wenden. Dort kann man wenn alle es wünschen eine gemeinsame Therapie machen und gewisse Reibungspunkte aufarbeiten und mit Hilfe der Profis Lösungen finden die für alle annehmbar sind.

Das mag sich jetzt alles hart klingen aber es geht hier nicht um dich.

Und ja ich weiß wovon ich rede ich bin selber geschieden und es läuft alles andere als Rund zwischen meinem Ex und mir.

Wir sind seit 2 Jahren in der Beratungsstelle.
Aber bei uns ist die Baustelle eine ganz andere, hier will der Vater die Kinder immer weniger weil seine neue Partnerin auf gut deutsch kein Bock auf die Kids hat. Wir sind mittlerweile vom Wechselmodell auf alle 14 Tage am WE Sa-So plus jeden Montag. Gerade mein Sohn ist damit nicht glücklich und möchte mehr Zeit mit dem Vater verbringen.

Lg und gutes Durchhaltevermögen!


  Re: Sorgerecht
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 06.02.2021 21:52
Ich kann aus Kindersicht sagen, dass ich als Jugendliche das, was jemand wollte gleich dreimal NICHT wollte. Und andersherum. Mir wurde immer frei gestellt, zu meinen Eltern Kontakt zu haben und gar zu ihnen zu ziehen. Gerade deshalb war es komplett uninteressant.

Ich würde mich an deiner Stelle extrem zurück halten mit der Beschuldigung, dass dein Ex deinen Sohn beeinflusst hat. Denn das heißt, du traust ihm keine eigene Meinung zu.
Wenn du ihn jetzt unterstützt in seinem Wunsch und hilfst, seine Vorstellungen umzusetzen, wirst du Anlaufstelle Nr. 1, wenns bei Papa Knatsch gibt.


  Re: Sorgerecht
no avatar
   pmami
schrieb am 06.02.2021 21:54
Rein juristisch sind das gemeinsame Sorgerecht und die Frage, wo das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat zwei verschiedene Paar Schuhe. Auch bei dem gemeinsamen Sorgerecht müsstet Ihr Euch einigen darüber, wo das Kind hauptsächlich lebt (oder ob Ihr ein Wechselmodell leben wollt) und wenn Ihr Euch nicht einigen könnt, müsste das Gericht entscheiden.

Die Tatsache, dass Du bislang das alleinige Sorgerecht hattest und Dein Sohn bei Dir lebte, heißt ja - vermute ich - nicht, dass Du Deinem Ex Euren gemeinsamen Sohn weggenommen hast.

Warum siehst Du es denn dann als Wegnahme an, wenn Dein Ex nun das gemeinsame - noch nicht einmal das alleinige - Sorgerecht haben möchte?

Welche Gründe gibt Dein Sohn dafür an, dass er zu seinem Vater ziehen möchte? Dein Sohn ist kurz vor oder bereits in der Pubertät. Das ist eine Phase des Abnabelns. Vielleicht ist sein Wunsch zu seinem Vater ziehen zu wollen Teil dieses Abnabelungsprozesses?

Falls Dein Sohn tatsächlich zu seinem Vater ziehen würde, aber Du ein umfassendes Umgangsrecht hättest oder Ihr Euch vielleicht sogar auf ein Wechselmodell einigen würdet, was wäre daran nachteilig für Deinen Sohn?

Du hast die Möglichkeit und das Recht, Dich an einen Rechtsanwalt zu wenden und alles juristisch durchzufechten. Wenn Du nicht gerade Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe hast, wird das sehr teuer werden. Was am Ende dabei rauskommt wird Dir hier niemand prognostizieren können. Such Dir in diesem Fall eine/einen Fachanwältin/Fachanwalt für Familienrecht, der oder die ausschließlich im Familienrecht tätig ist und bloß keinen Feld-Wald- oder Wiesenanwalt.

Viele Grüße pmami


  Werbung
  Re: Sorgerecht
no avatar
   henriette
schrieb am 07.02.2021 16:52
Wieso hast du Angst, dein Kind zu verlieren, wenn es im Alter von 13 Jahre auf eigenem Wunsch zum Vater zieht und du es weiterhin siehst? Du würdest es eher verlieren, wenn du dich seinem Wunsch ohne wirklich gute Argumente entgegen stellst. Ganz sicher.


  Re: Sorgerecht
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 11.02.2021 12:30
da ich einige alleinerziehende Freundinnen habe mit unterschiedlichen Sorgerechtskonstellationen und diversen, kann ich Dich irgendwie verstehen.

Mein Sohn ist 12 und damals haben viele unverheiratete Frauen meistens das gemeinsame Sorgerecht gewählt. Für das alleinige Sorgerecht haben sich die meisten Frauen damals nur entschieden, wenn Probleme mit dem Kindsvater absehbar waren, ähnlich wie bei Dir.

Bei uns berät in solchen Fällen die Caritas, die Awo und der Kinderschutzbund.

Warum möchte denn der Junge unbedingt zu seinem Vater ziehen? Darf er dort mehr?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021