Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 30.10.2020 20:21
Unser Sohn darf sich nur mit EINEM Freund und das auch nur an der frischen Luft treffen (der andere pflegt zur Zeit nur Online-Kontakte). In den Wohnbereich darf er nicht.
Wir haben am Mittwoch für heute auch den Besuch bei meinem Vater abgesagt, obwohl der Geburtstag hatte. Leicht ist uns das nicht gefallen. Aber bei Ü80 war uns das Risiko einer eventuelle Ansteckung für ihn einfach zu hoch. So haben wir per Videotelefonie gratuliert und die Blumen hat Fleurop gebracht. Er hat dafür auch Verständnis und sieht das als vernünftig an, da ich jobmäßig viel Publikumsverkehr habe und so ein erhöhtes Ansteckungsrisiko habe.
Ich hoffe nur, das bald der Impfstoff kommt... Ich bin auf jeden Fall bereit, mich impfen zu lassen...
Hoffentlich ist der Sch.... bald vorbei!


  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
no avatar
   mjuka
schrieb am 30.10.2020 20:37
Ach ja...

Wir reduzieren auch Kontakte.

Vor zwei Wochen war ich mit meinen betagten Eltern in der Rhön, in einem Ferienhaus übers Wochenende zum Wandern (naja, für mich war es Schleichen, aber toll, dass meine Eltern sich noch draußen bewegen können!). Da, wo es voll war, waren wir nicht... und es war wirklich schön. Wer weiß, wie oft so etwas noch geht (84 und 82, Mutter leicht dement). Wir hatten es lange im Voraus geplant...

Meine Tochter lebt in Dänemark im Internat und hat dort ihre Kontakte. Inzwischen mit Maske, seit Anfang August auch mit etlichen Beschränkungen, aber immerhin. Sie hat die wenigsten Einschränkungen im Familienvergleich.

Unser Sohn darf sich außen mit Schulfreunden treffen. Mal sehen, ob der eine auch reindarf. Sie fahren miteinander täglich Auto, sind in einer Klasse... ist noch nicht entschieden.

Nächste Woche feiere ich Geburtstag und werde vermutlich mit einer Freundin spazieren gehen. naja... Naja... Eigentlich wäre ich genau jetzt mit einer Feundin aus einer weit weg gelegenen Stadt Wandern in Unterammergau... fällt jetzt auch flach sehr treurig Aber so ist es einfach.

Ich warte auch auf eine Impfung. Wieder leben wie vor Corona... kommt mir vor, als wärs ein unerreichbarer Traum...

Euch allen einen langen Atem!
mjuka


  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
no avatar
   estrelle82
Status:
schrieb am 07.11.2020 21:08
Ich bin relativ entspannt. In unserem üblichen Kreis bewegen wir uns ganz normal, d.h. die Freunde kommen zu uns und mein Sohn geht dort auch zum spielen, wir Mütter trinken auch einen Kaffee zusammen. Da wir oft und viel Draußen sind ist das ziemlich unproblematisch, jeder bringt was mit - heißer Tee ist in dieser Jahreszeit beliebt 😉 Aber das haben wir auch schon von Corona so gemacht. Und es ist ein enger Kreis von 4 Familien.
Besucht wird außerdem noch die Patentante, und eine Schulfreundin.
Die Mitfahrgelegenheit zur Schule müssen wir auch ganz normal wahrnehmen, da können wir nicht verzichten (Schulweg einfache Strecke 40km).
Rollkunstlauf findet nicht statt, die Ponystunde hingegen schon, allerdings mit reduzierter Teilnehmerzahl.


  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
avatar    maschu
schrieb am 11.11.2020 13:39
Aufgrund von Marals Frage im Schulkinderforum...Unser Kinder trainieren weiterhin, da das Landesstützpunkttraining fortgeführt wird. Es ist freiwillig und ich finde es akzeptabel.


  Werbung
  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
no avatar
   henriette
schrieb am 11.11.2020 17:36
wie gesagt, das akzeptabel, das ich ins Spiel gebracht habe, sollte lediglich die Kanzlerin zitieren und war keine persönliche Meinungsäusserung. Ich denke, gesunder Menschenverstand, eine grundsätzliche Akzeptanz der Regeln, aber auch ein verantwortungsvolles "Anpassen" an die eigene Situation ist jetzt gefragt. Schwierig genug und nervend genug.


  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
no avatar
   la miga
schrieb am 14.11.2020 20:36
Mit Kindern, mit denen sie sowieso durch Schule und Kita zu tun haben, dürfen sie auch so weiter spielen nachmittags. Völlig neue Gruppenkonstellationen, die es jenseits von Kita und Schule nicht gibt, finden im Moment nicht live statt.


  Re: Kontakte reduzieren: wo zieht ihr die Grenze?
avatar    Maral
schrieb am 16.11.2020 13:04
@Henriette: Es bezog sich auch in erster Linie um den einen Post einer bestimmten Person.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020