Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   henriette
schrieb am 26.10.2020 09:18
Würde das durchaus gerne wieder nehmen, aber bei mir hat Johanniskraut vor Jahren dazu geführt, dass meine Hände bei der kleinsten Berührung mit kaltem Wasser sehr weh getan haben.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 26.10.2020 10:09
Hallo,
nur kurz zum Johanniskraut: das ist lediglich bei leichter depressiver Symptomatik zugelassen. Sofern es sich tatsaechlich um eine manifeste Suizidalitaet im Rahmen einer depressiven Episode handelt, ist dies dann nicht mehr eine leichte Depression und somit Johanniskraut keine leitliniengerechte Behandlung. Jedoch muss dies ein Facharzt feststellen.
Vor dem vermeintlich leichten oder harmlosen Johanniskraut moechte ich insofern "warnen" als dass es erhebliche Nebenwirkungen aufweisen kann. Es ist meines Wissen das einzige oder eines der wenigen Medikamente, bei dem eine ueberlappende Umstellung auf ein anderes Antidepressivum nicht empfohlen ist wegen der Verstaerkung des serotonergen Effektes.

@blaues Teufelchen: sollte eine akute Suizidalitaet vorliegen (nicht lediglich Lebensuerdruss), von der Du Dich nicht mehr distanzieren kannst, ist in ambulanter Psychiater/Psychotherapeut nur bedingt der richtige Ansprechpartner. Der wird Dich vermutlich nur an die nae. Klinik verweisen. Akutpsychiatrien mit Pflichtversorgungsauftrag sind 24/7 Std. im Dienst.

Uns gehts, da wir die ganze Zeit normal hzw. eben unter Pandemiebedingungen in den Kliniken weiterarbeiten, bisher ganz gut. Ich wuerde gern im homeoffice arbeiten koennen. Ich bin froh, dass im Moment Ferien sind und ich sehne, total unpopulaer und entgegen dem Mainstream, die Schulschliessung herbei oder zumindest halbe Klassen. Ich weiss, dass das zumindest jetzt nicht kommen wird, mir ist auch bewusst, dass ich es nur aus meiner persoenlichen Sit. Heraus mur wuensche, weil meine Kids gut klar kommen und ich sie unterstuetzen kann und sie es auch zulassen. Aber so, wie es gerade laeuft mit einigen Lehrern an unserer Schule, die das Lueftungskonzept nicht verstanden haben, entweder die ganze Std. die Fenster aufreissen oder zu haben, Maske, weil sie ja nur vorn an der Tafel stehen, nicht aufsetzen, keine Luefter, obwohl die empfohlen sind ... ist es fuer uns die groesste Sorge. Wir selbst sind auf Arbeit gut geruestet, die Kinder gehen nicht mehr zum Sport, die Schule ist also die groesste Infektionsquelle in unserer Familie. Und gegen die kann ich nichts tun.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.10.20 10:28 von berlink.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   Poldi91
schrieb am 26.10.2020 10:49
Zitat
berlink
Hallo,
nur kurz zum Johanniskraut: das ist lediglich bei leichter depressiver Symptomatik zugelassen. Sofern es sich tatsaechlich um eine manifeste Suizidalitaet im Rahmen einer depressiven Episode handelt, ist dies dann nicht mehr eine leichte Depression und somit Johanniskraut keine leitliniengerechte Behandlung. Jedoch muss dies ein Facharzt feststellen.
Vor dem vermeintlich leichten oder harmlosen Johanniskraut moechte ich insofern "warnen" als dass es erhebliche Nebenwirkungen aufweisen kann. Es ist meines Wissen das einzige oder eines der wenigen Medikamente, bei dem eine ueberlappende Umstellung auf ein anderes Antidepressivum nicht empfohlen ist wegen der Verstaerkung des serotonergen Effektes.

@blaues Teufelchen: sollte eine akute Suizidalitaet vorliegen (nicht lediglich Lebensuerdruss), von der Du Dich nicht mehr distanzieren kannst, ist in ambulanter Psychiater/Psychotherapeut nur bedingt der richtige Ansprechpartner. Der wird Dich vermutlich nur an die nae. Klinik verweisen. Akutpsychiatrien mit Pflichtversorgungsauftrag sind 24/7 Std. im Dienst.

Uns gehts, da wir die ganze Zeit normal hzw. eben unter Pandemiebedingungen in den Kliniken weiterarbeiten, bisher ganz gut. Ich wuerde gern im homeoffice arbeiten koennen. Ich bin froh, dass im Moment Ferien sind und ich sehne, total unpopulaer und entgegen dem Mainstream, die Schulschliessung herbei oder zumindest halbe Klassen. Ich weiss, dass das zumindest jetzt nicht kommen wird, mir ist auch bewusst, dass ich es nur aus meiner persoenlichen Sit. Heraus mur wuensche, weil meine Kids gut klar kommen und ich sie unterstuetzen kann und sie es auch zulassen. Aber so, wie es gerade laeuft mit einigen Lehrern an unserer Schule, die das Lueftungskonzept nicht verstanden haben, entweder die ganze Std. die Fenster aufreissen oder zu haben, Maske, weil sie ja nur vorn an der Tafel stehen, nicht aufsetzen, keine Luefter, obwohl die empfohlen sind ... ist es fuer uns die groesste Sorge. Wir selbst sind auf Arbeit gut geruestet, die Kinder gehen nicht mehr zum Sport, die Schule ist also die groesste Infektionsquelle in unserer Familie. Und gegen die kann ich nichts tun.

BERLINK, zum Thema Schule sprichst du mir aus der Seele. Ein völlig unkalkulierbares Risiko in meinen Augen. Man ist völlig machtlos und kann sich einschränken so viel man will. In der Schule sitzen sie dann alle zusammen, ohne Abstand, ohne Maske.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   Murmel08
Status:
schrieb am 26.10.2020 10:54
Zitat
henriette
Würde das durchaus gerne wieder nehmen, aber bei mir hat Johanniskraut vor Jahren dazu geführt, dass meine Hände bei der kleinsten Berührung mit kaltem Wasser sehr weh getan haben.

Ist es nach dem Absetzen schnell wieder besser geworden? Ich nehme über die Wintermonate seit Jahren Johanniskraut. Es gibt Jahre da habe ich keine Nebenwirkungen und es gibt Jahre da ist es ganz unterschiedlich. Ja nach Nebenwirkung setzte ich dann ggf. schnell wieder ab und versuche es ein paar Wochen später nochmals.

LG
Murmel


  Werbung
  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   henriette
schrieb am 26.10.2020 11:37
ja, das hat sich zum Glück ganz schnell wieder gegeben. Gerade beim Kochen war das mämlich äusserst doof.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 26.10.2020 17:16
Bin ja in Quarantäne. Ich frag mich gerade, wie lange. Tests brauchen hier wohl zur Zeit so ne Woche. Liegt wohl daran, dass KiTas wieder anfangen, negative Coronatests bei Schnupfen zu fordern. Aber selbst wenn ich dann mein Ergebnis haben sollte, bin ich - weiterhin in Quarantäne, da ich jetzt ersmal Kontaktperson 1. Grades bin. Ich muss so lange daheim bleiben, bis das Gesundheitsamt Zeit hat, sich bei mir zu melden. Da noch ne ganze Klasse mit mir in Quarantäne gekommen ist, frag ich mich, wie lange das dauern wird. Wenigstens hab ich ganz viel Zeit meine Arbeit zu erledigen, da ich nicht an zwei Orten gleichzeitig sein muss, sondern alles digital machen kann bzw. muss.
Ich frag mich ja, wie das weitergehen soll. Soll ich mich jetzt freuen, dass ich aus dem Hamsterrad der Planung herausgerissen wurde, denn planen kann man nichts, wenn man aufs Gesundheitsamt wartet. Oder soll ich mich zerrissen fühlen, weil ich eigentlich noch immer planen muss, aber eigentlich nichts machen kann? Ich konnte noch nie mit widersprüchlichen Erwartungen umgehen. War schon immer ein Mensch der Routine.

Aber immerhin verlief die Grippeimpfung der Kinder gut. Arztbesuche sind für mich im Moment auch total surreal. Seitdem ich mal zwei Stunden beim Tierarzt vor dem Fenster warten musste, bei Regen, vergeht mir da nämlich auch die Lust auf alles. Deswegen war ich ja so froh, dass ich mich tatsächlich mal zum Arzt gewagt hab mit meinen Gedanken. Ich glaube, das ist mein Problem: ich verstehe die Regeln nicht mehr. Meine ganze Sozialisation ist im Eimer. Ein Beispiel ist, dass ich mir jahrzehntelang das Händeschütteln antrainiert hab. Dass ich das nicht mehr machen muss, ist nicht schlimm, aber jetzt bekomme ich nur noch ein debiles Winken hin.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 27.10.2020 00:30
Zitat
blauesTeufelchen
Bin ja in Quarantäne. Ich frag mich gerade, wie lange. Tests brauchen hier wohl zur Zeit so ne Woche. Liegt wohl daran, dass KiTas wieder anfangen, negative Coronatests bei Schnupfen zu fordern.

Wird das tatsächlich so praktiziert? Hier würden die Kinderärzte in der Gegend mich auslachen, wenn ich mit Triefnasenkind einen Coronatest "fordere", wenn keine anderen Symptome vorliegen.


  Re: Corona - wie geht es euch jetzt?
no avatar
   lisa74
Status:
schrieb am 27.10.2020 06:35
Zitat
Juna30

Wird das tatsächlich so praktiziert? Hier würden die Kinderärzte in der Gegend mich auslachen, wenn ich mit Triefnasenkind einen Coronatest "fordere", wenn keine anderen Symptome vorliegen.

Wir wohnen seit letzter Woche in der roten Zone. Bei jeglichem Erkältungssymptom dürfen die Kinder erst wieder in die Schule, wenn sie einen negativen Test oder eine Bescheinigung vom Arzt vorlegen können, dass es kein Corona ist. Oder halt 2 Wochen daheim bleiben... Ich hab ne Frage

Aber hier ist es eh nur eine Frage der Zeit, bis die Schule dicht ist. Zu Hause dürfen die dann auch ohne Test bleiben.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.10.20 07:55 von lisa74.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020