Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich bin soooo sauer...
no avatar
   Poldi91
schrieb am 24.06.2020 08:54
...auf den Fleischriesen, der gerade in allen Medien rumgeistert...
Dank ihm gibt es bei uns wieder den Lockdown und gerade steht unser Sommerurlaub auf der Kippe, den wir jetzt doch dringend nötig hätten. Vor allem die Kinder wären so unendlich traurig, wenn wir nicht fahren dürfen...Kita und Schule wieder von heute auf Morgen zu. Einige Bundesländer lassen uns nur einreisen, wenn wir einen negativen Test vorweisen können, andere sagen pauschal, wenn wir kommen müssen wir 14 Tage in Quarantäne. Und das obwohl es um einen klar abzugrenzenden Massenausbruch eines Betriebes geht.

Wir gehören gar nicht zum stark betroffenen Kreis Güterloh, sondern wohnen am anderen Zipfel vom Kreis Warendorf, der da jetzt so mit reingezogen wurde...nachdem es erst hieß Lockdown nur für die angrenzenden Städte zum Kreis Gütersloh, haben sie ja nun doch den ganzen Kreis dazugenommen.

Und Laschets Aussage, wir dürften jetzt ja nicht allgemein stigmatisiert werden, kann er sich sonst wo hin schmieren. Die Nachbarstädte hier haben sofort reagiert und wir müssen, wenn wir in einer diese Städte fahren, und sei es nur zum Arbeiten, komplett mit Maske rum flitzen, auch im Büro...ja ne, ist klar...können sie uns gleich nen Stempel auf die Stirn mit WAF klatschen.

Ich bin einfach traurig...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.20 08:55 von Poldi91.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   henriette
schrieb am 24.06.2020 09:50
Ich schick mal ein wenig virtuellen Trost rüber. HIlft nicht viel, aber mehr geht nicht. Ich glaube, an Deiner Stelle wär ich auch sowas von sauer..... Aber vielleicht hilft ja dieses Vorgehen, dass der Ausbruch wirklich "nur" lokal bleibt. Ich drück Euch die Daumen, dass das schnell wieder vorbei ist. Ferien gibt es doch so oder so diese Woche in NRW, oder? Und selbst wenn nicht, wenn ich sehe, was hier in der Schule abgeht, bzw. nicht abgeht.... Die Kinder (9. Klasse) schauen fast nur irgendwelche Filme. Toll, da hatten sie ja die letzten Monate überhaupt keine Gelegenheit zu........


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   Poldi91
schrieb am 24.06.2020 10:14
Ja, Ferien starten am Montag. Aber Kitas hätten ja weiter geöffnet und stellen jetzt wieder viele Familien vor ein Problem.
Und Ferien ohne gebuchten Urlaub wären jetzt sehr, sehr traurig.

Und der größte Witz: ab dem 29.6. wird unser Homeoffice beendet. Alle, die jetzt noch zu Hause sind, müssen zurück. Obwohl die letzten 14 Wochen oder wieviel es auch immer waren gezeigt haben, dass unsere Arbeit super im HomeOffice zu machen ist. Und unsere Standorte sind u.a. in den direkten Städten am Kreis Güterloh, wo die ganzen Arbeiter des Fleischbetriebes her kommen. Auch wohnen viele Kollegen direkt in den Städten. Ohne Worte.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   henriette
schrieb am 24.06.2020 12:00
So toll wir bis jetzt durch die Corona Krise gekommen sind im Verhältnis zu eigentlich fast allen anderen Ländern, so absurd sind manche Sachen. Hier z.B. auch noch schulfrei wegen Lehrerfortbildung (die hätten diese in den Osterferien gebraucht, um dann in der Lage zu sein, "virtuellen" Unterricht sinnvoll zu gestalten), noch zwei Tage wegen Abschlusszeugnisausgabe und und und.... Aber eine Entschuldigung des Elternhauses reicht nicht bei Krankheit, es gebe ja schliesslich die Schulpflicht und deshalb bräuche man einen Attest. Erwähnte ich, dass mein Kind eine ganze Woche off-line war, die Woche, in der auch kein Präsenzunterricht war und es sich keiner aus dem Lehrkörper bei mir gemeldet und sich erkundigt hat? Soviel zum Thema Schulpflicht. Also: noch eine ordentliche Portion Nerven. Und Biofleisch und/oder Wild essen zwinker.


  Werbung
  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   inken74
Status:
schrieb am 24.06.2020 14:06
Oh Mann, das ist echt so ätzend...!
Da schafft es fast die ganze Republik innerhalb einiger Wochen und mit großen Opfern, das Coronavirus einzudämmen, und dann kommen die Sklavenhändler und Fleischmafiosi und bringen alles wieder in Gefahr.
Ich wäre auch megasauer und würde ernsthaft über eine Klage nachdenken.

Fleisch kaufen wir schon sehr sehr lange nur beim Biobauern. Ich hoffe sehr, dass sich in dieser Industrie wirklich etwas ändern wird.

Viele Grüße und ganz ganz starke Nerven!
Inken


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   Claudi
schrieb am 24.06.2020 14:35
Hoffentlich bricht der Umsatz im Billigfleischsektor ein. Es ist ja nun nicht nur der Betrieb betroffen, sondern auch die vielen Mastbetriebe die dahinter stehen.
Solange eine so hohe Nachfrage nach Billigfleich besteht wird sich nicht viel ändern. Kauft einfach kein Billigfleisch mehr. Auch Edeka, die ja Lebensmittel lieben lt. Werbung, ist nicht viel besser. Die schlachten zwar nicht selber bei Karlsruhe, aber in der Verarbeitung geht es nicht viel besser zu.


Ja, ich wäre auch total sauer, wenn es hier im Kreis wieder losgehen würde.


Gutes Durchhaltevermögen und hoffentlich hält der Lockdown nicht die ganzen Ferien an.

Gruß, Claudi


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   Serena15
Status:
schrieb am 24.06.2020 17:55
Tut mir echt leid, dass es euch trifft.

Ich hoffe ihr könnt euren Urlaub machen - notfalls mit negativem Test.


  Re: Ich bin soooo sauer...
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 25.06.2020 11:19
Zitat
Claudi
Hoffentlich bricht der Umsatz im Billigfleischsektor ein. Es ist ja nun nicht nur der Betrieb betroffen, sondern auch die vielen Mastbetriebe die dahinter stehen.
Solange eine so hohe Nachfrage nach Billigfleich besteht wird sich nicht viel ändern. Kauft einfach kein Billigfleisch mehr. Auch Edeka, die ja Lebensmittel lieben lt. Werbung, ist nicht viel besser. Die schlachten zwar nicht selber bei Karlsruhe, aber in der Verarbeitung geht es nicht viel besser zu.


Ja, ich wäre auch total sauer, wenn es hier im Kreis wieder losgehen würde.


Gutes Durchhaltevermögen und hoffentlich hält der Lockdown nicht die ganzen Ferien an.

Gruß, Claudi

Ich kann das einfach nicht mehr hören, immer ist der Endverbraucher Schuld, das stimmt doch so einfach nicht. Es ist auch die Kette, wo jeder versucht das Maximum an Profit raus zuschlagen. nicht umsonst ist Tönnies einer der reichsten Männer in D. Da geht es darum statt 200% Profit eben noch 220% Profit zu bekommen. es ist nicht IMMER der kleine Mann schuld. Langsam geht mir das so auf die Nerven, immer soll es der Kunde richten und die Lebensmittelbetriebe verdienen sich eine goldene Nase und schieben die Verantwortung immer auf den Verbraucher.

Poldi ich drücke euch die Daumen, dass ihr euren Urlaub machen könnt, ansonsten versucht es euch Zuhause schön zu machen! Werden wir dieses Jahr auch, wir haben alles abgesagt und machen eben mal Ferien zuhause. Und versuchen durch Ausflüge und Unternehmungen Abwechslung rein zu bringen.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   inken74
Status:
schrieb am 25.06.2020 12:29
Zitat
Jadestern
Ich kann das einfach nicht mehr hören, immer ist der Endverbraucher Schuld, das stimmt doch so einfach nicht. Es ist auch die Kette, wo jeder versucht das Maximum an Profit raus zuschlagen. nicht umsonst ist Tönnies einer der reichsten Männer in D. Da geht es darum statt 200% Profit eben noch 220% Profit zu bekommen. es ist nicht IMMER der kleine Mann schuld. Langsam geht mir das so auf die Nerven, immer soll es der Kunde richten und die Lebensmittelbetriebe verdienen sich eine goldene Nase und schieben die Verantwortung immer auf den Verbraucher.
.

Naja, aber was nicht verlangt und gekauft wird, wird auch nicht produziert. Jeder kann natürlich nur vor seiner eigener Türe kehren, aber ich hoffe auch, dass diese menschen- und tierunwürdige Massenproduktion irgendwann aufhört.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 25.06.2020 13:07
Zitat
inken74
Naja, aber was nicht verlangt und gekauft wird, wird auch nicht produziert.

Aber manchmal weiß man gar nicht, was es überhaupt so gibt. Da wird das Produkt geändert und man weiß gar nicht, was man da eigentlich kauft. Auf Frontal 21 gab es eine Reportage, wie man aus Schei*e Geld machen kann Hier der Link für das Video. Seperatorenfleisch ist so für mich so ein Beispiel. Wusste ich nicht, dass es das gibt, aber ich hoffe, dass ich es noch nie aus Versehen gekauft habe. Oder Globoost, was dazu dient, dass Wasser in der Fleischmasse gebunden werden kann, so dass man mehr Gewicht auf die Wage bringt. Muss nicht deklariert werden, weil es als Geschmacksmittel und Proteine betitelt ist. Soll wohl aus den absoluten Resten bestehen - Frische ist dabei nicht so wichtig.

Ich habe gehört, dass man in Gütersloh freiwillig Tests machen kann und man mit einem negativen Test in Urlaub fahren kann.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   inken74
Status:
schrieb am 25.06.2020 15:31
Und darum:
„Augen auf beim Fleischkaufzwinker!“


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   PitPat
schrieb am 25.06.2020 16:01
Zitat
Jadestern
Zitat
Claudi
Hoffentlich bricht der Umsatz im Billigfleischsektor ein. Es ist ja nun nicht nur der Betrieb betroffen, sondern auch die vielen Mastbetriebe die dahinter stehen.
Solange eine so hohe Nachfrage nach Billigfleich besteht wird sich nicht viel ändern. Kauft einfach kein Billigfleisch mehr. Auch Edeka, die ja Lebensmittel lieben lt. Werbung, ist nicht viel besser. Die schlachten zwar nicht selber bei Karlsruhe, aber in der Verarbeitung geht es nicht viel besser zu.


Ja, ich wäre auch total sauer, wenn es hier im Kreis wieder losgehen würde.


Gutes Durchhaltevermögen und hoffentlich hält der Lockdown nicht die ganzen Ferien an.

Gruß, Claudi

Ich kann das einfach nicht mehr hören, immer ist der Endverbraucher Schuld, das stimmt doch so einfach nicht. Es ist auch die Kette, wo jeder versucht das Maximum an Profit raus zuschlagen. nicht umsonst ist Tönnies einer der reichsten Männer in D. Da geht es darum statt 200% Profit eben noch 220% Profit zu bekommen. es ist nicht IMMER der kleine Mann schuld. Langsam geht mir das so auf die Nerven, immer soll es der Kunde richten und die Lebensmittelbetriebe verdienen sich eine goldene Nase und schieben die Verantwortung immer auf den Verbraucher.

Poldi ich drücke euch die Daumen, dass ihr euren Urlaub machen könnt, ansonsten versucht es euch Zuhause schön zu machen! Werden wir dieses Jahr auch, wir haben alles abgesagt und machen eben mal Ferien zuhause. Und versuchen durch Ausflüge und Unternehmungen Abwechslung rein zu bringen.

Das regt mich auch so auf. Und wenn ich sagen würde: "Ich will aber jetzt mein Kilo Kaviar für 'nen Euro kaufen!", dann bietet mir das die Industrie natürlich auch an, oder wie? Da wird "den Verbrauchern" mehr Macht zugesprochen, als sie eigentlich haben.
Die Diskussion gibt's ja auch schon bei Hühnern etc. etc., da hieß es dann auch ganz entrüstet von der Lobby: "Dann würde ja ein Grillhuhn 10 EUR kosten, das würde ja keiner mehr kaufen!" Tja, kann schon sein, dass der Umsatz dann einbrechen würde, ja. Aber wenn ich für 10 EUR dann gutes Fleisch bekäme, würde ich ja trotzdem kaufen? Nur halt nicht mehr so oft (und dann bricht der Gewinn tatsächlich mal von 220 auf 200 Prozent ein, oha).

Das muss wieder werden wie in den Fünfzigern, niemand muss täglich (Billig-)Fleisch haben, sondern 1x die Woche (Sonntagsbraten) reicht völlig, wenn überhaupt!


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   Claudi
schrieb am 25.06.2020 22:49
Doch genau, wir als Verbraucher sind schuld. Die Nachfrage regelt das Angebot. Was nicht nachgefragt wird, wird nicht produziert. Das ist Marktwirtschaft. Wenn bei Aldi niemand mehr das Fleisch aus der Haltungsform 1 kauft, ist Aldi der erste, der das aus dem Programm nimmt. Denn Aldi kann sich volle Kühltheken mit Fleisch, das keiner kauft nicht leisten. Das fliegt dann ruckzuck aus dem Sortiment.
Aber wir leben doch immer noch in der Mediamarkt-Blase "Geiz ist geil". Ein Kilo Schweinebraten für 2,99 Euro?? Wie soll da das Schwein glücklich leben, der Bauer was verdienen, die Sau zerlegt, verarbeitet und transportiert werden? Und dann möchte der Handel auch noch was verdienen? Nichts ist umsonst, irgendeiner zahlt die Zeche. Hier sind es eingepferchte Schweine und genau so eingepferchte Arbeiter. Beim billig T-Shirt sind es halt die Näherinnen oder Kinder, die für Centbeträge arbeiten und hin und wieder mal beim Brand der Fabrik ums Leben kommen.
Ist es nötig, jeden Tag Fleisch zu essen? Früher war der Sonntagsbraten was besonderes. Muss ich mich jedes Vierteljahr neu einkleiden und dann die Klamotten womöglich einmal tragen und dann gleich vor der ersten Wäsche in den Container werfen?
Wir sollten einfach mal umdenken und zumindest etwas nachhaltiger und bewusster leben.
Wir sind die Verbraucher und haben die Marktmacht. Die Industrie wird erst umdenken, wenn es an Umsatz und Profite geht und es weh tut. Davor besteht doch keinerlei Veranlassung.


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   mjuka
schrieb am 26.06.2020 06:42
Ckaudi, du sprichst mir aus der Seele! Dem ist nichts hinzuzufügen.

Wir sind keine Großverdiener. Unser Luxus ist das Essen. Wir haben eine Ökokiste (einiges daraus wird regional hergestellt, der Rest von Betrieben auf der Welt zugekauft, die von ihren Waren auch leben können).
Fleisch gibt es selten.

Ja, das kostet. Aber ich persönlich fühle mich wohler mit meinem Essen und letztlich in meiner Haut, wenn ich auf mein Essen achte. Dafür verzichte ich persönlich gerne auf andere Dinge.

LG mjuka


  Re: Ich bin soooo sauer...
no avatar
   HulksMother
schrieb am 26.06.2020 10:01
Zitat
Claudi
Doch genau, wir als Verbraucher sind schuld. Die Nachfrage regelt das Angebot. Was nicht nachgefragt wird, wird nicht produziert. Das ist Marktwirtschaft. Wenn bei Aldi niemand mehr das Fleisch aus der Haltungsform 1 kauft, ist Aldi der erste, der das aus dem Programm nimmt. Denn Aldi kann sich volle Kühltheken mit Fleisch, das keiner kauft nicht leisten. Das fliegt dann ruckzuck aus dem Sortiment.
Aber wir leben doch immer noch in der Mediamarkt-Blase "Geiz ist geil"..

Ich stimme Dir prinzipiell zu und wir kaufen Fleisch auch ausschließlich beim Biometzger. Wobei kauften, der hat seinen Laden nun zugemacht, da er keinen Nachfolger gefunden hat. Wir leben aber in einer Großstadt. In vielen ländlichen Regionen gibt es im Umkreis von 30 und mehr Kilometern eben nur Aldi, Lidl, Norma und deren abgepacktes Fleischsortiment. Und für viele Familien ist monatelang kein Fleisch zu kaufen, um Druck auf die Händler aufzubauen keine Option. Der Lidl hier hat Fleisch der Bioklasse in großer Auswahl, der bei meinen Eltern hat lediglich vegane Burger. Und man sollte nicht unterschätzen, wie groß der Markanteil der armen, ländlichen Regionen ist.
Es gibt Änderungen, die müssen durch die Legislative erfolgen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020