Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 13.06.2020 18:52
Der Titel sagt es... und hier gibt es ja so viele, die evtl. Ideen haben...

Die corona Zeit war eigentlich ok, wir haben es irgendwie gewuppt... dann haben wir unsere Kinder in die Notbetreuung angemeldet und können so eigentlich recht gut unsere Arbeit und den Haushalt wuppen.
Aber trotz schlafen/ausruhen/erholungszeit bin ich müde und schlagkaputt. Heute waren/sind die Kinder bei den Großeltern. Ich lag nur im Bett und hab geschlafen, gedöst. Die Atbrit ist liegen geblieben, aber erholt bin nicht. Ich war letzte Woche beim Arzt zum Blut abnehmen. Außer leichten Eisenmangel (hab ich eigentlich immer) nichts auffällig. Ich habe das Gefühl, ich sollte / müsste einen Zaubertrank trinken, um mehr Energie zu haben.
Ich esse recht ausgewogen, also Vitaminmangel o.ä. kann es nicht sein.
Wenn ich nochmal zum Arzt gehen würde, würde er mich vermutlich krank schreiben. Aber das hilft mir nicht sehr, meine Arbeit ist übersichtlich, ich arbeite nur wenig Stunden. Nachmittags muss ich ja trotzdem fit sein für die Kinder. Und ich kann sie ja nicht jedes WE zu den Großeltern schicken... und ja, mein Mann macht auch viel, es ist nicht so, dass alles an mir hängen bleibt...

Erzählt, was macht euch fit in solchen Situationen?
Urlaub haben wir noch nicht neu gebucht, wobei Urlaub auch nicht wirklich erholsam ist mit den kleinen Wirbelwinden, sondern "nur" Tapetenwechsel...

Welche Energiespender habt ihr?


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 13.06.2020 19:42
Ich finde es interessant, dass du von dir aus das ganze mit Corona in Verbindung bringst. Warum?

Mir ist aufgefallen, dass ich in dieser Zeit einfach doppelt so viel gearbeitet habe. Ich hab mich vormittags als Grundschullehrerin gefühlt und hab dann bis in die Nacht den Unterricht für meine Schüler vorbereitet. Das Gefühl, zwei Jobs zu machen. Dazu die Bemühung, für die Kinder da zu sein, auch mal was gemeinsam zu machen, weil die Kinder ja nicht einfach selbst unterwegs sein konnten. Auf den Spielplatz der Wohngemeinschaft ging ja nicht. Freunde treffen auch nicht. Faktisch war ich dadurch immer in dieser Situation alles besser und toller zu machen. Und mir haben Sorgen geplagt. Mein Mann sagt dann immer, dass ich halt die ganze Welt retten will, alle Schüler, die auf der Strecke bleiben könnten.
Anfang des Jahres hatte ich ein Burn-out. Und nach dem Satz von meinem Mann ist mir aufgefallen - mir geht es genauso wie zu beginn des Jahres. Zudem bin ich immer etwas mehr müde, wenn ich noch nicht im Trott bin, sondern neuen Herausforderungen gegenüberstehe...

Ich versuche nun, meine Freiheit bewusster zu erleben. Ich finde es positiv, dass meine Kinder wieder zu die Freiheiten von Freunden und Großeltern haben. Ich mache mir bewusst, dass auch ich dadurch Freiheiten habe. Und ich versuche bewusst meinen kleinen Hobbys nachzugehen: ich lese viel und nähe (ja, auch Schutzmasken nähen hat was Produktives). Ich mache also Sachen, die mich Glücklich machen und versuche mir Zeit zu nehmen.

Wir waren jetzt ein paar Tage weg. Meine Eltern besuche. Dazu waren wir in einem Hotel. Und ich finde, Tapetenwechsel ist trotz anstrengender Kinder sehr wichtig. Man hat zwar das normale, erlebt aber auch was anderes. Der Trott ist raus, man justiert sich neu.


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   pmami
schrieb am 14.06.2020 08:24
Hallo Kiwuline,

vor etwa zwei Jahren habe ich eine ähnliche Frage gepostet. Wenn Du Interesse hast, würde ich den thread mal suchen und verlinken.

Eine Antwort von damals ist mir im Gedächtnis geblieben. Eine userin sagte, wenn man sich erschöpft fühlt, ist die Ursache meistens ... Erschöpfung.

Rückblickend hatte ich damals ein burn out. Ich habe inzwischen eine psychosomatische Reha hinter mir, die mir sehr geholfen hat. Vielleicht wäre das auch für Dich ein Ansatz.

Kurz zusammengefasst, was Du probieren ansetzen kannst: Hormonstatus, Schilddrüsenwerte und Vitamin D und B checken. Trinkst Du im Laufe des Tages genug, vor allem Wasser? Ein Tipp: Gewöhne Dir an, eine Spritzer Zitronen- oder Limettensaft in Dein Wasser zu mischen. Das schmeckt besser und ist ein Vitaminschub, ohne dass man Tabletten nehmen muss. Wie sieht es mit gesunder und ausgewogener Ernährung aus? Sport? Freiraum für Dich? Wann hast Du mal Zeit nur für Dich alleine? Wann habt Ihr - Du und Dein Mann - Zeit für Euch als Paar? Machst Du Yoga, Pilates oder Achtsamkeitsübungen? Und last not least wie viele Stunden schläfst Du pro Nacht durch?

Viele Grüße pmami


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 14.06.2020 11:08
Das Leben mit Kindern ist anstrengend und nebenbei hat man noch Job und Haushalt. Eigentlich hat man ja immer was zu tun...

Meine Freundinnen mit älteren Kindern sagen, dass sie zu dem Zeitpunkt mehr Zeit hatten, als die Kinder ausgezogen sind - und hatten plötzlich wieder mehr Energie. (es sei denn, sie mussten sich dann um ihre alten Eltern kümmern).

Mir ging es vor ein paar Jahren auch nicht gut, mein Eisenspeicher (Ferritin-Wert) war leer, mein Eisenwert war auch immer schon niedrig, aber der Eisenspeicherwert war wirklich im Keller. Vielleicht lässt Du das mal überprüfen. Seitdem substituiere ich mit Eisen und es geht mir wieder besser.

ich achte auf einen gleichförmigen Tagesablauf und habe mittags eine kurze Ruhephase für mich eingeplant. außerdem sehe ich zu, dass ich mich jeden Tag irgendwie bewege. Das ist bei mir natürlich einfacher, weil mein Sohn schon 12 ist. Außerdem verplane ich nicht mehr soviel Zeit bzw lasse mich nicht mehr so verplanen.

Ich vergesse unheimlich viel, dafür helfen mir diverse Listen, so dass ich an gewisse Sachen nicht mehr denken muss.

Die Corona Zeit fand ich auch sehr anstrengend und ermüdend. Es fehlte halt komplett der Alltag.

Wichtig ist, dass Du versuchst, die Zeit einigermaßen sinnvoll und stressfrei zu planen und gleichzeitig Zeit für Dich einzuplanen.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   Morgenstern
schrieb am 14.06.2020 11:25
Häufig kann der Körper Stress für eine Zeit gut kompensieren. Und die letzten Monate waren wahrscheinlich für alle von uns Stress. Nicht nur durch die zusätliche Arbeitsbelastung durch Kinderbetreuung, Homeschooling etc, sondern auch weil man nicht wusste wie es sich entwickelt, was noch alles kommt, ob jemand in der Familie betroffen sein wird etc. Und jetzt ist diese Anspannung größtenteils weg und dadurch fährt jetzt praktisch das Schutzsystem deines Körpers runter und du bist erschöpft. Mir geht es z.Z. ähnlich, ich könnte einfach nur schlafen, mir tut alles weh...
Ich weiss nicht was man da mehr tun kann als eben zu entspannen soviel es geht.

LG, Morgenstern


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 14.06.2020 18:37
Vielen Dank erstmal für eure Antworten! Sehr hilfreich! Pmami, ja gerne, auf Anhieb habe ich den thread nicht gefunden, ich suche aber nachher am Laptop noch. Wie geht es dir jetzt? Was waren die Inhalte der psychosomatischen reha bzw wo warst du (gerne auch per pn).

Blaues Teufelchen, wir haben den gleichen Beruf und auch hobbies... ich habe hier auch einiges genäht - aber vom Sitzen aufcdem Stuhl sind rückenschmerzen schlimmer geworden). An sich aber ein "entspannendes" Hobby, was mir Spaß macht. Pilates fällt seit März aus, und ja, es hat mir sehr gut getan. Aber an pilates daheim habe ich mich noch nicht gewagt (kennt jmd eine gute app/videochannel?). Yoga mache ich, seit ich zum pilates gehe, nicht mehr. Mehr als 1x wöchentlich abends weg habe ich es nicht geschafft.
Meine Ernährung ist einigermaßen ausgewogen. Gekocht wird selbst, keine Fertiggerichte, oft aber Gemüse TK. Obst gibt es viel, gerade Erdbeeren und Himbeeren. Natürlich aber auch viel zu oft Schokolade und Eis (wenn die Kinder im Bett sind). Das müsste ich mal minimieren...
In Schilddrüsenbehandlung bin ich- derzeit auch gut eingestellt. Was ich nicht weiß, sind Vitamin d und b. Das muss ich noch erfragen. Zu Studienzeiten habe ich vitasprint gehabt, vielleicht sollte ich mir das wieder holen.

Wie gesagt, der Alltag ist "ok" und nicht übermäßig stressig seit die Kinder in der Notbetreuung sind. Bevor ich sie abhole, schaffe ich noch einen ruhigen Kaffee auf der Couch (oder im Auto). Aber ich bin soooo bleiern müde...
Ich bin täglich ne Runde draußen mit den Kindern. Spielplatz, Spaziergang, aber auch das ermüdet mich. Danach bin ich völlig fertig und verschwitzt...und Ruhe mich auf der Couch aus, während mein Mann sich um die Kinder kümmert oder fern gesehen wird.
Ich lass manchmal auch Fünfe gerade sein. Ja, die Kinder dürfen mehr fernsehen/tablet Zeit haben. Sie dürfen auch mal Kekse anstatt gemüsesticks Nachmittags, deswegen, ich "stresse" mich nicht selbst mehr als nötig... dann gibt es eben mittags gemüsepfanne aus TK Gemüse oder Rührei. Aber es ist schon recht ausgewogen (Spargel gibt es derzeit in allen Variationen, er wird aber geschält gekauft, das Schälen tue ich mir nicht an...

Danke für eure Inputs, und ich freu mich auf weitere und gerne auch aufcdeinrn alten thread pmami!


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   Morgenstern
schrieb am 14.06.2020 20:09
Mit Corona kannst Du dich nicht angesteckt haben? Diese bleiernde Müdigkeit geht da wohl recht häufig mit einher.

LG, Morgenstern


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   pmami
schrieb am 14.06.2020 20:12
[www.wunschkinder.net]

Wegen der anderen Fragen schicke ich Dir eine PN!

Viele Grüße pmami


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
avatar    Glaube-Liebe-Hoffnung
Status:
schrieb am 15.06.2020 22:17
Ich hab mich auf eigene Faust auf Vitamin-D-Mangel testen lassen und hatte tatsächlich einen extremen Mangel.

Chronisch erschöpft bin ich auch, mit VITAMIN D fühlt es sich aber besser an smile


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 16.06.2020 07:03
Ich war gestern beim Arzt. Blutwerte besprechen. Viel wurde getestet, aber nicht vit. D und B. Schilddrüse ok, Eisen weit unten... soviel zum Thema alles ok :-/
Ich solle doch viel in die Sonne gehen wg. evtl. Vit D Mangel traurig nein, ich werde sicher nicht mich in die Sonne legen traurig

Pmami, danke, ja, ich erkenne mich wieder. Ich hoffe sehr, dass es dir jetzt 2 Jahre später sehr viel besser geht... ich freu mich auf pn, darüber hab ich gestern auch kurz mit meiner Ärztin gesprochen...
Danke euch allen!


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   jennialexa
schrieb am 16.06.2020 18:21
Was mir noch auffiel, wurde auch der Eisenspeicherwert getestet? (Ferritin) Der kann auch total im Keller sein, obwohl der Eisenwert an sich nur grenzwertig niedrig ist.


Liebe Grüße
Jennialexa


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 17.06.2020 08:41
Vitamin D kannst du eigentlich immer nehmen, aber unbedingt in Tropfenform! Meine Schwester ist Ärztin und hat gemeint, dass sie noch nie - und sie arbeitet immerhin schon über 10 Jahre im Krankenhaus - einen Patienten hatten, den sie getestet haben und dessen Vit.D-Wert im optimalen Bereich liegt! Die Sonne hier lässt es wohl nicht wirklich zu, auch im Sommer. Also brauchst du nicht unbedingt testen zu lassen, das Ergebnis - insbesondere wenn du eh nicht oft draußen bist - ist sowieso klar, leider... Wie gesagt, meine Schwester hat mir das sehr ans Herz gelegt, und ich hab dann tatsächlich die Tröpfchen gekauft, geht auch übers Internet.

Ansonsten finde ich schon Schlaf die beste Erholungsquelle überhaupt.. wenn man Zeit dafür hat!


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 17.06.2020 22:11
Zitat
jennialexa
Was mir noch auffiel, wurde auch der Eisenspeicherwert getestet? (Ferritin)

An der unteren Grenze. Laut Ärztin nicht behandlungsbedürftig. Ich hab nun ferrosanol wieder rausgeholt, aus der Schwangerschaft hatte ich noch was übrig...


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 17.06.2020 22:18
Zitat
Chorus
Vitamin D kannst du eigentlich immer nehmen, aber unbedingt in Tropfenform!

Oh, warum tropfenform? Hab ich noch nie gehört. Letzten Winter hatte ich ein paar Vit. D Tabletten, aber jetzt lange nicht genommen...
Ich kann nicht sagen, dass ich nicht oft draußen bin. Ich bin aber nicht oft in der Sonne. Ich meide sie, suche den Schatzen, creme mich ein, wenn ich befürchte, länger in der Sonne zu sein. Für Vit D Aufnahme sicher nicht optimal...

Danke euch allen! Mein pilates geht wieder los! Ich habe für kommende Woche eine massagentermin, am WE sind die Kinder wieder bei den Großeltern, ich hoffe, dass ich ein bisschen Kraft tanken kann...


  Re: Ich bin so schlapp und erschöpft
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 18.06.2020 07:05
Die flüssige Form ist Vit. D anscheinend vom Körper leichter aufzunehmen, wieso auch immer. Erklärung hab ich jetzt keine eindeutige gefunden, hab ich aber von meiner Schwester so gehört und auch schon im Internet so gelesen. Allerdings geht es natürlich auch mit Tabletten/Kapseln, wenn du sie schon hast, würde ich sie aufbrauchen und dann zur flüssigen Form übergehen. Übrigens darf man laut meiner Schwester ruhig etwas höher dosieren als angegeben, das wäre anscheinend gängige Praxis unter ihren Kollegen, auch, wenn die Anleitung was anderes sagt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020