Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: Affäre
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 10.03.2020 10:42
Zitat
RampelPampel79
Er ist 20 Jahre mit seiner Frau zusammen und das Kind ist 12 Jahre alt. Beide waren relativ jung, als sie zusammen gekommen sind.

Ich denke die ganze Zeit über diese Information nach. Mag sein, dass sie damals jung waren, aber wenn sie sich aufgrund ihres frühen Zusammenkommens auseinander gelebt haben - hätte das nicht schon früher sein müssen als nach 20 Jahren? Und das Kind wurde ja auch erst nach 8 Jahren Beziehung geboren. Sie hatten also viel Zeit zusammen und sind nicht wegen des Kindes so lange zusammen geblieben. Oder war das Kind damals der Versuch, die Beziehung nach der langen Zeit nochmals zu festigen?

Ich denke, es ist wieder eine Zeit des Umbruchs. Das Kind wird selbständiger, man hat bekommt selbst wieder mehr Freiheiten, man überlegt sich nochmals, in welche Richtung man beruflich will - man probiert aus... So kommt mir das wegen des zitierten Satzes vor...


  Re: Affäre
no avatar
   Impala-34
Status:
schrieb am 10.03.2020 11:55
Zitat
blauesTeufelchen
Zitat
RampelPampel79
Er ist 20 Jahre mit seiner Frau zusammen und das Kind ist 12 Jahre alt. Beide waren relativ jung, als sie zusammen gekommen sind.

Ich denke die ganze Zeit über diese Information nach. Mag sein, dass sie damals jung waren, aber wenn sie sich aufgrund ihres frühen Zusammenkommens auseinander gelebt haben - hätte das nicht schon früher sein müssen als nach 20 Jahren? Und das Kind wurde ja auch erst nach 8 Jahren Beziehung geboren. Sie hatten also viel Zeit zusammen und sind nicht wegen des Kindes so lange zusammen geblieben. Oder war das Kind damals der Versuch, die Beziehung nach der langen Zeit nochmals zu festigen?

Ich denke, es ist wieder eine Zeit des Umbruchs. Das Kind wird selbständiger, man hat bekommt selbst wieder mehr Freiheiten, man überlegt sich nochmals, in welche Richtung man beruflich will - man probiert aus... So kommt mir das wegen des zitierten Satzes vor...

Für mich klingt das nach einer typischen Midlifecrisis und da passt die Geliebte leider nur allzu gut ins Bild. Ist ja auch fürs Ego toll, wenn da eine Frau auf ihn wartet und springt, wenn er gerade mal Zeit hat. Und er kann sich immer sagen: "ich hab ihr ja nix versprochen". Klar hat er nicht und macht er nicht. Aber er wird auch nicht so blöd sein zu glauben, dass die TE sich nicht doch Hoffnungen macht. Und das nutzt er aus.
Anders wäre es, wenn auch die TE einfach nur hin und wieder unverbindlich Spass haben wollte. Aber das will er ja sicher nicht, denn dann wäre er ja austauschbar und das wiederum ist schlecht fürs Ego. Er will ja die Gefühle nur eben ohne negative Auswirkungen für ihn.

Und selbst wenn die Frau was ahnt, lügt er dennoch. Oder was erzählt er zuhause, wenn er bei der TE ist. Wohl kaum, dass er sich mit einer anderen Frau trifft. Entweder er sagt, er müsse arbeiten (durch die unregelmäßigen Arbeitszeiten ja wohl möglich) oder er trifft sich mit Freunden, macht Sport o.ä.

LG

Impala


  Re: Affäre
no avatar
   Poldi91
schrieb am 10.03.2020 18:29
Ich erzähle dir mal eine Geschichte von mir:

Vor 13 Jahre begann ich eine Affäre mit meinem 20 Jahre älteren Arbeitskollegen. Er war verheiratet und hatte einen 12 Jahre alten Sohn, ich eine Beziehung. Schnell war klar, dass es mehr ist als nur eine Affäre und wir Beide mehr füreinander empfinden. Ich habe meine Beziehung beendet, er sagte gleich, er kann seinen Sohn nicht verlassen. Wir versuchten jede freie Minute irgendwie zu verbringen. Mehrmals hat es ordentlich geknallt, ich habe ihn irgendwann auch auf den Pott gesetzt. Er hat sich eine Wohnung gemietet, hat allerdings nie den Schritt geschafft zu Hause reinen Tisch zu machen und auszuziehen. Irgendwann habe ich dann die Notbremse gezogen, habe mir einen neuen Job gesucht und die Affäre beendet. Ich saß immer alleine auf allen Feiern, Veranstaltungen etc. Es war schrecklich. Andererseits war es die intensivste und emotionalste Beziehung, die ich je hatte. Ich habe jahrelang immer und immer wieder an ihn gedacht, auch als ich schon längst mit meinem Mann zusammen war. Ab und an hat er mal geschrieben, einfach Smaltalk oder zum Geburtstag gratuliert. Vor gut einem Jahr bekam ich eine Nachricht von ihm, dass er sich von seiner Frau getrennt hat. Mir hat es den Boden unter den Füßen weggezogen. Er sagte noch, es wäre so viel einfacher gewesen, als er sich das vorgestellt hatte und auch sein Sohn hätte nur reagiert mit: ja, mir war schon lange klar, dass ihr keine glückliche Ehe führt.

Tja, so kann es gehen...

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dein Kollege von seiner Frau trennt würde ich ebenfalls als sehr gering einschätzen. Wenn du glücklich werden willst, musst du das machen.


  Re: Affäre
no avatar
   LeoG
schrieb am 10.03.2020 18:47
Hmm..also ich finde ein solches Thema recht schwierig..

Rampelpampel weiss von Anfang an, dass der Mann eine Familie hat und nimmt dies in Kauf. Sie trägt also eigentlich dazu bei, dass es seiner Frau (und sicherlich auch dem Kind ) schlecht gehen wird, wenn das heraus kommt. Es macht sie also eigentlich nicht sonderlich besser, denn zu einer Affäre gehören bekanntlich 2 Leute.

Ich an Rampels Stelle hätte demnach unter dem Wissen, dass der Mann Frau und Kind hat gar nicht erst eine Affäre angefangen und somit würde ich an ihrer Stelle JETZT den Schlussstrich ziehen, denn ich würde nicht mit der Grund sein wollen, dass eine Familie zu Bruch geht.

Leonie


  Werbung
  Re: Affäre
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 10.03.2020 20:31
Zitat
Impala-34
Anders wäre es, wenn auch die TE einfach nur hin und wieder unverbindlich Spass haben wollte. Aber das will er ja sicher nicht, denn dann wäre er ja austauschbar und das wiederum ist schlecht fürs Ego. Er will ja die Gefühle nur eben ohne negative Auswirkungen für ihn.

Ja, das wäre ein interessantes Gedankenspiel: die TE erklärt, dass sie nebenbei noch jemand anderen hat. Einen fürs Vorzeigen oder so... Wie wäre dann wohl die Reaktion.


  Re: Affäre
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 10.03.2020 21:53
Einen Mann für den du nur ein Puzzleteil bist wirst du nie das komplette Puzzle sein.

Ich hatte selber eine Fplus mit einem Mann der nicht vergeben war aber die nie bereit war komplett zu mir zu stehen auch wenn ich immer wieder gehört habe „es liegt nicht an dir“ „ich brauche dich“ „ich liebe dich“. Ich habe ein Jahr meines Lebens verschwendet für ihn, ich habe ihm geglaubt und er hat nie gelogen aber dennoch war ich einfach nicht die eine die für ihn alles hatte.

Genauso erlebe ich es aktuell mit meiner Jugendliebe, erfolgreicher Mann, gut aussehend, charmant. Hatte alles was man will. Aber er hat seine Frau betrogen. Hat sich aber dennoch getrennt. Und jetzt lebt er einerseits als Papa, hat seine Freundin die aber seine Kinder Vorerst nicht kennenlernen wird, und sie sind schon ne Weile zusammen. Wohnen auch etwas entfernt.
Einen Tag der Woche verbringt er mit mir statt mit ihr obwohl er eh kaum Zeit hat.
Zwischen uns läuft nichts (mehr) aber er sagt er geniest die Zeit mit mir, mit mir über alles reden zu können, und ja er ist oft zweideutig auch wenn es nicht körperlich ist wäre das ein no Go für mich wenn ich einen Partner hätte.

Er sucht immer das perfekte was es aber nie geben wird, daher das Beispiel mit dem Puzzle, seine Familie, seine Freundin und mich.
Er sagt auch ganz klar zu mir was seine Freundin betrifft „ich bin nicht mehr 18 und schaue durch eine rosa Brille, ich bin realistisch“
Wenn mir das mein Partner sagen würde wäre er weg vom Fenster.

Ich habe das schnell erkannt da dies schon vor 17 Jahren mein trennungsgrund war. Ich mag ihn als Mensch und er ist immer für mich da. Ich habe mich aber von der Vorstellung verabschiedet dass er jemals nur einer Frau treu sein kann.

Also ich wünsche jedem wirklich den Richtigen an der Seite aber die Grundvoraussetzung muss stimmen.
Sorry...


  Re: Affäre
no avatar
   Merle_77
schrieb am 11.03.2020 06:46
Zitat
LeoG
Hmm..also ich finde ein solches Thema recht schwierig..

Rampelpampel weiss von Anfang an, dass der Mann eine Familie hat und nimmt dies in Kauf. Sie trägt also eigentlich dazu bei, dass es seiner Frau (und sicherlich auch dem Kind ) schlecht gehen wird, wenn das heraus kommt. Es macht sie also eigentlich nicht sonderlich besser, denn zu einer Affäre gehören bekanntlich 2 Leute.

Ich an Rampels Stelle hätte demnach unter dem Wissen, dass der Mann Frau und Kind hat gar nicht erst eine Affäre angefangen und somit würde ich an ihrer Stelle JETZT den Schlussstrich ziehen, denn ich würde nicht mit der Grund sein wollen, dass eine Familie zu Bruch geht.

Leonie

Ich finde nicht, dass sie die Verantwortung dafür trägt, "dass eine Familie zu Bruch geht". Wenn einer dafür die Verantwortung trägt, dann er. Auch das ist allerdings relativ: Vielleicht "passt" es einfach nicht (mehr) zwischen ihm und seiner Frau. Meine beste Freundin zu Grundschulzeiten war damals froh, als ihr Vater ausgezogen ist, weil ihre Eltern sich vorher jeden Tag gestritten haben, es immer nur Stress gab.

Aber wie schon einige geschrieben haben, wird jemand, der seine Frau hintergeht, sehr sicher nicht "der Richtige" sein.

Rampel, was bringt dir diese Beziehung? Aktuell vielleicht Schmetterlinge im Bauch. Aber was erwartest du längerfristig von einer Beziehung? Partnerschaft, gegenseitige Verantwortung, Vertrauen, tiefe Liebe? Ich fürchte, das wird er dir nicht geben.

Wenn du ganz tief in dich rein hörst: Was denkst du? Was wünschst du dir langfristig und was davon gibt er dir? Und als Antwort zählt nicht, "er ist da anders" oder "er kann das nicht so zeigen". Ich habe einige Männer kennen gelernt, die sich jede Menge Freiheiten heraus genommen haben, solange aus ihrer Sicht alles unverbindlich war. Wenn dann die aus ihrer Sicht "Richtige" kam, waren sie wie ausgewechselt.

Ich selbst würde niemanden haben wollen, der nicht in der Lage ist, vorher "reinen Tisch" mit seiner Frau zu machen. Nicht, weil ich mich für das Scheitern dieser Ehe verantwortlich fühlen würde. Sondern weil so ein Start keine Basis für eine vertrauensvolle Beziehung ist.


  Re: Affäre
no avatar
   RampelPampel79
schrieb am 11.03.2020 18:32
Zitat
Merle_77

Rampel, was bringt dir diese Beziehung? Aktuell vielleicht Schmetterlinge im Bauch. Aber was erwartest du längerfristig von einer Beziehung? Partnerschaft, gegenseitige Verantwortung, Vertrauen, tiefe Liebe? Ich fürchte, das wird er dir nicht geben.

Wenn du ganz tief in dich rein hörst: Was denkst du? Was wünschst du dir langfristig und was davon gibt er dir? Und als Antwort zählt nicht, "er ist da anders" oder "er kann das nicht so zeigen". Ich habe einige Männer kennen gelernt, die sich jede Menge Freiheiten heraus genommen haben, solange aus ihrer Sicht alles unverbindlich war. Wenn dann die aus ihrer Sicht "Richtige" kam, waren sie wie ausgewechselt.

Ich habe eigentlich überhaupt nicht das Gefühl, dass er unverbindlich ist. Klar wir haben nach außen hin keine Beziehung, aber er sagt unter anderen Umständen würde er total offen damit umgehen. Er meldet sich jeden Tag zuerst, wir telefonieren oft, er ist für mich da (natürlich nur in seinem Rahmen, sonntags ist Familientag, da höre ich dann meist erst spät abends von ihm oder wenn er mal kurz draußen ist)
Ich kann mit ihm über alles reden, wir haben gesagt wir wollen immer ehrlich miteinander sein und er plant auch in die Zukunft, was wir im Sommer machen wollen... Picknick, baden gehen usw... Ich fühle mich geliebt... aber ja, natürlich ist es so, dass er seine Frau hintergeht und belügt. Wir haben auch noch nie über sie oder die Ehe gesprochen. Ich weiß nicht wie es da zu Hause abläuft, gehe aber davon aus, dass es eine ganz normale Ehe ist wo beide routiniert nebeneinander her leben.
Ich hoffe eigentlich, dass er nur etwas Zeit braucht, um zu erkennen, dass er trotz einer Trennung weiter Vater sein kann... im Innern denke ich aber, dass das wahrscheinlich nicht passieren wird. Wenn er bei mir ist, fühle ich mich sehr wohl, wir lachen und reden viel... die restliche Zeit aber mache ich mir viele Gedanken, ich habe einige Kilo abgenommen und bin nicht mehr so fröhlich, weil es mich doch sehr belastet, dass er nicht ganz bei mir ist.

Liebe Grüße
Elisabeth


  Re: Affäre
no avatar
   isolde35
Status:
schrieb am 11.03.2020 19:13
Das Problem an dieser Situation ist, dass du mit dem Status quo nicht zufrieden bist, aber trotzdem für ihn zur Verfügung stehst. Auf diese Weise hat er keinen Grund, etwas zu ändern und kann sich aus beiden "Welten" das Schöne herausholen, ohne sich entscheiden zu müssen. Ich war auch mal in deiner Situation, das ist schon lange her und ich kann dir rückblickend sagen, dass ich mir heute wünsche, ich hätte mich nicht als Geliebte hergegeben.

Du bist bereits auf dem Pfad der Rechfertigung und sagst, er sei nicht unverbindlich. Doch, das ist er. Er steht nicht zu dir. Und er betrügt seine Frau. Er sagt unter anderen Umständen würde er offen damit umgehen. Diese Umstände kann er selber schaffen, indem er ehrlich ist. Sein Verhalten egoistisch und unverbindlich. Wenn er die Einstellung hat, dass er sich von seiner Frau jetzt nicht trennen kann, weil das Kind zu klein ist, dann muss er zu seiner Frau stehen. Fertig. Oder eben ein offenes Wort mit seiner Frau sprechen, wäre ja nicht die erste Ehe, die geschieden wird. Wenn das Kind wirklich so wichtig ist, wird sich da wohl eine Lösung finden lassen. Die Ehefrau zu belügen ist jedenfalls keine Lösung sondern feige.

isolde


  Re: Affäre
no avatar
   HulksMother
schrieb am 11.03.2020 19:44
Wenn er unglücklich in seiner Ehe wäre, würde er das erzählen. Dass er das nicht tut, sagt mir, dass da alles normal ist und er schlicht der Kick der Verliebtheit mit Dir genießt.


  Re: Affäre
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 11.03.2020 21:20
Es ist eigentlich einfach. Wenn du ihn ganz willst, dann musst du interessanter und weniger verzweifelt auf ihn wirken. So, wenn du immer brav auf ihn wartest und verfügbar bist, dann hat er, wie hier schon mehrfach erwähnt, überhaupt keinen Grund irgendetwas zu ändern. Du wirst immer verzweifelter, damit weniger attraktiv und er wird sich immer weniger um dich bemühen. Noch seid ihr in der Schmetterlingsphase, aber die kann schnell vorbei gehen.
Stell dir vor, er verlässt seine Frau und lebt mit dir zusammen. Er schleicht sich abends auf den Balkon und telefoniert. Er muss plötzlich regelmäßig mit seinen ehemaligen Schulkollegen Freitag abends Bowlen gehen, ein reiner Männerabend. Was denkst du dann?
Jemanden so lieben und zu wollen heißt nicht zwingend, denjenigen auch wirklich haben zu wollen. Das gilt für ihn, aber auch für dich. Manchmal ist die Vorstellung von etwas schöner als die Realität. Hast du dich vielleicht auf ihn eingelassen, weil du Angst vor etwas wirklich ernsthaftem hast? Sich in Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit zu suhlen, hat ja auch etwas morbid-schönes. Auf was ich hinaus will: du musst dir viele Fragen stellen. Wieso gefällt er dir? Ist er vielleicht das genaue Gegenteil von deinen Ex? Er hat sich um dich bemüht. Bist du vorher viel ausgegangen oder nicht? Hatten andere Männer also überhaupt eine Chance? Gelegenheit macht Liebe, aber kein gemeinsames Leben.
Ich bin nicht der Meinung, dass du die Beziehung per se in den Wind schreiben sollst, wie einige andere. Aber solange du nicht weißt, was du von dieser Beziehung erwarten kannst, wie ihr euch eure ferne Zukunft vorstellt (also wenn das Kind aus dem gröbsten raus ist), ist das doch nur ein unverbindlicher Zeitvertreib. Wenn du dich auf nichts wirklich ernsthaftes einlassen willst, dann ist es aber vielleicht, auch für dich, genau das Richtige.


  Re: Affäre
no avatar
   pmami
schrieb am 11.03.2020 22:26
Zitat

er sagt unter anderen Umständen würde er total offen damit umgehen.

Du meinst, wenn er nicht lügen würde, würde er total ehrlich sein?

Ich finde nicht, dass Du für seine Ehe oder deren Bestand verantwortlich bist. Und Du bist auch nicht für seine Ehefrau verantwortlich, obgleich sie Dir näher ist, als Du vermutest. Sie wird nämlich von ihm genauso betrogen, wie Du. Ihr habt also quasi etwas gemeinsam.

Aber verantwortlich bist Du letztlich nur für Dich. Bei Männern gibt es eine Grundregel, die so unumstößlich ist, wie das dritte Gesetz der Thermodynamik und die lautet: What you see is what you get.

Warten auf einen heimlichen Anruf am Sonntag, während er sich mal heimlich aus dem Hause stiehlt, ist, was Du bekommst. Bist Du damit glücklich? Ist es Dir genug? Dann ist alles in Ordnung. Willst Du mehr oder etwas anderes? Das wirst Du von ihm nicht bekommen, denn er hat Dir sehr klar gesagt, wie viel (oder wie wenig) er bereit ist Dir zu geben und für Dich aufzugeben. In diesem einen Punkt solltest Du ihm tatsächlich glauebn. Wenn Du einen Mann willst, der nicht anderweitig gebunden ist, darfst Du nicht darauf warten, dass er sich trennt sondern musst Dir einen Mann suchen, der dasselbe will, wie Du und bereit ist, eine Partnerschaft mit Dir zu leben.

Ich kann mir vorstellen, dass Du denkst niemand würde Dich verstehen, denn bei Euch beiden ist es nunmal gerade kein Klischee sondern wirklich wahre Liebe und ganz furchtbar vertrackt und er möchte doch so gerne und kann nur nicht anders. Und liebt Dich dopch wirklich. Und das glaube ich sogar. Er liebt Dich vermutlich wirklich.

Aber er liebt Dich nicht genug, um sich für Dich zu entscheiden.

Und deshalb ist er nicht der Richtige für Dich.

Viele Grüße pmami


  Re: Affäre
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 12.03.2020 09:52
Für mich wäre die Vorstellung jemanden zu küssen oder Sex mit ihm zu haben, wenn er das auch mit einer anderen Frau tut einfach unvorstellbar....auch wenn er behauptet da wäre nichts mit deiner Ehefrau (woher soll man das schon wissen)..alleine die Vorstellung wäre für mich ein Grund auf weiten Abstand zu gehen bis ich nur noch die einzige Frau in seinem Leben bin.

Das wäre der erste Grund für mich diese Beziehung auf Eis zu legen bis klar ist wer die EINE Frau in seinem Leben ist. Die weiteren Gründe wurden hier schon zur genüge genannt.


  Re: Affäre
no avatar
   Küchenpsychologie
schrieb am 12.03.2020 11:47
Wenn man sich mal vom lügenden, betrügenden Mann ab- und sich zur TE hinwendet...
Psychologisch betrachtet verlieben sich Frauen oft in gebundene Männer, weil sie Bindungsangst haben.
Da stecken meist traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit (Kindheit, frühere Beziehungen), auch wenn sie auf den ersten Blick doch vielleicht sogar harmlos oder nicht so schlimm wirken.
Welche jedoch diverse Ängste ausgelöst haben. Vor Nähe, vor Verlassenwerden usw.

Zum einen ist es natürlich extrem schmeichelhaft, wenn sich ein gestandener Familienvater in einen verliebt und für einen die eigene Familie hintergeht, man fühlt sich wertig und besonders - zum anderen ist so ein Mann attraktiv, weil er ja augenscheinlich in der Lage ist, eine Beziehung zu führen und in diesem Fall sogar Vater zu sein, sogar ein verantwortungsbewusster Vater, weil er seinen Sohn nicht verlassen will - zum letzten ist da eben die Frau/Familie, die er nicht verlassen will und wird, somit bleibt er unerreichbar und eine echte Nähe und Verbundenheit wird nicht möglich sein.

Ich an deiner Stelle würde den Fokus vom Mann weg nehmen, auch wenn es dir schwer fällt, weil du so verliebt bist.
Schau zu dir.
Was hast du in deiner Vergangenheit erlebt in deiner Kindheit und in deinen Beziehungen?
Wo sitzen deine Verletzungen, Wunden und Ängste?
Wie (mit wem) kannst du sie aufarbeiten, dass du echte Nähe wieder zulassen kannst und willst?


  Re: Affäre
avatar    Fake Mom
schrieb am 12.03.2020 13:58
Zitat
Küchenpsychologie
Da stecken meist traumatische Erlebnisse in der Vergangenheit (Kindheit, frühere Beziehungen), auch wenn sie auf den ersten Blick doch vielleicht sogar harmlos oder nicht so schlimm wirken.
Welche jedoch diverse Ängste ausgelöst haben. Vor Nähe, vor Verlassenwerden usw.

Zum einen ist es natürlich extrem schmeichelhaft, wenn sich ein gestandener Familienvater in einen verliebt und für einen die eigene Familie hintergeht, man fühlt sich wertig und besonders - zum anderen ist so ein Mann attraktiv, weil er ja augenscheinlich in der Lage ist, eine Beziehung zu führen und in diesem Fall sogar Vater zu sein, sogar ein verantwortungsbewusster Vater, weil er seinen Sohn nicht verlassen will - zum letzten ist da eben die Frau/Familie, die er nicht verlassen will und wird, somit bleibt er unerreichbar und eine echte Nähe und Verbundenheit wird nicht möglich sein.

Da ist was dran. Meine Freundin steckt in einer Affäre und sie passt 100% in das Bild, was Du beschrieben hast.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020