Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bin ich blöd?
avatar    bado8978
Status:
schrieb am 29.02.2020 20:04
Ich weiß nicht, ob ich mich gerade so anstelle oder ob heute nicht so mein Tag ist mit meinem Mann.

Ich muss mir mal irgendwie den Frust von der Seele schreiben . Mein Mann ist eigentlich ein super Papa. Ich habe nie ein schlechtes Gewissen wenn sie mit ihm allein sind. Ich kann mich in allen Lebenslagen 100% auf ihn verlassen

Aber heute war ich irgendwie "baff" über ihn.

Ich wachte heute morgen mit Migräne auf und ging direkt nach dem Anziehen der Kinder ins Bett zurück. Er kümmerte sich um die Kinder. Ich hörte sie natürlich herum rennen. Gegen 10 Uhr waren sie wohl mal kurz im Garten, wie ich hörte.
Einige Minuten später fuhr er mit den Kids mit dem Auto weg. Toll- RUHE. Wahrscheinlich kaufen sie im örtlichen Supermarkt ein, dachte ich.

Als ich nach meinem Tiefschlaf wieder erwachte und niemand da zu sein schien, laß ich auf meinem Handy, dass mein Mann mit den Kids in die Stadt gefahren ist zum Zeit tot schlagen. Ok, ich dachte mir nichts dabei.
Danach waren sie noch bei Oma. Alles in Allem 4h unterwegs. Die Kids kamen nach Hause und waren total ko, es war gegen 3 / halb vier. (der Abend war also noch lang).

Ich fragte ihn, weshalb er nicht zu Hause bleib, weil wir am We einfach auch mal ruhig machen wollen, weil die Kids schon unter der Woche 6h/tag im Kindi sind.

Da sagte er mir, dass sei ihm langweilig gewesen. Auf meine Frage, ob es ihm denn nicht gefalle, sich mal mit den Kids zu beschäftigen oder sich nette SPiel - oder Bastelideen einfallen zu lassen, sagte er : "Nein, das macht mir keinen Spaß". Da war ich einfach baff. Was erwartet er dann von Kleinkindern (Zwillinge, beide 3 J)? Wenn sie schön allein spielen , ist es ihm langweilig und wenn er mit spielen soll, ist es ihm auch langweilig.
Auf meine Frage, was er denn machen würde, wenn wir keine Kinder hätten kam die Antwort: "TV Schauen oder PC spielen. Oder eben auch weg fahren". Nun ja, ich kann mich jetzt nicht daran erinnern, dass wir vor den Kindern entweder auf Achse waren oder TV geschaut haben oder PC gespielt haben. Wir hatten zu dieser Zeit gar keinen TV (!). Und das Notebook war damals nicht zum Spielen ausgelegt.

Versteht mich nicht falsch: Wir machen auch gern mal was mit den Kindern aber latschen nciht 3h durch die Stadt nur um Zeit tot zu schlagen und wenn, dann eher Sonntag, weil Samstag eigentlich immer (für mich zumindest) genug zu tun ist. Im Sommer ist das irgendwie eine ganz andere Baustelle, wenn man viel draußen ist. Da waren wir auch viel mit dem Wohni unterwegs usw aber jetzt? Da kann ich ja von Glück reden, dass das Wetter gut war, sonst wäre er vermutlich in das hiesige Indoor Spiele Haus gegangen und dort gleich für nächste Woche den nächsten Magen Darm mitgebracht.
eigentlich habe ich die Kids immer in den besten Händen bei meinem Mann gesehen aber heute hätte ich sie vermutlich lieber bei einer Erzieherin abgegeben als bei ihm zu lassen .

Es stört mich auch weniger die Tatsache, dass er mit den Kids weg war , als das es ihm anscheinend nicht möglich ist mit den Kids mal einen ruhigen Tag zu verbringen. Ich wäre vermutlich ja auch mit ihnen raus gegangen aber dann wären wir mit dem Kiwa zum Spielplatz gefahren oder die Rehe füttern oder die Pferde füttern oder durchs Dorf, um die Feuerwehr anzuschauen oder oder oder. Das ist doch eine ganz andere "Belastung" für die Kids als in die Stadt zu fahren, dort ins Obi zu rennen, dann in Spielzeuggeschäft (ohne was zu kaufen, nur "bummeln"), dann noch Essen einkaufen und dann zu Oma. Beide waren im Auto von OMa zu uns (ca 10 Autominuten) eingeschlafen.

Ich finde es einfach schlimm, dass ihm das mit den Kids anscheinend keinen Spaß macht oder nur das, was ihm auch Spaß macht. Wundert mich fast, dass er nicht zum Autohändler ist, das macht ihm nämlich auch Spaß.

Bin ich irgendwie zu hart oder zu vernebelt durch die Migräne Tabletten?


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   planB
Status:
schrieb am 29.02.2020 20:29
Ich finde schon, dass Du zu hart bist. Ich hätte es so gewertet, dass ich mich freue, dass er Rücksicht auf Deine Migräne nimmt, Dich schlafen lässt, nicht wegen jedem Bißchen nachfragt und sogar den Wochenendeinkauf erledigt hat. Ist doch toll!


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   la_tina
Status:
schrieb am 29.02.2020 20:37
Ich würde sagen du bist zu hart.

Dein Mann hat sich fast den ganzen Tag gekümmert um dich zu entlasten. Wenn du so konkrete Vorstellungen hast dann hättest du ihm das sagen müssen.

Wenn ich mit den Kids was mache versuche ich auch Dinge zu finden die mir auch halbwegs Spaß machen könnten.

Ich hätte mich bei meinem Mann fürs Abnehmen der Kinder bedankt und hätte sie halt möglichst früh ins Bett gebracht.

Sei mir nicht bös, aber so wie du schreibst hört es sich bisschen nach undankbaren Gemeckere an...mag der Migräne geschuldet sein.


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 29.02.2020 21:34
Ich finde, dass sich das Programm von Mama mit Kind/ern sehr gerne von dem von Papa mit Kindern unterscheiden darf. Das kann das Kind auch einschätzen und - bei uns - wertschätzen.

Er hat sich recht lange aus Rücksicht gekümmert. Ich wäre einfach nur dankbar. Und auch Papas können mal Tage ohne pädagogisch wertvollen Ideen haben oder lustlos sein.

Schlaf drüber und morgen ist hoffentlich alles besser - auch das Kopfweh


  Werbung
  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   hannihathoffnung
schrieb am 29.02.2020 21:54
Erstmal :Gute Besserung!
Und ich stimme den anderen zu, ich finde deine Reaktion auch zu hart.
Er wollte dich entlasten und hat was mit den Kindern unternommen.Er ist der Vater, da muss er dich ja nicht um Absegnung des Programmes bitten, oder?
Ich wäre an seiner Stelle ziemlich angefressen, ehrlich gesagt.
Wurde hier ja schon gesagt: das Papaprogramm darf (und sollte vlt auch) sich vom Mamaprogramm unterscheiden.
Sie hätten sicher auch beim Autohändler ne Menge Spass gehabt zwinker


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 29.02.2020 22:55
Zitat
hannihathoffnung

Sie hätten sicher auch beim Autohändler ne Menge Spass gehabt zwinker

Unseren alten autohändler haben meine Kinder geliebt. der hatte nämlich eine super tolle Kinderecke mit super toller Murmelbahn und anderen Spielsachen. auf dem Hinterhof - wo keine Autos waren - war noch dazu ein Karussell.
Da war ich gerne mit Kind.

Und selbst wenn er das nicht hat, die meisten haben zumindest Bobbycars oder andere Spielsachen, damit die lieben Kleinen nicht nerven wenn die Eltern sich umsehen.


  Re: Bin ich blöd?
avatar    bado8978
Status:
schrieb am 01.03.2020 07:21
Guten Morgen,

Vllt habt ihr recht. Dennoch, auch heute nach einer Mütze schlaf, finde ich immer noch erschreckend, dass es meinem Mann keinen Spaß macht mit den Kids zu spielen oder sich mal was auszudenken für die Kids. Das war mein eigentliches Anliegen an der gestrigen Sache.
Aber natürlich schön, dass er sie mir abgenommen hat gestern. Ich fand es nur erschreckend als er sagte, dass es ihm keinen Spaß mache mit den Kids zu Hause zu spielen, sich mal Spiel - oder bastelideen einfallen zu lassen. Und manchmal ist es so einfach...da spielen sie ewig mit einem dicken Seil oder einem rollbrett aus der Garage oder der Dauerbrenner :eine kleine Leiter. Erst hoch, oben umsteigen, dann auf der anderen Seite runter. Natürlich kann man das nicht Stunden betreiben aber ich bin halb neun zurück ins Bett und er ist kurz nach 10h schon los. Das sind gerade einmal 2h. DAS war das einzige, was ich gestern so blöd fand.


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 01.03.2020 07:51
Es gefällt dir nicht, dass er mit den Kindern nicht gerne Zuhause spielt, das ist ja ok. Und es ist genauso ok, dass es ihm nicht gefällt, mit den Kindern Zuhause zu spielen (ist aber vermutlich auch Tagesform abhängig. Man hat nicht immer Lust, kreativ zu sein, ich zumindest nicht.). Was willst du machen? Deshalb mit ihm Streiten? Ihn zwingen, dass er das gut findet? Wird nicht funktionieren. Oder die Kinder, wenn du krank bist, jemand anderem geben? Auch keine gute Wahl, Papa Zeit ist immer wertvoll. Das für dich gefährlichste, nämlich der Indoor Spielplatz, wäre ja immer noch eine völlig akzeptable Wahl, Viren hin oder her. Versuche es ganz nüchtern zu sehen, also wie du die selbe Situation bei einer anderen Familie sehen würdest. Und gute Besserung!


  Re: Bin ich blöd?
avatar    Dream2012
schrieb am 01.03.2020 09:18
Guten Morgen,

also mein Mann ist auch lieber mit den Kindern irgendwo draußen unterwegs als hier mit ihnen zu spielen. Für Bastelangebote bin wenn ich zuständig und ich muss sagen, dass ich das auch anstrengender finde als draußen aktiv zu sein.
Nichtsdestotrotz spielt er auch mal drin mit ihnen, aber die Stimmung kippt schneller, meist fällt allen irgendwann die Decke auf den Kopf.

Und: Einen ganzen Tag drin spielen finde auch ich zäh und anstrengend.

LG Dream


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   Joaninha
schrieb am 01.03.2020 10:27
Hm, ich weiss jetzt nicht, ob ich das falsch in Erinnerung habe, aber hattest Du nicht schon öfter geschrieben, wie sehr Dich V. anstrengt? Also ich denke, Deinem Mann geht es eventuell ähnlich, wenn er mit beiden Kindern gemeinsam etwas unternimmt. Er reagiert aber anders darauf als Du - nämlich, indem er versucht, die für ihn anstrengende Situation so weit zu entschärfen, dass er sich einigermassen entspannt mehrere Stunden mit den Kindern beschäftigen kann. Ich finde das eine sehr legitime Lösung. Das ist sozusagen präventive Psychohygiene.


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   Miah
schrieb am 01.03.2020 16:59
Du musst akzeptieren, dass er andere Sachen mit den Kindern macht als Du. Mir fällt das auch oft sehr schwer, und ich habe für mich eine Art "Liste", was gar nicht geht. Nur, wenn mein Mann auf die Idee kommt, etwas von der "roten Liste" zu machen, kritisiere ich das dann auch. Bislang ist das allerdings noch nie (!) der Fall gewesen, obwohl wir auch sehr unterschiedliche Ansätze bei der Beschäftigung mit unserem Sohn haben und er inzwischen 8 Jahre alt ist. Und das Ganze fing quasi schon damit an, dass mein Mann die Windeln anders an den Po gepackt hat, als ich :D

In die Stadt gehen und einen ereignisreichen Tag haben, finde ich okay. Für mich geht es zB gar nicht, wenn stundenlang sinnlos fern gesehen wird (also beispielsweise ohne genaue Programmauswahl 3 Stunden Kika). Okay ist für mich dagegen, wenn zB gezielt eine Serie ausgesucht wird, die man zusammen schaut... Das darf dann auch mal für eine Stunde sein, wenn es eine Ausnahme ist (zB zelebrieren die 2 den Freitagabend immer mit einer bestimmten Trickfilm-Serie, Essen im Wohnzimmer usw. - da bin ich beim Sport und mein Sohn freut sich wie Bolle auf die Freitage....).

Möchte ich, dass bestimmte Dinge gemacht werden (zB dass am Nachmittag für eine Klassenarbeit 20 Minuten geübt wird) sage ich das meinem Mann vorher. Wie er das dann macht, dürfte ebenfalls komplett von meiner Art abweichen.

Das deine Kinder mit Dir und dem Papa verschiedene Sachen machen, ist normal und für sie meiner Meinung nach auch wichtig, zu lernen, dass man mit Mama bastelt o. ä. und mit Papa eben in die Stadt fährt und zur Oma. Da Dein Mann erwachsen ist, ist auch nicht wirklich damit zu rechnen, dass er sich gravierend ändert in dieser Hinsicht. Das solltest Du Dir nicht zu Herzen nehmen und probieren, lockerer zu werden.

LG M

Ich muss gestehen, dass ich die Spiele mit einem Dreijährigen auch eher weniger aufregend fand - hab natürlich trotzdem stundenlang Türme gebaut, Höhlen kreiert, wilde Bilder gemalt usw. Oft kam der Spaß dann dabei zwinker Vielleicht kannst Du das ja auch Deinem Mann vorschlagen, dass er es eben mal probiert?


  Re: Bin ich blöd?
avatar    Alice Cullen
Status:
schrieb am 01.03.2020 17:31
Zitat
Joaninha
Hm, ich weiss jetzt nicht, ob ich das falsch in Erinnerung habe, aber hattest Du nicht schon öfter geschrieben, wie sehr Dich V. anstrengt? Also ich denke, Deinem Mann geht es eventuell ähnlich, wenn er mit beiden Kindern gemeinsam etwas unternimmt. Er reagiert aber anders darauf als Du - nämlich, indem er versucht, die für ihn anstrengende Situation so weit zu entschärfen, dass er sich einigermassen entspannt mehrere Stunden mit den Kindern beschäftigen kann. Ich finde das eine sehr legitime Lösung. Das ist sozusagen präventive Psychohygiene.

Sowas in der Art wollte ich gerade auch schreiben.

Und hinzufügen dass ich selber bis her kaum mit meinen Kindern gebastelt habe Ich wars nicht
Ich habe mir irgendwann auch mal ein Mandala Buch für Erwachsene geholt, in der Hoffnung ein Vorbild zu sein und wir mal gemeinsam malen.
Sorry ich werde da mega aggro beim mandala malen geht mal garnicht LOL

Und meine Tochter kann sehr sehr sehr gut basteln und hat mittlerweile auch ihre eigene Bastelecke.

Und gerade mit 3 Jahren sind die Kids echt fordernd gewesen und ich habe eben auch ein etwas anstrengendes Kind, und ja Outdoor egal was ist er entspannter und wir haben weniger Stress und Streit.

Übrigens das hält sich bis jetzt, dieses Wochenende habe ich uns „chillen“ angeordnet. Einfach mal nichts tun, Gesellschaftsspiele usw. dem jungen Mann war das langweilig, er war recht anstrengend, aber ich hab das mal gebraucht, ok ich bin auch alleinerziehend.

Seit Januar sind wir jedes Wochenende mindestens 1x den kompletten Tag mit der Narrenzunft weg. Vom Schmutzigen an jeden Tag. Ja bei sowas ist er ausgeglichen! Ein Pensum was nicht jedes Kind packt aber meine schon mit einer Gelassenheit da staunt man.

Und daher auch von mir ein klares „du bist zu hart“

Noch dazu kann ich mir denken dass dein Mann auch gegangen ist damit du Ruhe hast, du hast ja schon geschildert dass du irgendwie doch mitbekommen hast was sie gemacht haben obwohl du im Schlafzimmer warst. Vll wollte er auch nur vermeiden dass die Kids aufdrehen und du dann doch aus dem Schlafzimmer kommst.


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   cora167
schrieb am 01.03.2020 18:36
Ich Rabenmutter habe es heute so genossen, dass Kind1 mit Freunden im Kino war und Kind2 mit Papa spazieren. Und mir ist total egal, wo die beiden waren, Hauptsache ich hatte meine Ruhe. Mir ging es nämlich heute nicht gut und ich war hundemüde, der Kleine ist krank und hat mich heute Nacht alle 2 Stunden geweckt. Und ich spiele auch nur mit mäßiger Begeisterung Bibi und Tina oder Feuerwehrmann Sam, beim gemeinsamen Malen gestern war ich froh, dass der Wasserbehälter erst nach 10min umgekippt ist. Langer Rede, kurzer Sinn: Vollstes Verständnis für deinen Mann, er wollte dir sicher nur Ruhe verschaffen. Gute Besserung für deine Migräne!


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   lucky*3
schrieb am 01.03.2020 19:17
um deine Frage direkt zu beantworten - ja du bist echt blöd! Dein Mann nimmt dir mehrere Stunden 3-jährige Zwillingsmädchen ab und du bist unzufrieden weil er mit ihnen nicht zu Hause geblieben ist und schön gespielt und gebastelt hat????

Echt blöd... mein Mann wäre mit denen auch raus gegangen, in den Wald, auf einen Spielplatz, einkaufen - nur nicht zu Hause bei einer kranken Frau die ihre Ruhe will.

Ehrlich, 3-jährige Kinder mit spielen und basten stundenlang zu bespaßen ist schrecklich anstrengend. Ist doch super wenn er ein paar Stunden mit ihnen verbracht hat, wo und wie auch immer.

Autohändler habe immer schöne Spielecken, oder Ikea oder große Möbelhäuser! Wieviele Mütter treffen sich auf einen Kaffee in einem Möbelhaus und lassen die Kinder so lange in der Spielecke! Ist doch wunderbar wenn alle wieder eine ruhige und angenehme Zeit hatten!

Sag ihm einfach, dass er das toll gemacht hat!


  Re: Bin ich blöd?
no avatar
   Hermione n.m.a.
schrieb am 01.03.2020 20:24
Um deine Frage zu beantworten, ja, du bist blöd.
Das würde ich auch einer Freundin/Bekannten im echten Leben genau so ins Gesicht sagen, die sich so anstellt wie du.
Deine Posts bzw. Fragen und die darauf folgenden „Rechtfertigungen“ deinerseits, warum du trotz aller guten Ratschläge im Recht bist lassen mich jedes Mal den Kopf schütteln.
Tu dir selbst einen Gefallen und lass dir endlich helfen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020