Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
no avatar
   Unschlüssige13
schrieb am 27.02.2020 12:28
Hi ihr Lieben

ich bin zur Zeit etwas ratlos, wie ich weiterplane, aber vielleicht fehlt mir hier auch der Abstand, die Weitsicht...

Mein Sohn wird im September drei und ist für den Kiga angemeldet. Dann endet auch meine dreijährige Elternzeit. Der Plan war, vorher noch ein Baby zu bekommen. Es hatte direkt im ersten Zyklus geklappt bei mir, doch dann hatte ich eine Fehlgeburt. Nun sind wir gerade in den fünten Zyklus nach FG gestartet... das Leben lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes eben doch nicht planen!

Der Weg zu meinem alten AG ist 40 Min Fahrt pro Strecke und ich wollte mir immer was anderes suchen, wenn ich wieder anfange zu arbeiten... und genau das geht mir durch den Kopf... Sollen wir es erstmal aufgeben mit der Familienplanung und ich mir einen anderen Job suchen? Das würde mich ziemlich zurückwerfen und den Abstand zu unserem Sohn deutlich vergrößern traurig Denn neuer Job und direkt schwanger würde ich nicht machen.
Soll ich es weiter versuchen und dann beim alten AG um unbezahlten Urlaub zwischen Ende EZ und Beginn neuer Mutterschutz bitten? Muss er diesen gewähren? Wohl eher nein...
Kommen wir zu Option 3... Wir hibbeln weiter und ich gehe für evtl. 1-2 Monate hochschwanger zu meinem alten AG. Das wäre mir aber extrem unangenehm. Mein Job ist mit Einarbeitung usw. verbunden.

Ich bin ratlos bzw. fühle mich durch das Thema so gestresst. Dabei ist mir bewusst, dass die Welt größere Probleme hat...

Habt ihr einen Tipp für mich? Was würdet ihr machen?

LG


  Re: Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
no avatar
   Impala-34
Status:
schrieb am 27.02.2020 12:32
Mein Rat: Erstmal sicher schwanger werden, dann planen!

LG

Impala


  Re: Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
no avatar
   Unschlüssige13
schrieb am 27.02.2020 12:37
Danke, impala... und wie ich beruflich weitermache, plane ich nicht mehr? LOL. Das ist doch gerade der Knackpunkt.


  Re: Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 27.02.2020 12:48
ich würde an Deiner Stelle auch erstmal schwanger werden und dann überlegen, wie es beruflich weitergeht.

Wie alt bist Du? Der Abstand der Geschwister wäre mir nicht so ganz wichtig. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, dann hätte ich auch nichts gegen einen größeren Altersabstand gehabt - mein Sohn ist ja Einzelkind geblieben.

Solltest Du schwanger werden, dann kannst Du bei Deinem Arbeitgeber anfragen, was es für eine Lösung gibt.

Einen neuen Job würde ich mir erst suchen, wenn klar ist, dass ich einigermaßen verlässlich arbeiten kann.


  Werbung
  Re: Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
no avatar
   Impala-34
Status:
schrieb am 27.02.2020 13:08
Nein, der Knackpunkt ist doch, dass Ihr ein zweites Kind wollt und Du davon ausgehst, dass Du relativ schnell schwanger werden wirst.
Den AG jetzt zu wechseln und dann schwanger in die neue Stelle zu gehen kommt für Dich (was ich gut finde) nicht in Betracht, Also bleibt doch nur Dein alter AG.
Insoweit hast Du zwei Möglichkeiten.:

Du kündigst und hoffst, dass du bald schwanger wirst und suchst Dir dann nach der zweiten Elternzeit was neues.
Oder Du bleibst bei Deinem alten AG und fängst ggfls. wieder an zu arbeiten, evtl. schwanger, evtl. nicht schwanger mit Hoffnung auf eine zweite Schwangerschaft.

Im September endet Deine EZ, selbst wenn Du diesen Monat schwanger würdest - und das müsste ja erst mal passieren - wärst Du dann im siebten Monat. Wenn die Schwangerschaft auf sich warten lässt, kannst Du vielleicht auch länger dort arbeiten.
So oder so hast Du es nicht in der Hand. Sobald Du weisst, dass Du sicher schwanger bist (soweit man das überhaupt sein kann), würde ich das Gespräch mit Deinem AG suchen und ihm z.B. auch anbieten unbezahlten Urlaub zu nehmen, wenn sich eine Rückkehr für ihn und Dich nicht lohnt.


  Re: Ende der Elternzeit und Kinderwunsch
avatar    Dream2012
schrieb am 01.03.2020 09:11
Zitat
Unschlüssige13
das Leben lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes eben doch nicht planen!

LG

Guten Morgen,

eigentlich gibst du dir die Antwort teilweise schon selbst: Das Leben ist nicht planbar.

Von daher würde ich beim derzeitigen Stand davon ausgehen, dass dein Kind im September in den Kiga geht, deine Elternzeit endet. Melde dich bei deinem alten Arbeitgeber für da zurück und dann schau, was bis dahin passiert. Dein Fokus liegt auf schwanger werden, beruflich neu durchstarten kannst du wenn euer Kinderwunsch abgeschlossen ist immer noch. Darauf würde ich jetzt nicht den Schwerpunkt legen, wenn dein Ziel derzeit ein weiteres Kind ist.

Und: Die meisten Arbeitgeber wissen, dass es doch einige Fragen gibt, die nach der Elternzeit mit Kind 1 noch ein weiteres planen und müssen somit damit rechnen, dass die Frau auch wieder in Elternzeit gehen kann. Da würde ich mir jetzt keinen Kopf darüber zerbrechen, zumal wiederum alles nicht planbar ist.

Alles Gute!
Dream




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020